Information ausblenden

Limp Mass Absorber (Membranabsorber)

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Belka, 14.09.16.

  1. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.345
    12345
    wäre das nicht problematisch, weil dann die 32 Hz Mode noch mehr angeregt wird? :D
     
    flipnaut, 12.07.19
  2. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    29.098
    29098
    Mmmmmmm..... Löcher stopfen untenrum....

    Mit einem großen, schwarzen sub?
     
    Schlumpfpeter, 12.07.19
    synthpark bedankt sich.
  3. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.384
    51384
    Wenn du den Sub direkt an die vordere Wand stellst, bestimmt. Ich hab meinen unter dem Tisch. Man kann auch eine Mode per Sub EQ schmalbandig elektronisch rausdrehen, Neumann 805. Hab ich noch gar nicht ausprobiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.07.19
    synthpark, 13.07.19
  4. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.387
    52387
    Ich habe auch einen Sub unterm Tisch für meine "Fundamentalmode" um 30 Hz herum.

    Das Nachsuppen hat sich damit von rund 1,5 Sekunden auf ca. 0,6 Sekunden einbremsen lassen.
    Als Abhör-EQ habe ich einen Behringer FBQ-24/96 drin wo ich den etwas überhöhten Midbass durch den Sub rausnehme.

    Den Sub hatte ich über...
    Von daher war das die einfachste Sache.

    Insgesamt kann man damit leben.

    Am BigKnob kann ich die Quetsche ausschalten, aber schon nach wenigen Momenten schaltet man gerne den warmen Wind wieder weg.
     
    LM18, 13.07.19
  5. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.384
    51384
    @LM18
    Welcher Sub ist das? Vielleicht geht der nur bis 35 Hz. Wär mir neu, dass man die Nachhallzeit beeinflüssen könnte.
     
    synthpark, 13.07.19
  6. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.387
    52387
    Ein Nubert Produkt -> AW 75
     
    LM18, 13.07.19
    synthpark bedankt sich.
  7. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.387
    52387
    Wir hätten nicht drüber reden sollen... :)

    Er hat sich gerade verabschiedet...
    Schaltet sich ein und dann gleich wieder aus.

    Grunz!

    WTF!
     
    LM18, 13.07.19
    synthpark bedankt sich.
  8. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    2.819
    2819
    Hallo @flipnaut


    Ich hatte heute ein bisschen Zeit und habe mir den Thread hier durchgelesen.
    Wie so ein Limp Mass gebaut werden kann müsste eigentlich klar sein.
    Wie er zu platzieren ist eigentlich auch.
    Welche Materialien die anderen gefunden haben ist auch beschrieben.


    Was hast du denn jetzt tatsächlich konkret für Fragen?

    Geht es dir darum wie man diese Online Calculator bedient?
     
    coffee boy, 13.07.19
  9. yentz

    yentz

    Registriert seit:
    06.04.16
    Punkte:
    44
    44
    Was genau meinst Du damit?
    Ich habe es so verstanden, dass die entsprechende Frequenz zum Einen über die Membran leichter aufgenommen wird bzw. Diese in Schwingung versetzt wodurch das grsamte System leichter angeregt wird auf der Resonanzfrequenz zu schwingen und der dämpfende Effekt dadurch erzielt wird, dass das Schwi gen der Membran deutlich mehr Energie entzieht als wenn die Luft einfach nur so schwingen würde.
    In wie weit wäre denn dann eine undichte Stelle von Belang? Wäre es nicht so, dass durch Austreten der Luft aus dieser durch Reibung ebenfalls Energie verloren ginge? Ist aber auch nicht so wichtig, habe gestern 3 neue Boxen gebaut. MDF kostet mehr oder weniger nichts und wird im Baumarkt mit extrem sauberen Schnittkanten zurecht geschnitten. Habe jetzt nur noch verleimt ohne Schrauben und versuche mal die Membran auf nen Rahmen zu kleben und diesen dann in die box wie oben von jemand anders beschrieben einzubringen bevor ich den Rest abdichte. Nach wie vor stelllt sich das Problem einer nicht wirklich adhäsionsfreudigen Membran selbst nach Entfetten und Aufrauhen. Womit klebt ihr?
     
    yentz, 30.07.19
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  10. Eff16

    Eff16

    Registriert seit:
    07.03.12
    Punkte:
    316
    316
    Ich hab meine mit Pattex Gel compact geklebt und zusätzlich die Membran an den Holzrahmen getackert.
    Hat gut funktioniert.
     
    Eff16, 30.07.19
  11. yentz

    yentz

    Registriert seit:
    06.04.16
    Punkte:
    44
    44
    Habe drei weitere gebaut. Ich kann wirklich empfehlen, wie hier bereits von jemandem berichtet wurde, einen Rahmen zu bauen und mit der flach auf dem Boden liegenden Membran zu verkleben.
    Ich habe elastische Montagekleber benutzt und die Membran vorger aufgerauht und entfettet. Macht nen sehr stabilen Eindruck. Messe am Wochenende. Bin gespannt.
     
    yentz, 01.08.19
    Eff16 bedankt sich.
  12. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.345
    12345
    Hey,

    ich habe hier eine üble Mode bei 32 Hz. Diese könnte dafür sorgen, dass ich auch ein weites Bassloch im FG habe. Denn es sieht so aus als wollten alle Bassfrequenzen in diese Mode hineinwandern.

    3 Fragen:
    1. Ist es so, dass wenn ich diese Mode mit mehreren Limpmass Bassabsorbern behandle (denke an 4-8 Stück), sich dann in der Theorie auch der FG glättet?
    2. Würden dann neue Moden höheren Grades entstehen, wenn ich die 32Hz Mode behandle?
    3. Wie sind die Erfahrung bei 32 Hz: Eher hinten oder vorne an den Boxen zu finden in den Ecken?
     

    Anhänge:

    • mode.JPG
      mode.JPG
      Dateigröße:
      579 KB
      Aufrufe:
      34
    • FG.JPG
      FG.JPG
      Dateigröße:
      337,9 KB
      Aufrufe:
      33
    flipnaut, 23.09.20
  13. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.345
    12345
    Hi,
    ich habe vor jeweils 2x Limps für die folgenden Moden zu bauen:
    2 x 32 Hz
    2x 65 Hz
    2x 100 Hz


    Sollten die 32 Hz sehr gut funktionieren, werde ich 4 Stück von denen bauen! Habe vor, die in den Ecken vorne und hinten jeweils zu testen. Ich hoffe sie wirken etwas breitbandiger bis 100 Hz hoch...

    - Gekauft habe ich mir bereits die 3mm Gummimatten á 4,8 kg je m2...Werde das Material erstmal einige Wochen lang lüften.
    - Ich überlege gegen den Gummigeruch ne weitere enorm dünne Folie + Stoff auf einen weiteren Rahmen zu packen. Diesen bringe ich später vorne an dem Limp an. Das sollte eigentlich funktionieren.
    - Für die 30 Hz werde ich einfach die Kiste von Belka nachbauen:
    - 60cm hoch x 40cm breit x 50 cm tief (+ die Dicke der Hölzer - muss man ja nochmal alles berechnen - vermutlich dann 42cm breit)
    - Gummi sitzt dann auf 48 cm innerhalb des Kastens. Wird sicher nicht ganz einfach!
    - Deckel hinten werde ich als letztes anbringen schätze ich und mit Leim ordentlich verkleben. Das Sonorock werde ich dann vorher da ankleben müssen.
    - Alles mit MDF und Leim + Schrauben

    Können eigentlich alle Kästen zum Stapeln in den Ecken gleich groß sein? Oder wird jeder Kasten anders groß sein?

    Mal noch ne andere Frage: Was wäre eigentlich wenn man eine 60x40 baut und 50cm tief, aber alles mit Sonorock voll macht, 10cm Luft, und dann die Membran davor? Wäre das ein einfach Bassabsorber?

    Wer kann mir die 65 Hz und 100 Hz mit dieser Formel berechnen? Ich hab nicht mal einen Taschenrechner hier oder habe eine Idee wie ich da ansatzweise auf irgendwelche Resultate kommen soll.
     
    flipnaut, 24.09.20
  14. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    29.098
    29098
    Das kann sein, das du mit den 32ern die 65er mit erwischst. Baue erstmal nur die Tiefen und gucke wie es damit aussieht.
     
    Schlumpfpeter, 24.09.20
  15. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.345
    12345
    Aha, hat das bei Dir auch so geklappt oder bin ich erstmal Dein "Testobjekt"? :eek:
    Spaß beiseite: Hast Du die Dinger auch bereits gebaut?
     
    flipnaut, 24.09.20
  16. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    29.098
    29098
    Ne, aber das ist eine generelle Rangehensweise bei gestimmten Absorbern wenn die höhere Frequenz ein Vielfaches der tieferen ist.
     
    Schlumpfpeter, 24.09.20
    flipnaut bedankt sich.