Lösung für Gitarrensound

  • Ersteller SilentWarrior
  • Erstellt am

SilentWarrior
SilentWarrior
Schrauber
Registriert
21.07.17
Beiträge
10.812
Punkte Reaktionen
7.539
Punkte
33.658
Hi,

ich bin auf der Suche nach einem Setup um Gitarre einzuspielen, hier meine ich natürlich den Sound.

Was ich möchte:
Gitarre in das zu suchende Gerät und dann direkt ins Interface.

Keine Mikrofonabnahme (da nicht möglich) und vor alle auch keine Software!

Ich habe mir ein paar Dinge angeschaut und kann leider schon einiges aussortieren bzw. sind die Infos die ich bekomme teilweise widersprüchlich im Netz (so wie immer).

Ich nehme ein DI Signal sowieso auf, egal wofür ich mich entscheiden werde.

Interessant finde ich:

  1. Frytette Valvulator (kann man den ohne Box betreiben?)
  2. Tech 21 Fly Rigs
  3. Boss GT1000 (Core) und vielleicht sogar nur der Boss IR200?
  4. Laney IRT (kann man den ohne Box betreiben?)
  5. Engl 530
Leider habe ich in den letzten Tagen so viele Videos angeschaut das mir der Kopf platzt und meine Nerven von der Mehrzahl an You Tuber sehr strapaziert wurden.

Ich brauche in erster Linie Sound, also AMP + Cabinet.
Echo, Chorus usw. sind mir unwichtig. Es geht wirklich nur um reinen Sound.

High Gain wäre wünschenswert da ich auch Metal mache.

Nun haben ja manche Geräte nur eine Cab Sim, was nicht schlimm wäre weil ich dafür dann ein weiteres Gerät kaufen würde.
Also beim Fryette wohl nicht nötig, beim Engl 530 weiß ich nicht.

Was für die Tech 21 spricht und das sage ich als ehemaliger PSA1 User: tight.
Diese Sansamp Geschichten sind einfach tight während so manche Amp und Software irgendwie schwabbelig sind, gerade beim Palm Muting rede ich mir das ein :D

Der Fryette Valvulator klingt für meine Ohren neben den Tech 21 ziemlich gut.

Den Engl habe ich Live gehört (Angie Schiliro), aber wie sieht es mit Cab Sim aus...

Der Laney ist auch nicht schlecht, aber auch da wird es mit der Cab Sim wohl eng. Und kann man den überhaupt ohne Box betreiben?
So richtig schlau wurde ich da nicht.

Bei den GT1000 soll man angeblich nicht die Cabinets wechseln können, also jeder Amp hat ein festes Cabinet was ich doof finde.
Stimmt das? Gilt das auch für den IR200 von Boss?

Ich möchte halt ohne spürbare Latenz aufnehmen und deshalb keine Software.
Ob die DI später ne Software bekommt ist eine andere Geschichte, aber Software hat immer komische obere Mitten + Höhen die nach Soothe schreit.

Cool wäre es natürlich wenn jemand der eines der Geräte besitzt hier antwortet oder zumindest es von irgendwo her kennt.

GEBRAUCHTE GERÄTE MÖCHTE ICH NICHT.

Danke im voraus!
 
Zuletzt bearbeitet:
muffy
muffy
Hippie
Registriert
18.12.16
Beiträge
24.453
Punkte Reaktionen
18.963
Ort
Frankfurt
Punkte
81.654
  1. Tech 21 Fly Rigs
  2. Boss GT1000 (Core) und vielleicht sogar nur der Boss IR200?

Boss GT habe ich bei einem Bekannten gehört und fand es irgendwie bräsig-digital. Tech21 ist mM generell eine gute Firma und das Fly Rig 5 v2 habe ich ebenfalls angetestet und für gut befunden.

Ich bin mittlerweile auch (wieder) stark dafür, den Sound bereits außerhalb des Computers zu formen und DIs allenfalls als Notfallmaßnahme aufzunehmen.
 
muffy
muffy
Hippie
Registriert
18.12.16
Beiträge
24.453
Punkte Reaktionen
18.963
Ort
Frankfurt
Punkte
81.654
Ich möchte halt ohne spürbare Latenz aufnehmen und deshalb keine Software.

Kannst Du mit dem Interface / DAW denn mit einem 32 bzw. 64er Buffer aufnehmen und welche Latenz hast Du dann?

Der Vorteil am Kemper ist, dass man ihn via S/PDIF verbinden kann und dann dient dieser als Masterclock für Interface und DAW, d.h. man kann auch mit ner vollen Session mit 512er Buffer tight einspielen.
 
SilentWarrior
SilentWarrior
Schrauber
Registriert
21.07.17
Beiträge
10.812
Punkte Reaktionen
7.539
Punkte
33.658
Kannst Du mit dem Interface / DAW denn mit einem 32 bzw. 64er Buffer aufnehmen und welche Latenz hast Du dann?
Ja, ich kann 32 einstellen, aber 64 scheint für mich auch ok zu sein.
Buffer 16 habe ich nie getestet (soll wohl gehen).

Der Vorteil am Kemper ist
Der ist mir im Moment zu teuer.

Das mit Metal produzieren ist jetzt ein Wunsch, aber deshalb gleich 2000€ oder mehr ausgeben ist im Moment zu viel.
 
RK79
RK79
Registriert
18.03.15
Beiträge
2.178
Punkte Reaktionen
831
Punkte
4.865
Habe den 520iger und den 530iger von Engl. Der 520iger gehört zu meinen Lieblingsdistortion Sounds. Der 530iger klingt mir zu modern.
 
kerninger
kerninger
Flötenspieler
Registriert
16.09.20
Beiträge
1.191
Punkte Reaktionen
843
Punkte
3.792
Die Modeler von Fractal Audio werfe ich hier auch mal in den Ring.
Preislich bewegt sich der FM3 (kleinster und mobilster Bruder des AxeFX) bspw. im GT1000 Bereich. Soundtechnisch ist der FM3 identisch zum AxeFX, hat ein paar weniger Features was Ein-Ausgänge und Rechenleistung anbelangt.
 
Ennui
Ennui
Triangelspieler
Registriert
28.02.16
Beiträge
3.908
Punkte Reaktionen
2.337
Punkte
11.058
Aus einem billigeren Multieffekt-Gerät aus dem Mono-Ausgang raus und im Sequencer durch einen IR (z.B. vom Bogren) schießen willst nicht probieren?

Nachdem ich schon den Kemper hatte, habe ich das mit meinem alten Boss ME-50 versucht und da kamen sicher für einen erfahrenen Mixer brauchbare Sounds raus. (Wichtig: Mono-Ausgang, nicht Headphones, der schon eine integrierte schlechte Amp-Sim hat)

Könnte man ja auch mit einem Bodentreter versuchen.
 
A
andy_g
Registriert
18.09.15
Beiträge
4.018
Punkte Reaktionen
2.852
Punkte
12.696
Zum Thema CAB Sim kann ich den Torpedo C.A.B, von Two Notes sehr empfehlen, bin sehr zufrieden.

Edit: Es gibt auch ein schönes Remote für den Rechner oder das Smartphone das die Bedienung vereinfacht.


 
FIXXXER
FIXXXER
Registriert
25.11.05
Beiträge
9.885
Punkte Reaktionen
659
Punkte
12.585
Von den og Geräten hatte ich selbst nur den E530, klang damals mit IR's (Anfangszeit) ganz gut,
kann mir gut vorstellen das es mit modernen IR's noch ein gutes stück besser klingt.

Valvulator klingt zumindest von dem was ich auf Youtube gehört habe auch ziemlich gut!

Wenn es nicht digital sein soll ist das Teil auch ganz OK, nicht perfekt, aber der Klang ist gut!
Bei mir kam nicht das "Amp feeling" rüber und die kleinen Regler an der Seite sind echt fummelig,
aber im Ganzen ist das Teil cool!

Ich weis aber nicht ob man das Teil ohne Last betreiben kann, ich glaube ja da es einen Recording
Ausgang hat bei dem man die interne Speaker Sim ein oder ausschalten kann, aber falls das Teil in
Frage kommt kannst du ja mal bei Thomas Blug nachfragen

BluGuitar Amp1 Iridium Edition


htts://www.youtube.com/watch?v=911S5PrU66Y&t=124s
 
Zuletzt bearbeitet:
RK79
RK79
Registriert
18.03.15
Beiträge
2.178
Punkte Reaktionen
831
Punkte
4.865
Zum Thema CAB Sim kann ich den Torpedo C.A.B, von Two Notes sehr empfehlen, bin sehr zufrieden.

Edit: Es gibt auch ein schönes Remote für den Rechner oder das Smartphone das die Bedienung vereinfacht.



Hatte fast alle Cab Sims + Pedale. Mochte soundmäßig keine einzige
 
kerninger
kerninger
Flötenspieler
Registriert
16.09.20
Beiträge
1.191
Punkte Reaktionen
843
Punkte
3.792
kann aus eigener Erfahrung sagen: FM3=ziemlich gut.
Aber ob der Preis von 1400 conviniert???
Ich habe dieses Teil ebenso und Sound + Features gefallen. Ich meine, dass ich Ende 2020 noch unter 1300 dafür hingelegt habe.
 
A
andy_g
Registriert
18.09.15
Beiträge
4.018
Punkte Reaktionen
2.852
Punkte
12.696
Eine Pedal Idee ist mir noch eingefallen die ich unbedingt checken würde wenn ich Metal machen wöllte. Ich selbst habe das Pedal nicht aber das rote Mystik Edge aus der gleichen Serie und das ist richtig, richtig gut (wenn man so auf VOX AC30 Sounds steht).

 
RK79
RK79
Registriert
18.03.15
Beiträge
2.178
Punkte Reaktionen
831
Punkte
4.865
Eine Pedal Idee ist mir noch eingefallen die ich unbedingt checken würde wenn ich Metal machen wöllte. Ich selbst habe das Pedal nicht aber das rote Mystik Edge aus der gleichen Serie und das ist richtig, richtig gut (wenn man so auf VOX AC30 Sounds steht).


Vox und Metal?
 
SilentWarrior
SilentWarrior
Schrauber
Registriert
21.07.17
Beiträge
10.812
Punkte Reaktionen
7.539
Punkte
33.658
Ich weis aber nicht ob man das Teil ohne Last betreiben kann, ich glaube ja da es einen Recording
Ausgang hat bei dem man die interne Speaker Sim ein oder ausschalten kann, aber falls das Teil in
Frage kommt kannst du ja mal bei Thomas Blug nachfragen
Also ich habe keine Infos gefunden ob man es ohne betreiben kann, aber ich denke das bei 100 Watt das nicht der Fall sein wird.

Klingt gut, aber nichts für nur am Interface, schade.
 
A
andy_g
Registriert
18.09.15
Beiträge
4.018
Punkte Reaktionen
2.852
Punkte
12.696
Wenn Dir Namen wichtig sind, dann folge den einschlägigen Metal Namen. Wenn Dir Sound wichtig ist dann folge nach Deinen Ohren ;)

Kennst Du Dich denn mit ALL dem aus?
 
SilentWarrior
SilentWarrior
Schrauber
Registriert
21.07.17
Beiträge
10.812
Punkte Reaktionen
7.539
Punkte
33.658
Die Modeler von Fractal Audio werfe ich hier auch mal in den Ring.
Preislich bewegt sich der FM3 (kleinster und mobilster Bruder des AxeFX) bspw. im GT1000 Bereich. Soundtechnisch ist der FM3 identisch zum AxeFX, hat ein paar weniger Features was Ein-Ausgänge und Rechenleistung anbelangt.
Muss ehrlich sein. Konzept ist bisschen merkwürdig.
Kann man nicht bei Thomann oder sonst wo kaufen muss man unbedingt bei G66 kaufen.
Ich habe eine sehr große Antipathie gegenüber Hersteller die jeden Cent für sich grabschen wollen.
Ein Gerät mit Lüfter ist auch nicht was ich gut finde. Staub und so.

Die Bedienung mit den 3 Fußschalter ist auch dem Geiz geschuldet.
Selbst der Mann von G66 kam durcheinander.

Also wenn ich mir schon ein Floorboard kaufe, dann wenigstens brauchbar mit genügend Taster ohne 3fach Belegung.

Dieses Teil kann noch so gut klingen, hiermit kann ich mich nicht anfreunden.
Meine Güte, wenn da was während der Garantie kaputt geht...
 
RK79
RK79
Registriert
18.03.15
Beiträge
2.178
Punkte Reaktionen
831
Punkte
4.865
Wenn Dir Namen wichtig sind, dann folge den einschlägigen Metal Namen. Wenn Dir Sound wichtig ist dann folge nach Deinen Ohren ;)

Kennst Du Dich denn mit ALL dem aus?
Wahrscheinlich nicht. Du?
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Line6 HX Stomp
Antworten
3
Aufrufe
17K
DocM.M
D
M
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
32K
M
M
  • Artikel
Testberichte Markbass Mark Studio1
Antworten
0
Aufrufe
19K
M
 

Oft gelesene Themen

Oben