Information ausblenden

Prozessoren Wirrwarr

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von tetris23, 22.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. tetris23

    tetris23 Themenersteller

    Registriert seit:
    30.11.04
    Punkte:
    206
    206
    Moin,

    ich bildete mir ja mal ein, ein wenig Ahnung von PC's und insbesondere CPU's zu haben. Allerdings überfordert mich die aktuelle Marktsituation total. Iwe kann es sein, dass alleine AMD beinahe 10 verschiedene Kerne parallel im heimsegment auf dem Markt hat?

    Naja, das kann so wirklich wohl keiner beantworte. Hat aber jemand nen Tip, wp ich etwas über die grundlegende Unterschiede zwischen denn Prozessoren erfahre... Insbesondere Interessieren mich

    Athlon XP 64
    Athlon X2
    Athlon FX

    und das am besten an nem "normalen "Athlon XP" als Referenz ;)

    auch die neuen Intels scheinen Interessant, kennt jemand da die Unterschiede jenseist von dem Marketingblabla, nachdem ja jeder der beste ist? Was ist an der "Extreme Edition" so extrem???

    Sprich, wo finde ich den vertrauenswürdige Benchmarks finden kann?

    Gruß Christian
     
    tetris23, 22.03.06
    #1
  2. sammy

    sammy

    Registriert seit:
    03.02.06
    Punkte:
    88
    88
  3. DarkGod

    DarkGod

    Registriert seit:
    22.07.04
    Punkte:
    1.167
    1167
    Die neuesten Kerne im Athon 64 sind "Venice" und "San Diego", der Unterschied zu den vorherigen modellen ("Winchester"-Reihe) ist der Fertigungsprozess.
    "Venice" und "San Diego" werden im 90nm-Prozess gefertigt, was eine geringere Hitzeentwicklung und Leistungsaufnahme bedeutet. Im Gegensatz zu den alten "Winchester"-CPUs macht sich das in der Abwärme doch sehr bemerkbar, ich hab noch nie erlebt, das mein "Venice" wärmer wurde als 35 Grad Celsius.
    Und der Unterschied zwischen "Venice" und "San Diego"? "Venice" hat 512kb L2 Cache, der "San Diego" 1024kb, was von AMD mit einem Vorsprung von 200+ angegeben wird, ein mit 2000 Mhz getakteter "Venice" gilt bei AMD als 3200+, selber Takt beim "San Diego" als 3400+.
    Der "Toledo"-Kern kommt bei den Dualcore-CPUs zum Einsatz, zB. bei dem Athlon64 X2 4400+, oder auch beim neuen FX60.
    Zu dem Athlon64 FX ist generell zu sagen, das bei ihm im Unterschied zu den normalen Modellen der Multiplikator frei wählbar ist.
     
    DarkGod, 23.03.06
    #3
  4. Frank6502

    Frank6502

    Registriert seit:
    08.02.04
    Punkte:
    8.602
    8602
    manchester, toledo oder opteron 170 sind am geignetsten für ne DAW.
    haben alle schon verbessertes speicherinterface.

    also amd 3800x2 ist preis leistungssieger und gut für DAWs.

    Liebe Grüsse Frank :D
     
    Frank6502, 23.03.06
    #4
  5. InnerNoize

    InnerNoize

    Registriert seit:
    07.09.03
    Punkte:
    2.284
    2284
    Kann ich nur bestätigen, mit einem x2 3800+ hast Du Power bis zum abwinken. Den selbst nur zu 50% auszulasten schafft man so schnell nicht.

    OK, mit ´nem Aturia Minimoog im Unison Mode vieleicht schon:D

    Gruß
     
    InnerNoize, 23.03.06
    #5
  6. DJGravityBochum

    DJGravityBochum

    Registriert seit:
    10.09.03
    Punkte:
    3.715
    3715
    Gut zu wissen wollte mir den 4800 X2 kaufen !!!
     
    DJGravityBochum, 23.03.06
    #6
  7. InnerNoize

    InnerNoize

    Registriert seit:
    07.09.03
    Punkte:
    2.284
    2284
    Der Mehrpreis für einen x2 4800+ rechtfertigt sich imo nicht;)

    Der x2 3800+ läuft (hab es ausprobiert) stabil bei 2,6 GHz und das ganze bei gerade mal ~40° (Luftkühlung).

    Wobei OC ja nicht jedermans Sache ist. Ist aber schön zu wissen das bei Bedarf noch einiges an Mehrleistung für lau bereitsteht:).
     
    InnerNoize, 23.03.06
    #7
  8. DJGravityBochum

    DJGravityBochum

    Registriert seit:
    10.09.03
    Punkte:
    3.715
    3715
    Egal !!!
    Oder ich warte bis Intel die Quad CPU's rausbringt mit 4GHZ pro Core und 4MB Cache!!
     
    DJGravityBochum, 23.03.06
    #8
  9. Erdie

    Erdie

    Registriert seit:
    03.12.04
    Punkte:
    548
    548
    Also, was Ihr hier für Temperaturen angebt, kaufe ich Euch nicht ab. IMHO sind das Messfehler. Die Werte hängen sowieso immer vom MOBO ab. Ich habe in meinem Shuttle unter Last seit eh un je Temperaturen von ca 70° manchmal auch 75°, was eher realistisch ist. 35° habe ich schon überschritten bevor das BS geladen ist. Wie soll die CPU Energie im 2-stelligen Watt Leistungsbereich abgeben wenn die Raumtemperatur nur 15° unter der CPU Temp liegt? Das geht physikalisch gar nicht.

    Seitdem ich meinen Shuttel "undervolted" habe, d. h. er läuft jetzt unter Last bei 1,3V und im cool & quite - Modues bei 1,08V@800MHz, sind die Temperatuen deutlich geringer, aber niemals bei 35°. Vielleicht dann, wenn ich die Heizung ausstelle und um die 0 Grad im Pelzmantel vorm Monitor sitze .. dann vielleicht.
     
    Erdie, 23.03.06
    #9
  10. DarkGod

    DarkGod

    Registriert seit:
    22.07.04
    Punkte:
    1.167
    1167
    @Erdie
    Glaub mal, und ob das geht. Die alten "Winchester"-Athlons wurden noch sehr heiß, was an dem 130nm-Fertigungsprozess lag. Ebenso die aktuellen Intel-Prozessoren, die in Hinsicht auf Abwärme und verlustleistung einfach grauenhaft sind. Die "Venice" und "San Diego2 Kerne sind aber mit 90nm gefertigt und deutlich kühler. Jeder Besitzer eines solchen sowie sämtliche Hardware-Tests werden dir dies bestätigen.
    Mein Athlon64 3200+ mit "Venice"-Kern wird selbst übertaktet nicht heißer als 35 Grad, da geb ich dir die Hand drauf und notfalls sogar noch Screenshots unter Volllast (z.B. mit Doom 3 im Hintergrund oder so). Das ist wahrscheinlich auch meinem Arctic Cooling-Lüfter zu verdanken, wenn ich den Rechner aufmache und den Kühlkörper anfasse, ist er vielleicht handwarm, aber höchstens.

    Konfiguration:
    Gigabyte K8Triton NForce 4 SLI Mainboard
    AMD Athlon64 3200+ Venice
    Arctic Cooling Freezer 64
     
    DarkGod, 23.03.06
    #10
  11. Erdie

    Erdie

    Registriert seit:
    03.12.04
    Punkte:
    548
    548
    Naja, vielleicht hast Du ja Recht. Ich wollte auch anmerken, daß die Temperaturfühler nicht ei allen MoBos an der gleichen Stelle ansetzten und man die Temperaturen nicht unmittelbar vergleichen kann.
     
    Erdie, 24.03.06
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.