Information ausblenden

KHE Amplifier Cabinet Selector

Dieses Thema im Forum "Hardware- & Software-News" wurde erstellt von SOS, 24.09.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. SOS

    SOS Themenersteller Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    17.630
    17630
    acs.jpg

    wurde das hier nie gepostet? ein fehler, wie ich finde... ist ein wirklich enorm praktisches teil! der acs 4x2 steht bei mir seit längerem im einsatz und ich könnte nicht mehr ohne...

    https://www.khe-audioelectronics.com/


    habe sogar ein review geschrieben:

    Review KHE ACS 4x2

    Manchmal gibt es Dinge, von denen man denkt: «All die verschwendeten Jahre, warum gab's das nicht schon immer?» Mir ging es beim KHE Audio Electronics Amplifier / Cabinet Selector ACS 4x2 so. Es ist quasi per sofort zu einem unverzichtbaren "Little Helper“ im Studio geworden, den ich nicht mehr missen möchte.

    Vorbei sind endlich die Zeiten, als man beim Soundcheck von Amps im Studio alles von Hand umkabeln und dann ein Stück aufnehmen musste, weil ein Direktvergleich nicht möglich war. Bis man nämlich alles umgesteckt hat, hatte man eigentlich vergessen, wie der vorherige Amp klang. Aufnahmen sind starre Wesen, man musste also abermals umstecken, wenn man etwas am Amp tweaken wollte, dann wieder aufnehmen und dann erst vergleichen etc. pp. Ein relativ mühseliger und sinnlos langer Prozess.

    Mit dem ACS haben wir im Studio nun die Möglichkeit, Amps miteinander zu vergleichen, anzugleichen, miteinander zu verzahnen etc. Alles in Echtzeit mittels robusten Kippschaltern… simple as fuck... Der ACS ist ein echter Gamechanger! Wo man früher irgendwie im Trüben fischte ("Ich habe das Gefühl, der andere Amp klang etwas robuster"), hat man nun gnadenlos den Direktvergleich und "Klarheit" beim ganzen Prozess, ohne Guesswork.

    Die Verkabelung der Amps und Cabs gestaltet sich denkbar einfach, generell ist eigentlich alles selbst erklärend… bis vielleicht auf die "Hidden Functions" wie z. B. der Dual Cab Mode, wo sich zwei Cabs parallel betreiben lassen. Diese sind in der Bedienungsanleitung etwas umständlich beschrieben, das hat aber nichts mit dem Gerät an sich zu tun, sondern nur dem Manual. Das schmälert den Nutzen und das Gerät an sich überhaupt nicht!

    Es kommt eine extrem clevere Schaltung zum Zuge, die nun wirklich kaum Fehlgriffe zulässt. Da wurde wirklich an alles gedacht. Und das ganze Teil ist auch noch MIDI steuerbar, also wäre denkbar, dass man von der DAW aus switchen und das sogar automatisieren könnte und/oder man sich einen Hardware MIDI Controller konfiguriert, sodass man bequem von Regieplatz aus switchen kann... Vielleicht wäre ein Software Switching Tool, eine App, vielleicht sogar ein Vst/AU-Plugin, eine nützlich Erweiterung für die Zukunft?

    Fazit: Ein absolutes Must-have für jeden "Multiamp-Betreiber" aka Studio oder ambitionierten Ampsammler oder Musiker. Der KHE Audio Electronics Amplifier / Cabinet Selector ACS 4x2 ist mehr als nur eine Verkabelungshilfe, sondern ermöglicht ein ganz neues Erlebnis für klares, zielgerichtetes und effizientes Sounddesign. 10 von 10 Punkten, 5 Sterne und drei Daumen hoch!



    ps: kusi, der entwickler des acs, ist übrigens auch hier angemeldet.
     
    SOS, 24.09.19
    #1
    diagnostix, Ethersis und oliveramberg bedanken sich.
  2. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    32.009
    32009
    Schöne Sache. Aber um einen A/B-Vergleich zwischen zwei Amp/Cab-Kombinationen ohne Zeitverzögerung zu machen, müsste man doch auch die Gitarre gleich zu Beginn auf mehrere Amps routen (auch umschaltbar) - oder sehe ich das falsch? Wie macht man das dann?
     
    sts, 24.09.19
    #2
  3. SOS

    SOS Themenersteller Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    17.630
    17630
    man steckt die gitarre in das acs ein ;) das teil übernimmt sämtliches switching und routing... auf der rückseite kannst du z.b. mit dem di signal ab deinem interface reingehen. die vordere buchse hat priorität, d.h. sobald du eine gitarre dort einsteckst, wird die rückwärtige buchse gemuted. simple as fuck.
     
    SOS, 24.09.19
    #3
    sts bedankt sich.
  4. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    32.009
    32009
    Ah! Das erklärt es in der Tat. Ich hatte auf der Website Bilder von der Rückseite gesucht, aber nicht gefunden.
     
    sts, 24.09.19
    #4
  5. SOS

    SOS Themenersteller Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    17.630
    17630
    acs_back.jpg
     
    SOS, 24.09.19
    #5
    sts bedankt sich.
  6. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    32.009
    32009
    Alles klar.
     
    sts, 24.09.19
    #6
  7. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    14.409
    14409
    @SOS
    Ich suche immer noch was passendes um mehrere (so 6-10) Gitarren an einen Input (Amp oder Interface) zu schicken ohne groß umzustecken. Kennste da vielleicht was?
    Patchbay ist doof. Im meiner Traumvorstellung ist es etwa sowas nur in größer:


     
    Ethersis, 24.09.19
    #7
  8. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    23.091
    23091
    Geiles Teil, sowas hätte ich mal vor 'n paar Jahren haben müssen. Jetzt ist ja alles ganz unspannend digital.
     
    Sascha Franck, 24.09.19
    #8
  9. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    23.091
    23091
    Mal bspw. bei Musikding nach 'nem Bausatz geguckt? Sowas kann man an sich auch ohne große Vorkenntnisse selber zusammenschustern.
     
    Sascha Franck, 24.09.19
    #9
  10. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    14.409
    14409
    Ne, das kannte ich noch nicht. Ich schau mal. Danke für den Link. :)
     
    Ethersis, 24.09.19
    #10
  11. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    23.091
    23091
    Errr, ja:
    https://www.musikding.de/
     
    Sascha Franck, 24.09.19
    #11
    Ethersis bedankt sich.
  12. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    23.091
    23091
    Wenn du bei Musikding im Forum nett fragst, bekommst du mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Tipps oder sogar einen Bauplan für Switcher aller Art, da sind echte Koryphäen am Start.
     
    Sascha Franck, 24.09.19
    #12
    Ethersis bedankt sich.
  13. SOS

    SOS Themenersteller Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    17.630
    17630
    öhm... verstehe ich jetzt nicht ganz... gitarre aus dem ständer nehmen und gurt umhängen musst du ja trotzdem, da sind die 2 sekunden kabel umstecken doch nix... sprich das switching der gitarre geht nicht entscheidend schneller, nur weil sie schon vorverkabelt ist bzw. stell ich mir sogar ungünstig bis nervig vor, wenn die gitarren im ständer am kabel hängen.

    …oder bist du etwa der neue michael angelo batio und spielst mit 4 gitarren, die du je nach akkord während dem spiel switchen willst?
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.19
    SOS, 25.09.19
    #13
    Sascha Franck bedankt sich.
  14. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    14.409
    14409
    Geht einfach um´s Prinzip. :)

    Ich weis, die meisten können das nicht nachvollziehen aber ich fänd´s halt cool. :confused:
     
    Ethersis, 25.09.19
    #14
    SOS bedankt sich.
  15. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    23.091
    23091
    Ich persönlich kann das aus den gleichen Gründen, die @SOS schon erwähnte, ebensowenig nachvollziehen. Hab' das einmal live versucht, also nur 2 Gitarren per einfacher A/B Schaltbox auf den Input meines Pedalboards geroutet, hat nur genervt, nach spätestens 3 Gitarrenwechseln waren die Kabel hemmungslos verdreht und ich musste das alles abstöpseln. Will gar nicht wissen, wie das mit noch mehr Klampfen ausgesehen hätte.
    Aber meine Güte, jedem Tierchen sein Plaisierchen.
     
    Sascha Franck, 25.09.19
    #15
    SOS bedankt sich.
  16. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    14.409
    14409
    Ist halt so nen art spleen. Die Gitarren stehen direkt gegenüber meinem Schreibtisches. Ich fänds cool wenn ich eine rausnehmen, den entsprechenden Knopf drücke und die Klampfe "scharfgeschaltet" ist. :)
    Mich nervt es halt immer, dass ich erstmal das blöde Kabel rausziehen und in die nächste stecken muss. :D
     
    Ethersis, 25.09.19
    #16
  17. kusi

    kusi

    Registriert seit:
    15.03.03
    Punkte:
    168
    168
    Hey Sebi,

    hammer vielen Dank für das Review :D

    falls jemand Fragen zu dem Teil hat, immer her damit!

    Gruss Kusi / KHE Audio
     
    kusi, 27.09.19
    #17
  18. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    5.650
    5650
    Vielleicht könntest du zwei dieser Morleyteile kombinieren. Wenn du die auf ein Board schraubst und den Ausgang des einen auf den Ausgang des anderen legst, müsstest du ja 2x3 Inputs für Gitarren schaltbar haben. Ich denke nicht, dass man da viel löten muss. Zwei Löcher bohren in die Pedale aber ansonsten muss nichts verändert werden.
     
    TheTick, 27.09.19
    #18
  19. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    14.409
    14409
    An diese Lösung hatte ich auch schon gedacht aber eleganter wäre ein Board mit entsprechend vielen Möglichkeiten. Hätte nicht gedacht, dass das so eine extrem ungewöhnliche Anforderung ist. Für Boxen gibt´s das ja auch.
    Eine Möglichkeit wäre auch das Scarlett 18i8 mit 4 Instrumenteneingängen. Mit der Box könnte ich die theoretisch auch einfach auf 12 bringen. Dann hätte ich auch noch nen Grund mir noch ein paar Gitarren zu kaufen, sonst wären die Eingänge ja unbelegt. :D
     
    Ethersis, 27.09.19
    #19
  20. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    23.091
    23091
    Dann schlage ich aber eher ein X32 mit 64 Kanal Erweiterung vor.
     
    Sascha Franck, 27.09.19
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.