Lautstärke Wav Songs anpassen

Dieses Thema im Forum "Mastering" wurde erstellt von EOD, 11.08.17.

  1. EOD

    EOD Themenersteller

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    1.198
    1198
    Huhu, kurze Frage. Gibt es ein Programm mit denen ich die Lautstärke meiner Songs (Wav) anpassen kann? Da gibt es doch so einige Unterschiede.
    Bei den Mp3 nutze ich Mp3-Gain, funzt wunderbar. Aber bei den Wav?

    Dank und Gruß
     
  2. rauschkiller

    rauschkiller

    Registriert seit:
    26.01.13
    Punkte:
    821
    821
    EOD bedankt sich.
  3. speedtom

    speedtom

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    13.196
    13196
    Wavelab?
     
    EOD bedankt sich.
  4. EOD

    EOD Themenersteller

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    1.198
    1198
    Danke! Das Audacity werde ich morgen mal testen. Mal sehen ob damit etwas geht. :D
     
  5. bluebell

    bluebell

    Registriert seit:
    28.08.14
    Punkte:
    109
    109
    - Datei ins Audacity Fenster ziehen
    - Effekt -> Normalisieren (Wert einstellen, z.B. 0 dB, -1 dB ...)
    - Datei -> Exportieren (Format Deiner Wahl auswählen)
     

    Anhänge:

    • 1.png
      1.png
      Dateigröße:
      101,9 KB
      Aufrufe:
      6
    EOD bedankt sich.
  6. EOD

    EOD Themenersteller

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    1.198
    1198
    Mit Audacity.... Hm, bei einigen Songs scheint das nicht zu funktionieren. Die bleiben leiser. Warum ist das so?
    Wenn ich die mit Audacity bearbeiteten Songs in Mp3 umwandle und im Mp3 Gain angleichen möchte, werden mir doch sehr starke Lautstärkeunterschiede angezeigt.
     

    Anhänge:

  7. EOD

    EOD Themenersteller

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    1.198
    1198
    P.S. Warum spielt mein Autoradio keine Wav 16 bit ab? Ist das nicht das Standartformat für CDs? :vangry:
     
  8. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    6.047
    6047
    Die Normalisieren-Funktion in Audacity arbeitet nach Peak-Wert, das ist hier unbrauchbar.
    http://manual.audacityteam.org/man/normalize.html

    Du brauchst was das nach Lautheit arbeitet (wie das mp3 Gain).
    Es gibt auch ne WavGain version, die ist aber alt und command line basiert (noch nie selbst benutzt).

    http://www.rarewares.org/others.php

    Die andere Sache ist, das mp3 Gain so funktioniert, dass es Lautheits-tags in die mp3's schreibt, das ist also nicht-destruktiv.
    Das funktioniert soweit ich weiß, bei wav zwar theoretisch auch mit tags, ist da aber nicht so verbreitet, also wird fraglich sein, welche player wav Lautheits-tags überhaupt unterstützt.

    Die andere Alternative wäre halt, das destruktiv zu machen.
    Geht z.B. mit Reaper (kann stapel-normalisieren nach R128), oder fancy z.B.
    Wavelab kann das glaube ich auch oder
    http://www.nugenaudio.com/lm-correct-loudness-correction-automatic-quick-fix-plugin-aax-au-vst_19
    .
     
    EOD bedankt sich.
  9. KoolKolle

    KoolKolle Veteran

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    15.882
    15882
    Es lohnt sich meistens auch erstmal zu checken, wie es überhaupt zu dem Peak kommt, der verhindert, dass das Normalisieren lauter macht. Manchmal ist es nur eine einzige Spitze, die an einem Punkt für eine Milisekunde aus den Verhältnissen ausreißt.

    So eine Spitze kann man in der Regel getrost "abschneiden", entweder mit Hilfe eines Limiters oder in dem man die Stelle editiert (also destruktive Bearbeitung).
     
    EOD bedankt sich.
  10. EOD

    EOD Themenersteller

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    1.198
    1198
    Danke! Es ist ein Lied welches da völlig aus der Reihe tanzt. Hm.
     
  11. KoolKolle

    KoolKolle Veteran

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    15.882
    15882
    Also handelt es sich um ein Mixset? Und ein Lied tanzt aus der Reihe?

    Dann auf jeden Fall editieren und mit Crossfades arbeiten! Ich weiß allerdings grad aus dem Kopf nicht wie einfach das bei Audacity umzusetzen ist, wahrscheinlich musst du dein Set dann in 3 Klötze hacken, also "VordemAusreißer", "Ausreißer" und "NachdemAusreißer, dann kannst du besser faden. Die Klötze sollten sich überschneiden, das ist natürlich Vorrausssetzung zum Faden.

    Edit: Manchmal lohnt es sich auch eine Threadverlauf komplett zu lesen, bevor man drauf losschreibt....
     
    EOD bedankt sich.
  12. EOD

    EOD Themenersteller

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    1.198
    1198
    Boh, ob ich das hinbekomme.
    Es sind 8 Songs, die möglichst alle die gleiche Lautstärke haben sollen.
     
  13. bluebell

    bluebell

    Registriert seit:
    28.08.14
    Punkte:
    109
    109
    Wenn Du eine DAW rumliegen hast, arrangier sie doch auf einem Audiotrack. Da kannst Du dann den problematischen Song mit DAW-Mitteln in der Lautstärke anpassen.
     
    EOD bedankt sich.
  14. EOD

    EOD Themenersteller

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    1.198
    1198
    Ja so habe ich es jetzt gemacht. ;)
     
  15. Signalschwarz

    Signalschwarz Veteran

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    17.556
    17556
    Ja, ist es. Aber auch eine Abtastfrequenz von 44.1kHz gehört zum StandarD. Und dann muss die Datei natürlich auch als Audio-CD gebrannt werden. Ich denke an letzteren Punkt wird es bei dir scheitern.