Information ausblenden

MIDI Guitar

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von Graham, 22.11.20 um 11:45 Uhr.

  1. Graham

    Graham Themenersteller

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    3.636
    3636
    Ich spiele derzeit mit Jam Origin MIDI Guitar 2 rum.

    Ist ganz cool, aber so polyphone Sachen, wie hier zB, klappen gar nicht. Vielleicht mal 2 Töne übereinander. Glückssache..

    Was ist der Trick?


     
    Andaraginga und Moiterei bedanken sich.
  2. michi333

    michi333

    Registriert seit:
    16.10.08
    Punkte:
    175
    175
    Bei mir klappt das eigentlich ganz gut (Les Paul oder ES 335-Style Klampfen, also mit Humbuckern).
    Man sollte den Hals-Pickup wählen und muss sehr sauber spielen.
    Schnelle Akkordwechsel sind nur bedingt möglich und bei offenen Akkorden kommt es gerne mal zu Fehltriggern.
    Da fällt mir ein: ich wollte immer nochmal ausprobieren ob man mit den Reaper-internen MIDI-Tools noch ein bißchen was optimieren kann. Zum Beispiel zu kurze MIDI-Noten einfach zu unterdrücken oder so...

    Ansonsten finde ich, als Gitarrist der kein Keyboard spielen kann, das Plugin sehr praktisch.
     
    Graham bedankt sich.
  3. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    24.137
    24137
    Hm, in dem Video klappt das echt erschreckend gut. Ich sollte das Jam Origin Teil vielleicht nochmal ausprobieren (obwohl ich sogar einen Roland GK Pickup und einen dazugehörigen Converter habe - aber eben null Bock, den Pickup auf eine meiner Gitarren zu basteln).
     
    Sascha Franck, 22.11.20 um 20:07 Uhr
    #3
  4. hendo

    hendo Ton-Guru

    Registriert seit:
    05.12.19
    Punkte:
    100
    100
    Ich finde midi irgendwie veraltet. Warum denkt sich keiner was neues aus? mich hat bisher kein vst überzeugt. ausser vlt synths...wäre es nicht möglich sound zu transformieren anstatt sampleschnippsel mit befehlen anzusteuern?
     
  5. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    24.137
    24137
    Achja, extrem saubere Spieltechnik, gerade beim Abdämpfen nicht benötigter Saiten, ist absolute Grundvoraussetzung für jegliche dieser Tools, muss man selbst mit dezidiertem Pickup machen.
     
    Sascha Franck, 22.11.20 um 20:09 Uhr
    #5
  6. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    24.137
    24137
    Das machen ja die Rolandteile - also die älteren VGs und die neuen SY-300 und SY-1000. Die nehmen das Gitarrensignal quasi als Oszillator bzw. wandeln das direkt, ohne MIDI-Umweg, in etwas oszillatorähnliches um. Bei den SY Modellen braucht man nicht einmal den Hex-Pickup (geht beim SY-300 auch gar nicht), aber mit Hex-PU sind eben auch deutlich abgefahrenere Sachen drin, weil jede Saite einzeln bearbeitet wird. Außerdem ist das Tracking mit Hex-PU bedeutend besser.
     
    Sascha Franck, 22.11.20 um 20:12 Uhr
    #6
  7. hendo

    hendo Ton-Guru

    Registriert seit:
    05.12.19
    Punkte:
    100
    100
    hatte an sowas gedacht.



    bei 4.51min. vlt wäre auch ein ganzes studio Hologramm möglich mit plugins zum "anfassen" oder mal schnell ne gipson runterladen..
     
  8. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    24.137
    24137
    Sascha Franck, 22.11.20 um 20:14 Uhr
    #8
  9. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    24.137
    24137
    Da ist aber exakt gar nix zum anfassen und man hat *null* haptisches Feedback.
     
    Sascha Franck, 22.11.20 um 20:15 Uhr
    #9
    dhinda bedankt sich.
  10. michi333

    michi333

    Registriert seit:
    16.10.08
    Punkte:
    175
    175
    Vielleicht sollte man das mal mit so ´nem Teil
    https://www.thomann.de/de/gruvgear_fretwrap_hd_md.htm
    (alternativ ein Stück Moosgummi) ausprobieren
     
    Graham bedankt sich.
  11. Graham

    Graham Themenersteller

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    3.636
    3636
    Doch, aber nicht in realtime.

    https://sites.research.google/tonetransfer
     
  12. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    24.137
    24137
    Das hilft in der Tat bei MIDI-Gitarren oft enorm (habe das seinerzeit, als ich noch häufiger damit rumfummelte, mit einem dicken Haargummi gemacht). Gehen einem halt die leeren Saiten flöten.
     
    Sascha Franck, 22.11.20 um 20:20 Uhr
    #12
  13. Graham

    Graham Themenersteller

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    3.636
    3636
    Bei mir versagt es schon, wenn ich nur Grundton und zB Quinte gleichzeitig spiele.

    Da schwingt sonst nix mit. :mad:
     
  14. hendo

    hendo Ton-Guru

    Registriert seit:
    05.12.19
    Punkte:
    100
    100
    Für die Haptik könnte man sich vlt etwas an die motoneuronen stöpseln oder direkt ans hirn iwie...
     
  15. Graham

    Graham Themenersteller

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    3.636
    3636
    Der Sound von hunderttausend Wahnsinnigen.. :(

    Dann lieber ein paar verschluckte MIDI Noten.
     
  16. rufio

    rufio

    Registriert seit:
    12.03.10
    Punkte:
    399
    399
    Hallo,

    im mal für eine Minute zum Thema abzuschweifen ...

    Das funktioniert bei mir hier sehr gut!

    Ein paar Tipps zum Anfang:

    - Sauberes und gute eingepegeltes DI Signal von der Gitarre ist das wichtigste!
    - Das Interface sollte auf 64 samples oder ein vielfaches von 64 eingestellt sein
    - Je saubere gespielt, desto besser, benutze den Noise Gate Regler um unerwünschte Signal zu Filtern
    - Probier einfach mal des Preset "Test Piano"
    - Tuning sollte korrekt eingestellt sein und für Piano natürlich Polyphonic
    - Lass vielleicht die realtime MIDI Effects weg
    - Dreht den Gain des Instruments auf und den Gaim von "Guitar"runter, dann hörst Du nur das Piano
    - Du kannst den ganzen Channel auf stumm schalten (aber las Monitoring aktiv) und MIDI Guitar als Eingang für eine Instrumentenspur wählen

    Probier mal rum, macht viel Spaß! :smil451d632849b7b:

    upload_2020-11-23_11-6-52.png
     
    Graham bedankt sich.
  17. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    9.662
    9662
    Ich hab MIDI Guitar vor Jahren benutzt, das lief damals schon sehr gut bei mir. Mit einem sauberen Signal und präziser Spielweise gab es da nur sehr selten "Fehltrigger"