Information ausblenden

Mobile Absorber

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von SambSiril, 19.02.10.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. SambSiril

    SambSiril Themenersteller

    Registriert seit:
    28.01.09
    Punkte:
    494
    494
    Hi,
    mein Plan, wie schon der überschrift zu entnehmen, ist ein paar Aborber zu basteln, die in meinen Renault Clio passe aka. kleiner Kofferraum.
    Es geht hauptsächlich darum einen möglichst trockenen Sound aufzunehmen von z.B. Gitarren, Vocals und vielleicht sogar ein Schlagzeug ein wenig einzudämmen.
    Folgende Ideen habe ich:

    1. Ein Brett (welches Holz absorbiert gut), in der mitte in 2-3 Teile Sägen, Schaniere dran um diese zu verbinden und eine Art Schloss damit das Brett auch wieder stabil ist. Dazu unten ein Ständer. So könnte ich das Brett zusammenfalten und in meinen Kofferraum packen. An die Bretter kommen Standard Absorber. Gut hierdran ist denke ich die Masse vom Holz, bin mir allerdings nicht ganz sicher wie Stabil das ganze ist. Schlecht ist das es doch nur recht wenig Fläche wäre mit der ich arbeiten kann

    2. Ich kaufe mir 3 Stative und baue mir eine Konstruktion, das ich diese mit einer Stange verbinden kann. Über diese Stange/n hänge ich Molton an denen Klett dran genäht ist. Ebenfalls klett ist an Aborbermatten die ich dann daran machen kann. Gut bei dieser idee finde ich, das man das Molton einfach zusammenlegen kann und vorallem eine große Fläche hat um das ganze zum Beispiel um ein komplettes Schlagzeug zu stellen. Schlecht ist das die Masse fehlt. Wie gut absorbiert denn nur Molton?

    Hoffe meine Ideen sind verständlich rübergekommen [​IMG].

    Freue mich über weitere Anregungen oder Erfahrungen.

    Gruß
     
    SambSiril, 19.02.10
    #1
  2. rolanded

    rolanded

    Registriert seit:
    09.08.06
    Punkte:
    3.489
    3489
    Molton alleine wird nicht reichen.

    Die Idee mit mobile Absorber ist aber nicht schlecht. Aber auf keinem Fall mit einem "Brett" als Rückwand, denn Holz absorbiert nicht!
    Die Absorber sollten einen Holzrahmen haben und mittig, hinten, quer eine Verstrebung die auch zur Befestigung am Stativ benutzt werden kann. Die Absorber sollten 10-12cm dick sein und sollten mit Rockwool Termarock 50 gefüllt werden. Damit diese gut aussehen sollen (und auch um Faserflug zu vermeiden) sollten die Absorber noch mit Stoff verkleidet werden.

    Absorber werden meist 120x62cm oder 100x62cm gebaut, also in den Masen der Platten wie die Mineralwolle geliefert wird, somit entfällt ein eventuelles Schneiden.

    LG

    Hier noch ein Bild wie es ansatzweise aussehen kann:
    [​IMG]

    [Geändert von <a href="https://recording.de/myRecording/Profil/rolanded">rolanded</a> am 20.02.2010 02:00 Uhr]
     
    rolanded, 20.02.10
    #2
  3. boCk

    boCk

    Registriert seit:
    27.01.06
    Punkte:
    7.021
    7021
    die Aufsteller auf dem Bild sehen übelst sexy aus, weisst du genau was das für welche sind?!
     
    boCk, 20.02.10
    #3
    Bruno123 bedankt sich.
  4. Guitar_TT

    Guitar_TT Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    09.07.08
    Artikel:
    20
    Punkte:
    127.441
    127441
    ich denke kaum, dass diese so augebaut viel bringen. Da muss man sich schon damit einmauern, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Zudem sind die auf dem Bild nicht besonders dick. Damit kann man vielleicht ne Trockene Vocal Booth bauen, aber kein Schlagzeug umrahmen, um die Mitten bis Bässe zu Absorbieren. Da lachen sich selbst die Schallwellen nen Ast.. :D ;)
     
    Guitar_TT, 20.02.10
    #4
  5. 2mk

    2mk

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.021
    1021
    Das Bild ist von hier: http://www.realtraps.com/products.htm
     
    2mk, 20.02.10
    #5
  6. Dj

    Dj

    Registriert seit:
    12.02.10
    Punkte:
    195
    195
    Vielleicht sind es ja auch VPRs?
     
    Dj, 20.02.10
    #6
  7. SambSiril

    SambSiril Themenersteller

    Registriert seit:
    28.01.09
    Punkte:
    494
    494
    dachte Holz anstatt Molton wegen der Masse um vielleicht reflektierte Schallwellen net mehr durch zu lassen. Also du meinst quasi zwischen den Holzrahmen: Absorber - Mineralwolle - Absorber? Mh aber so wirklich mobil ist es dann noch nicht. Zumindest für mein Auto. Man müsste die irgendwie zusammenklappen können.
     
    SambSiril, 20.02.10
    #7
  8. rolanded

    rolanded

    Registriert seit:
    09.08.06
    Punkte:
    3.489
    3489
    klar würde Holz die Reflexionen von den Wänden nicht mehr durchlassen. Aber es entstehen neue Reflexionen durch das Holz, was noch schlechter ist, da das Holz in unmittelbarer Nähe wäre.

    Was meinst Du mit "Absorber - Mineralwolle - Absorber"?
    Ein Absorber ist aus Mineralwolle (oder Basotect). Stelle Dir den Holzrahmen ähnlich wie ein Bilderrahmen. ZB. wie im Bild weiter unten.

    Wieso müssen diese im Auto reinpassen?

    LG
     

    Anhänge:

    • Rahmen.jpg
      Rahmen.jpg
      Dateigröße:
      135,8 KB
      Aufrufe:
      1.180
    rolanded, 20.02.10
    #8
  9. rolanded

    rolanded

    Registriert seit:
    09.08.06
    Punkte:
    3.489
    3489
    hier noch einige Beispiele:
     

    Anhänge:

    • B_1.jpg
      B_1.jpg
      Dateigröße:
      42 KB
      Aufrufe:
      683
    • B_2.jpg
      B_2.jpg
      Dateigröße:
      50,3 KB
      Aufrufe:
      473
    rolanded, 20.02.10
    #9
  10. rolanded

    rolanded

    Registriert seit:
    09.08.06
    Punkte:
    3.489
    3489
    die Mase (LxBxH) sind Dir überlassen, mit dem Vermerk dass je dicker desto besser die Wirkung bei tieferen Frequenzen.

    LG
     

    Anhänge:

    • T1.jpg
      T1.jpg
      Dateigröße:
      79,8 KB
      Aufrufe:
      1.413
    • T2.jpg
      T2.jpg
      Dateigröße:
      69,7 KB
      Aufrufe:
      866
    rolanded, 20.02.10
    #10
    firenze26 bedankt sich.
  11. SambSiril

    SambSiril Themenersteller

    Registriert seit:
    28.01.09
    Punkte:
    494
    494
    ah ok macht Sinn. Möchte kleine Band in von ihnen gestellten Räumen recroden, deshalb sollten sie in ein Auto passen. Man könnte aber einfach 2 kleine diesr gebauten Wände mit Holzdübel zusammenstecken und dann mit einer Klemme festmachen. Dazu noch ne kreative Ständerkonstruktion und die Dinger sind Mobil.

    Danke für die Antworten und Bilder!
     
    SambSiril, 21.02.10
    #11
  12. Sderio

    Sderio

    Registriert seit:
    16.01.09
    Punkte:
    292
    292
    Wie sieht es eigentlich aus wenn man auf oder hinter der Steinewolle/Glasewolle -Schicht,
    noch eine Platte basotect befässtigt?...

    Könnte das von Vorteil sein oder ehr weniger?


    Gruß
     
    Sderio, 17.07.12
    #12
  13. rolanded

    rolanded

    Registriert seit:
    09.08.06
    Punkte:
    3.489
    3489
    was genau willst Du damit erreichen?

    LG
     
    rolanded, 17.07.12
    #13
  14. Sderio

    Sderio

    Registriert seit:
    16.01.09
    Punkte:
    292
    292
    Ehm ja... Das wollt ich fragen ob man damit überhaupt was erreicht?!
     
    Sderio, 17.07.12
    #14
  15. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    ja, dass du weniger geld in der tasche hast, da basotect teurer ist als steinwolle.

    akustisch betrachtet kannst du den selben effekt erreichen wenn du einfach die wolle dicker machst.
     
    DaVogi, 17.07.12
    #15
    firenze26 und Sderio bedanken sich.
  16. saki

    saki

    Registriert seit:
    01.05.05
    Punkte:
    1.923
    1923
    Hi,habe auch vor Stellwände mobile zu bauen.Sie sollten nur für den Gesang benuzt werden.Jezt wollte ich wissen was könnte ich benuzten ausser Steinwolle da ich selber Asthmatiker bin?Und der raum ist 2,40 hoch.Danke
     
    saki, 08.08.12
    #16
  17. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Naja dann würde ich von allen steinwolleähnlichen Produkten abraten, außer du machst dir die Arbeit und packst sie gut in Folie ein (bzw. lässt sie einpacken).

    Ansonsten würde ich mich bei Basotect-Produkten umsehen.
     
    stefangeidel, 08.08.12
    #17
  18. Black_Bender

    Black_Bender

    Registriert seit:
    16.11.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    37.406
    37406
    hi,

    das wird definitiv dann um ein vielfaches teurer wenn der dämmstoff nicht fasern darf bei der verarbeitung.

    da bleibt nur 10cm dick basotect oder 20cm caruso isobond
    http://www.caruso-ebersdorf.de/index.php?article_id=8
    (preise bitte direkt dort erfragen)


    oder du lässt die stellwände eben von jemanden bauen aus mineralwolle der kein asthmatiker ist.

    richtig faserdicht gebaut also mit dicken bühnenmolton bespannt treten keine fasern aus.

    von in folie einpacken rate ich ab da die folie durch den stoff trotzdem noch reflektiert.
    (messtechnisch hier erst vor kurzen ermittelt)

    lg
     
    Black_Bender, 08.08.12
    #18
  19. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    wieder was gelernt =)
    Danke für den Nachtrag!
     
    stefangeidel, 08.08.12
    #19
  20. saki

    saki

    Registriert seit:
    01.05.05
    Punkte:
    1.923
    1923
    Super ,danke euch beiden!!!!
     
    saki, 08.08.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.