Information ausblenden

Problem mit Swissonic USB/Midi Interfacekabel

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von Munin, 17.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Munin

    Munin Themenersteller

    Registriert seit:
    17.03.06
    Punkte:
    11
    11
    Hallo,
    habe mir besagtes Teil heute gekauft und mein, zugegeben etwas älteres Keyboard (Yamaha PDP-100) daran angeschlossen, glaube aber nicht das mein Problem jetzt daran liegt, da ich ich ja nichtmal zum Input-Test komme...

    Also, habe alles gemäß verkabelt und Windows sagt mir auch beim USB-Anschluss dass er ein USB Audiogerät findet - das war's dann aber auch. Im Gerätemanager steht das Teil dann auch weiterhin als 'USB Audiogerät' ohne spezifischen Namen wie bei 'korrekt' installierten Geräten.

    Nun habe ich mir gedacht, dass ich vielleicht besondere Treiber bräuchte, aber wie ich hier im Forum gelesen habe soll die Sache ja anscheinend 'direkt' funktionieren...

    Aber wie?? Ich kann in meinem Aufnahmeprogramm, z.B. Tracktion keine neuen MIDI-Inputs entdecken (die ich ja nun eigentlich haben sollte, oder), vielleicht kann mich ja jemand aufklären wie das Ganze am Ende funktionieren soll.

    Gruß,
    Munin
     
  2. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Wenn Du keine neuen Midi-Inputs finden kannst, dann nimm doch die alten.
    Wie heißen denn die Eintrage , die Dir als Midi-Input angeboten werden ?
    Was steht denn alles zur Auswahl in Deinem Sequenzer ?
     
  3. Munin

    Munin Themenersteller

    Registriert seit:
    17.03.06
    Punkte:
    11
    11
    Ich habe bei den Inputs ausschließlich meine Midi Yoke Ports, also ein virtueller MIDI-Treiber da ich vorher damit gearbeitet habe...kann es evtl. sein, dass sich dieser Treiber mit dem Swissonic beißt?!
     
  4. Munin

    Munin Themenersteller

    Registriert seit:
    17.03.06
    Punkte:
    11
    11
    Kann mir keiner mehr helfen? Schien mir nämlich so als hätten das selbe Interface hier doch einige... :(
     
  5. peterle

    peterle

    Registriert seit:
    27.03.06
    Punkte:
    6
    6
    Ich kann Dir zwar nicht helfen, aber trösten, denn ich habe genau dasselbe Problem. Ich habe das Ding vor 3 Wochen gekauft und es tut nicht.
    Interessanterweise leuchtet nach der Verkabelung nur die USB-Anzeige, deshalb habe ich den Verdacht, dass das MIDI-Interface die an MIDI-In/Out angeschlossenen Geräte gar nicht erkennt.

    Ist das bei Dir genauso? Möglicherweise stammen die Teile auch von einer Schrott-Charge...
     
  6. Munin

    Munin Themenersteller

    Registriert seit:
    17.03.06
    Punkte:
    11
    11
    Hey, das ist bei mir genauso, aber wie gesagt - ich glaube nicht, dass die Präsenz bzw. Nichtpräsenz von MIDI Geräten ein Kriterium dafür wäre, dass das Kabel beim Anschluss überhaupt "richtig"erkannt wird, wenn ich wenigstens überhaupt einen neuen MIDI-Input verfügbar hätte, und der dann nichts ausspuckt, dann würde ich mir sorgen machen, was mein Outputgerät angeht, aber so kann ich mir das irgendwie nicht vorstellen.

    Bei Thomann antwortet man mir leider irgendwie auch nicht...find' das ne kleine Sauerei, da die doch jetzt quasi für den Support dieser Geräte verantwortlich sind.
     
  7. Simon2

    Simon2

    Registriert seit:
    22.07.03
    Punkte:
    496
    496
    Hi,

    same here.
    MIDI-Out funktioniert ganz gut (sprich: Ich kann Daten empfangen), aber zurück bekomme ich die Daten nicht .... :(
    Richtig übel finde ich, dass man mit www.swissonic.com direkt wieder bei Thomann landet...

    Ich werde wohl die 30Tage-Moneyback in Anspruch nehmen.

    Hat einer von Euch ein bestimmtes anderes Interface genommen, das er mir empfehlen kann ?

    NACHTRAG: Habe gerade mit einem sehr freundlichen und hilfsbereiten Thomann-MA gesprochen, der mir (implizit) bestätigte, dass es bei "älteren Geräten" da öfter Probleme gab, bei neueren sollte das zwar nicht mehr der Fall sein, aber er bot sofort einen Umtausch an, schickt mir einen "Freischein" (oder so) zu, damit ich das Teil kostenlos zurückschicken kann (naja, einen gepolsterten DINA4-Umschlag werde ich wohl noch haben - das kommt bestimmt bei denen sowieso gleich in die Presse).
    Doch ein sehr positiver Eindruck !

    Gruß,

    Simon2.
     
  8. Munin

    Munin Themenersteller

    Registriert seit:
    17.03.06
    Punkte:
    11
    11
    Heißt das, du kriegst jetzt nochmal das selbe Interface, aber ein neueres oder wie...?
     
  9. STiFU

    STiFU

    Registriert seit:
    16.03.06
    Punkte:
    11
    11
    Ich hatte das ganze zwei mal am laufen. Zwei Male von 100 Versuchen... 8-/ Wie auch bei euch leuchtet in der Regel nur das USB zeichen auf, doch bei den besagten 2 Malen flimmerte auch die MIDI-IN LED. Den Schalter auf der Rückseite habe ich dabei glaube ich auf Midi-thru gestellt, das kann ich allerdings nicht mehr genau sagen, da ich es so unglaublich oft und in allen möglichen Kombinationen probiert habe. (erst usb rein dann keyboard an/keyboard anschließen; wieder deinstalliert und beides direkt angeschlossen usw.). Werde wohl auch mal eine mail schreiben. Blöd nur, dass ich direkt für einen Freund mitbestellt habe... :x
     
  10. Simon2

    Simon2

    Registriert seit:
    22.07.03
    Punkte:
    496
    496
    So sieht's aus.
    Ich denke, ich gebe ihm nochmal eine Chance....

    Laut Auskunft Thomann hat der Umschalter keine Relelvanz für die "USB-fähigkeit" (wenn ein Rechner angeschlossen ist), sondern dient lediglich dazu, MIDI-In und -Out "kurzzuschließen", wenn kein Rechner angeschlossen ist.


    Gruß,

    Simon2.
     
  11. nomis

    nomis

    Registriert seit:
    01.04.06
    Punkte:
    9
    9
    Ist doch schön zu wissen, dass man mit einem Problem nicht alleine ist. :)

    Habe ebenfalls seit gestern dass Swissonic, und nichts geht.

    Bis vor kurzem habe ich Midi über den Gameport meiner Soundkarte (SB Live! 5.1) genutzt. Da es allerdings Probleme mit LineIn gab, machte ich (aus heutiger Sicht) den Fehler, die Karte zu de- und dann neu zu installieren. Denn ab diesem Zeitpunkt ging nix mehr mit Midi.

    Jeder zuvor im Reason vorhandene grüne Haken hat sich in ein rotes X geändert, so dass ich (aus heutiger Sicht) den zweiten Fehler begann. Das angezeigte Midi-Gerät habe ich gelöscht. Und nun findet Reason garkein angeschlossenes Gerät (ein Quasimidi Sirius) mehr. :x

    Mit einigem hin und her habe ich es dann doch geschafft, wieder grüne Haken zu erhalten, allerdings wird nochimmer kein Midi-Gerät erkannt.

    Aus diesem Grund dachte ich mir, leg ich mir doch ein USB-Interface zu, so umgeh´ ich das Gameport-Problem. Tja, schade.

    Kann es eventuell sein, dass es garnicht an dem Swissonic liegt, sondern an sonst welchen Einstellungen in der Tiefe des XP-Systems?

    Falls dies ausgeschlossen ist, vielleicht gibt es ja hier ein paar Experten, die mir beim GamePort-Problem behilflich sein können.
     
  12. nomis

    nomis

    Registriert seit:
    01.04.06
    Punkte:
    9
    9
    kann es auch an den Bios-Einstellungen liegen?

    In meinem Fall ist es ein ASRock K7S8X, bei dem ich Folgendes einstellen kann:


    Onboard MidiPort Disabled / 330 / 300
    Midi IRQ Select 5 / 10 / 11

    Onboard GamePort Disabled / 200 / 208

    Onboard AC´97 Audio Enable / Disabled / Auto



    Onboard AC´97 hab ich auf Disabled gestellt. Habe ja ne SB Live! 5.1.

    Onboard Gameport hab ich auch auf Disabled gestellt, hab ja nen Gamport bei der Soundkarte.

    So, der Onboard MidiPort. Hat der was mit dem Onboard Gamepoart zu tun oder ist das davon unabhängig?

    Was muss denn da eingestellt sein?
     
  13. Munin

    Munin Themenersteller

    Registriert seit:
    17.03.06
    Punkte:
    11
    11
    Ich denke das hat damit erstmal nix zu tun - es handelt sich ja um eine USB-Lösung die genau verhindern soll, dass man sich mit seiner Soundkarte schlägt oder (in meinem Fall) gar keinen MIDI/Gameport hat...


    Ich hab' jetzt bei Thomann auch mal eine Rücksendung beantragt - ich hab nur leider die Rechnung und die Verpackung nicht mehr...meint ihr, das ist schilmm wenn ich die nicht beilege...? Die können doch sicher bei sich im System nachschauen, das ich bei denen gekauft habe...
     
  14. Simon2

    Simon2

    Registriert seit:
    22.07.03
    Punkte:
    496
    496
    Hi,

    also ich habe das (abgesprochen) auch ohne Verpackung geschickt (allerdings mit Rechnungskopie) - das war wenigstens kein Problem.
    Ansonsten: Anrufen ! Die waren zu mir recht nett am Telefon.

    Gruß,

    Simon2.
     
  15. STiFU

    STiFU

    Registriert seit:
    16.03.06
    Punkte:
    11
    11
    Halt uns mal auf dem laufenden ob es nach dem Umtausch geht. Denn wenn nicht, werde ich einfach direkt mein Geld zurück verlangen... Wäre trotzdem plöde, denn ich brauch nun mal so nen Teil... :(
     
  16. Simon2

    Simon2

    Registriert seit:
    22.07.03
    Punkte:
    496
    496
    Hi,

    wie's der "Zufall" will: Gerade wurde ich von einem Thomann-MA angerufen. Er hat das Teil getestet und es funktioniere wunderbar.
    Allerdings gab er zu, dass ihm von diesen Teilen schon einige zurückgeschickt worden seien. Jeweils hätten die Kunden "Nichtfunktion" gemeldet, obwohl sie bei ihm in Ordnung waren.

    Er bot mir daraufhin eine Gutsachrift des Betrags an (Eigentlich hätte er 10% abziehen müssen, weil ich nicht die Originalverpackung mitgeliefert habe !! ... allerdings hat er von sich aus darauf verzichtet) .... was mir nicht weitergeholfen hätte, weil ich immer noch kein MIDI-Interface gehabt hätte.
    Darauf empfahl er mir das MIDISport-Uno; davon wäre noch nie eins zurückgekommen.
    Das hat er dann per Nachnahme (verrechnet gegen das Swissonic) direkt an mich rausgeschickt.

    ALSO:
    - Vielversprechend ist ein "Reparaturanliegen" nicht.
    - Zurückschicken in OVP spart Diskussionen und
    - ... nächster Versuch mit Midisport UNO.

    Gruß,

    Simon2.
     
  17. STiFU

    STiFU

    Registriert seit:
    16.03.06
    Punkte:
    11
    11
    Ok danke für die Antwort... werde das dann wohl auch so handhaben... (miiiii schon wieder 20€ mehr...)
     
  18. nomis

    nomis

    Registriert seit:
    01.04.06
    Punkte:
    9
    9
    lief bei mir genauso wie es auch Simon2 schrieb.

    Hab angerufen, Problem geschildert, auch das Midisport Uno genommen. Betrag wird verrechnet mit dem Swissonic.

    Gemäß Anzeige aufm Interface werden auch Daten vom Keyboard gesendet, was ja schon mal im Vergleich zum Swissonic vorteilhaft ist, allerdings kann ich´s immer noch nicht nutzen. Im Gerätemanager wird mir zwar ein USB-Audiogerät angezeigt.....

    Moment mal, jetzt komm ich drauf. Es muss mir doch ein USB-Midi angezeigt werden, oder? Hmm, komisch.

    Hab mir den neusten Treiber von de M-Audio Homepage runtergeladen. Hat auch alles eigentlich geklappt.

    Was wird denn bei euch im Gerätemanger nach Installation des Midisport angezeigt?
     
  19. Simon2

    Simon2

    Registriert seit:
    22.07.03
    Punkte:
    496
    496
    Na,

    da freu' ich mich gleich umso mehr auf das Midisport .... :roll:

    Gruß,

    Simon2.
     
  20. nomis

    nomis

    Registriert seit:
    01.04.06
    Punkte:
    9
    9
    Gute Neuigkeiten:

    Beim Neustart vom PC erkannte mein XP nun das zweite Mal das M-Audio. Und diesmal den USB-Midi. Prima.

    Bei diesem automatischen Windows-Installations-Programm hab ich dann manuell ausgewählt, um den von M-Audio runtergeladenen Treiber auszuwählen. Hmmm, XP hat aber dann auf einmal selbst was installiert.

    Auf jeden Fall wird im Geräte-Manager nun Folgendes angezeigt:

    - M-Audio USB Uno Driver
    - M-Audio USB Uno Midi Driver


    Leider wird im Reason immer noch nix angezeigt. Mist. Nur im "Midisound" kann ich das M-Audio auswählen und dann auch spielen.

    Aber wie krieg ich´s im Reason zum laufen?
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.