Mixing und Equipment

  • Ersteller TheAddictedLions
  • Erstellt am

T
TheAddictedLions
Registriert
09.02.14
Beiträge
4
Reaktionen
0
Punkte
5
Hey Leute :)

Ich hätte da mal ein paar Fragen an euch..

Und zwar habe ich mir jetzt die Yamaha HS8 mit dem USB Audiointerface Focusrite Scarlett 2i2 geholt und wollte wohl gerne wissen, ob ich überhaupt aus den Boxen den vollen Sound rausholen kann?
Jetzt nicht wegen der Interface, sondern wegen meiner Standard Soundkarte die ich im PC habe. Ist es ratsam sich die Studiosoundkarte auch noch zuzulegen?

Und als nächstes frage ich mich schon ziemlich lange wie manche Produzenten so dicke 808' hinbekommen.. Ich scheiter da einfach extrem dran, vllt liegts auch daran das ich erst nach 3 Jahren Beatproduktion auf die Idee kam mir Nahfeldmonitore zu kaufen und von anfang an keinen guten Sound hatte und vom mischen brauchen wir erst gar nicht anfangen, ich habs nach Gefühl auf der Stereoanlage gemacht, aber wollte nun doch wohl endlich mal in die professionellere Richtung gehen
:)
Hier mal 2 Beispiele:

https://soundcloud.com/trapmusic/animals-by-martin-garrix
https://soundcloud.com/trapmusic/mike-tyson-by-deafmind-ft-lil

Als Nächstes frag ich mich wie die den gesamten Mix dann auch noch auf dieser Lautstärke bekommen das es so perfekt klingt und nicht verzerrt... sind profis ist mir klar, aber ihr wisst schon :p

Meine Arbeitsschritte sehen so aus:
Ich mische meine Beats immer so zwischen -4 und -9DB ab
mir wurde gesagt das man bei FL Studio bei dem Insert preset auf den einzelnen Kanälen von unten nach oben arbeitet...

somit lege ich bei den 808's auf 7 den EQ2 - Lowpass zwischen 60-80hz auf 6 noch einen EQ2 und mach mit dem Highpass und Lowpass vorne und hinten minimal alles weg und nehme dann einen Fast Dist damit die mehr brummt.

Ergebnis: die wummt, aber es ist nicht zufriedenstellend, da sie anfängt zu kratzen beim Mastern hinterher... wie kann ich ihr mehr Kraft verleihen das die auch den Sound hat den sie haben muss?

Ich muss dazu sagen, ich nutze keine Kompressoren oder Limiter mehr, auch nicht im Master Channel, finde dadurch geht die Qualität verloren, habs mit 808 versucht aber irwie auch keine gescheite Lösung gefunden, um sie so klingen zu lassen wie oben die Bespiele, wenn ich alles gemastert habe. Es kratzt einfach..

Layern hab ich schon viel in Foren gelesen, das wollte ich jetzt auch bei Kicks oder Melodien machen bei 808 wüsste ich nicht wie man das machen soll, da die ja sonst direkt übersteuern!?
Bei dem Song von mir
hab ich das noch nicht getan. der ist jetzt probe gemischt und gemastert

Wenn ich dann mal soweit zufrieden bin, was zZ nicht der Fall ist, da ich einfach zu viele Fragen und zu viel Verschiedenes gelesen habe und nur noch durcheinander bin, komme ich zum Mastern.

Beim Mastern arbeite ich mit dem Loudness Maximizer und Multiband Dynamik von Ozone4.

Habe etliche Tuts durch und auch Mix und Masterings FLP's so wie Basics usw.
Vielleicht liegts auch einfach daran, dass man nicht mit Stereoanlage abmischen sollte.
Ich weiß nicht mehr weiter und brauche Hilfe von euch :)
Sorry für so viel Text -.-
Danke schonmal im Vorraus
 
holgi
holgi
Moderator
Teammitglied
Registriert
11.09.05
Beiträge
21.937
Reaktionen
11.301
Punkte
60.593
Hi,

Und zwar habe ich mir jetzt die Yamaha HS8 mit dem USB Audiointerface Focusrite Scarlett 2i2 geholt und wollte wohl gerne wissen, ob ich überhaupt aus den Boxen den vollen Sound rausholen kann?
Jetzt nicht wegen der Interface, sondern wegen meiner Standard Soundkarte die ich im PC habe. Ist es ratsam sich die Studiosoundkarte auch noch zuzulegen?

Du verbindest die Outs deines Interface mit deinen Boxen-Eingängen, du brauchst deine PC Interne Onboardsoundkarte dazu nicht.
 
T
TheAddictedLions
Registriert
09.02.14
Beiträge
4
Reaktionen
0
Punkte
5
Dann kann ich ja beruhigt sein. Besten Dank
smil451c71f7edf7c.gif


Hat jemand Tipps & Tricks für die weiteren Fragen?
smil451c71f7edf7c.gif
 
M
Marc1610
Registriert
30.03.12
Beiträge
4.500
Reaktionen
1.660
Punkte
9.504
Ohne passende Kompression wird das aber nix, da du sonst keinen Punch bekommst auch lässt sich ein gut komprimierter Sound besser equen.
Layer kannst du solch eine tiefe 808 zb mit einer Drum die etwas Punch liefert, nicht nur 808 Sounds stapeln, das lässt es nur dünn klingen und drückt dir alle anderen Sounds weg die werden schlicht weg übertönt.
Eine 808 die den Sub liefert und eine oder zwei Layer-Drums die es erst zu einer passenden Drum machen.

Das Zerren kommt von falsch eingestellten Multiband allgemein Kompression und übertriebenes Limiting oder von zuviel Energie im unteren Bassbereich.
Gut das es da Jungs gibt die sich auf Summenbearbeitung spezialisiert haben und dementsprechend ausgerüstet sind.

Zitat:
mir wurde gesagt das man bei FL Studio bei dem Insert preset auf den einzelnen Kanälen von unten nach oben arbeitet...
somit lege ich bei den 808's auf 7 den EQ2 - Lowpass zwischen 60-80hz auf 6 noch einen EQ2 und mach mit dem Highpass und Lowpass vorne und hinten minimal alles weg und nehme dann einen Fast Dist damit die mehr brummt.

Versteh ich nicht, was soll das bringen?

Ansonsten bleibt dir hier im Forum noch die Mischmaschine.
 
Cashmir
Cashmir
Registriert
22.08.11
Beiträge
117
Reaktionen
11
Punkte
160
Hey,

die 808's vom "Animals"-Remix auf Soundcloud klingen verzerrt, dadurch sind sie etwas "saftiger" und runder geworden, da durch die Verzerrung Obertöne entstehen und die 808's nicht mehr nur im Bass-Bereich zu hören sind.
Außerdem vielleicht vorher mal mit nem Kompressor den Release der 808's "anpacken".

808's brauchen viel Energie und die muss unter Kontrolle gebracht werden.

Vielleicht liegts auch einfach daran, dass man nicht mit Stereoanlage abmischen sollte.

Kann ich so nicht bestätigen. Habe, bevor ich mir ebenfalls die Yamaha HS8 gekauft habe, 3 Jahre auf normalen Lautsprechern + Stereoanlage gemischt, ohne Probleme.
Man muss halt um die "Fehler" der Lautsprecher wissen, die man benutzt, um so quasi das auszumerzen, was auf den Lautsprechern nach zu viel oder zu wenig klingt.

Grüße.
Cash
 
T
TheAddictedLions
Registriert
09.02.14
Beiträge
4
Reaktionen
0
Punkte
5
Eine 808 die den Sub liefert und eine oder zwei Layer-Drums die es erst zu einer passenden Drum machen.

okay, dann werde ich das erstmal mit dem Kompressor ausprobieren und gucken wie sich das Ergebnis dann anhört. Vielleicht hab ich von Grund auf ja was falsch eingestellt am Kompressor weshalb ich da nicht mit klar kam. Werde ich mich mal mit auseinandersetzen.
Mal sehen wie ich mich da mache.

Hast du denn noch irwelche Tipps wie man EQ'en sollte bei 808 und Kicks?
Und danke erstmal.
 
T
TheAddictedLions
Registriert
09.02.14
Beiträge
4
Reaktionen
0
Punkte
5
Außerdem vielleicht vorher mal mit nem Kompressor den Release der 808's "anpacken".

okay, werde das dann erstmal bisschen ausprobieren.

Man muss halt um die "Fehler" der Lautsprecher wissen, die man benutzt, um so quasi das auszumerzen, was auf den Lautsprechern nach zu viel oder zu wenig klingt.

ja das stimmt. Mein Zimmer ist jetzt so wie der Schreibtisch steht, da keine andere Möglichkeit leider auch nicht gerade das Beste. Höre halt gegen auf Anlage, Soundsystem am TV, Handy und auch über Kopfhörer und besser einiges aus.
Mein Problem liegt einfach darin, das ich nicht das gewünschte Ergebnis um zufrieden zu sein erreiche, da ich viel Vergleiche mit anderen Produktionen und meins dann wieder Mist klingt.
Beschäftige mich schon so lange damit, da ist es manchmal echt frustrierend. auf der Anlage klingt es hammer, aber dann auf mal auf anderen Geräten wie der letzte Dreck.

Hättest du noch allgemein irwelche Tipps z.B. welche Presets du eigtl immer für Melodien und Drumset nutzt?
 
Cashmir
Cashmir
Registriert
22.08.11
Beiträge
117
Reaktionen
11
Punkte
160
Warum überhaupt mit Presets arbeiten?

Und das mit dem gewünschten Ergebnis ist immer so ne Sache.
Da arbeiten teilweise Menschen mit jahrelanger Erfahrung dran - wobei man sagen muss, dass es auch Ausnahmen gibt.
Ich weiß auch nicht, was du "so lange" gemacht hast und ob du es richtig gemacht hast.
Denn wenn du von Anfang an etwas falsches gelernt hast, bringt dir das nichts.
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Behringer K-2
Antworten
2
Aufrufe
11K
bernybutterfly
bernybutterfly
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Behringer Pro-1
Antworten
5
Aufrufe
17K
moonbooter
moonbooter
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Roland TR-8S
Antworten
5
Aufrufe
24K
kaikes
K
moonbooter
Antworten
0
Aufrufe
17K
moonbooter
moonbooter
V
Antworten
38
Aufrufe
3K
jet2
jet2
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben