Information ausblenden

Mixing/Panning bei Trio-Besetzung

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Aurelie, 22.12.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Aurelie

    Aurelie Themenersteller

    Registriert seit:
    22.12.18
    Punkte:
    83
    83
    Hallo Recording.de,

    nachdem ich hier schon länger mitlese, hab ich mich jetzt mal angemeldet. Ich hab hier schon einige wertvolle Sachen gelernt, bin aber noch sehr am Anfang.

    Ich plane gerade mit meiner Band ein paar Songs aufzunehmen und bin mir nicht so sicher, wie ich das mit dem Panning angehen soll. Besetzung ist klassisch Schlagzeug-Bass-Gitarre.
    Soweit ich es verstehe kommen Bass, Kick und SNare in die Mitte.
    Wenn ich nun nur eine Gitarre habe - kommt die dann auf eine Seite? Und klingt das dann nicht etwas unausgewogen?
    Früher gab es ja auch Bass auf der einen, Gitarre auf der anderen Seite...wird aber kaum noch so gemacht, wenn ich es richtig sehe?
    Oder kopiert ihr die Spur und verteilt sie im Stereobild?
    Oder mit zwei Amps aufnehmen?

    Und ich lese hier oft, dass ein Amp mit mehreren Mics mikrofoniert wird - wie werden die dann gepannt?
    Wahrscheinlich zusammen?

    Bin gespannt auf Eure Erfahrungen - danke!
     
    Aurelie, 22.12.18
    #1
  2. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.338
    22338
    Kannst die Spur duplizieren und dann um 5-30ms verschieben. Original links und versetztes Duplikat rechts (Haas Effekt).

    Ansonsten gibt es Tools wie bx_Stereomaker.
     
    SilentWarrior, 22.12.18
    #2
    Aurelie bedankt sich.
  3. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.480
    41480
    Diese Vorschläge werden meist alle nicht wirklich gut klingen. Überhaupt nicht gut.
    Krampfhaftes Pseudostereo und Pseudostereobreitmacher sollte man auf den Index setzen. ^^
    Was sagt das Phasenamt dazu?
    Und was, wenn es doch natürlich, ich gehe in o.g. Falle natürlich davon aus, klingen soll?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.18
    rkdk, 22.12.18
    #3
    hermestc und Aurelie bedanken sich.
  4. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    10.587
    10587
    Willkommen @Aurelie :welcome:

    Bass und Kick kommen grundsätzlich in die Mitte, weil das dem "natürlichen Verhalten" tiefer Frequenzen im Raum nahekommt: die großen Wellenlängen tiefer Töne erreichen unsere Ohren selten nur von einer Seite.

    Bei der Snare sehe ich das etwas anderes, die steht im Panning dann auch mal auf 11 oder 13 Uhr. Gerne auch mit Stereodelay versehen.

    Bei den Gitarren wird es gerne so gemacht, dass eine Linie auf zwei sich ergänzende Takes verteilt wird, die werden dann gegensätzlich gepannt. Findet man oft bei feinen akustischen Rhythmusgeschichten.

    Das wäre das, was mir spontan zu deinen Fragen einfällt.
     
    mwa, 22.12.18
    #4
    hermestc und Aurelie bedanken sich.
  5. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.480
    41480
    Das ist schon mal gut und paktikabel.
    z.B. Guit doppeln d.h. 2 x aufnehmen. Also wenn der Song danach funktioniert und es danach verlangt.
    Es gibt auch so viele Tipps genau hier im Forum hierzu, Guit auf der einen Seite, Delay/Hall auf der anderen, Dopplungen, per DI Guits aufnehmen, Re-Amping, VST-Amps, uvam.
    Macht auch viel Spass damit zu experimentieren. Ist ja auch Song-abhängig und stets Geschmackssache :)

    Und Gesang? nehme ich an? oder Instrumental-Kapelle?
     
    rkdk, 22.12.18
    #5
    hermestc und Aurelie bedanken sich.
  6. Aurelie

    Aurelie Themenersteller

    Registriert seit:
    22.12.18
    Punkte:
    83
    83
    Danke! Und dann ganz hart links/rechts?

    Ja, da habe ich auch Lust drauf. Mir ist schon klar, dass es bei sowas keine festen Regeln gibt - ich finde es nur hilfreich bewährte Vorgehensweisen als Ausgangspunkt zu nehmen

    Ja genau, Gesang ist auch dabei, mehrstimmig

    Könnt ihr mir dazu vielleicht auch noch was sagen?
     
    Aurelie, 22.12.18
    #6
    hermestc bedankt sich.
  7. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.480
    41480
    je nachdem. Manchmal ja, manchmal nein. Das kann man nicht pauschalisieren. Hängt auch, wie gesagt, vom Stück ab.
    Es kann vieles funktionieren.
     
    rkdk, 22.12.18
    #7
    mwa und Aurelie bedanken sich.
  8. Aurelie

    Aurelie Themenersteller

    Registriert seit:
    22.12.18
    Punkte:
    83
    83
    ok, danke
     
    Aurelie, 22.12.18
    #8
  9. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    18.113
    18113
    also klar, man kann eine gitarre doppeln und dann links rechts pannen. je nach musik-style finde ich nach wie vor bass links, gitarre rechts mit angeglichenem sound sehr geil.
     
    leary, 22.12.18
    #9
    Aurelie bedankt sich.
  10. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Ein Lied muss nicht zwingend breit stereo sein, um gut zu klingen. Kleine Besetzungen dürfen gerne auch intimer/enger sein. Das Stereobild kann man dann ein bisschen mit Hall und Delay auffächern.
     
    stoman, 22.12.18
    #10
    mwa und hermestc bedanken sich.
  11. Aurelie

    Aurelie Themenersteller

    Registriert seit:
    22.12.18
    Punkte:
    83
    83
    Hm, aber Bass/Kick/SNare in der Mitte und Gitarre nur auf einer Seite ist wahrscheinlich schon seltsam oder?
     
    Aurelie, 22.12.18
    #11
  12. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    18.113
    18113
    ja. ich würde die gitarre doppeln links/rechts, solo mitte.
     
    leary, 22.12.18
    #12
    Aurelie bedankt sich.
  13. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    51.300
    51300
    es kommt auch sehr auf das Genre an, ein punkiger Song kommt sicher mit ner zerrigen Gitarre halb links und nem zerrigen Bass halb rechts klar, wenn man beide noch in nem Raum packt ganz bestimmt nicht schlecht.

    Bei rockigeren Sachen jenseits der 2 Minuten Marke, gar noch mit Gitarrensolis, ist das weit schwieriger. Doppeln der Gitarren sind Standard, wenn das nicht geht würde ich die Gitarre zeitgleich über zwei Amps fahren, und jeden Amp separat an der Box abmikrofonieren, das ist zwar auch kein Stereo, logisch, aber unterm Strich kommt da eben natürliche Breite ins Spiel, mMn immer noch besser als Spuren in der DAW kopieren und die kopierte um ein paar Millisekunden verschieben etc. Nicht mein Geschmack.
     
    holgi, 22.12.18
    #13
    Signalschwarz und Aurelie bedanken sich.
  14. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    8.801
    8801
    Naja, so festzementiert würde ich das nicht sehen, mit dem Bass in die Mitte.
    Hier z.B. Bass / Git l / r, die meisten Alben von denen sind so.
    Aber is auch eher punkig, wie holgi sagt kann das da schon funktionieren.

     
    suboptional, 22.12.18
    #14
    mwa und Aurelie bedanken sich.
  15. andy_g

    andy_g Konzertmeister

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    9.792
    9792
    Kommt drauf an welchen Sound man erreichen möchte. Die Kombi Drums, Bass, Gitarre, Gesang gab es schon sehr oft. Nirvana, Van Halen, Led Zeppelin, Police, etc.

    Was für Musik, welches Genre ist es denn?
     
    andy_g, 22.12.18
    #15
  16. Aurelie

    Aurelie Themenersteller

    Registriert seit:
    22.12.18
    Punkte:
    83
    83
    Tja, das mit dem Genre ist schwer....Postrock, Postcore, Punk...irgendwo in diesem Bereich.

    Hm, insgesamt geht der Trend aber auf jeden Fall dazu, Spuren zu doppel, zwei Amps zu nehmen etc....Danke Euch!

    Nochmal zum zweiten Teil der Frage:
    Ich lese hier oft, dass ein Amp mit mehreren Mics mikrofoniert wird - wie werden die dann gepannt?
    Wahrscheinlich zusammen?
     
    Aurelie, 22.12.18
    #16
  17. andy_g

    andy_g Konzertmeister

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    9.792
    9792
    Gibt keine feste Regeln! Wenn man die Gitarrenwand will dann sind Dopplungen oder sogar Doppeldoppelungen die Wahl. Vielleicht haben eure Song aber ganz andere Qualitäten wo man nich NullAchtFünfzehn vorgehen muss. Ein Amp kann auch mit nur einem Mic gut klingen. Ich würde es simpel halten wenn ich noch nicht so firm bin.
     
    andy_g, 22.12.18
    #17
    rkdk, Aurelie und mwa bedanken sich.
  18. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    23.072
    23072
    Für Aufnahmen werden Brettgitarren ja oft gedoppelt Links und rechts legen, fertig ist der Lack. Für extra Breite darauf achten, dass nicht mit exakt demselben Sound gedoppelt wird.
    Wenn man aus einer einzelnen Spur mehr machen will, kann man's wie Eddie Van Halen anstellen. Signal splitten und auf einer Seite dezent de-tunen. Oder in der Mitte trocken lassen und dann links und rechts um ein paar Cent verstimmen (einmal etwas hoch, einmal etwas runter). Nach Bedarf kann man dann auch noch die ein oder andere Gitarre verzögern (wird ca. ab 20ms interessant, darunter gibt's gerne mal Phasenschweinereien). Ist für Punk allerdings vermutlich nicht so die Option, das klingt alles eher nach Hair Metal.
    Kann auch gut kommen, die Gitarre direkt zu splitten und durch 2 Amps zu jagen. Oder auch nur durch 2 unterschiedliche Boxen. Dann muss man sich um keine Delays oder Pitchereien kümmern, der Sound wird dann schon hübsch breit.
     
    Sascha Franck, 22.12.18
    #18
    Aurelie bedankt sich.
  19. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    23.072
    23072
    Achja, wenn man plant, Gitarren zu doppeln, sollte man das mit etwas weniger Zerre tun als wenn es nur eine Gitarre spielt, ansonsten läuft man Gefahr, dass es doch arg matschig wird.
     
    Sascha Franck, 22.12.18
    #19
    Aurelie bedankt sich.
  20. Aurelie

    Aurelie Themenersteller

    Registriert seit:
    22.12.18
    Punkte:
    83
    83
    Cool, danke - da habe ich viel auszuprobieren.

    Wie ist das denn bei den Großmeistern, von ANdrew Scheps bis zu Moses Schneider nehmen ja viele mehrere Mikrofone für einen Lautsprecher....wisst ihr, wie die das im Mix verwenden?
     
    Aurelie, 22.12.18
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.