Osterlied: Destiny

  • Ersteller CharlyBeck
  • Erstellt am

Turquoise
Turquoise
Registriert
21.04.16
Beiträge
3.959
Punkte Reaktionen
3.234
Ort
Germanistan
Punkte
14.347
dass mein Text nach meinen Aussagen im Kontext des Tagesgeschehens (Ostern) stand
Ostern ist genau so wenig "Tagesgeschehen" wie der Sieg Alexanders über die Perser. Es ist ein historisches Geschehen.

Weißt Du, was Tagesgeschehen ist? Das was am Abend in den Nachrichten kommt... :oops:
 
CharlyBeck
CharlyBeck
Bit-Steller
Registriert
23.02.14
Beiträge
3.271
Punkte Reaktionen
1.210
Punkte
7.208
Tagesgeschehen sind aktuelle Meldungen, die plötzlich am Tag geschehen sind. Ostern zähle ich nicht dazu. Da beginnen schon die Mißverständnisse.
Ich hatte Tagesgeschehen deshalb in Anführungszeichen gesetzt.... Das sollte ein Witz sein, habe aber mehrfach hier erklärt, dass ich den Umstand meinte, dass damals Ostern war....

Die Auflösung findet sich aber schon im Titel des Topics. "Osterlied: Destiny"

Und wenn man es nicht versteht dann braucht man doch nicht drüber abzulästern....
 
Brunhilde
Brunhilde
Außensaiter
Registriert
11.04.22
Beiträge
83
Punkte Reaktionen
43
Punkte
216
dann hast Du gute Chance die (in diesem Kontext) eindeutigen Sätze zu verstehen.
Dir wurde bereits mehrfach mitgeteilt, dass diese gar nicht so verständlich sind...
Und das weißt du doch. Und das ist so gewollt von dir. Oder jetzt doch nicht?

Btw. habe ich Ostern nicht als "Tagesgeschehen" betrachtet.
 
CharlyBeck
CharlyBeck
Bit-Steller
Registriert
23.02.14
Beiträge
3.271
Punkte Reaktionen
1.210
Punkte
7.208
Dir wurde bereits mehrfach mitgeteilt, dass diese gar nicht so verständlich sind...

Kennst du die Leidensgeschichte Jesu und den biblischen Heilsplan?

Für mich ergibt das in dem Kontext sehr viel sinn, ist aber wie schon mehrmals gesagt mystisch, also nicht so offensichtlich.

So und wenn ihr jetzt davon ablassen könntet, den schuldigen zu suchen dass ihr eine handvoll Worte hinter der Auflösung "Osterlied" die Anführungszeichen bei "Tagesgeschehen" überlesen habt und den Witz nicht kapiert habt, könnten wir vl. mal zur Abwechslung zu etwas konstruktivem übergehen? Sonst geh ich nämlich jetzt noch ins studio oder zock call of duty...
 
Percy_Pösch
Percy_Pösch
PlugIn-Fetischist
Registriert
03.06.18
Beiträge
1.714
Punkte Reaktionen
1.032
Ort
Hamburg
Punkte
5.066
Ich hatte Tagesgeschehen deshalb in Anführungszeichen gesetzt.... Das sollte ein Witz sein, habe aber mehrfach hier erklärt, dass ich den Umstand meinte, dass damals Ostern war....

Die Auflösung findet sich aber schon im Titel des Topics. "Osterlied: Destiny"

Und wenn man es nicht versteht dann braucht man doch nicht drüber abzulästern....
Das versteht keiner.
 
CharlyBeck
CharlyBeck
Bit-Steller
Registriert
23.02.14
Beiträge
3.271
Punkte Reaktionen
1.210
Punkte
7.208
Nein Charly, wach auf und erkenne dass man es nicht nachvollziehen kann!
Das hab ich auch schon gemerkt.... Aber seis drum.... Ich habe nirgends die Frage gelesen, "Was meinst du mit Tagesgeschehen" oder "warum ist es ein osterlied?"

Das sind dinge, die ich nicht verstehe...
 
CharlyBeck
CharlyBeck
Bit-Steller
Registriert
23.02.14
Beiträge
3.271
Punkte Reaktionen
1.210
Punkte
7.208
Und obwohl ich die Antworten jetzt mehrfach gegeben habe wird es nicht angenommen...
 
Percy_Pösch
Percy_Pösch
PlugIn-Fetischist
Registriert
03.06.18
Beiträge
1.714
Punkte Reaktionen
1.032
Ort
Hamburg
Punkte
5.066
Das hab ich auch schon gemerkt.... Aber seis drum.... Ich habe nirgends die Frage gelesen, "Was meinst du mit Tagesgeschehen" oder "warum ist es ein osterlied?"

Das sind dinge, die ich nicht verstehe...
Okay, aber jetzt hast du es verstanden und gehst trotzdem nicht darauf ein oder änderst etwas. Das nenne ich verbohrt.
 
Turquoise
Turquoise
Registriert
21.04.16
Beiträge
3.959
Punkte Reaktionen
3.234
Ort
Germanistan
Punkte
14.347
Für mich ergibt das in dem Kontext sehr viel sinn, ist aber wie schon mehrmals gesagt mystisch, also nicht so offensichtlich.
Obwohl ich es mir heute (mit viel Geburtshilfe Deinerseits) dann schon irgendwie gedacht habe - siehe den Nachtrag - geht die Ostergeschichte nicht aus Deinem Text hervor.

Zeig ich Dir...:

I saw you in that dream -> vermutlich Christus, den Gekreuzigten und Auferstandenen...

nächste Zeile:

you should know that what I reached -> und plötzlich geht es um das, was das LI erreicht hat? Da hat Christus gerade den Tod besiegt und das erste, was dem LI einfällt ist darauf zu verweisen (und zwar in einem merkwürdig arroganten Tonfall, so scheint es zumindest), was es selbst erreicht hat?

Wie bitteschön soll eine solche Egozentrik zu Ostern passen? Etwas mehr Ehrfurcht vor dem Geschehnis würde dem Text sehr gut zu Gesicht stehen...

Oder ist die Perspektive umgekehrt? Spricht da Christus, der die Menschheit im Traum sah und dann darauf verweist, was er erreicht hat?

Möglich. Aber SOWAS von unklar...

Und was bitte sollte aus dann der Perspektive Christi "obskur" sein oder ihn "zwingen", da ihm doch alle Dinge offen liegen und er alles versteht?
 
CharlyBeck
CharlyBeck
Bit-Steller
Registriert
23.02.14
Beiträge
3.271
Punkte Reaktionen
1.210
Punkte
7.208
Wie bitteschön soll eine solche Egozentrik
Und ich hatte schon gedacht, ich komm heute nicht mehr zum Call of Duty zocken... :p

Und Tourquise würde mal einen Beitrag überstehen ohne zu verurteilen/haten XD
 
CharlyBeck
CharlyBeck
Bit-Steller
Registriert
23.02.14
Beiträge
3.271
Punkte Reaktionen
1.210
Punkte
7.208
Ich versuche jetzt einfach mal eine ausführliche Erklärung für den ganzen Text zu schreiben:

Aber vermutlich richtet sich das ganze nicht an Tourquise, denn der ist eh immer nur damit beschäftigt es klein zu reden oder irgendwas zu finden, was er verurteilen kann.

i saw you in that dream
Damit war vermutlich schon der Mensch gemeint, der Jesus in einem Traum gesehen hat.

you should know that what i reached
Damit spricht der Mensch einen anderen Menschen an.
Das was er erreicht hat, muss nicht unbedingt etwas positives /angenehmes sein.
Zu meinen, das wäre arrogant entsteht vornehmlich in der Wahrnehmung des Empfängers.

is obscure, it's forcing me
Ein Mensch sagte in der Bibel zu Gott: "Zu deinem Wohlgefallen hast du mich auf einen hohen Fels gestellt und heruntergestoßen."
Das was dannach passiert kann man als religiöses Trauma-Bonding sehen.
Oder als Erweckung.
Oder Errettung.
Oder als ein Verhängnis.

i could never feel that way
vrgl. "Er verstockt wen er will und errettet wen er will"
der Mensch ohne Gott ist Gefühlskalt.

the facing of a stream
Flüsse fließen ins Meer.
Der Christ soll gegen den Strom schwimmen.
Was passiert, wenn ein Süßwasser Fisch ins Meer gespült wird?

splashing wild and raw it breached
Das war einfach, um den Strom zu versinnbildlichen

every day and night a new
but delusive sanctuary (alt: bad)

Ich zitiere frei: "Wenn Du mir nicht folgst werde ich (jehova) jede deiner Ausflüchte zu einem Verhängnis machen"
Original geht irgendwie "Jehova, der den Glauben des Gottlosen zur Schande macht"

destiny's to know it how you felt
Was passiert, wenn ein Mensch überzeugt ist, Jesus in der Form zu folgen, dass er seine Leidensgeschichte selbst durchlebt?
Der Protagonist erlebt die Kreuzigung emotional selbst.

a feeling to disguise
Auch ?Petrus? sprach von einem schwarzen Engel, der ihn mit Fäusten schlägt
In christlichen Kreisen ist es ein Tabu darüber zu reden.

tears of hidden waves
Einfach ein emotionales Bild...

destiny's to know it who you are
Jesus sagte "Nicht ihr habt mich auserwählt sondern ich euch"
Deshalb sage ich hier : Es ist Schicksal (für den Menschen) zu wissen, wer du (Jesus) bist.

to know it fills my mind -
Der Glaube erfüllt den Gläubigen.

you wanted bliss from me
Jesus sagt zum Judas, dass er ihn/den Glauben für weltliche zwecke missbraucht hat.

hating the crime (alt: hailing)
auf der einen Seite wird (frustrierenderweise) das Verbrechen /die sünde geheiligt.
auf der anderen Seite ensteht daraus ein Hass, den die Tat Jesus abschaffen soll
(Vrgl. ich bin nicht gekommen, um aufzulösen sondern zu erfüllen)
(Vrgl. den der den Ehebrecher ermordete und (meinte dass) gott auf ihn stolz war.)
(Vrgl. wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten stein)

good to know is what to find
es ist gut zu wissen, wohin einerseits das Verbrechen/Die Sünde führt aber auch,
was Jesus getan hat.

you dont see which stakes i tried
Spricht hier der gläubige Mensch zum anderen (verurteilenden) Menschen oder Jesus zum Menschen?

you should never feel that way
Hier spricht vielleicht jesus zum Menschen und sagt, dass es nie so gemeint war,
dass der mensch Jesus auf dem weg nachfolgt. andererseits:
sagt Jesus: wer sein Kreuz nicht trägt, der ist meiner nicht wert.

living in time
bezieht sich auf die Tragödie des Lebens in dieser Welt

you could do it, save my mind
sagt der Mensch zu Jesus

all i see is that you cried
sagt Jesus (tröstend) zum Menschen
Vrgl: "Dann werde ich all eure Tränen trocknen." am ende der offb.

let it go, it's history
Sagt Jesus zum erretteten Menschen

destiny's to know it how you felt
a feeling to disguise
tears of hidden waves

s.o

destiny's to know it who you are
to know it fills my mind -
you wanted bliss from me

s.o.

destiny's to know it how you felt
a feeling to disguise
tears of hidden waves

s.o.

destiny's to know it who you are
to know it fills my mind -
Aspirate a kiss for me.

Der Kuss des Judas?
Vrgl: Noch bevor der Tag um ist, wird mich jeder von euch verraten haben
sprach Jesus vor seiner Kreuzigung zu seinen Jüngern.
 
Zuletzt bearbeitet:
CharlyBeck
CharlyBeck
Bit-Steller
Registriert
23.02.14
Beiträge
3.271
Punkte Reaktionen
1.210
Punkte
7.208
Und habe damit das dümmste gemacht was auf eine Kuhhaut geht:

Die Mystik entmystifiziert :p
 
CharlyBeck
CharlyBeck
Bit-Steller
Registriert
23.02.14
Beiträge
3.271
Punkte Reaktionen
1.210
Punkte
7.208
Okay, aber jetzt hast du es verstanden und gehst trotzdem nicht darauf ein oder änderst etwas. Das nenne ich verbohrt.
Das komplette Konzept der Mystik ad absurdum zu führen und hier Seelenstriptease zum Besten zu geben, reicht Dir das, dass ich nicht verbohrt bin? :p
 
Percy_Pösch
Percy_Pösch
PlugIn-Fetischist
Registriert
03.06.18
Beiträge
1.714
Punkte Reaktionen
1.032
Ort
Hamburg
Punkte
5.066
Das komplette Konzept der Mystik ad absurdum zu führen und hier Seelenstriptease zum Besten zu geben, reicht Dir das, dass ich nicht verbohrt bin? :p
Nein, du möchtest dass man deinen Text versteht. Ohne deine Erklärung würde das kein Mensch tun.
 
CharlyBeck
CharlyBeck
Bit-Steller
Registriert
23.02.14
Beiträge
3.271
Punkte Reaktionen
1.210
Punkte
7.208
Nein, du möchtest dass man deinen Text versteht. Ohne deine Erklärung würde das kein Mensch tun.
Möcht ich das? Warum sollten Leute meine Texte verstehen, wenn ichs selber nichtmal tue... :D

Die Leute sollen sich wenn dann drum Gedanken machen - z.B. Ihre eigenen.

Meine Deutung ist auch nur eine Mögliche. Ich habe ja an ein paar Stellen der Deutung auch noch was offengelassen.

Was mir wichtiger wäre: Dass Leute diese Verurteilungen und Maßregelungen bleiben lassen. Verurteilungen bleiben lassen noch vor den Maßregelungen. Denn man bringt sich dadurch nur selber in Verruf. Siehe die Geschichte zum "Tagesgeschehen".
 

Ähnliche Themen

CharlyBeck
Antworten
77
Aufrufe
2K
CharlyBeck
CharlyBeck
Stoner
Antworten
0
Aufrufe
259
Stoner
Stoner
Stoner
Antworten
4
Aufrufe
448
Stoner
Stoner
CharlyBeck
Antworten
5
Aufrufe
764
CharlyBeck
CharlyBeck
 

Oft gelesene Themen

Oben