Rauschen bei Shure SM7B + DBX 286s

K
Kuchemann
Bedroomproducer
Registriert
04.04.18
Beiträge
4
Reaktionen
0
Punkte
5
Hallo Leute,

ich brauche mal eure Hilfe.
Ich habe mir vor Kurzem das Shure SM7B Zusammen mit einem DBX 286s, als Preamp und Kompressor, zugelegt.
Der Spaß geht dann, alles Symmetrisch verkabelt, an mein Behringer Uphoria UMC204HD USB-Interface. Der Preamp erfüllt zwar sein zweck und liefert genug Gain, so dass ich den des Interface auf Null lassen kann, aber leider mit einem starken Rauschen. Auch wenn ich den Gain des Preamps zurücknehme und dafür mehr am Interface.

Also habe ich mir zusätzlich noch den Cludlifter CL-1 bestellt und diesen vor den DBX geschaltet. Das Ergebnis ist das selbe.

Was ich insgesamt festgestellt habe ist, dass das Rauschen beim Monitoring auf den Kopfhörern stärker ist, als in der Aufnahme im nachhinein.
Das Rauschen ist, wenn auch nicht ganz so stark, auch zu hören (egal ob mit Cloudlifter oder ohne) wenn das Shure ohne den DBX angeschlossen ist.

Die Frage ist jetzt ob ich nicht den falschen Ansatz verfolge und nur mehrere Rauschfaktoren hintereinander geschaltet und an den falschen ecken Investiert habe.

Die nächsten Lösungsansätze die ich hätte wären:
1. Das Interface wechseln zu einem Scarlett 2i2 oder Steinberg UR22 MkII, da Behringer ja nicht gerade für Rauscharm sein bekannt ist
2. Das Netzteil des PCs zu wechseln. Denn ich habe auf meinen Studiomonitoren Störsignale, die bei Leistungshungrigen Anwendungen (Spiele, Videoschnitt) stärker wurden. Die Geräusche konnte ich allerdings mit einer DI Box umgehen.

Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie weiterhelfen.
 
Astronautenkost
Astronautenkost
Registriert
05.09.03
Beiträge
11.671
Reaktionen
3.201
Punkte
21.874
Wie verbindest Du denn Deinen dbx mit dem Behringer?
 
K
Kuchemann
Bedroomproducer
Registriert
04.04.18
Beiträge
4
Reaktionen
0
Punkte
5
Mit einem Klinke auf XLR Kabel
 
olligurtschmann
olligurtschmann
Registriert
13.12.15
Beiträge
267
Reaktionen
152
Punkte
729
Mit einem Klinke auf XLR Kabel

Ändere das mal und geh vom dbx Klinke TRS auch mit Klinke TRS ("Stereo") in dein Behringer. Den Fehler hab ich anfangs auch gemacht mit meinem dbx 286s. Schau mal, ob das was bringt. Denn vom dbx kommt ja ein Line-Pegel an, daher ab in den Line-Anschluss damit.
 
K
Kuchemann
Bedroomproducer
Registriert
04.04.18
Beiträge
4
Reaktionen
0
Punkte
5
Astronautenkost
Astronautenkost
Registriert
05.09.03
Beiträge
11.671
Reaktionen
3.201
Punkte
21.874
Wie ist es denn, wenn Du die Preamps vom Interface verwendest? Und den Turbo ohne den extra Preamp.
 
K
Kuchemann
Bedroomproducer
Registriert
04.04.18
Beiträge
4
Reaktionen
0
Punkte
5
Wenn ich das Interface nur mit Cludlifter verwende, ist es genauso wie mit dem DBX zusammen.
Bei verwendung von nur dem Interface ist das Rauschen ebenfalls vorhanden, aber nicht so stark wie mit den Preamps.
Allerdings ist das Output Signal, dass dann am Rechner ankommt zu gering (bei 100% Pegel in Windows)
 
Signalschwarz
Signalschwarz
Registriert
10.07.08
Beiträge
13.082
Reaktionen
3.599
Punkte
26.200
1) Handelt es sich bei allen beteiligten Geräten um Neuware?

2) Hast Du schon mit einem anderen Mikrophon Aufnahmen ohne Rauschen erstellen können?

3) Die Audio-/Sound-Einstellungen von Windows haben keinerlei Einfluss auf die Aufnahme und Wiedergabe, wenn man den ASIO-Treiber des Audio-Interfaces nutzt.

4) Erstelle bitte eine sauber ausgesteuerte Aufnahme inkl. Leerlauf, sodass man den reellen/praxisrelevanten Störgeräuschpegel beurteilen kann und lade diese im Format .wav hoch.
 

Ähnliche Themen

D
Antworten
21
Aufrufe
3K
DasMax
D
J
Antworten
17
Aufrufe
2K
whitealbum
whitealbum
C
Antworten
8
Aufrufe
8K
malhoeren
M

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben