Information ausblenden

Pop-Rock mit deutschen Lyrics

Dieses Thema im Forum "Mischmaschine" wurde erstellt von Sorrynoshow, 11.06.20.

Schlagworte:
  1. Sorrynoshow

    Sorrynoshow Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    17.06.12
    Punkte:
    323
    323
    Hallo Forum,

    ich bin auf der Suche nach einer Mischung für einen Pop-Song mit dem Titel "Zu allem Überfluss". Es ist wahrscheinlich eine Art Ballade, aber das könnt ihr selber entscheiden:




    Auf der Summe des Pre-Mix ist ein Limiter. Die VST-Drums sind für die Demo-Version etwas komprimiert und EQed. Abgesehen davon sind die Spuren hier unbearbeitet.


    Infos zu den Spuren:
    • Komprimiertes Dateiarchiv (.zip): 35 Spuren plus optionales Drum-Midi für alternative VST-Drums
    • Dateigröße: 407 MB
    • Tempo 67
    • Instrumente: Gesang, A-Gitarren, Bassgitarre, VST-Drums, VST-Klavier, VST-Orchester, Synthesizer
    • Mix-Referenzen: Van Morrison - "Caravan", Carole King - "Way over Yonder", gerne aber auch etwas moderner

    Link zu den Tracks:

    https://www.dropbox.com/s/wejl1gddm71c0rp/Ueberfluss_Tracks.zip?dl=0



    Bass, Gitarre, Gesang und Drums hätte ich bisher als das wichtigste Fundament gehört. Alles andere war in meinen Ohren nur Beiwerk. Ich lasse mich aber gerne auch von einer Version überraschen, die einen anderen Schwerpunkt setzt.

    Ich hoffe, ein paar Leute haben Lust auf das Lied!

    Besten Gruß
     

    Anhänge:

  2. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    17.332
    17332
    geht das in die richtige richtung? lautheit ist auf spotify-level -14lufs.
     
    Sorrynoshow und BLUE-S-MAN bedanken sich.
  3. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    15.031
    15031
    aloha sorry, danke für die spuren.
    hier mein versuch auf die schnelle:


     

    Anhänge:

    Sorrynoshow und BLUE-S-MAN bedanken sich.
  4. Bassbert

    Bassbert

    Registriert seit:
    22.09.13
    Punkte:
    278
    278
    :)

     
    Sorrynoshow und BLUE-S-MAN bedanken sich.
  5. BLUE-S-MAN

    BLUE-S-MAN Gainstager

    Registriert seit:
    03.02.05
    Punkte:
    7.586
    7586
    So höre ich das:
     
    Sorrynoshow bedankt sich.
  6. Sorrynoshow

    Sorrynoshow Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    17.06.12
    Punkte:
    323
    323
    Vielen Dank für die Beiträge! Freut mich, dass ihr Bock auf das Lied habt. :)


    Die Version finde ich bislang am ausgewogensten. Sehr gut funktioniert es so in den "Bridge"- und Refrain-Passagen, in denen das Stereo-Panorama mehr aufgeht. Perfekt getroffen übrigens, wie die Bläser z.B. bei 2:04 durchstechen.
    In den reduzierten Strophen-Teilen (0:00 - 0:15 etc.) könnte der Raum der Vocals vielleicht noch etwas intimer sein. Das würde den Kontrast zum darauffolgenden Part unterstreichen und ihn noch fetter wirken lassen.
    Kann der Gesang eventuell noch ein paar Höhen vertragen? Ich finde den eher mittigen Retro(?)-Sound der Stimme passend, aber dadurch wird sie auch in der Tiefenstaffelung ein bisschen nach hinten geschoben.


    Aloha Diagnostix! In der Version finde ich den Bass sehr gut getroffen. Während der Strophe erfüllt er neben seiner Rhythmusfunktion auf die Art irgendwie auch eine Rolle als Melodie-Instrument und steht der Gitarre besser zur Seite.
    Irgendein Delay, vielleicht das der Stimme oder das des Klaviers, bringt einen boxy-Sound ins Klangbild, der mir nicht so gut gefällt. Vielleicht klingt es für mich auch einfach zu wet. Ich kann es noch nicht genau sagen.


    Hier gefällt mir der schnörkellose Ansatz in den (0:00-0:15 etc.)-Passagen. Persönlich hätte ich das Klavier wahrscheinlich niemals so herausgestellt, aber das macht sich echt gut.
    In der Bridge nimmt der "Chor" den Main-Vocals etwas die Vorreiterrolle weg. Im Refrain ist mir der Sythesizer links zu laut. Das Delay-Timing dieses "Schimmer"-Synths geht da nicht so ganz mit dem restlichen Rhythmus zusammen. Liegt natürlich in meiner Verantwortung, weil ich das so gebounced habe. Auf die Synchronisation habe ich an der Stelle nicht so sehr geachtet, weil ich mir die Spur eher als homöopathisches Höhen-Addon im Refrain gedacht habe.


    Mit den lauten Streichern geht das in Richtung Sammy Davis Jr. :D
    Den Gesang hast du gut nach vorne geholt, ohne dass es anstrengend wird. Der Reverb auf der Stimme ist mir an manchen Stellen zu auffällig.



    Hatte niemand Lust, die A-Gitarre in vollem Stereo zu verwenden? Ich habe hier zum ersten mal mit einem Kleinkondensator Mikrofonpaar gearbeitet und war mit dem Ergebnis ziemlich zufrieden. Andererseits wurde in den Mix-Referenzen natürlich anders gepannt.


    Das Feedback zu den Mischungen ist bisher nach Abhören auf handelsüblichen PC-Lautsprechern entstanden. Wenn sich über meine Nahfeld-Monitore noch anderes offenbart, werde ich das nachreichen.


    Ein schönes Wochenende euch allen!
     
    diagnostix und leary bedanken sich.
  7. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    20.068
    20068
    So, habe jetzt den richtigen Link:

     
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.20
    Sorrynoshow bedankt sich.
  8. studjo

    studjo

    Registriert seit:
    09.11.12
    Punkte:
    1.035
    1035
    Hier was auf die schnelle ...

     

    Anhänge:

    Sorrynoshow bedankt sich.
  9. misterkanister

    misterkanister

    Registriert seit:
    01.12.11
    Punkte:
    10.354
    10354
    Schöne Nummer :)
     

    Anhänge:

    Sorrynoshow bedankt sich.
  10. Sorrynoshow

    Sorrynoshow Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    17.06.12
    Punkte:
    323
    323
    Weitere drei coole Varianten, Dankeschön! :2up:

    Das wird wieder mal ne schwierige Wahl, befürchte ich. Heute habe ich alles auf Monitorboxen durchhören können. Morgen will ich versuchen, ausführlich Feedback zu geben.
     
    SilentWarrior bedankt sich.
  11. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    20.068
    20068
    Morgen kommen evtl. meine Monitor Boxen, evtl. würde ich von mir aus schon nachbessern, aber Feedback ist trotzdem willkommen :)
     
  12. Recaper

    Recaper

    Registriert seit:
    03.01.10
    Punkte:
    1.296
    1296
    Nach längerer Zeit auch mal wieder was gemixt, vielleicht optimiere ich das die Tage noch.

     
    Sorrynoshow bedankt sich.
  13. altessockenfach

    altessockenfach

    Registriert seit:
    16.12.12
    Punkte:
    20.300
    20300
    Ich hab auch eine Version gemacht :)
    Der Bass ist laut, aber das war er auch in deinen Referenzen.

    Gut gesungen übrigens :) Nur die Dynamik/der Abstand zum Mikrofon ist ab und zu etwas unregelmäßig, muss man ordentlich automatisieren, damit es immer schön drin sitzt.

     
    Zuletzt bearbeitet: 15.06.20
    Sorrynoshow bedankt sich.
  14. Sorrynoshow

    Sorrynoshow Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    17.06.12
    Punkte:
    323
    323

    Die Main-Vocals kommen hier gut raus und liegen in einem Raum, der sich für mich natürlich und unauffällig anhört. Gefällt mir. Die Streicher in der Bridge haben bei dir, glaube ich, mehr Tiefen als in den anderen Versionen und klingen voluminös und realistisch. Drums und Gitarren sind auch nach meinem Geschmack.
    Der Raum der Harmoniestimme klingt mir etwas zu weit weg oder nicht natürlich genug.
    Im Refrain fehlen mir ein bisschen die Mitten. Zwischen dem kräftigen Bass und den Vocals würde ich noch mehr Toninformationen von anderen Instrumenten erwarten.
    Insgesamt aber eine ziemlich runde Mischung.


    Hier gefällt mir besonders das Zusammenspiel von Main-Vocals mit der Harmoniestimme.
    Die Hallfahne der Sidesticks dauert mir deutlich zu lange. Davon abgesehen finde ich die Drums gut. Im Refrain nehme ich die gedoppelte Hauptstimme bewusst wahr, so dass sich je nach Sustain der eine oder andere Gesangs-Track in den Vordergrund schiebt.


    Schöne Mischung! Ist aktuell mein Favorit, glaube ich.

    Mit dem Wechsel zwischen reduzierten und lauteren Passagen kommt die Version sehr gut zurecht. Der Mix klingt für mich klar und luftig, aber trotzdem noch energiereich. Der Fokus liegt auf den Instrumenten, die ich an den entsprechenden Stellen für am relevantesten halte.
    Was ist in manchen Teilen mit der Gesangsspur passiert? Habe ich da unsauber editiert oder schneidet ein Gate die ein oder andere Ausklingphase ab? Die Frikativlaute klingen ungewöhnlich.
    In den beiden kurzen Abschnitten nach dem Refrain (1:05 - 1:08 und 2:20 - 2:23) macht das laute Delay ein wenig den "Staccato"-Effekt kaputt. Manchmal ist es mir auch in der Strophe, vermutlich auf der Gitarre, ein Hauch zu viel Delay.



    Zu den beiden Versionen von heute schreibe ich möglichst bald noch was.

    @altessockenfach Der Effekt auf der Gitarre bei 1:37 passt wie die Faust aufs Auge, geile Idee.
     
  15. misterkanister

    misterkanister

    Registriert seit:
    01.12.11
    Punkte:
    10.354
    10354
    Vielen Dank für Dein Feedback @Sorrynoshow, bei den Levels muss ich nochmal nachbesser.
     
  16. ShoLee

    ShoLee

    Registriert seit:
    22.09.17
    Punkte:
    584
    584
    Oh...hier wird ja noch fleissig gepostet :)

    Hab auch mal gebastelt...

     
    Sorrynoshow bedankt sich.
  17. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    20.068
    20068
    Falls es dich interessiert: Sonnox Reverb.
     
    Sorrynoshow bedankt sich.
  18. misterkanister

    misterkanister

    Registriert seit:
    01.12.11
    Punkte:
    10.354
    10354
    Noch ein Versuch:
     

    Anhänge:

    Sorrynoshow bedankt sich.
  19. Sorrynoshow

    Sorrynoshow Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    17.06.12
    Punkte:
    323
    323
    Schöner direkter Bass-Sound. Die Bläser bei 1:05 so allein zu stellen, ist eine gute Idee. Wenn man selbst es war, der die Spuren aufgenommen hat, dann fällt es einem richtig schwer, sich von Ballast zu trennen und so etwas auszuprobieren.
    Die Vocals liegen weit vorne und kommen gut raus. Über meine Kopfhörer sind die S-Laute kurz davor, anstrengend zu werden.
    Die Snare kommt mir etwas dumpf vor. Vor allem in den lauteren Passagen gehen die Schläge dann manchmal unter.


    Gut gefällt mir der Wechsel zwischen recht trockenem Gesang und mehr Delay-Tiefe zwischen 0:00-0:13 und 0:13-0:23 etc.
    Genauso hatte ich es mir schon in einer frühen Demo-Version des Songs vorgestellt. Cool, dass du es auch so hörst.
    Dieser 80s-"Peitschen"-Hall auf Snare oder Claps im Refrain ist mir für meinen Geschmack zu aggressiv.
    Nur ein kleines Detail, aber dennoch: Dieses Riser-FX vor dem Refrain sitzt sehr gut im Mix. Wenn man das zu laut macht, klingt es schnell billig. Und wenn es zu leise ist, bleibt nicht mehr viel vom Effekt übrig.
    Ungewöhnlich hören sich für mich manchmal die Harmonien der Bläser an. Vermutlich ist hier ein Track einer bestimmten Tonlage lauter gemischt worden, als ich es während der Produktion getan habe.



    Die Cymbal-Swells sind ziemlich laut geraten und scheinen manchmal etwas zu verzerren. Der Raum der Harmonie-Vocals ist mir zu groß und zu wet. Die Hauptstimme kann sich aber recht gut gegenüber dem Rest durchsetzen.


    Ist auf jeden Fall gut zu wissen, danke!


    Richtig gut! Über Kopfhörer klingt gerade alles sehr stimmig. Die nächsten Tage versuche ich mal, noch auf anderen Abhörsystemen zu lauschen.
     
    misterkanister bedankt sich.
  20. Sorrynoshow

    Sorrynoshow Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    17.06.12
    Punkte:
    323
    323
    @misterkanister Wie kann ich dich am besten erreichen, um den Sturm auf die Charts zu planen?
     
    misterkanister bedankt sich.