Information ausblenden

NEUMANN TLM 102 oder TLM 103 | eure Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von RadioMarco, 18.09.20.

  1. RadioMarco

    RadioMarco Themenersteller The Voice

    Registriert seit:
    01.07.20
    Punkte:
    95
    95
    Hallo in die Runde,

    ich besitze derzeit ein TLM 102 und ein TLM 103, arbeite in meiner Sprecherkabine aber seit einiger Zeit nur noch mit dem TLM 103. Habe mir jetzt überlegt, mich von dem 102 zu trennen. Bin aber immer noch etwas hin und hergerissen.

    Ich finde das TLM 102 klingt wärmer und kuscheliger; denke aber, um jedem Auftraggeber gerecht zu werden eignet sich das TLM 103 etwas besser, weil es "neutraler" und dynamischer klingt und man somit mehr aus der Aufnahme rausholen kann, wenn man das möchte.

    Wie ist da eure Erfahrung? 102 oder 103 besser? Warum? ;-)

    Bin gespannt auf eure Erfahrungen und freue mich auf den Austausch!

    LG,
    Marco.
     
    RadioMarco, 18.09.20
    #1
  2. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.251
    47251
    Wenn du nur eins brauchst, verkaufs einfach.. das 103 ist (zumindest in meinen Ohren) klar dem 102 überlegen.
     
    RefinedRough, 18.09.20
    #2
    Solex und rkdk bedanken sich.
  3. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.329
    41329
    Das 103er ist ein sehr gutes Mikrofon, aber wenn Raum und Sänger / Sprecher nichts taugen, dann wird auch das Ergebnis entsprechend klingen. Was korrekt ist, die 102 und 103er sind tendenziell "hell" abgestimmt und passen damit nicht zu allen Stimmen.
    Die Kapsel im 103 ist klassisch und recht aufwendig aufgebaut, die im 102 ist etwas kleiner, sehr modern, günstiger und eine Idee weniger empfindlich. Das 102 ist zudem insgesamt ein ganzes Stück kleiner, was vielfach ein Vorteil ist bei Instrumentenabnahmen, so auch das geringere Gewicht, im Gegensatz zum 103.
    Und last but not least ist das 103 nicht nur rein vom Datenblatt her immernoch ein Stück feiner als das 102 - allerdings bewegen wir uns hier in Bereichen, die in der Praxis nur in Extremfällen von Bedeutung werden könnten. Aber man hört es schon raus.
    Hier hilft nur dein persönlicher Direktvergleich und Geschmack.
    Beide Mikros sind toll und haben ihre Berechtigung.
    Ich selber habe ein TLM 103, ein super auflösendes Mikrofon. Für Stimmen allgemein jedoch hingegen finde ich das 103 etwas zu hell abgestimmt, es sind tatsächlich über 5 dB breitbandige Anhebung in den Höhen, weshalb Zischlaute u.a. mit diesem betont werden. Gilt konträr auch fürs 102. Das 102 halte ich für eines der besten in diesem Preissegment.
    Kurz: Nimm das 103. Is geiler. ^^
     
    rkdk, 18.09.20
    #3
    Solex bedankt sich.
  4. RadioMarco

    RadioMarco Themenersteller The Voice

    Registriert seit:
    01.07.20
    Punkte:
    95
    95
    Da mal zwei Aufnahmen aus meiner Kabine mit den beiden Mikros. Für meine Ohren klingt hier auch das TLM 103 einfach "vielseitiger" und nicht zu "kuschelig" ;-)
     

    Anhänge:

    RadioMarco, 18.09.20
    #4
  5. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.251
    47251
    Das 102 klingt mies, nicht kuschelig :hammer:
     
    RefinedRough, 18.09.20
    #5
    rkdk bedankt sich.
  6. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.329
    41329
    :tears-of-joy:
     
    rkdk, 18.09.20
    #6
  7. Solex

    Solex Bit-Steller

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    1.877
    1877
    Hahaha... ich schliesse mich meinen Vorrednern an, obwohl ich es leider nicht schaffe, so kurz und knackig auf den Punkt zu bringen, wie @RefinedRough und auch nicht einen Kriminalroman darüber zu verfassen, wie @rkdk
    In allen Anwendungen, in denen ich 103 mit 102 verglich, war ich vom 102 immer enttäuscht. Aber ich glaube, in deinem Fall scheint es ja auch klar zu sein, wenn du schon schreibst:
     
    Solex, 18.09.20
    #7
    rkdk bedankt sich.
  8. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.329
    41329
    TIPP:
    wenn das TLM 103 ebenso kuschelig klingen soll wie das TLM 102 - dann wirf dieses Tool einfach drüber, günstig beim A*zon zu haben:

    20200918_093038.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.09.20
    rkdk, 18.09.20
    #8
  9. RadioMarco

    RadioMarco Themenersteller The Voice

    Registriert seit:
    01.07.20
    Punkte:
    95
    95
    Ach, die Dinger gibt's aber in einem Möbel-Discounter sogar für 2€ :p
     
    RadioMarco, 18.09.20
    #9
    rkdk bedankt sich.
  10. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.329
    41329
    Guck...und hier entscheidet Qualität!
    Musst du ja wissen... o_O
    :rolleyes:


    Immer noch günstiger als ne Neumannspinne.
    :tears-of-joy:
     
    rkdk, 18.09.20
    #10
    Ennui bedankt sich.
  11. RadioMarco

    RadioMarco Themenersteller The Voice

    Registriert seit:
    01.07.20
    Punkte:
    95
    95
    Ich hatte mir damals aus Budgetgründen erstmal "nur" das 102 gegönnt. War damit auch recht zufrieden. Als ich mir dann aber das 103 geleistet habe und den Unterschied gehört habe, war mir eigentlich klar, welches für mich "besser" klingt.
     
    RadioMarco, 18.09.20
    #11
  12. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    4.897
    4897
    Für mich ist der relevante Unterschied (nach Lautstärke-Abgleich) in den S-Lauten. Beide machen da für meine Ohren kein besonders gutes Bild, das TLM103 macht die S-Laute breit und das 102 eng, so mein Gefühl.
     
    rocking.xmas.man, 18.09.20
    #12
    Ennui und rkdk bedanken sich.
  13. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    21.027
    21027
    Ich hab eine zeitlang die Stimme mit dem TLM 102 abgenommen und war nicht zufrieden damit, hab jetzt ein anderes Gesangsmikro. Das TLM 103 kenne ich nicht, wird aber recht oft positiv bewertet hier im Forum, was aber nicht unbedingt was heißen muss.

    Das 102 hab ich aber immer noch, ich benutze es zum abnehmen der Akustik Gitarren, da macht es seinen Job recht gut, besser als das andere Gesangsmikro.
     
    stonyroad, 18.09.20
    #13
  14. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.449
    17449
    Ich habe das TLM 102, als es rauskam, für zu Hause gekauft, als ich dort anfing Sprachaufnahmen zu machen. Es ist recht schnelle einem gebrauchten U 87 ai gewichen, die damals noch erschwinglich waren. Das hat mich dann begleitet, bis es engültig gegen ein MG M 990 ausgetauscht wurde. Ich war mit dem TLM 102 für seine Preisklasse sehr zufrieden. Das TLM 103 hat eine aus dem U 87 abgeleitete Kapsel, die aber in den Höhen anders abgestimmt ist und nicht die für das 87 charakteristischen "Neumannmitten" hat. Da steckt nach wie vor viel Handarbeit drinnen. Das TLM 102 hat mehr automatische Fertigung erfahren, was den Preis, bei deutscher Fertigung möglich macht. Zeitgleich hat Sennheiser ja das dem TLM 102 ähnliche MK4 entwickelt.
     
    Astronautenkost, 18.09.20
    #14
  15. RadioMarco

    RadioMarco Themenersteller The Voice

    Registriert seit:
    01.07.20
    Punkte:
    95
    95
    Kommt das MK4 an das TLM 102 ran?
     
    RadioMarco, 18.09.20
    #15
  16. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.449
    17449
    Ich finde den Unterschied jetzt nicht so besonders groß! Die 500-Euro-Klasse ist bis auf Violet Design und Audio Technica ein wenig ungerecht, was Großmembrankondensatormikros betrifft.
     
    Astronautenkost, 18.09.20
    #16
  17. RadioMarco

    RadioMarco Themenersteller The Voice

    Registriert seit:
    01.07.20
    Punkte:
    95
    95
    Danke für den Tipp - werde ich einem Kollegen weitergeben, der ein TLM 102 im Einsatz hat, aber sich aus Kostengründen gegen ein zweites entschieden hat. ;-) Vielleicht ist das ja eine Alternative.

    Im "günstigen" Preissegment hatte er kürzlich eines getestet, welches - laut seiner Aussage - auch recht nah ran kam. Weiß aber nicht mehr genau, welches.
     
    RadioMarco, 18.09.20
    #17
  18. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    47.251
    47251
    Im günstigen Segment würde ich auf ganz andere Hersteller setzen, wie zB Aston, Lewitt, oder einfach was gebraucht kaufen.
     
    RefinedRough, 18.09.20
    #18
  19. ratpack

    ratpack

    Registriert seit:
    17.08.17
    Punkte:
    173
    173
    Besser oder schlechter gibt es ja in diesem Fall nicht.
    Es geht eher um die persönliche Präferenz und was zu dir, deiner Signal Chain und deinem Raum passt.
    Sicher ist das TLM 103 etwas neutraler abgestimmt (ufff...diese Höhen verjagen jeden Hund).
    Wenn das TLM 103 jedoch nicht zu dir passt und du das TLM 102 für besser empfindest (welche Adjektive dabei auch immer fallen mögen),
    dann bleibe beim TLM 102.
    Beide Mikrofone klingen obenrum etwas harsch. Nicht so sehr wie China/Rode, aber doch etwas heller.
    Jedoch vertragen beide Mikrofone auch drastischere EQ Einstellungen.

    Man darf bei Sprachaufnahme nicht vergessen, dass bei sich ändernder Tonalität und Melodik auch die Frequenzzusammensetzung der Stimme variiert. Demnach kann bei "nett und freundlich" Mic A passen und bei "böse und knurrig" eben nicht.
    Man kommt so oder so um eine Anpassung per EQ nicht herum, um die Story der Sprachaufnahme zu "untermalen".

    Es gibt meiner Erfahrung nach nur zwei Mikrofone welche auf wundersame Weise irgendwie immer gepasst haben bei unseren Sprachaufnahmen. M930 und V17 - weil obenrum beide eben nicht so harsch. Da ist's egal ob die Sprachmelodik böse, freundlich, knurrig oder verspielt ist. :D
     
    ratpack, 18.09.20
    #19
  20. RadioMarco

    RadioMarco Themenersteller The Voice

    Registriert seit:
    01.07.20
    Punkte:
    95
    95
    Die Aufnahmen waren 1:1 aus dem Interface, unbearbeitet. Einfach, um einen direkten Vergleich zu haben.

    Normalerweise habe ich eine entsprechende EQ Einstellung für meine Aufnahmen.
     
    RadioMarco, 18.09.20
    #20