Information ausblenden

MacUser sind Idioten

Dieses Thema im Forum "Mac und Music" wurde erstellt von kickback, 28.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. MusicProducer

    MusicProducer

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    307
    307
    Das ganze hat was von...

    Zitat:
    Ein Leopard wechselt nie seine Punkte und Eine #### wechselt nie Ihren Slip ![​IMG]


    Für mich haben die hardcore "Apple Fan Boy's" schon was von
    Zeugen Jehovas oder auch Sekten ähnliches.[​IMG]

    So fanatisch und engstirniges hab ich schon lange nicht mehr erlebt....
    Das schlimme daran ist das so ca. 30% meines Freundeskreis auch schon dem Wahn verfallen sind.


    Früher haben sich die Leute über Jamba Klingelton Abzocke beschwert,
    und jetzt machen Sie es freiwillig in form von App's kaufen.

    Applaus....
     
  2. JeZe

    JeZe

    Registriert seit:
    26.10.10
    Punkte:
    3.063
    3063
    Ja, die Preise für Apps sind ja auch astronomisch. Das schlimmste ist, dass Apple das jetzt auch noch auf den Mac ausgeweitet hat und ein vollwertiges Logic für 149 EUR anbietet...
     
  3. Bumblebee

    Bumblebee

    Registriert seit:
    14.03.10
    Punkte:
    107.350
    107350
    Ja, das muss schon schlimm sein.... 149euro..... Unglaublich wie teuer das auch ist....

    Ich frag mich wer hier wirklich die idioten sind. [​IMG]
     
  4. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    47.879
    47879
    wie man hier wiedermal sieht, ist die Antireaktion auf ein Massenphaenomen fuer gewoehnlich deutlich heftiger als das Phaenomen selbst. Wer nicht mit beiden Systemen klarkommt oder Vor und Nachteile sieht, hat eh ein Problem mit seinem Intellekt. Arbeiten kann man uebrigens mit beiden, das Betriebssystem sollte da keine Behinderung darstellen. Apps gibt es in Huelle und Fuelle und die Preise sind ausgesprochen moderat, eine der Hauptvorteile der Apps. Oder wann bekommt man schon mal ein sehr gutes Woerterbuch fuer 3-4 Euro?
     
  5. Niyama

    Niyama

    Registriert seit:
    11.10.09
    Punkte:
    248
    248
    Ich glaube am relaxten gehen die Leute mit der Frage um welche beide Systeme nutzen.

    Ich nutze schon seit vielen Jahren beides, Windows und Macs. Jedes dieser Systeme hat seine eigenen Vor- und Nachteile, ich möchte keines missen.

    Ich bin ein zufriedener Mac- und Window-User... :)

    Ich glaube, viele "Pro- und Kontra-Kämpfer" nutzen wahrscheinlich nur eines der Systeme und kennen das andere oft nicht wirklich. Und ideologische Argumente ins Spiel zu bringen finde ich eher kindisch. Ich nutze das, was gut funktioniert...

    Ich möchte mich weder von meinem Thinkpad W520, noch von meinem MacMini trennen. Mobil nutze ich ein Android Smartphone (würde ich nicht gegen ein iphone tauschen wollen) und ein IOS iPad (welches ich auch nicht gegen ein Android-Tablet tauschen würde).

    Ich bin mit dem was ich habe zufrieden und recht entspannt.
    Egal ob da nun Windows, OSX, IOS oder Android läuft... :)

    Alles schick!
     
  6. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    47.879
    47879
    ... Apple Mitarbeiter werden halt speziell geschult.

    http://www.de.bgr.com/2012/08/28/wie-apple-seine-store-mitarbeiter-schult/

    http://gizmodo.com/5938323/how-to-be-a-genius-this-is-apples-secret-employee-training-manual

     
  7. sixstringwarrior

    sixstringwarrior

    Registriert seit:
    04.07.09
    Punkte:
    3.800
    3800
    Ich glaube die werden immer verkrampfter in dem Bemühen ihren Status zu halten. Gerade jetzt wo Steve Jobs tot ist. Noch läufts gut und mit den 2 Milliarden von Samsung lässt sich auch recht gut leben, aber der Run kann jederzeit ein Ende haben.
     
  8. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    33.321
    33321
    Das, was Du zitierst sind ganz normale Kommunikationsgrundlagen, die jeder ausgebildete Verkäufer lernt.

    Clemens
     
  9. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    47.879
    47879
    So wuerde ich das jetzt aber auch nicht sehen. Das Handbuch existiert ja nicht seit gestern. 2 Milliarden sind auch nicht die Welt. Auch nicht fuer Samsung, was ein Vielfaches dessen verdient.
    Gestern erst konnte ich wieder beobachten, wie Tennager sich auf Apple einschwoeren. (What, you want a Samsung, why would you do that?) :) Noch riecht nichts nach einer Kertwende.

    @Clemens, Lies mal lieber die englische Version ...
     
  10. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    45.532
    45532
    Da drängt sich mir eine weitere essentielle Frage auf: was ist besser, X-Box oder Playstation?




    [​IMG]
     
  11. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    87.882
    87882
  12. never_mind

    never_mind

    Registriert seit:
    21.09.07
    Punkte:
    839
    839
    Was für ein Modell mit neuer API? Was alle Nase lang kommt, sind neue Programmiersprachen oder Programmierumgebungen, die dann eine Weile gehyped werden (z.B. dieses .Net Zeug). Aber was Audio angeht, da hat das ja nichts mit zu tun. Aus zwei Gründen: erstens sind die von M$ entwickelten APIs in der Regel voll abwärtskompatibel (das Gegenteil von dem, was Apple macht), siehe z.B. DirectX. Zweitens kommen die APIs für die Plugin Entwicklung gar nicht von Microsoft. Sowohl ASIO als auch VST ist bekannter weise von Steinberg. Und das läuft problemlos über die Versionen hinweg. Ebenfalls im Gegensatz zu Apple. Die Apple Nutzer legen die Tatsache, dass die Plugin Schnittstellen Apple eigene Entwicklungen sind, als Vorteil aus. Klar, wenn das direkt vom OS Entwickler ist, kann man ein paar ms Latenzen sparen. Aber bei Apple erkauft man sich das eben mit Problemen bei beinahe jedem neuen OS Release, weil das eine oder andere nicht läuft. Und zwar deutlich häufiger, als bei Windows. Denn wenn dort etwas neues kommt, dann ist es eben, wie gesagt, abwärts kompatibel. Oder es gibt einen "schleichenden" Übergang, siehe VST2 zu VST3. Apple hätte vermutlich VST2 einfach in die Tonne gekippt und gesagt: seht zu, wie ihr klar kommt.

    Nicht im Audio-Bereich. Da ist Windows wesentlich konsistenter im Sinne einer funktionierenden Umgebung. Gründe siehe oben.
     
  13. never_mind

    never_mind

    Registriert seit:
    21.09.07
    Punkte:
    839
    839
    Scheiß Konsolen. PC ist besser. ;)
     
  14. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Am besten ist das hier.

    - handlich, mobil, ökologisch gut verträglich, extrem sparsam im Stromverbrauch, regt die Fantasie an, bildet, günstig in der Anschaffung, erweiterbar und kompatibel mit anderen seiner Art, macht sich auch gut im Regal, usw.
     

    Anhänge:

    • Buch.jpg
      Buch.jpg
      Dateigröße:
      1,9 KB
      Aufrufe:
      32
    octay bedankt sich.
  15. octay

    octay Master of Desaster

    Registriert seit:
    03.01.05
    Punkte:
    43.260
    43260
    höö???:allesroger: wo gibts das zu kaufen, muss ich unbedingt haben
     
    kenfjohnnydee bedankt sich.
  16. never_mind

    never_mind

    Registriert seit:
    21.09.07
    Punkte:
    839
    839
    Ey wo kann man das runterladen?
     
    octay bedankt sich.
  17. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Bei Amazon, der Download gestaltet sich allerdings etwas dreidimensionaler, in Form einer sog. Postbotenapp, die auf dem nicht-virtuellen Klingelbutton Deines Hauses drückt und Dir im Happy Smile Modus ein Paketprogramm überreicht, welches sich per Hand öffnen lässt. In diesem Paketordner befindet sich dann das sog. Buch. Vorteil: vollkommen virenfrei.
     
  18. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    47.879
    47879
    im I-Tunes Store ;) Wo sonst?
     
  19. anthe

    anthe

    Registriert seit:
    13.08.08
    Punkte:
    6.057
    6057
    Mir war nicht klar, dass Du Dich scheinbar nur auf den AudioBereich bezogen hast. Ist ja auch nicht so, dass der fuer den durchschnittlichen WindowsEntwickler bzw die Windows Plattform an sich eine wesentliche Rolle spielt?! bzw was meinst Du denn genauer gesagt? Ich bezog mich auf allgemeine WindowsEntwicklung u meine Msdn Pro Erfahrungen von Ca. 2000 - 2004. ... ich entwickle btw seit ca 92 fuer Windows. .. u ja da gab es jede Menge Apis, die kamen u gingen. ... DirectX hat s ueberlebt, richtig :) ...

    however. .. vst hat ja mit windows an sich im von dir zitierten sinn (sprich ms) nicht wirklich etwas zu tun? ! das als "grund" anzufuehren, finde ich seltsam. da muesste man ja die robustheit der spezifikation genauer analysieren (vst vs au o wie das heisst ) ich denke -aufgrund deiner kommentare- , dass wir da beide nicht tief genug drin sind, um das objektiv u fassbar beurteilen zu koennen, aber vllt irre ich mich.

    Ich kann dir jedenfalls nur von meinen u kollegialen Erfahrungen berichten u da ist das alltaegliche Leben auch kein Zuckerschlecken im Erraten von Bugs nach Updates, den Nachforschungen der wirren Gedanken des Herrn X, der sich bei der Implementierung von y sicher etwas gedacht hat, nur was? das Studieren diverse Beispiele von der Msdn, die Dir genau den Schverhalt X erklaeren u zeigen sollen, Du aber nach kurzer Zeit weisst, dass der Punkt x wieder nicht geloest wurde, bzw bewusst ausgespart wurde etc etc. .. eindloses, viel zu muehsames Thema fuer eine Tralala Unterhaltung. ..

    aber so hat jeder seine Meinung, wohl aufgrund seiner Erfahrungen ..
    Die Wahrscheinlichkeit, dass wir aneinander vorbeireden ist leider sehr hoch :)

    lg
     
  20. anthe

    anthe

    Registriert seit:
    13.08.08
    Punkte:
    6.057
    6057
    immerhin habe ich jetzt deinen post erst verstanden, ok :)
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.