Information ausblenden

Lautstärke der einzelnen Spuren

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Gomox, 18.08.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Gomox

    Gomox Themenersteller

    Registriert seit:
    18.08.12
    Punkte:
    210
    210
    Hallo liebe Community.
    Ich zähle mich als Homerecording Anfänger und bin auf ein Problem gestoßen.

    (Als DAW benutze ich Cubase 6)

    Bei dem zu bearbeiteten Track handelt es sich um einen Popsong. Meine Frage bezieht sich auf die Lautstärke der einzelnen Spuren / Instrumente!

    Sollten die Vocals durchgehend die gleiche Lautstärke haben, oder im Refrain lauter sein als im Verse?

    Sollte ich erst den Backing Track abmischen und dann die Vocals daran anpassen, oder umgekehrt?

    Wie erreiche ich eine gleichmäßige Lautstärke des Liedes, lasse aber den Refrain trotzdem herausstechen? Das Hinzufügen von Instrumenten hat doch auch automatisch eine Lautstärkeerhöhung zur Folge, richtig?

    Sollte ich per Automation die Instrumente lauter machen, wenn nur wenige am spielen sind, und leiser beim Aufkommen von vielen Instrumenten?

    Ich hoffe, Antworten auf meine zahlreiche Fragen zu finden :)

    Frendliche Grüße,
    Gomox
     
    Gomox, 18.08.12
    #1
  2. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    51.244
    51244
    Hi und willkommen,

    auf jede Frage von dir ein klares Ja und ein klares Nein. :)

    Der Grund: Es kommt auf das Ausgangsmaterial an, auf das, was du erreichen möchtest sowieso.
     
    holgi, 18.08.12
    #2
  3. Gomox

    Gomox Themenersteller

    Registriert seit:
    18.08.12
    Punkte:
    210
    210
    So etwas hatte ich schon erwartet :D
    Trotzdem fühle ich mich momentan etwas hilflos.
    Wenn ich die Vocals auf einer konstanten Lautstärke halte, habe ich das Gefühl, dass die im Refrain untergehen. Sollte ich dann im Refrain alle Instrumente runterdrehen?

    Mir fehlen einfach ein paar grundlegende Techniken, auf die ich aufbauen kann.

    LG Gomox
     
    Gomox, 18.08.12
    #3
  4. PM-Record

    PM-Record

    Registriert seit:
    08.07.10
    Punkte:
    260
    260
    Kannst du evtl. den Song mal hochladen bzw einen Ausschnitt um es besser beurteilen zu können? :)
     
    PM-Record, 18.08.12
    #4
  5. Gomox

    Gomox Themenersteller

    Registriert seit:
    18.08.12
    Punkte:
    210
    210
    Momentan nicht, aber gegen Mittag / Nachmittag ;)
    Erwartet aber kein Meisterwerk. Ich habe vor ca. einem halben Jahr mit dem Homerecording angefangen und es mir als Hobby zugelegt! :)

    LG Gomox
     
    Gomox, 18.08.12
    #5
  6. PM-Record

    PM-Record

    Registriert seit:
    08.07.10
    Punkte:
    260
    260
    Dafür gibt es ja dieses Forum :)
    Soll ja nur mal dein Problem verdeutlichen.. evtl. ist einfach auch die Frequenzverteilung im Song nicht so super, was dann im Refrain negativ auswirkt.

    Aber - aus Fehlern lernt man ja bekanntlich... :)
     
    PM-Record, 18.08.12
    #6
  7. Marc1610

    Marc1610

    Registriert seit:
    30.03.12
    Punkte:
    9.505
    9505
    -Sollten die Vocals durchgehend die gleiche Lautstärke haben.

    Nein

    -oder im Refrain lauter sein als im Verse?

    Ja, wobei das schon allein durch den Gesang so ist bzw, sein wird.

    Der Stimme sollte immer Platz gelassen werden, da diese im Pop,Rock und zb, Dance Songs die Hauptrolle spielen.
    Automation ist da so gut wie immer angebracht, mal mehr mal weniger.

    -Wie erreiche ich eine gleichmäßige Lautstärke des Liedes.

    Den Gedanken solltest du vergessen.

    -Das Hinzufügen von Instrumenten hat doch auch automatisch eine Lautstärkeerhöhung zur Folge, richtig?

    Nur da wo sich die Instrumente überlagern, also wenn sie auf gleiche Zählzeiten gemeinsam ertönen.

    -Sollte ich per Automation die Instrumente lauter machen, wenn nur wenige am spielen sind, und leiser beim Aufkommen von vielen Instrumenten?

    Nein, du nimmst dem Song so seine Dynamik, der Songablauf hat auch eine gewisse Dynamik die man erhalten sollte, die zählt mit zum Spannungsbogen/aufbau.

    Automation zb, da, um dem Song an gewissen Stellen etwas auszuschmücken, das kann kurz vor dem einstieg in den Refrain sein, es kann im Refrain oder Strophe sein, jenachdem was man erreichen möchte um dem Song ich sag mal etwas Farbe zu geben, da dieses Instrument vielleicht deine Textaussage unterstreicht usw, dann automatisiert man halt.
    Wenn die Band ihre Instrumente beherrschen,muss man nicht mehr gross automatisieren, da sie sich auf den Song einlassen und dementsprechend betont und gut spielen, ebenso wurden die Instrumente zuvor gut gestimmt.
    Da brauchts dann einfach nur eine Faderbewegung und es passt schon so gut wie.

    -Sollte ich erst den Backing Track abmischen und dann die Vocals daran anpassen, oder umgekehrt?

    Ich mache zb, die Vocals zuerst, aber das halte wie du magst da gibt es keine Regel.
     
    Marc1610, 18.08.12
    #7
  8. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    5.650
    5650
    Was mir gerade noch einfällt ist der Gedanke der Verdichtung. Auch wenn die Lautstärke gleich bleibt, wird der empfundene Eindruck der Dichte erhöhte, wenn mehr Instrumente/Stimmen gleichzeitig spielen.

    Also lässt man die Strophe mit wenigen Instrumenten eher "dünn", um im Refrain dann durch ein Mehr von Instrumenten diesen Dichteeindruck zu vermitteln. Damit das Ganze nicht zu Matsch wird, versucht man Instrumente zu verbinden, die sich in unterschiedlichen Frequenzbändern aufhalten, bzw. vom EQ dazu gezwungen werden.

    Des Weiteren kann man auch noch die Instrumente im Panorama verteilen. Oft werden doch Gitarren in der Strophe nur ein wenig nach außen gepant, um dann später im Refrain weiter außen im Panorama noch Stützgitarren hinzufügen zu können.

    LG
    TT
     
    TheTick, 18.08.12
    #8
  9. Gomox

    Gomox Themenersteller

    Registriert seit:
    18.08.12
    Punkte:
    210
    210
    Vielen Dank für euer Feedback und Eure Tipps. :)

    LG Gomox
     
    Gomox, 19.08.12
    #9
  10. mikaguitar

    mikaguitar

    Registriert seit:
    22.07.11
    Punkte:
    481
    481
    Hi,

    wenn du die Stimmen im Refrain größer und fetter bzw. hervorheben willst gibt es auch andere Möglichkeiten als einfach nur die Lautstärke anzuheben. Die Stimmen kannst du doppeln, dreifachen, vierfachen usw. und dann je nach Panning breiter und durchsetzungsfähiger gestalten. Du kannst außerdem viel mit Harmoniestimmen, Chören und/oder zusätzlichen Instrumenten arbeiten. Manchmal klingt auch ein dezentes Delay auf der Stimme im Refrain super.
    Ansonsten schließ ich mich den Vorrednern an ;)
     
    mikaguitar, 20.08.12
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.