Information ausblenden

Orchester Plug in

Dieses Thema im Forum "Software-Instrumente und Sample-Libraries" wurde erstellt von sautersongs, 30.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. sautersongs

    sautersongs Themenersteller

    Registriert seit:
    27.08.08
    Punkte:
    65
    65
    Hallo Leute!

    ich bin gerade auf der Suche nach einem geeigneten Orchsterplugin und bin letztendlich bei 3 Geräten gelandet:
    Peter Siedlaczek Complete Classical Collection
    Miroslav Philharmonic
    VSL Special Edition
    Momentan neige ich dazu mir das billigste anzuschaffen, da ich die Demos echt gut finde und die Arbeit mit dem Programm scheinbar recht einfach von statten geht (im Gegensatz zum VSL).
    Hat irgend jemand Erfahrung mit einem der Programme?

    Bin dankbar für jede Antwort!

    Viele Grüße von Sautersongs
     
    sautersongs, 30.09.08
    #1
  2. MassiveHouse

    MassiveHouse Gesperrter User

    Registriert seit:
    28.01.08
    Punkte:
    412
    412
    Edirol Orchestra ?!
     
    MassiveHouse, 30.09.08
    #2
  3. Gelöscht 20832

    Gelöscht 20832 Guest

    Punkte:
    0
    Hallo,

    also ich hab die VSL. Ich weiß nicht genau, wie gut man mit den anderen Programmen arbeitet, aber ich finde, wenn man sich bei der VSL mal reingearbeitet hat, geht es doch recht gut zu arbeiten, zumal der Vienna Player sehr gut zu bedienen ist.
     
    Gelöscht 20832, 30.09.08
    #3
  4. goldendawn

    goldendawn

    Registriert seit:
    10.02.04
    Punkte:
    673
    673
    eindeutig VSL - meiner Meinung nach das beste und Professionellste im "Budget" Segment. Die Zeit, ein passendes Arrangement mit den passenden Artikulationen zu erstellen, brauchst du ja so oder so, ein realistisch klingendes Orchester macht man mit keinem Tool mal eben in einer halben Stunde
     
    goldendawn, 30.09.08
    #4
  5. speichelkrebs

    speichelkrebs

    Registriert seit:
    26.10.07
    Punkte:
    244
    244
    hey, ich habe das "halion symphonic orchestra", das ist schon sehr gut vom klang her, hat einen edlen sound mit sehr viel detailliebe. besonders gelungen finde ich die streicher sektion. Habe aber bisher auch sehr gutes von der special edition von vsl gehört, die noch umfangreicher vom content und dazu noch beliebig erweiterbar ist. insofern würde ich das für die zukunftssicherste investition halten!
     
    speichelkrebs, 30.09.08
    #5
  6. sautersongs

    sautersongs Themenersteller

    Registriert seit:
    27.08.08
    Punkte:
    65
    65
    Also denkt ihr, dass die VSL Special Edition das Beste wäre. Ich hatte mir den ausführlichen Test runtergeladen und fand es ziemlich kompliziert. Allerdings scheinen die Sounds sehr gut und naturgetreu zu sein. Weiß jemand wie das bei Peter S. CCC 2nd Edition ist?
    Edirol Orchestral habe ich bereits und arbeite damit, komme allerdings immer häufiger an Grenzen, was die Echtheit des KLangs angeht.
     
    sautersongs, 30.09.08
    #6
  7. Oxytoxine

    Oxytoxine

    Registriert seit:
    05.09.07
    Punkte:
    46
    46
    wenn du kontakt schon hast, wäre auch kirk hunter's emerald orchestra eine überlegung wert - am billigsten, sehr (na ja, relativ) einfach zu bedienen und klanglich meistens top.
     
    Oxytoxine, 30.09.08
    #7
  8. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.210
    19210
    Wenn man keine Ahnung hat, sollte man sich solche Aussagen verkneifen.

    Die VIs von VSL sind von der Einfachheit der Bedienung meiner Meinung nach sogar führend vor allen anderen Libraries. Soviel zu dem Thema.

    Der Rest wurde hier schon zich mal durchgekaut .. hab jetzt keine Lust, das nochmal alles zu schreiben.
     
    Kuno, 30.09.08
    #8
  9. sautersongs

    sautersongs Themenersteller

    Registriert seit:
    27.08.08
    Punkte:
    65
    65
    "Wenn man keine Ahnung hat, sollte man sich solche Aussagen verkneifen."

    Wau wau, was für harsche Töne, ich hatte zuvor das Thema in die Suchfunktion eingegeben und nichts genaues darüber gefunden.
    Mir kam, laut dem Test die Bedienung nicht gerade einfach vor.
     
    sautersongs, 30.09.08
    #9
  10. EarlGrey

    EarlGrey

    Registriert seit:
    10.10.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    23.953
    23953
    Evtl. noch der Hinweis auf die Produktbewertungen: Findet man unter dem Reiter "Service".

    http://homerecording.de/modules/jvrating/topics.php?cat_id=156

    Wenn Wert auf Echtheit gelegt wird - naja, Ihr wisst ja, was ich denke.:D

    Gruß Rainer

    Edit: Die Bedienung ist leichter als z.B. Kontakt 3. Das Handbuch ist zu Recht ziemlich dünn. Man muss auch nicht in die Tiefen der Matrix-Programmierung einsteigen, um die Special Edition zu bedienen.
     
    EarlGrey, 30.09.08
    #10
  11. sautersongs

    sautersongs Themenersteller

    Registriert seit:
    27.08.08
    Punkte:
    65
    65
    Danke für den Tipp!
    Gruß von Sautersongs
     
    sautersongs, 30.09.08
    #11
  12. Lyp

    Lyp

    Registriert seit:
    03.06.06
    Punkte:
    556
    556
    Ich schmeiss mal noch das Garritan Personal Orchester in den Topf!
    Das klingt echt sehr gut (Hab es selber schon benutzt) und wird auch sehr oft für kommerzielle Scores verwendet!
    Kostet nur $199 bei dem heutigen Wechselkurs ist das ein riesen Schnäppchen!
    Hier der Link: https://www.garritan.com/

    Wenn das nicht in Frage kommt dann schliesse ich mich dem Rest an! Vsl ist das am aufwendigsten produzierte und am besten klingende Orchester weit und breit sozusagen der Mercedez der Orchesterlibrarys!!!

    Gruß

    Phil
     
    Lyp, 30.09.08
    #12
  13. harzmusic

    harzmusic

    Registriert seit:
    20.06.08
    Punkte:
    1.662
    1662
    Hey

    ich habe vor einiger zeit einen thread dazu eröffnet. Wenn du zeit hast kannst du dir mal die zehn (oder so) Seiten durchlesen.

    http://homerecording.de/modules/newbb/viewtopic.php?topic_id=103853&forum=59

    Ich selbst würde dir die Vienna Special Edition empfehlen, habe ich selbst und ist klanglich ausser frage, der player hat zwar keine effekte darin, ist aber sehr übersichtlich. Allerdings muss man viel editieren bis man den gewünschten klang hat.
     
    harzmusic, 30.09.08
    #13
  14. sautersongs

    sautersongs Themenersteller

    Registriert seit:
    27.08.08
    Punkte:
    65
    65
    Hallo Harzmusic!
    Habe den thread gelesen! Vielen Dank, ich denke, dass ich letztendlich auch die Special Edition kaufen werde!

    Gruß von Sautersongs
     
    sautersongs, 30.09.08
    #14
  15. harzmusic

    harzmusic

    Registriert seit:
    20.06.08
    Punkte:
    1.662
    1662
    bedenke aber dass, falls du mit viel percussions arbeiten möchtest, die SE nicht so viele möglichkeiten bietet. Und ein hall gehört dann auch noch besorgt wenn das budget es erlaubt. ansonsten gibt es auch lösungen for Free.

    Frage: Arbeitest du mit Cubase?

    wünsche ich dir viel spass damit ;)
     
    harzmusic, 01.10.08
    #15
  16. sautersongs

    sautersongs Themenersteller

    Registriert seit:
    27.08.08
    Punkte:
    65
    65
    Ich arbeite mit Cubase auf einemPC. Die Percussions sind für mich nicht ganz so wichtig, da ich eher Popchansons schreibe. Ich arbeite dabei mit Addictive Drums. Vor allem die Streicher liegen mir am Herzen. Hall und andere Effekte sind vorhanden und einsatzbereit.

    Und Du schreibst Deine eigene Filmmusik zu Deinen Filmen? Wau!

    Gruß und Danke für die Tipps!

    Sautersongs
     
    sautersongs, 01.10.08
    #16
  17. magnazeon

    magnazeon

    Registriert seit:
    07.10.08
    Punkte:
    56.165
    56165
    Und hier noch was am Rande ;-)
    Schau doch mal auf die EastWest/QuantumLeap Symphonic Orchestra. Die hat ein ziemlich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Kostet ähnlich wie die Miroslav Philharmonic und ist um WELTEN!!!! besser. Oder eben die VSL, aber da stört mich der trockene Klang...und der Preis.

    Am Ende Geschmackssache!
    Ciao
     
    magnazeon, 07.10.08
    #17
  18. harzmusic

    harzmusic

    Registriert seit:
    20.06.08
    Punkte:
    1.662
    1662
    VSL Special edition Standard ist günstiger als die Neuen PLAY Engine dinger. Tatsächlich hat VSL einen Trockenen Klang. Ich sehe das nicht als nachteil denn die Möglichkeiten sind dadurch weniger beschränkt. Es lässt sich ausserdem prima bearbeiten und wenn man einen guten Hall hat lässt sich damit ein sehr gutes ergebnis erzielen.

    Aber mit dem "Geschmackssache" muss ich dir zustimmen. Manche wollens schnell und leicht, manche wollen mehr möglichkeiten und arbeit.
     
    harzmusic, 09.10.08
    #18
  19. EarlGrey

    EarlGrey

    Registriert seit:
    10.10.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    23.953
    23953
    EastWest wird auch von einigen Anwendern hier gelobt. Dennoch krisitsiere ich die mangelnde Flexibilität. Da ist man von vornherein auf Hollywood-Sound mit festem Hallraum getrimmt, solange man nicht die große Version wählt.

    Beim Mix halte ich es für selbstverständlich, selber passende Hallräume hinzuzugeben. Sowas überlasse ich keinem Plugin. Solange es noch SIR 1 und Impulsantworten for free gibt, muss man für passable Hallräume kein Geld ausgeben. Bootsy will demnächst auch sein epicverb präsentieren, dann gibt´s da noch kostenlose Konkurrenz.
     
    EarlGrey, 09.10.08
    #19
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.