Information ausblenden

Mastering über Kopfhörer

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Carsy72, 10.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Carsy72

    Carsy72 Themenersteller

    Registriert seit:
    10.09.08
    Punkte:
    5
    5
    Hallo liebe Leute,

    ich hätte mal eine kurze Frage bezgl. Mastering über Kopfhörer.

    Da ich hauptsächlich Zuhause in meinem Arbeitszimmer produziere und
    meine Nachbarn sich von mir gewünscht haben in der nächsten Zeit ohne Tinitus die Tage überstehen zu können ;-)
    Ich hatte schon daran gedacht mir aktive Studio Boxen zu kaufen, aber da ich Zuhause produzieren möchte, bleibt dies wohl keine Alternative.

    Ich habe mir einen sehr guten Studio-Kopfhörer von Audio Technica gekauft.

    Also hier zum meinem Problem....

    Ist es besser die Kopfhörer direkt an die Soundkarte anzuschliessen oder soll ich einen Verstärker dazwischen schalten ? Ich habe gelesen, das Verstärker den Mischvorgang stark beinflussen können, so das es an der Anlage zuhause super klingt, im Club dann aber eventl. sehr mies....
    Allerdings macht mich der Anschluss direkt an der Soundkarte etwas stutzig, da es ja verständlicherweise leiser klingt....und man ja ein Mastering auch mal Laut und druckvoll hören muss bzw. sollte.

    Achsooo,....Ich arbeite nicht mit externe Mischer, da meine Soundquellen auch nicht aus externer Hardware besteht, sondern nur über Software kommt....Müßte ja eigentlich ein kleiner Vorteil fürs Mastering sein....

    Ich würde mich echt freuen, wenn mir jemand einen Tipp geben könnte.


    Vielleicht hilft dieser Abschnitt für einen eurer Tipps weiter.....

    Mein Ziel ist es, ein super Mastering hin zu bekommen und der Track ( Style: Progressive House oder Electro ) dann so hörbar ist, als hätte ich den gerade selbst in einem Onlineportal gekauft.

    Das ganze ist in Reason 4.0 produziert und so abgemischt, das sich allein über Reason der Track vom Soundvolumen schon sehr gut anhört....aber bekanntlich muss das ding ja dann doch noch gefinished werden....um es noch druckvoller zu machen......sollte doch dann mit Feinschliff über Wavelab 6.0 machbar sein....was meint ihr als Profis dazu ????

    Besten Gruß
    Carsy
     
    Carsy72, 10.09.08
    #1
  2. Kainer

    Kainer

    Registriert seit:
    07.02.07
    Punkte:
    1.324
    1324
    ich bin zwar kein profi, aber du solltest sicherlich nicht mit einem kopfhörer mischen, geschweige den mastern.

    kopfhörerverstärker würde ICH persönlich auf jeden fall empfehlen, davon dass sie den mix negativ beeinflussen hab ich nie gehört.
    wohl hab ich davon gehört und selbst erfahren das mixen mit einem kopfhörer suboptimal, bis eher schlecht ist.

    ein super mastering wird es nicht werden. da bin ich mir recht sicher.
    du wirst es wahrscheinlich lauter machen, aber mastern ist das dann nicht.
    das macht besser eine dritte instanz, bzw. wenn du selber mischst, ein zweites paar ohren in einem anderen raum.

    lG Kainer
     
    Kainer, 10.09.08
    #2
  3. moio

    moio

    Registriert seit:
    14.02.06
    Punkte:
    789
    789
    Wenn du die Tonregler am Verstärker nicht anfasst, sollte es kein Problem sein, die Kopfhörer zu verstärken. Aber Mastering über Kopfhörer? Das geht schief ...Tiefenstaffelung und Räume richtig über KH zu beurteilen ist kaum möglich ...
    gruß
    m
     
    moio, 10.09.08
    #3
  4. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    Dann lass es von jemandem machen der Erfahrung, Ahnung und gute Studioakustik hat ;-)

    Generell verwechselst Du wohl Mixing und Mastering. Was Du beschreibst ist Mixing.

    Das ist klar, Du brauchst ein vernünftiges Audiointerface mit Kopfhörerverstärker z.B. das hier. Ohne Kopfhörerverstärker wird es nicht gehen. Die Fehler die Du aufgrund fehlender Erfarung und vor allem fehlendem Wisen machst sind sicher grösser als die Verfälschungen durch den Verstärker.
    generell ist Mischen mit Kopfhörer aber sowieso weniger ratsam, da Kopfhörer zu stark verfälschen.
     
    frankye, 10.09.08
    #4
  5. Carsy72

    Carsy72 Themenersteller

    Registriert seit:
    10.09.08
    Punkte:
    5
    5
    sagen wir es mal so......

    was würdet ihr machen an meiner stelle....

    ihr habt einen guten track produziert......( sagen wir jetzt mal einen basslastigen electro Track )

    ihr könnt euch eine software zum mastern aussuchen und das equipment.... was würdet ihr nehmen und wie würdet ihr das mastern händeln ???....um hinterher ein super mastertape in der hand zu halten.

    ich möchte doch nur meine produktion richtig druck verleihen, das dieser mit anderen tracks mithalten kann....mehr will ich doch garnicht....

    keiner ne idee ???
     
    Carsy72, 10.09.08
    #5
  6. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Wenn du soviel Geld zur Verfügung hast, dass du dir jede empfohlene Software ungesehen kaufen kannst, dann würde ich es erst recht einem Profi geben!
     
    kickback, 10.09.08
    #6
  7. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    17.837
    17837
    wenn du willst dass deine produktionen mit anderen mithalten können dann lasse sie auch professionell mischen und mastern.wenn du meinst dass dein mix schon cool ist schicke ihn zu einem masteringprofi.
    jeder seriös arbeitende soundmann wird sich das anhören,dir seine meinung sagen,dich beraten und dir mal ein testmix/master erstellen. also sprich profis an und kommuniziere!
     
    leary, 10.09.08
    #7
  8. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.169
    35169
    Wenn der Song gut ist und mir was dran liegt würde ich den auch lieber extern zum Mastern geben, anstatt Geld zum Fenster rauszuwerfen und mich ärgern weil das Ergebnis nicht stimmt. Wobei vorher der Mix erstmal stimmen muß...
     
    tomric, 10.09.08
    #8
  9. Carsy72

    Carsy72 Themenersteller

    Registriert seit:
    10.09.08
    Punkte:
    5
    5
    naja,....aber vielleicht ist es auch mein wunsch irendwann mal ein eigenes label zu gründen und dann möchte ich nicht immer nach anderen labels bzw. studios rennen müssen....und deswegen möchte ich mir jetzt schonmal wissen aneigenen...

    ist immer oft leicht gesagt....geb das mal weiter....der macht dat schoooonnnn.....möchte ich aber nicht....

    dann wär ich schon da und würde hier nicht schreiben....
     
    Carsy72, 10.09.08
    #9
  10. -HP-

    -HP-

    Registriert seit:
    04.06.08
    Punkte:
    2.807
    2807
    Variante 1: du gibst es einem Profi

    Variante 2: du gibst es einem Semiprofi

    Variante 3:

    du kaufst dir eine Menge anständiger Plugins und eine Hostsoftware dazu, typischerweise Wavelab oder der machst das Mastering unter Cubase. Als Plugins kommen in Frage:

    bestimmte UAD Plugins (mit DSP Karte!)

    Sonnox EQ und Limiter

    Wenigstens einen Multibandkompressor:
    zum Beispiel Waves LinMB oder UAD Precision Mutliband oder vergleichbares

    Wegen deiner Akustik hast du aber massive Probleme, bei Elektro speziell auch im Bassbereich, den du in der Regel nicht beurteilen kannst. Jeder will heutzutage alles alleine machen. Bis da was anständiges rauskommt, vergehen in der Regel viele Jahre. Wenn du gute Musik machst mit Chance auf Release, lass es jemand anders mastern. ABER: wenn die Musik wirklich gut ist, würde auch das Label das Mastering übernehmen. Schick dein Demo an irgendein Label, und wenn ihnen der Sound gefällt, wird sich alles von alleine regeln.
     
    -HP-, 10.09.08
    #10
  11. Zweytakt

    Zweytakt

    Registriert seit:
    16.06.07
    Punkte:
    110
    110
    Ehe es ans Mastern geht, brenn den Song auf Cd.
    Höre ihn überall ab, wo es nur geht. (Auto, bei Freunden, auch am billigem
    Küchenradio, usw)

    Klingt der Titel dann überall ok, kannste mal ans Mastern denken.
    Mit KH. wird aber (fast) alles super klingen. Den benutze mal lieber nur, um
    Fehler herraus zu hören.

    PS: Auch leise muss der Song gut klingen. Also ruhig mal db runter schrauben.

    Gruss Martin
     
    Zweytakt, 10.09.08
    #11
  12. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    17.837
    17837
    dann steck deine ziele nicht so hoch und beginne erstmal dein mixing zu perfektionieren,danach kannst du dich ums mastering kümmern. aber bedenke:mastering ist nicht immer nur Musik laut zu machen,sondern dient vor allem der qualitätskontrolle.es hat schon einen sinn Mixe an frische ohren weiterzugeben.was willst du?qualität,billig ein produkt erstellen,alles in der Hand zu behalten?
    sieh zu dass du nicht am falschen ende sparst!
     
    leary, 10.09.08
    #12
  13. Carsy72

    Carsy72 Themenersteller

    Registriert seit:
    10.09.08
    Punkte:
    5
    5
    das sind doch mal gute tipps...danke euch...

    wie ihr eventl. wisst kann man über www.feiyr.com ein eigenes label eröffnen und seinen track selbst vermarkten. das wäre mein ziel gewesen.

    ich kann schon meine tracks in zukunft einem profi übergeben, aber da weiss man ja auch nicht wie der eine oder andere sein handwerk beherrscht....

    zum demo zu irgendein label....ich habe am 20 juli einen vertrag unterschrieben....für ein release....leider warte ich immernoch auf eine reaktion vom producer....der anscheinend personelle probleme hat...
    der track sollte schon im august rauskommen....und jetzt hat er mich schon zum dritten mal vertröstet ...und wir sind mitlerweile bis in den oktober gerutscht...deswegen möchte ich mich nicht immer auf andere verlassen müssen sondern mein glück selbst in die hand nehmen....

    aber,...wenns unbedingt zum profi gehen muss....
    hat jemand von euch erfahrung mit online mastering ?

    wie z.b. hier ?

    http://www.mastering-online.com/index_g.aspx?gclid=CMO-ksim0ZUCFRRBZwodDDQ9jA
     
    Carsy72, 10.09.08
    #13
  14. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Auf der anderen Seite kannst du dir relativ sicher sein, dass du das Handwerk noch nicht beherrschst; du sagst ja selbst, du willst es lernen...
    Abgesehen davon sind wir uns glaub ich einig, dass die Voraussetzungen (zB Abhörsituation) nicht ideal sind.

    Klopf doch einmal hier an...
     
    kickback, 10.09.08
    #14
  15. itsbo

    itsbo

    Registriert seit:
    10.09.08
    Punkte:
    3
    hallo,
    ich möchte gerne in eine Schule für Musikproduktionen.
    Ich weiss das ich es drauf habe aber ich behersche nicht das wissen, damit ich es zeigen kann.
    Vielen danK!
     
    itsbo, 10.09.08
    #15
  16. gslam

    gslam

    Registriert seit:
    30.11.06
    Punkte:
    1.281
    1281
    Geht mir genau so in vielen Bereichen des Lebens :)

    Sorry, offtopic...
     
    gslam, 10.09.08
    #16
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.