Osterlied: Destiny

  • Ersteller CharlyBeck
  • Erstellt am

mWermut
mWermut
Registriert
05.08.16
Beiträge
1.653
Punkte Reaktionen
1.678
Punkte
6.811
Hi @CharlyBeck,

Ich versuche jetzt einfach mal eine ausführliche Erklärung für den ganzen Text zu schreiben:

Aber vermutlich richtet sich das ganze nicht an Tourquise, denn der ist eh immer nur damit beschäftigt es klein zu reden oder irgendwas zu finden, was er verurteilen kann.

i saw you in that dream
Damit war vermutlich schon der Mensch gemeint, der Jesus in einem Traum gesehen hat.

you should know that what i reached
Damit spricht der Mensch einen anderen Menschen an.
Das was er erreicht hat, muss nicht unbedingt etwas positives /angenehmes sein.
Zu meinen, das wäre arrogant entsteht vornehmlich in der Wahrnehmung des Empfängers.

is obscure, it's forcing me
Ein Mensch sagte in der Bibel zu Gott: "Zu deinem Wohlgefallen hast du mich auf einen hohen Fels gestellt und heruntergestoßen."
Das was dannach passiert kann man als religiöses Trauma-Bonding sehen.
Oder als Erweckung.
Oder Errettung.
Oder als ein Verhängnis.

i could never feel that way
vrgl. "Er verstockt wen er will und errettet wen er will"
der Mensch ohne Gott ist Gefühlskalt.

the facing of a stream
Flüsse fließen ins Meer.
Der Christ soll gegen den Strom schwimmen.
Was passiert, wenn ein Süßwasser Fisch ins Meer gespült wird?

splashing wild and raw it breached
Das war einfach, um den Strom zu versinnbildlichen

every day and night a new
but delusive sanctuary (alt: bad)

Ich zitiere frei: "Wenn Du mir nicht folgst werde ich (jehova) jede deiner Ausflüchte zu einem Verhängnis machen"
Original geht irgendwie "Jehova, der den Glauben des Gottlosen zur Schande macht"

destiny's to know it how you felt
Was passiert, wenn ein Mensch überzeugt ist, Jesus in der Form zu folgen, dass er seine Leidensgeschichte selbst durchlebt?
Der Protagonist erlebt die Kreuzigung emotional selbst.

a feeling to disguise
Auch ?Petrus? sprach von einem schwarzen Engel, der ihn mit Fäusten schlägt
In christlichen Kreisen ist es ein Tabu darüber zu reden.

tears of hidden waves
Einfach ein emotionales Bild...

destiny's to know it who you are
Jesus sagte "Nicht ihr habt mich auserwählt sondern ich euch"
Deshalb sage ich hier : Es ist Schicksal (für den Menschen) zu wissen, wer du (Jesus) bist.

to know it fills my mind -
Der Glaube erfüllt den Gläubigen.

you wanted bliss from me
Jesus sagt zum Judas, dass er ihn/den Glauben für weltliche zwecke missbraucht hat.

hating the crime (alt: hailing)
auf der einen Seite wird (frustrierenderweise) das Verbrechen /die sünde geheiligt.
auf der anderen Seite ensteht daraus ein Hass, den die Tat Jesus abschaffen soll
(Vrgl. ich bin nicht gekommen, um aufzulösen sondern zu erfüllen)
(Vrgl. den der den Ehebrecher ermordete und (meinte dass) gott auf ihn stolz war.)
(Vrgl. wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten stein)

good to know is what to find
es ist gut zu wissen, wohin einerseits das Verbrechen/Die Sünde führt aber auch,
was Jesus getan hat.

you dont see which stakes i tried
Spricht hier der gläubige Mensch zum anderen (verurteilenden) Menschen oder Jesus zum Menschen?

you should never feel that way
Hier spricht vielleicht jesus zum Menschen und sagt, dass es nie so gemeint war,
dass der mensch Jesus auf dem weg nachfolgt. andererseits:
sagt Jesus: wer sein Kreuz nicht trägt, der ist meiner nicht wert.

living in time
bezieht sich auf die Tragödie des Lebens in dieser Welt

you could do it, save my mind
sagt der Mensch zu Jesus

all i see is that you cried
sagt Jesus (tröstend) zum Menschen
Vrgl: "Dann werde ich all eure Tränen trocknen." am ende der offb.

let it go, it's history
Sagt Jesus zum erretteten Menschen

destiny's to know it how you felt
a feeling to disguise
tears of hidden waves

s.o

destiny's to know it who you are
to know it fills my mind -
you wanted bliss from me

s.o.

destiny's to know it how you felt
a feeling to disguise
tears of hidden waves

s.o.

destiny's to know it who you are
to know it fills my mind -
Aspirate a kiss for me.

Der Kuss des Judas?
Vrgl: Noch bevor der Tag um ist, wird mich jeder von euch verraten haben
sprach Jesus vor seiner Kreuzigung zu seinen Jüngern.
..ich finde deine Erklärungen/Hintergrund-Geschichten beeindruckend und interessant..für mich nehmen deine daraus abgeleiteten Songtext-Zeilen deren Zauber aber nicht mit, sondern übersetzen ihn auf eine Ebene, wo sie alles oder nichts bedeuten können..kann natürlich für andere anders sei..bin wohl eher kein ‚mythischer‘ oder ‚mystischer’ Typ..

Viele Grüße, m
 
mWermut
mWermut
Registriert
05.08.16
Beiträge
1.653
Punkte Reaktionen
1.678
Punkte
6.811
Hi @CharlyBeck
Ich habe nirgends die Frage gelesen, "Was meinst du mit Tagesgeschehen" oder "warum ist es ein osterlied?"

Das sind dinge, die ich nicht verstehe..
..das waren aber durchaus meine ersten Frage-Reflexe (siehe 1. Antwort-Posting)..kann es sein, dass du da was überlesen hast?

Viele Grüße, m
 
CharlyBeck
CharlyBeck
Bit-Steller
Registriert
23.02.14
Beiträge
3.271
Punkte Reaktionen
1.210
Punkte
7.208
..das waren aber durchaus meine ersten Frage-Reflexe (siehe 1. Antwort-Posting)..kann es sein, dass du da was überlesen hast?
Ja ok. Das stimmt, deshalb hab ich geschrieben:

Ich habe gerade das Meme gesucht , wo einer sagt "Ich möchte ein grünes Quadrat für 4€ verkaufen"... Um ihn herum waren da lauter Sprechblasen mit "Welche Farbe hat es?" "Wieviel kostet es?" "Hat es 4 Ecken?"...

So komme ich mir vor, wenn ich die Fragen hier lese und den Anfang des Topics betrachte, denn da bin ich auf genau die Fragen, die nun immer wieder gestellt werden eigentlich sehr einfach und klar eingegangen.

Tatsächlich scheinen einige das nicht gelesen zu haben. Naja, ist halt auch mal wieder so typisch Internet XD

.für mich nehmen deine daraus abgeleiteten Songtext-Zeilen deren Zauber aber nicht mit

Naja, hier kann man zunächst mal anmerken, dass es eine andere Art von rosaroten Waschebäuschchenzauber ist, gekreuzigt zu werden bzw. dieses Leiden mitzumachen, als das vielleicht landläufig unter Mystik verstanden wird. Das läuft vielleicht heute unter der Fanatasy-Mystik ala die kleine Waldfee oder vl. noch unter Meister Eckart. Wenn man andere, unbekanntere mitteralterliche Mystiker liest, sieht das aber schon anders aus. Meister Eckart ist ja sehr populär, dessen Funke ist bei mir aber auch nicht übergesprungen.

Zum zweiten, muss man sagen, dass das Instrumental usw. schon fertig war und der Rahmen stand. Keine Ahnung, wie man davon mehr hineinpacken hätte sollen, der Raum und die Rythmik waren extrem begrenzt. Die Harmonie des instrumentals passt doch zu der Aussage finde ich ganz gut. Ich höre mir das instrumental an und der sänger macht ein lalala dazu und dann schaue ich, welche ideen mir kommen.... Dass ich damit nicht zum ESC komme ist auch klar. Uns gefällt der Song und anderen auch...

Das dritte ist, dass es halt meine Art ist das zu reflektieren. Wahrscheinlich haben wir völlig andere Vorstellungen davon, was Mystik ausmacht.

ist das, was nicht mit Worten ausgedrückt werden kann.

Und nicht mangelnde Präzision in Wort und Denken.
Ich halte es mit dieser "Kritik" wie du empfohlen hast.
 
CharlyBeck
CharlyBeck
Bit-Steller
Registriert
23.02.14
Beiträge
3.271
Punkte Reaktionen
1.210
Punkte
7.208
Was habe ich denn empfohlen
Weiss ich nicht mehr, als Typ mit mangelnder Präzision und Denke labere ich oft mal etwas daher und weiss 3 Beiträge später nicht mehr, von was ich geredet habe...
 
Turquoise
Turquoise
Registriert
21.04.16
Beiträge
3.959
Punkte Reaktionen
3.234
Ort
Germanistan
Punkte
14.347
Anscheinend nicht. Sonst hättest Du gefragt, Ja und?, nachdem ich schrieb, dass ich es gelesen habe.
Warum sollten Leute meine Texte verstehen, wenn ichs selber nichtmal tue...
Oder anscheinend doch. Weil Du Dich sonst nicht mit ihnen darüber gestritten hättest.

Der Punkt ist, dass Deine Erklärung meinen Hauptkritikpunkt von Seite 1 vollkommen bestätigt. Ich hatte nämlich gesagt, dass ich den Text nicht verstehe, weil sich keine Zeile auf die nächste bezieht. Und genau so ist es - der Text springt von Christus zum Ich zu anderen Menschen, zu Petrus, zu Judas und was weiß ich wohin.

Das ist, als würdest Du hier ein abstraktes Bild hinhängen, mit ein paar blauen Dreiecken, roten Kreisen gelben Linien und grünen Farbspritzern auf schwarz-weißem Hintergrund. Und da kann (bzw. "soll") sich dann jeder was denken.

Bei einer Graphik mag das noch irgendwie funktionieren (bei mir nicht, aber vielleicht bei anderen), weil sie über das Auge geht und das Auge von allen Sinnesorganen am stärksten mit Abstraktion zurecht kommt.

Das funktioniert aber nicht mit Worten. Ich möchte Dich mal daran erinnern (weil Du ja einen bibelbezogenen Kontext gewählt hast), dass das Wort in der Bibel Logos genannt wird. Gott ist das Wort und das Wort ist Gott (Johannes 1,1). Der Begriff, der dort für "Wort" steht, ist wie gesagt Logos. Mit einer noch viel weiteren Bedeutung, als nur Wort - z.B. "Sinn".

Wenn Du also einen Text schreibst, und jede Logik, jeden Sinn davon wegnimmst, um daraus etwas zu machen, was Du "Mystik" nennst, stehst Du damit dem biblischen Grundgedanken, dass Gott sich mitteilen und sich verstehbar machen will, haargenau entgegen: dann verdunkelst Du (machst "obskur"), was selbst Licht ist (1.Joh. 1,5).

Führst also - umd einmal im Logos des Bibelkontextes zu bleiben - das Werk von Gottes Gegner aus.

Durch die Verbindung der Worte mit der Musik wird die verwirrende Wirkung dann wieder etwas abschwächt (das habe ich sofort gespürt, als Du den Demotrack eingestellt hast), weil das Ohr eben wieder ganz anders mit dem Gefühlszentrum zusammenarbeitet und sich dann Lyrics "zurechtbiegt", die für sich allein nicht funktionieren.

Soweit mal mein kleines "Wort zum Sonntag" (weil ich wirklich gespannt war, wie die Diskussion in der Nacht weiter gegangen ist.)
 
CharlyBeck
CharlyBeck
Bit-Steller
Registriert
23.02.14
Beiträge
3.271
Punkte Reaktionen
1.210
Punkte
7.208
Der Punkt ist, dass Deine Erklärung meinen Hauptkritikpunkt von Seite 1 vollkommen bestätigt. Ich hatte nämlich gesagt, dass ich den Text nicht verstehe, weil sich keine Zeile auf die nächste bezieht. Und genau so ist es - der Text springt von Christus zum Ich zu anderen Menschen, zu Petrus, zu Judas und was weiß ich wohin.
Ja und?

Das ist, als würdest Du hier ein abstraktes Bild hinhängen, mit ein paar blauen Dreiecken, roten Kreisen gelben Linien und grünen Farbspritzern auf schwarz-weißem Hintergrund. Und da kann (bzw. "soll") sich dann jeder was denken.
Ja und?

Bei einer Graphik mag das noch irgendwie funktionieren (bei mir nicht, aber vielleicht bei anderen), weil sie über das Auge geht und das Auge von allen Sinnesorganen am stärksten mit Abstraktion zurecht kommt.
Ja und?

Das funktioniert aber nicht mit Worten. Ich möchte Dich mal daran erinnern (weil Du ja einen bibelbezogenen Kontext gewählt hast), dass das Wort in der Bibel Logos genannt wird. Gott ist das Wort und das Wort ist Gott (Johannes 1,1). Der Begriff, der dort für "Wort" steht, ist wie gesagt Logos. Mit einer noch viel weiteren Bedeutung, als nur Wort - z.B. "Sinn".
Ja und?

Wenn Du also einen Text schreibst, und daraus jede Logik, jeden Sinn wegnimmst, um daraus etwas zu machen, was Du "Mystik" nennst, stehst Du damit dem biblischen Grundgedanken, dass Gott sich mitteilen und sich verstehbar machen will, ganz exakt entgegen: dann verdunkelst Du (machst "obskur"), was selbst Licht ist (1.Joh. 1,5).
Ja und?
Führst also - umd einmal im Logos des Bibelkontextes zu bleiben - das Werk von Gottes Gegner aus.
Ja und?

Durch die Verbindung der Worte mit der Musik wird die verwirrende Wirkung dann wieder etwas abschwächt (das habe ich sofort gespürt, als Du den Demotrack eingestellt hast), weil das Ohr eben wieder ganz anders mit dem Gefühlszentrum zusammenarbeitet und sich dann Lyrics "zurechtbiegt", die für sich allein nicht funktionieren.
Ja und?

Soweit mal mein kleines "Wort zum Sonntag" (weil ich wirklich gespannt war, wie die Diskussion in der Nacht weiter gegangen ist.)
Ja und?
 
Turquoise
Turquoise
Registriert
21.04.16
Beiträge
3.959
Punkte Reaktionen
3.234
Ort
Germanistan
Punkte
14.347
Mir war von Anfang an klar, das Du nur ein unerzogenes Kind bist. Deswegen habe ich Dich auch nicht mit Samthandschuhen angefasst.
 
Graham
Graham
Registriert
23.08.20
Beiträge
10.318
Punkte Reaktionen
6.528
Punkte
30.142
Weiss ich nicht mehr, als Typ mit mangelnder Präzision und Denke labere ich oft mal etwas daher und weiss 3 Beiträge später nicht mehr, von was ich geredet habe...
Na denn, damit bin ich auch raus.

:fuchtel:





Einen Pokal kriegst Du freilich trotzdem, jeder kriegt einen Pokal. :love:

🏆
 
CharlyBeck
CharlyBeck
Bit-Steller
Registriert
23.02.14
Beiträge
3.271
Punkte Reaktionen
1.210
Punkte
7.208
Turquoise
Turquoise
Registriert
21.04.16
Beiträge
3.959
Punkte Reaktionen
3.234
Ort
Germanistan
Punkte
14.347
Deine Hosen hängen so weit in den Kniekehlen - das kannst Du Dir gar nicht vorstellen. :hammer:

(Aber Du hast meine Kritik ja "widerlegt"...)

:)
 
CharlyBeck
CharlyBeck
Bit-Steller
Registriert
23.02.14
Beiträge
3.271
Punkte Reaktionen
1.210
Punkte
7.208
CharlyBeck
CharlyBeck
Bit-Steller
Registriert
23.02.14
Beiträge
3.271
Punkte Reaktionen
1.210
Punkte
7.208
:hmm:Och, grade wo die Konversation so spannend wurde... :(

@Graham , @Turquoise ??? :eek::oops:

Das wirklich absurde ist, dass man sich ernthaft fragt, ob man solchen Leuten unrecht tut, weil sie echt so drauf sind.... XD
 
Zuletzt bearbeitet:
CharlyBeck
CharlyBeck
Bit-Steller
Registriert
23.02.14
Beiträge
3.271
Punkte Reaktionen
1.210
Punkte
7.208
oh... @Turquoise hat sein adios rausgelöscht... Vielleicht redet er ja doch noch mit mir? @Turquoise ....

Komm surück, isch vermisse disch....
 
CharlyBeck
CharlyBeck
Bit-Steller
Registriert
23.02.14
Beiträge
3.271
Punkte Reaktionen
1.210
Punkte
7.208
mWermut
mWermut
Registriert
05.08.16
Beiträge
1.653
Punkte Reaktionen
1.678
Punkte
6.811
Keine Ahnung, wie man davon mehr hineinpacken hätte sollen, der Raum und die Rythmik waren extrem begrenzt.
..um den von dir beschriebenen Kontext herzustellen, hätten evtl schon wenige Worte genügt..etwa „Kreuz tragen“, „ihr werdet mich verraten“, „deine Lippen sind trocken, Judas“, oder ähnliches..wie man das adäquat ins Englische bringt wüsste ich aber auch nicht..

..wenn ein Thread, wie deiner, eine derart hohe Reaktionsdichte entwickelt, oder sagen wir ruhig ausufert, hat dies mehr mit dem Umgang der Beteiligten miteinander zu tun, als mit dem eigentlichen Werk..den anderen zu kategorisieren ist immer problematisch und meist abwertend und beleidigend, also lässt man es..

..du solltest davon ausgehen, dass man dich unterstützen wollte und dich niemand als Person angreifen wollte..nimm dir mit was du brauchen kannst und vergiss den Rest..

Gruß, m
 
TheButcher
TheButcher
Registriert
19.11.12
Beiträge
3.524
Punkte Reaktionen
3.366
Punkte
14.859
du solltest davon ausgehen, dass man dich unterstützen wollte und dich niemand als Person angreifen wollte..nimm dir mit was du brauchen kannst und vergiss den Rest..

Damit hast du vollkommen Recht.

In diesem Fall fällt das Verhältnis aber echt mager aus :(
 

Ähnliche Themen

CharlyBeck
Antworten
77
Aufrufe
2K
CharlyBeck
CharlyBeck
Stoner
Antworten
0
Aufrufe
259
Stoner
Stoner
Stoner
Antworten
4
Aufrufe
448
Stoner
Stoner
CharlyBeck
Antworten
5
Aufrufe
764
CharlyBeck
CharlyBeck
 

Oft gelesene Themen

Oben