Information ausblenden

Neues 16" Macbook Pro

Dieses Thema im Forum "Mac und Music" wurde erstellt von Sascha Franck, 14.11.19.

  1. Sascha Franck

    Sascha Franck Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    14.883
    14883
    Also, dass ich jetzt jemals das eingebaute Mic für irgendwelche Aufnahmen nutzen würde, halte ich für sehr unwahrscheinlich, aber wer weiß, wenn mal Not am Mann ist, vielleicht ja doch. Genauso bemerkenswert finde ich aber, dass sie sich auch den Speakern gewidmet haben, die ja, so zumindest bisher die einhellige Meinung, fast schon gut klingen sollen (wenn man die Kirche im Dorf lässt). Das ist natürlich, wenn man bspw. oft in Hotels unterwegs ist und nicht immer seine Bluetooth-Boombox aufstellen will, von ziemlichem Vorteil, mich hat das jedenfalls in der Vergangenheit reichlich oft genervt.
     
  2. R-Kelly

    R-Kelly

    Registriert seit:
    08.03.07
    Punkte:
    4.101
    4101
    Also bei mir sicher nicht für ernsthafte Aufnahmen aber um Ideen festzuhalten find ich das schon mal klasse! Sitze manchmal mit Phones auf der Couch oder im Bett, lasse die Session laufen und freestyle irgendwas vor mich her. Bei meinem 2015er 13 Zoll MBP klingt das Mic leider sehr blechernd und eher schlecht als recht.
     
  3. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    47.974
    47974
     
  4. Paxi

    Paxi Newcomer

    Registriert seit:
    30.11.18
    Punkte:
    346
    346
    AFAIK hat Catalina ein Problem mit fehlenden Bootcamp Drivern, sodass momentan eine Installation nicht funktioniert. Das Problem ist bekannt und soll durch ein Update lt. Apple gefixt werden.

    T2 -> https://support.apple.com/de-de/HT208330
     
  5. Paxi

    Paxi Newcomer

    Registriert seit:
    30.11.18
    Punkte:
    346
    346
  6. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    9.744
    9744
    Ich. Vielleicht. Irgendwann. Im Moment keine Eile. Werde das aber als Option im Auge behalten.
     
    Supercreative bedankt sich.
  7. Sascha Franck

    Sascha Franck Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    14.883
    14883
    Kann man nur hoffen, dass die wenigstens gescheite Akkus verbauen. Denn wenn der getauscht werden muss, wird's vermutlich mal so richtig teuer.
     
  8. Paxi

    Paxi Newcomer

    Registriert seit:
    30.11.18
    Punkte:
    346
    346
    209€ bei Apple für einen neuen Original Akku empfinde ich als eher angemessenen Preis.

    Bei meinem MBP Mid 2012 erfolgte der Akkutausch nach 1436 Ladezyklen. Lt. Coconutbattery hatte der Akku damals noch eine 71% Kapazität - was absolut ok ist, wenn man berücksichtigt, dass Apple bis 1000 Ladezyklen 80% garantiert.
     
  9. Jeff

    Jeff Außensaiter

    Registriert seit:
    20.08.02
    Punkte:
    6.659
    6659
    Jep, sehe ich auch so. Meine Frau hat den Akku zu dem Preis tauschen lassen (es wird die Oberschale samt Tastatur und Trackpad getauscht). In dem Zuge ist aufgefallen, dass die Displaybeschichtung angefangen hat, sich aufzulösen. Da es ein Reparaturprogramm dafür gab, wurde es gleich mit getauscht. Quasi ein runderneuertes MacBook Pro (außer Logicboard) für 209,-.
    Nicht prickelnd was die Nachhaltigkeit angeht, aber wenn Apple wirklich so viel recycelt wie sie angeben. Und dank neuer Hülle wird das Logicboard sicher auch 1-2 Jahre länger leben als es das ohne Tauschaktionen würde.
     
  10. Sascha Franck

    Sascha Franck Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    14.883
    14883
    Das heißt ja nicht, dass der Preis auch für's 16er so bleiben muss. Oder dass Apple das überhaupt repariert. Es gab ja bereits einige Fälle, in denen eine Reparatur seitens Apple abgelehnt wurde, auch wenn es nur Kleinkram war.
    Das Ding ist halt, dass man Apple immer mehr ausgeliefert ist. Wenn die das Teil nicht reparieren wollen, kannste's wegwerfen. Mir wollten die in mein MB auch keinen Lüfter mehr einbauen, die pauschale Begründung war, dass das Gerät älter als 5 Jahre sei. Kann dir mit jedem x-beliebigen Mac genauso passieren, denn Apple verpflichtet sich, nur für 5 Jahre Geräte zu reparieren.
    In meinem Fall konnte ich das dann halt noch selber erledigen. Beim 16er ist das nicht mehr.
     
  11. Paxi

    Paxi Newcomer

    Registriert seit:
    30.11.18
    Punkte:
    346
    346
    Anstatt dich in kruden Akku Theorien und Analogien zu Lüfter zu verlieren, wäre es doch einfacher und logischer mal bei Apple direkt zu gucken, wenn man Fragen zum Akkutausch hat, oder?

    https://support.apple.com/de-de/mac/repair/service

    BTW, warum sollte man beim 16er die Lüfter deiner Meinung nach nicht selbst tauschen können?

    https://d3nevzfk7ii3be.cloudfront.net/igi/yvxkmgnPVDVXNi4A.huge

    https://d3nevzfk7ii3be.cloudfront.net/igi/TvJEOICVwNOEwj2h.huge
     
  12. Sascha Franck

    Sascha Franck Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    14.883
    14883
    Das hat mit kruden Theorien mal exakt gar nix zu tun, sondern lediglich mit eigener Erfahrung. Und die besagt, dass Apple mir meinen Lüfter nicht austauschen wollte. Und mir auch den Akku nicht getauscht hätte (was ja glücklicherweise auch noch selber zu bewerkstelligen war).
    Wenn die nach 5 Jahren nicht mehr wollen, ist Schluss. Ganz einfach.

    Und wo nimmste den her?
     
  13. Paxi

    Paxi Newcomer

    Registriert seit:
    30.11.18
    Punkte:
    346
    346
    Verrate ich dir, wenn du die dazu gestellte Frage beantwortet hast ;)

    https://d3nevzfk7ii3be.cloudfront.net/igi/mAGtXdvXIYP4que6.huge
     
  14. Sascha Franck

    Sascha Franck Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    14.883
    14883
    Äh...
    Also ich musste meinen Lüfter umständlich aus China bestellen, das sogar gleich zweimal, weil der erste ein Flop war.
     
  15. Paxi

    Paxi Newcomer

    Registriert seit:
    30.11.18
    Punkte:
    346
    346
    #170, dein letzter Satz

    Die Frage war, warum du meinst, dass man beim 16er die Lüfter nicht mehr selbst tauschen kann?
     
  16. Sascha Franck

    Sascha Franck Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    14.883
    14883
    Weil man u.U. die Teile nicht so bekommt.
     
  17. Paxi

    Paxi Newcomer

    Registriert seit:
    30.11.18
    Punkte:
    346
    346
    Im Moment ja, logischerweise ist da kein Lüfter verfügbar, da Neuprodukt. Ansonsten kannst und wirst du alles bekommen und mir persönlich ist es egal, ob das irgendeine Amazonlogistik aus Europa oder ob der Ali aus Baba liefert. Das ist kein Gegenargument zum MBP 16.

    Das einzige Gegenargument ist die fast Reparaturunmöglichkeit und dass Apple Chips auf dem mainboard sitzen hat, die niemals im freien Handeln verfügbar sein werden und damit die Reparaturfähigkeit noch weiter gegen Null tendiert. Andererseits sind mir bei keinem meiner Apple Geräte jemals ein Mainboard, eine HDD oder RAM bzw. irgendwelche verbauten elektr. Komponenten kaputt gegangen.

    Mich stören auch nicht die Preise für die fest verlöteten SSD und RAM, da ich grundsätzlich Daten nicht auf der Systemplatte speichere, ich dadurch lässig mit 256GB über Jahre auskommen werde und dabei kaum den thermischen oder physikalisch bedingten read/write Grenzwert einer SSD antasten werde. Gleichzeitig umgehe ich durch diesen Workflow im Fall eines plötzlichen SSD Todes das Problem einer nicht mehr möglichen Datensicherung durch die T2 bedingte Hardwareverschlüsselung.

    Daher ist die einzige Frage, die ich mir zum Kauf des MBP 16 stelle:
    Will ich im Fall der Fälle einen teueren Austausch des Mainboardes bezahlen oder kaufe ich dann lieber gleich ganz neu?
     
  18. Sascha Franck

    Sascha Franck Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    14.883
    14883
    Ich weiß nicht, wie oft ich es noch sagen muss, aber seinerzeit hat es sich für mich als ganz ernsthaftes Problem dargestellt, einen passenden wie gut funktionierenden Lüfter für mein MB zu bekommen. Und wenn mir der offizielle Shop des Herstellers dann sagt, dass man mir da mal eben nicht helfen wolle und danach mit dem Argument "Tja, 5 Jahre sind halt vorbei" auf Durchzug stellt, dann ist das eigentlich ein Argument gegen jeden Rechner aus dem Haus.

    Das ist doch Kappes. Ich will doch im Jahr 2019/20 nicht mit 256GB SSDs rumeiern. Gerade auf einem Laptop nicht, da will man doch möglichst viel dauerhaft startklar haben, ohne permanent externe Platten ranpröpeln zu müssen.
     
  19. Paxi

    Paxi Newcomer

    Registriert seit:
    30.11.18
    Punkte:
    346
    346
    Das ist doch Kappes. Ich will doch im Jahr 2019/20 nicht mit 256GB SSDs rumeiern. Gerade auf einem Laptop nicht, da will man doch möglichst viel dauerhaft startklar haben, ohne permanent externe Platten ranpröpeln zu müssen.[/QUOTE]

    Ranprpbeln ist Oldschool, wozu haben die MacBooks denn seit 15 Jahren Antennen?

    Wireless SSD 3 TB mit Akku/14Std
    - Datenträger für MBP, Ipad, Iphone
    - streamt 4K
    - empfängt die RAW Dateien direkt aus der Kamera
    - passt in jede Jackentasche
     
  20. Sascha Franck

    Sascha Franck Themenersteller

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    14.883
    14883
    Selbst wenn das nicht ein Vermögen kostet (keine Ahnung, was es kostet), muss ich das trotzdem dabei haben. Und abgesehen davon glaube ich nicht, dass man das für Sample Libraries auch nur ansatzweise nutzen wird können.