Information ausblenden

Kurze Gruppen(Aux Bus) mixing Frage - Lautheitsprünge!

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Underground Sounds, 29.09.20.

  1. Underground Sounds

    Underground Sounds Themenersteller Gruftie

    Registriert seit:
    10.05.20
    Punkte:
    1.338
    1338
    Was für mich schon eine fortgeschrittene Technik war, nämlich zB. alle Drums (oder Kick und Bass) auf eine Gruppe zu routen damit die zusammen bearbeitet werden können. Hauptsächlich Kompressor meine ich für die Gruppe, auf Englisch wird es manchmal "glue together" genannt also Elemente sozusagen zusammen kleben für u.a. tighteren Bass.

    Das Poblem ist nun, nehmen wir Kick + Bass auf ner Gruppe, das funktioniert auch gut, wenn beide zusammen spielen, wenn aber eins der Elemente wegfällt, dann wird das andere automatisch lauter (das verbleibende Element in der Gruppe)

    Habe ich was übersehen, wie man das richtig macht ? Bzw. welche Kompressor Einstellungen können Problem beheben?
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.09.20
    Underground Sounds, 29.09.20
    #1
  2. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.147
    52147
    Versuchs mal mit Parallelkompression dieser Gruppe statt Insert.
     
    muffy, 29.09.20
    #2
  3. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    19.716
    19716
    ...und Automatisierung.
     
    Entone, 29.09.20
    #3
  4. Gel Mitglieder 12893

    Gel Mitglieder 12893 Guest

    Punkte:
    0
    Musikrichtung?
     
    Gel Mitglieder 12893, 29.09.20
    #4
  5. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    11.530
    11530
    Dann maskieren sich Kick + Bass wahrscheinlich gegenseitig in bestimmten Frequenzbereichen. Die musst du erst mal mit einem EQ entsprechend separieren, damit sie sich gegenseitig nicht allzu sehr in die Quere kommen. Z. B. ist die Kick oft sehr dominant um die 50 HZ. In diesem Bereich könntest du den Bass absenken und eventuell die Kick etwas betonen. Dann schauen, in welchen Frequenzbereichen der Bass dominiert. Das ist meistens irgendwo zwischen 100 - 200 Hz. Kannst du mit einem EQ mit eingebautem Analyzer gut sehen, welcher Bereich das ist. Dort dann die Kick etwas absenken und eventuell den Bass etwas betonen. Das müsste schon mal helfen.
     
    gyn, 29.09.20
    #5
    Underground Sounds und Hyp bedanken sich.
  6. Underground Sounds

    Underground Sounds Themenersteller Gruftie

    Registriert seit:
    10.05.20
    Punkte:
    1.338
    1338
    @muffy : So wie hier: ?

    @Entone : Ich nutze so wenig wie möglich Automatisierung, komme damit nicht so zurecht bzw. oft durcheinander

    @koffein-junky : Dark-Elektronic, fast alles mit "oonz oonz oonz" Chillout und Ambientes kaum noch, ist mir zu langweilig ohne "Beats" :)

    @gyn : Danke, ähnliches mache ich manchmal schon je nachdem wie es klingt und wie fleißig ich bin :)

    Man könnte auch einen Limiter als letztes noch auf die Gruppe machen, oder. Der den Pegel des verbleibenden Elements "einfängt"..

    Probiere es morgen nochmal aus, Danke soweit
     
    Underground Sounds, 29.09.20
    #6
    gyn bedankt sich.