Information ausblenden

Lautsprecher für Yamaha AG03

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von omoroca, 21.08.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. omoroca

    omoroca Themenersteller

    Registriert seit:
    12.01.18
    Punkte:
    87
    87
    Ich benutze seit einiger Zeit das Yamaha AG03 Interface als Soundkarte und bin begeistert vom Preis-Leistungs-Verhältnis. Gestern in meinem Home-Studio beim Arbeiten als "Toningenieur" zusammen mit einem befreundeten Gitarristen wurde mir aber schmerzlich bewusst, dass ich zum Monitoren nur zwei Kopfhörer habe, aber keine Boxen. Wenn man mal eben schnell gemeinsam am Computer sitzend in was reinhören will, dann geht das nicht so einfach.

    Nun hat das Gerät ja Anschlussmöglichkeiten für einen Stereo-Verstärker, der dann selbst wiederum Lautsprecher haben kann. Es gibt aber auch einen direkten Anschluss für Boxen, die ich mir dann zum Beispiel einfach links und rechts vom Monitor hinstellen kann, so wie ich das auch schon in anderen Homestudio-Settings häufiger gesehen habe.

    Meine Frage wäre nun: Was für Boxen müssen das sein? Aktiv oder passiv? Welche Impedanz? Hat das Interface genug Leistung für große Boxen? Hat da jemand von euch eigene praktische Erfahrung?

    Bitte wirklich nur eigene Erfahrungen mit diesem oder einem ähnlichen Modell! Bitte keine Antworten á la "googel mal dies", "lies mal das" oder "kauf dir'n Buch"! Das ist nicht hilfreich und demotiviert Andere, überhaupt noch weiter zu antworten. Dann bitte lieber gar nichts schreiben. Danke!
     
    omoroca, 21.08.19
    #1
  2. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    4.893
    4893
    Direkt an das Interface kannst du nur aktive Boxen stecken. Dazu nutzt du die Klinkenausgänge. Impedanz und Leistung usw. Sind dafür irrelevant weil der Verstärker in den Boxen sitzt, das Interface beliefert die in den Boxen verbauten Endstufen mit einem Signal auf line Pegel.
     
    rocking.xmas.man, 21.08.19
    #2
  3. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    19.498
    19498
    Das Interface hat gar keine Leistung, weil es kein Powermixer ist. Also entweder aktive Boxen oder Endstufe und passive Boxen. Und bevor ich's vergesse: Googel mal dies, lies mal das oder kauf dir'n Buch. ;)
     
    Entone, 21.08.19
    #3
  4. omoroca

    omoroca Themenersteller

    Registriert seit:
    12.01.18
    Punkte:
    87
    87
    Danke, Leute! Da ich dann, wenn ich schon neue Boxen anschaffen muss, auch Mixing/Mastering damit machen möchte, werde ich mich wohl für Endstufe und passive Boxen entscheiden, auch wenn's natürlich teurer ist. Vielleicht find ich ja was Gebrauchtes!
     
    omoroca, 21.08.19
    #4
  5. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    4.893
    4893
    Es ist nicht so dass passive Boxen pauschal besser wären als aktive. Hauptsache Studiomonitore, hifilautsprecher sind regelmäßig ungeeignet
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.19
    rocking.xmas.man, 22.08.19
    #5
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.