ne bisschen zu viel Kitsch? (Symphonic Rock oder so)


MidiEditor
MidiEditor
Registriert
23.04.17
Beiträge
437
Punkte Reaktionen
316
Punkte
1.412
Servus,

weiß nicht ob ich übertreibe, oder ob andere den Song auch als kitschig empfinden. Würde mich echt mal interessieren!
Zudem wäre es klasse, wenn jemand mitteilt, welcher Part als schwächstes wahrgenommen wird.
Oder was generell negativ auffällt, egal was. Ich nehme alles!

Die Gesangsmelodie habe ich nur mit einer virtuellen Stimme skizziert. Da kommt eventuell noch richtiger Gesang drauf.

Version 1.03 ohne virtuelle Stimme
- Outro überarbeitet


- Arrangement umgestellt und gekürzt


Version 1.02
- Gitarren und Drums im Refrain vereinfacht
- Mittelpart komplett überarbeitet
- Limiter neu eingestellt


Version 1.01
Intro & Outro entfernt


Version 1.0
 
Zuletzt bearbeitet:
MidiEditor
MidiEditor
Registriert
23.04.17
Beiträge
437
Punkte Reaktionen
316
Punkte
1.412
Die Intro. Den Rest finde ich eigentlich ganz gelungen. Zu viele Ideen wirken planlos/ziellos
Intro und Outro habe ich rausgeballert. Der Song ist somit nur noch seelenlose 3.32min lang. ☺️
Die Frage nach dem schwächsten Part werde ich auf jeden Fall ab jetzt jedes Mal stellen. Finde ich sehr aufschlussreich! Danke, dass du reingehört und Feedback gegeben hast. :)

Version 1.01 (von 4:25 auf 3:32min gekürzt)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ethersis
Ethersis
Individualist
Registriert
06.04.15
Beiträge
8.059
Punkte Reaktionen
5.773
Punkte
26.081
Die Frage nach dem schwächsten Part werde ich auf jeden Fall ab jetzt jedes Mal stellen.
Das geht leider recht schnell nach hinten los. Klar, z. B. ein Intro ist in Zeiten von Spotify nicht mehr en vogue aber da Metal sich von jeher gegen Mainstream gesträubt hat, muss man da auch nicht drauf eingehen. Aber das musst du selbst entscheiden.
Ich glaube eher, du solltest dir Musik speziell im Hinblick auf Groove anhören. Manchmal ist weniger mehr. Deine Musik ist so unheimlich detailverliebt, dass es oft anstrengend wird ihr zu folgen. Gerade wenn´s härter wird passiert bei dir auch immer sehr viel. Ich kenne es ja auch und habe Spaß dran noch und noch eine Spur zu arrangieren. Dabei bleibt oft aber etwas auf der Strecke.
Höre dir mal die Titel an und achte darauf, wie "wenig" die Drums und die Gitarren machen.





 
K
Kwaku
Registriert
10.01.22
Beiträge
214
Punkte Reaktionen
65
Punkte
413
Version 101 gefällt mir persönlich besser. Es ist ruffer da auch weniger akustische Sounds dabei sind als in Version1.0. Der Streicher und die männlichen backing Vocals bei 1.01 machen den Song etwas "kitschiger" für meinen Geschmack. Aber das muss ja nicht negativ sein. Es nimmt nur etwas die Härte raus. Das stört aber nicht. Das Piano Intro in 1.0 ist tatsächlich etwas zu viel. Positiv finde ich das Mischverhältnis zum Schlagzeug. In diesem Genre geht das Schlagzeug immer unter. Hier nicht.
Ist die weibliche Stimme aus Era2?
 
jet2
jet2
Tonträger
Registriert
07.09.11
Beiträge
10.354
Punkte Reaktionen
6.815
Ort
Berlin
Punkte
34.847
es wirkt auch auf mich seelenlos und das wahrscheinlich vor allem, weil es einfach nur platt komprimiert ist.
mit -6,8 LUFS hat man bei einem stück mit gesang und orchester, bei dem man dynamik erwartet, keine luft mehr.
mein tip: probier das gleiche mal mit -11 LUFS.

zwischendurch klingen mir einige instrumente auch zu stark nach midi.
 
MidiEditor
MidiEditor
Registriert
23.04.17
Beiträge
437
Punkte Reaktionen
316
Punkte
1.412
Klar, z. B. ein Intro ist in Zeiten von Spotify nicht mehr en vogue aber da Metal sich von jeher gegen Mainstream gesträubt hat, muss man da auch nicht drauf eingehen
Ob ich eine Änderung vornehme, hängt wirklich davon ab, ob ich die mit meiner Vorstellung vom Song vereinbaren kann. Bei dem Intro / Outro war das kein Ding. :) Du hast natürlich Recht, dass Musik immer etwas individuelles sein sollte.

Das mit dem Groove und der Eingängigkeit kann ich nachvollziehen.

Höre dir mal die Titel an und achte darauf, wie "wenig" die Drums und die Gitarren machen.
Ja, eigentlich erschreckend wie wenig da passiert. o_O Trotzdem hat der Song (ELUVEITIE - The Call Of The Mountains) ne richtig geilen Groove. :headbang:
Die Gitarren und die Drums im Refrain habe ich nun simpler arrangiert.
Danke für deine Tipps und das du unermüdlich versuchst mir klar zu machen, dass weniger mehr ist. ☺️
 
MidiEditor
MidiEditor
Registriert
23.04.17
Beiträge
437
Punkte Reaktionen
316
Punkte
1.412
Der Streicher und die männlichen backing Vocals bei 1.01 machen den Song etwas "kitschiger" für meinen Geschmack.
Backing vocals hab ich nun in den ersten beiden Refrains entfernt und im letzten noch drin gelassen, zwecks Steigerung.
Den Mittelpart habe ich auch noch mal überarbeitet, um den Song griffiger zu machen.
Das Teil ist jedoch irgendwie lost. Die Grundsubstanz ist einfach nicht da.
Danke, dass du trotzdem reingehört und Zeit investiert hast! 👍

Ist die weibliche Stimme aus Era2?
Die kommt von Audioimperia JAEGER Hangar 4. Gab es mal zeitlich begrenzt. Legato bekommt man damit relativ gut hin, also für ne virtuelle Stimme. ;-)
 
MidiEditor
MidiEditor
Registriert
23.04.17
Beiträge
437
Punkte Reaktionen
316
Punkte
1.412
es wirkt auch auf mich seelenlos und das wahrscheinlich vor allem, weil es einfach nur platt komprimiert ist.
mit -6,8 LUFS hat man bei einem stück mit gesang und orchester, bei dem man dynamik erwartet, keine luft mehr.
mein tip: probier das gleiche mal mit -11 LUFS.

zwischendurch klingen mir einige instrumente auch zu stark nach midi.
Danke für den Hinweis. Ich schaue mal, wie ich das mit den -11 LUFS hinbekomme. Ist gar nicht mal so einfach. 🙃
Ja, die Midi Instrumente, besonders die LeadGitarre hören sich schon stark künstlich an. Für den Song lohnt es sich nicht einen Fiverr Gitarristen zu engagieren. ;-)

Version 1.02
- Gitarren und Drums im Refrain vereinfacht
- Mittelpart komplett überarbeitet
- Limiter neu eingestellt

 
gyn
gyn
Boxen-Luder
Registriert
13.06.17
Beiträge
5.255
Punkte Reaktionen
2.501
Punkte
12.834
Das instrumental finde ich gelungen, den Gesangspart, wie er hier dargestellt wird, völlig äzend. Der nervt mich völlig,wenn ich mir den Song anhöre.

Just my 2 cents!
 
MidiEditor
MidiEditor
Registriert
23.04.17
Beiträge
437
Punkte Reaktionen
316
Punkte
1.412
Das instrumental finde ich gelungen, den Gesangspart, wie er hier dargestellt wird, völlig ätzend. Der nervt mich völlig, wenn ich mir den Song anhöre.

Just my 2 cents!
Absolut nachvollziehbar!
Mir geht die Stimme auch schon auf den Keks. Ich kenne da eine Fiverr Sängerin, die auch tolle Gesangsmelodien schreiben kann und
echt ne passende Stimme hat. Aber in einem seelenlosen Song werde ich definitiv nix investieren.

Im Endeffekt bin ich jedoch trotzdem happy, dass ich den Song hier gepostet habe, weil wieder viel konstruktives Feedback zusammengetragen wurde. Das hilft mir!

Danke an alle die sich das angetan haben! 👍

Version 1.03 ohne virtuelle Stimme
- Outro überarbeitet
 
  • Danke
Reaktionen: gyn
K
Kwaku
Registriert
10.01.22
Beiträge
214
Punkte Reaktionen
65
Punkte
413
Die kommt von Audioimperia JAEGER Hangar 4. Gab es mal zeitlich begrenzt. Legato bekommt man damit relativ gut hin, also für ne virtuelle Stimme.
Dankesehr.
Noch was zu deiner Komposition: wenn ich an einem Projekt zu lange herumfummele, dann ist irgendwann die Luft raus und es hört sich nicht mehr gut an. An einer bestimmten Stelle muss man das Projekt beenden weil man nicht weiter kommt. So ist es bei mir.

Die aktuelle Version ist nach meinem Geschmack gut so wie sie ist. Ich habe zwar von diesem Genre keine Ahnung aber es gefällt mir einfach. Es wäre also schade, wenn das Projekt auf der Festplatte vergammeln würde. Besser etwas nicht ganz perfektes bis zum Ende produzieren anstatt etwas nicht ganz perfektes verrotten lassen 😬
 
jet2
jet2
Tonträger
Registriert
07.09.11
Beiträge
10.354
Punkte Reaktionen
6.815
Ort
Berlin
Punkte
34.847
...
Aber in einem seelenlosen Song werde ich definitiv nix investieren. ...
denke, es würde sich auf jeden fall lohnen, schon noch etwas darein zu investieren, dem song mehr seele einzugeben.
da steckt ja nicht nur viel arbeit drin, sondern es ist auch ein gutes fundament.
 
MidiEditor
MidiEditor
Registriert
23.04.17
Beiträge
437
Punkte Reaktionen
316
Punkte
1.412
Besser etwas nicht ganz perfektes bis zum Ende produzieren anstatt etwas nicht ganz perfektes verrotten lassen
Da ist etwas wahres dran. 🙂
Aber der Weg zählt ja auch. Durch euer Feedback habe ich ja schon dazu gelernt. Also ganz umsonst war das ja auch nicht. :)

Na, da habe ich was gesagt.. :oops:
Solange Du Dich selber im Spiegel siehst, ist alles ok! :smil451c7211b9e19:
Nope, du hast das vollkommen richtige gesagt, nämlich das, was dir in den Sinn kam, als du den Song gehört hast. Genau das wollte ich ja!
Selber hatte ich auch ein merkwürdiges Gefühl bei dem Song. Nur, dass ich es nicht als seelenlos, sondern als substanzlos bezeichnen würde. Aber im Prinzip meinen wir das selbe. Hatte den Begriff "seelenlos" geschrieben, weil der zwei Mal im Thread auftauchte. Das ist alles. 🙂
Mit dem Spiegel ist auch alles in Ordnung. ☺️

denke, es würde sich auf jeden fall lohnen, schon noch etwas darein zu investieren, dem song mehr seele einzugeben.
da steckt ja nicht nur viel arbeit drin, sondern es ist auch ein gutes fundament.
Durch euer Feedback hat der Song auf jeden Fall profitiert.
Vielleicht krame ich den Song irgendwann noch mal raus. Mal schauen. :)
 
gyn
gyn
Boxen-Luder
Registriert
13.06.17
Beiträge
5.255
Punkte Reaktionen
2.501
Punkte
12.834
Hab mir das Teil grad nochmal gegeben, also ich finde den Song klasse, viele gute Ideen drin, durch die Bank abwechslungsreich, aaaaaaaaber........

Was mich einfach stört, sind die Sounds. Die sind nicht gut. Klingen eher noch GM als nach großen Orchester. Was ist denn das für eine Gitarre? Klingt auch irgendwie komisch. Drums klingen nach Plastik. Also mit wirklich guten Sounds wäre das ein Wahnsinnsteil, für meinen Geschmack jedenfalls, ich mag sowas eh sehr gern. Nightwish z. B. ist eine meiner Lieblingsbands.
 
MidiEditor
MidiEditor
Registriert
23.04.17
Beiträge
437
Punkte Reaktionen
316
Punkte
1.412
Hab mir das Teil grad nochmal gegeben, also ich finde den Song klasse, viele gute Ideen drin, durch die Bank abwechslungsreich,
Eigentlich hatte ich den Song gedanklich schon ad acta gelegt. Jetzt motivierst du mich doch wieder daran zu schrauben.
Du bist so gemein. ;)

Was mich einfach stört, sind die Sounds. Die sind nicht gut.
Ich glaube, dass die Libraries nicht so das Problem sind, sondern eher das Orchester Arrangement und der Mix (da muss ich eh noch mal ran, wenn echter Gesang kommen sollte). Die Rhythmus Gitarren finde ich vom Sound eigentlich ganz okay, die Lead-Git mag ich nicht so. Drum Sound finde ich eigentlich auch für ne Noob akzeptabel. Muss mal schauen, was ich da machen kann. Wird nicht einfach. :smil45afbed37499d:

Ich lass den Song mal ne paar Tage ruhen und schaue dann weiter.
Danke, dass du noch mal reingehört hast! :)
 
  • Danke
Reaktionen: gyn

Ähnliche Themen

MidiEditor
Antworten
11
Aufrufe
618
MidiEditor
MidiEditor
MidiEditor
Antworten
15
Aufrufe
682
MidiEditor
MidiEditor
MidiEditor
Antworten
52
Aufrufe
2K
MidiEditor
MidiEditor
MidiEditor
Antworten
19
Aufrufe
911
MidiEditor
MidiEditor

Oft gelesene Themen

Oben