Mischpult zum Streamen

  • Ersteller Tommtomm
  • Erstellt am

T
Tommtomm
Newcomer
Registriert
24.12.20
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
1
Punkte
21
wenn das so ähnlich ist wie das MTK12 von der Bedienung oder wie das vorgestellte im Link.
 
recording-man
recording-man
Registriert
19.10.16
Beiträge
1.848
Punkte Reaktionen
673
Punkte
3.882
Mal ne allgemeine Frage: Sind wir hier in einem Audio / Recording Forum oder in einem Gaming Forum?
 
recording-man
recording-man
Registriert
19.10.16
Beiträge
1.848
Punkte Reaktionen
673
Punkte
3.882
suboptional
suboptional
Registriert
19.01.09
Beiträge
4.543
Punkte Reaktionen
1.876
Punkte
10.311
Ich versteh schon was er machen will (meine ich zumindest), hab auch schon einen Vorschlag gemacht auf Seite 1, (der auch nicht nur von mir kam), aber da ist er nicht drauf eingegangen, dann bin ich halt auch raus.
 
Ragu
Ragu
Tonaufnehmer
Registriert
07.04.19
Beiträge
843
Punkte Reaktionen
493
Ort
Neckarbischofsheim
Punkte
2.324
Du bist schon im Bett, vergessen ?
ich mach jetzt Feierabend 20:09
 
Instrumentenfreak
Instrumentenfreak
Registriert
16.07.07
Beiträge
3.251
Punkte Reaktionen
511
Punkte
14.660
Ich glaube, ich habe verstanden, worum es dir geht. Das ist auch schon sehr speziell was du dir wünschst. Um fehlende Stereokanäle musst du dir keine Sorgen machen, denn

2 x Mono = Stereo
Stereo ist nix anderes als mono Links + mono Rechts. Am Mischpult sind das dann halt 2 Fader statt einer wie bei Stereokanälen, sonst ist da nix anders. Ein Audiosignal von einer Soundkarte, ein mp3-Player oder ein Keyboard kann man auch auf 2 Monokanälen nutzen. Stereo wird es durch die Panorama-Regelung (1 Kanal Links+1 Kanal Rechts).

Du kannst also einfach ein beliebig großes Mischpult für alles benutzen, ganz egal wieviele der Kanäle davon Stereokanäle sind.

Wenn du deine Hintergrundmusik auf Kanal 3+4 hast, regelst du Kanal 3 nach Links (mit dem Panorama-Regler, den jedes Mischpult in jedem Kanal für genau diesen Zweck hat) und Kanal 4 rechts. Fertig ist deine Stereo-Spur :) Im Video ist das falsch erzählt...der benutzt keine Stereo-Stecker am Mischpult, sondern 2 Mono-Stecker an einem Stereo-Kanal.

In OBS kannst du Effekte einbinden (von diesen VST Effekten gibt es tausende im Internet), mit denen du Lautstärke, EQ, Hall, Echo, Stimmenverzerrung, Roboterstimme (und so weiter) machen kannst. Dafür brauchst du kein Mischpult. Ein Mischpult muss auch relativ aufwendig dafür eingestellt werden; bei OBS reicht dafür ein Knopfdruck am StreamDeck (oder MidiController). Direkt in OBS wärst du flexibler und es wäre nur ein Knopfdruck. Am Mischpult musst du dafür den Effekt raussuchen, bestätigen, einstellen und gegebenenfalls nachregeln. Meist geht am (analogen) Mischpult auch nur ein Effekt gleichzeitig. Also entweder Hall, Echo oder Roboterstimme. Nicht alles gleichzeitig.

Leider kann man die Lautstärke der einzelnen Kanäle in OBS nicht fernsteuern...genau dafür bräuchtest du entweder verschiedene Szenen, oder eine Art Fernsteuerung. Du bist auch nicht der Erste, der diese Funktionen gerne hätte. Es würde einiges vereinfachen und man bräuchte kein zusätzliches Mischpult und so viele Soundkarten.
Es ginge per zusätzlichem Tablet/Smartphone, aber das willst du ja nicht (kann ich verstehen...ich hätte auch lieber echte Regler in der Hand als auf dem Touchscreen).

Wenn man mehrere Soundkarten benutzt, kann man wie im Video den Programmen jeweils eine Soundkarte zuordnen. Mit denen gehst du dann (auch wie im Video) auf die einzelnen Kanäle am Mischpult. Normalerweise benutzt man für Einspielungen und Hintergrundmusik aber eigene Geräte (mp3-Player, Soundboards, ect.) die man an das Mischpult mit anschließt. Dadurch spart man sich ein paar Soundkarten. Spotify, iTunes (und so weiter) darf man übrigens nicht für sowas verwenden - (also würde ich das auch niemandem erzählen ;-) ).

Falls du spezielle (VST)Effekte in OBS nur fürs Mikrofon verwenden möchtest, brauchst du fürs Mikrofon eine eigene Soundkarte und muss per AUX-OUT aus dem Mischpult in diese Soundkarte gehen. Dann benutzt du nicht mehr den Fader und die SUB-und MAIN-Outs fürs Mikro, sondern ausschliesslich den AUX-OUT.
...oder du gibst dich mit den Möglichkeiten des Mischpultes zufrieden.

Ich hoffe ich konnte dir damit weiter helfen.
 
T
Tommtomm
Newcomer
Registriert
24.12.20
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
1
Punkte
21
2 x Mono = Stereo
Stereo ist nix anderes als mono Links + mono Rechts. Am Mischpult sind das dann halt 2 Fader statt einer wie bei Stereokanälen, sonst ist da nix anders. Ein Audiosignal von einer Soundkarte, ein mp3-Player oder ein Keyboard kann man auch auf 2 Monokanälen nutzen. Stereo wird es durch die Panorama-Regelung (1 Kanal Links+1 Kanal Rechts).

Ja danke du hast es verstanden
Die Möglichkeit habe ich auch gesehen nur möchte ich das nicht so machen mit 2 Regler und alles x2 Main/Sub/Solo schalten.
 
zille1976
zille1976
Tonträger
Registriert
18.11.09
Beiträge
3.182
Punkte Reaktionen
1.167
Punkte
6.698
zille1976
zille1976
Tonträger
Registriert
18.11.09
Beiträge
3.182
Punkte Reaktionen
1.167
Punkte
6.698
Ich versteh schon was er machen will (meine ich zumindest), hab auch schon einen Vorschlag gemacht auf Seite 1, (der auch nicht nur von mir kam), aber da ist er nicht drauf eingegangen, dann bin ich halt auch raus.

Übrigens bis hier hin der einzig sinnvolle Vorschlag, wie ich anmerken möchte
 
Instrumentenfreak
Instrumentenfreak
Registriert
16.07.07
Beiträge
3.251
Punkte Reaktionen
511
Punkte
14.660
Is ja toll, dass du,Zille, für Andere entscheidest, was sie verstanden haben und was nicht ... also manchmal frage ich mich echt, wo die Leute ihr Ego her haben ...

An Tom: KORG MW-2408
...das hat deine 8 Stereokanäle. Wenn du dafür echt so viel Geld ausgeben willst, nur weil du nicht 2 Finger (oder eine DAW (kostenlos) + Controller (unter 100€)) gleichzeitig benutzen willst...musste selber wissen :D
 
Zuletzt bearbeitet:
recording-man
recording-man
Registriert
19.10.16
Beiträge
1.848
Punkte Reaktionen
673
Punkte
3.882
Ich versteh schon was er machen will (meine ich zumindest), hab auch schon einen Vorschlag gemacht auf Seite 1, (der auch nicht nur von mir kam), aber da ist er nicht drauf eingegangen, dann bin ich halt auch raus.

Genau das meine ich! Der Gute ist ziemlich Beratungsresistent! Es kamen mehrere Vorschläge, die auf das, was ich verstanden habe eingegangen sind. Der TE reitet dann laufend auf Stereokanälen rum und dass das MTK 12 zu wenig hat. Dann komm ich mit dem MTK 22 um die Ecke da es zumindest einen Stereo Linekanal mehr hat als das 12er und das wird wieder gekonnt ignoriert und das Gejammer geht weiter dass das MTK 12 zu wenig Stereokanäle hat... Was denn nun...?
 
T
Tommtomm
Newcomer
Registriert
24.12.20
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
1
Punkte
21
Also ich würde das warscheinlich so machen (@Graham hat's ja oben schon gesagt):
Die Signale intern in die DAW meiner Wahl routen (ich nutz gern SAR dafür), und die DAW dann mit nem Controller fernsteuern. Z.B. BCF2000 hat genau die gewünschten 8 Fader, wird zwar nicht mehr produziert aber vllt. kann man den auf ebay ergattern, weiss nicht was es da moderneres gibt in der Kategorie.

Glaube du hast da recht ich habe mich da in was verbissen das so nicht geht.
Wollte ja nicht noch eine Software zusätzlich aber werde da nicht drum rum kommen mit der Controler Variante.
In dem Fall mit einem Controller brauche ich den rest nicht da mein Mic ja schon über das QX1002 USB geht.
Jetzt schaue ich ob es da ein vernünftigen Controler gibt wo ich Mechanisch noch bischen Kontrolle habe ohne immer wieder in die Software rein zu müssen.
 
Noise Inc.
Noise Inc.
Master of Desaster
Registriert
12.06.20
Beiträge
161
Punkte Reaktionen
180
Punkte
703
Menschen, welche sich darüber ärgern dass ihre Ratschläge nicht umgehend akzeptiert werden, machen was genau in einem Forum?
 
T
Tommtomm
Newcomer
Registriert
24.12.20
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
1
Punkte
21
Genau das meine ich! Der Gute ist ziemlich Beratungsresistent! Es kamen mehrere Vorschläge, die auf das, was ich verstanden habe eingegangen sind. Der TE reitet dann laufend auf Stereokanälen rum und dass das MTK 12 zu wenig hat. Dann komm ich mit dem MTK 22 um die Ecke da es zumindest einen Stereo Linekanal mehr hat als das 12er und das wird wieder gekonnt ignoriert und das Gejammer geht weiter dass das MTK 12 zu wenig Stereokanäle hat... Was denn nun...?

Sorry du hast ja auch recht nur 1 Stereokanal mehr ist nicht genug wollte ja 8 hatte ich ja geschrieben.

An Tom: KORG MW-2408
...das hat deine 8 Stereokanäle. Wenn du dafür echt so viel Geld ausgeben willst, nur weil du nicht 2 Finger gleichzeitig benutzen willst...musste selber wissen
habe es gerade angeschaut aber auch da finde ich nur 4 Stereokanäle oder sehe ich da was falsch?
 
T
Tommtomm
Newcomer
Registriert
24.12.20
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
1
Punkte
21
Instrumentenfreak Sorry hast recht hatte das kleinere erst gesehen das hat nur 4 deines hat 8 stimmt sorry
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
19
Aufrufe
880
Trimexx
T
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Behringer Pro-1
Antworten
5
Aufrufe
17K
moonbooter
moonbooter
float
Antworten
4
Aufrufe
528
float
float
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben