Passender Stuhl? Worauf achten?

  • Ersteller Andaraginga
  • Erstellt am
chrisspeed
chrisspeed
Registriert
02.12.06
Beiträge
3.281
Reaktionen
1.451
Punkte
7.796
Auf Arbeit und zu Hause habe ich einen höhenverstellbaren Schreibtisch. Nach Umgewöhnungsphase sind die Tische mittlerweile immer oben. Sogar beim zocken zu Hause:)

Ab und zu mal kurz hinsetzen, zB während Telko oder ähnlichem. Ich habe mehr als 20 Jahre mit Rückenschmerzen zu tun gehabt, die sind mittlerweile Geschichte. Neben anderen Maßnahmen (harte Matratze und Dehnen der Muskulatur) ist es tatsächlich auf das viel weniger Sitzen zurück zu führen. Nur so als Hinweis. Der Preis des Stuhles spielt keine Rolle, das das Sitzen als solches Probleme macht.
Das ist natürlich nur unter dem Aspekt der Rückenschmerzen zu sehen. Wer (noch) keine Probleme hat, kann das ignorieren :)
 
48khz
48khz
Gesperrter User
Registriert
26.06.12
Beiträge
21.773
Reaktionen
13.244
Punkte
61.538
Klavierbänke sollen tatsächlich sehr gut fürs lange Sitzen sein, da man die Rückenspannung selber hält durch das aufrechte wie kontrolliertere Sitzen und natürlich Spielen. Jedoch muss die Sitzbank exakt der Körpergröße angepasst sein. Dann klappt das auch.
Ein befreundeter Filmmusiker hat sich eine Bank aus dicken alten schicken Holzbohlen (klar, Kissen dazu) für seinen Kompositionsplatz bauen lassen. Dazu daneben ein separates Stehpult, wo er seinen Laptop immer drauf hat für Office und Internet. So ist er gezwungen aufzustehen. Auch eine gute wie sehr praktikable Lösung dem entgegenzuwirken, um etwas für seine Gesundheit zu tun.
 
48khz
48khz
Gesperrter User
Registriert
26.06.12
Beiträge
21.773
Reaktionen
13.244
Punkte
61.538
Ich habe mehr als 20 Jahre mit Rückenschmerzen zu tun gehabt, die sind mittlerweile Geschichte. Neben anderen Maßnahmen (harte Matratze und Dehnen der Muskulatur) ist es tatsächlich auf das viel weniger Sitzen zurück zu führen.
Das stimmt total...
Hatte mir dazu mal überlegt, einen festen (!) Stehtisch als Studioarbeitsplatz zu bauen. Und dann dazu einfach einen hohen Barhocker, fals ich mal Sitzen würde. Unterm Tisch könnte man super Technik und Racks integrieren...
So wäre auch die Abhöre statisch wie gehabt fest fixiert.

(hochfahrbare Tische sehe ich oft als schwierig an, wenn man halt viel Kram drauf hat, siehe Gedanken hierzu hier wo drüber, daher)
 
Andaraginga
Andaraginga
Registriert
22.09.03
Beiträge
2.086
Reaktionen
1.381
Punkte
6.372
Live von der Möbelhaustour...
Noch keine Entscheidung, aber einige, noch ungeordnete neue Erkenntnisse:

* Diese auf Edel gemachten Glanzüberzugpolster scheinen empfindlich zu sein, sind oft verschlissen, haben Kratzer und wirken als ob sie mit der Zeit auch so bröselig werfen können (erst trocken und rissig und dann beim Drüberfahren in kleinen Stückchen abfallend)

* Armlehnen gibt es in vielen Varianten: Einstellbar vor/zurück, hoch/runter, nach hinten oder zur Seite aus dem Weg klappbar. Da was zu finden, was das beste aus mehreren Welten verbindet, könnte ein echtes Plus sein (bspw. eine Einstellung für Mousebedienung, eine für Gitarre spielen)

* Für die Einstellung des Rückenlehnenneigungswinkels auch zwei Varianten: Entweder Extra-Hebel, über den in mehreren Stufen eingestellt werden kann, wie weit die Lehne nach hinten geneigt werden kann. Oder nur Zweitfunktion des Hebels, mit dem die Höhe der Sitzfläche eingestellt wird: Hebel an zwei Punkten reinschieben für "Ganz oder Garnicht" (das wirkt auf mich etwas "fummelig" und so als ob das Halten der Lehne beim Gegenlehnen nur von diesem Stift gehalten wird)
 
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
15.734
Reaktionen
11.049
Punkte
48.993
Gibt es abseits der individuellen Vorlieben irgendwelche allgemeinen Aspekte, die man im Kopf haben sollte?
Ich finde für eine gute Ergonomie eine Lordosenstütze wahnsinnig wichtig. Also eine Ausbuchtung oder eine Art Kissen, die dem unteren Rücken halt gibt. Ich weiß nicht, was Dein Budget ist, aber den besten Stuhl, den ich bis jetzt hatte ist der Recaro Exo Platinum. Recaro kennt man ja eher von Sportsitzen für Autos oder von den VIP Sitzen im Fußballstadion. Da kann ich locker 8 Stunden darauf sitzen, ohne dass etwas weh tut. Und ich habe einen empfindlichen Rücken. Die Armstützen kann man zur Seite drehen (etwa beim Gitarre spielen). Und die (leider extra zu erwerbende) höhenverstellbare Kopfstütze ist auch super. Ist optisch eben ein Gamerstuhl, aber das ist mir ziemlich egal. Mein Rücken freut sich und man wird auch nicht jünger. Den Stuhl werde ich sicher viele Jahre nutzen und da rentiert sich so eine Anschaffung auf jeden Fall.
 
T
tylerhb
Registriert
26.07.04
Beiträge
6.085
Reaktionen
2.453
Ort
Bremen
Punkte
13.558
2. Armlehne ein Plus wegen zusätzlicher Stütze oder störend, wenn man mal eine Gitarre auf dem Schoß hat?
Ich finde höhenverstellbare Armlehnen mittlerweile sehr gut. Fürs Arbeiten am PC ca. auf Höhe der Tischplatte, für Gitarre ggf. runterstellen. Aber verzichten möchte ich nicht drauf
 
jet2
jet2
Tonträger
Registriert
07.09.11
Beiträge
11.094
Reaktionen
7.391
Ort
Berlin
Punkte
37.518
ich mag gaming stühle.
meinen hab ich günstig online gekauft.
was mich etwas an diesem teil nervt, ist, dass man damit nicht flexibel wippen kann.
entweder kippelt der stuhl unkontrolliert, oder aber er ist völlig festgestellt.
ansonsten ist es ein extrem solides teil, dass zu nem sehr günstigen preis die ikea liga weit hinter sich lässt.
 
HannesMac
HannesMac
Registriert
18.08.06
Beiträge
4.663
Reaktionen
2.560
Punkte
12.383
Ich kenne ergonomische Bürostühle von folgenden Firmen und kann empfehlen:

Die von Pending:

Die von Haider Bioswing:

Und die von Rovo:

Täglich sitze ich auf Haider und Pending.

Es gibt Unterschiede. Am Besten finde ich die von Haider. Danach die von Pending. Um im Alter keine Probleme mit der Bandscheibe/ Rücken zu bekommen, sollte man sich wirklich darum kümmern, dass man sein Leben lang seine Rückenmuskulatur stärkt!




bioswing_3d-sitzwerk_im_bioswing_360.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Unik SUS
Unik SUS
Registriert
03.10.17
Beiträge
1.412
Reaktionen
910
Punkte
4.175
Habe mich vor etwa 5 Jahren für einen sogenannten Bandscheibenstuhl entschieden https://buerostuhlshop.tv/chairtox-chairmany-5-chrom-bandscheibenstuhl

Der Stuhl ist für Sitzorgien von 10 Stunden ausgelegt. Ich kann das bestätigen, langes Sitzen ohne Rückenschmerzen oder Nackenschmerzen. Die Qualität ist verdammt gut und langlebig. Davor habe ich einen etwas günstigeren Interstuhl gehabt, auf dem ich kaum länger als 20 Minuten sitzen konnte. Ganz zu schweigen von den Möbelhausstühlen.
Habe im oben genannten Shop mehrere Einkäufe getätigt. Alles zu meiner vollsten Zufriedenheit gelaufen.
 
HannesMac
HannesMac
Registriert
18.08.06
Beiträge
4.663
Reaktionen
2.560
Punkte
12.383
Habe mich vor etwa 5 Jahren für einen sogenannten Bandscheibenstuhl entschieden https://buerostuhlshop.tv/chairtox-chairmany-5-chrom-bandscheibenstuhl

Der Stuhl ist für Sitzorgien von 10 Stunden ausgelegt. Ich kann das bestätigen, langes Sitzen ohne Rückenschmerzen oder Nackenschmerzen. Die Qualität ist verdammt gut und langlebig. Davor habe ich einen etwas günstigeren Interstuhl gehabt, auf dem ich kaum länger als 20 Minuten sitzen konnte. Ganz zu schweigen von den Möbelhausstühlen.
Habe im oben genannten Shop mehrere Einkäufe getätigt. Alles zu meiner vollsten Zufriedenheit gelaufen.
Ist der unten beweglich?
1674378207771.jpeg
 
HannesMac
HannesMac
Registriert
18.08.06
Beiträge
4.663
Reaktionen
2.560
Punkte
12.383
Wozu da wird einem doch schlecht dann
Nein, das ist wichtig! Durch die ständige, leichte Pendelbewegung wird deine Rückenmuskulatur angeregt und gestärkt. Das beugt Probleme mit der Bandscheibe u.a. vor.

Hier gibt es eine Studie von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung:

„Häufiges und dauerhaftes Arbeiten in statischen Sitzhaltungen kann bei Beschäftigten an Bildschirm- und Büroarbeitsplätzen zu Verspannungen der Muskulatur und zu Wirbelsäulenbeschwerden führen. Dabei kann es sowohl zu Überbelastungen der Muskulatur als auch zu funktionellen Unterbeanspruchungen bestimmter Muskelpartien kommen. Bei der Entwicklung von Büroarbeitsstühlen wurde daher in den vergangenen Jahren das Konzept des dynamischen Sitzens gefördert. Als besondere dynamische Büroarbeitsstühle bezeichnet man in diesem Zusammenhang solche Stühle, die durch ihre Konstruktion ein überdurchschnittliches Ausmaß an Dynamik generieren sollen.“
 
Unik SUS
Unik SUS
Registriert
03.10.17
Beiträge
1.412
Reaktionen
910
Punkte
4.175
Nein, der ist unten nicht beweglich. Die Stärkung der Rückenmuskulatur durch einen Stuhl zu erwirken erscheint mir etwas zweifelhaft. Man erreicht das für gewöhnlich durch gezielte Übungen, Sport oder Physiotherapie. Abgesehen davon würde mich persönlich ein beweglicher Stuhl sehr massiv davon abhalten, eine ruhige Hand zu haben oder z.B. präzise feinmechanische Tätigkeiten (Hobby) auszuführen. Man kann auch auf einem beweglichen Ergo-Stuhl eine falsche Haltung einnehmen und durch das falsche Sitzen kontraproduktiv einwirken.
Man sollte nicht zu viel allein von Stühlen erwarten. Jeder Sitzende sollte mit Bewegung und Sport seine Muskeln/Rücken/Nacken trainieren. Es ist falsch zu glauben, das allein ein Stuhl die Fitnessdefizite ausgleichen kann. Die Kombination guter Stuhl + Fitness halte ich für sinnvoll.
Nur weil ich als untrainierter Spaziergänger spezielle Laufschuhe trage, werde ich kaum plötzlich zum Langstreckenläufer.
 
Zuletzt bearbeitet:
H
hanselmann
Individualist
Registriert
27.11.18
Beiträge
436
Reaktionen
270
Ort
Hamburg
Punkte
1.259
Ich habe gerade einen klassischen Chefsessel gekauft, aber diesmal mit hochklappbaren Armlehnen, weil mich die Macken hinten an meiner Strat genervt haben vom alten Stuhl.
Das ist für mich ab jetzt ein Muß!
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben