Information ausblenden

Komprimierung leadVox, eure Strategien?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Recorking, 17.11.20.

  1. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    20.795
    20795
    Was weiß ich. Ich hab das Teil nicht konstruiert.
     
    Entone, 18.11.20
    #81
  2. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    35.341
    35341
    Es gibt widersprüchliche angaben im Netz, 50ms Release ist nichts, dann entsteht der Charakter an einer anderen Stelle. Der blue stripe verhält sich wesentlich aggressiver als der Black
     
    TonyPizza, 18.11.20
    #82
  3. cauerpower

    cauerpower

    Registriert seit:
    14.04.07
    Punkte:
    2.673
    2673
    Na wegen dem FET (Feldeffekt-Transistor), der bringt bauartbedingt Zerre rein, egal welche Einstellung.
    Eventuelle Distortion aufgrund schneller Regelzeiten kommt noch dazu
     
    cauerpower, 18.11.20
    #83
  4. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    20.795
    20795
    Schon klar, dass da FETs und Trafos drin sind, die Sound machen. Aber warum jetzt welches Bauteil sich bei welcher Einstellung wie genau verhält, weiß nur jemand, der sich mit den technischen Details genau auseinandersetzt. Den Normalo-User-Otto interessiert das ebenso wenig wie die Funktionsweise seines Kühlschranks.
     
    Entone, 18.11.20
    #84
  5. flipnaut

    flipnaut

    Registriert seit:
    05.01.05
    Punkte:
    12.795
    12795
    wie schon? Um zu komprimieren kannst Du auch Freeware nutzen, wenn Du mit dem Resultat absolut zufrieden bist.

    Aber ich sage mal so: Kein Profi würde 3.000 ausgeben für einen CL1b, wenn das Plugin die gleichen Resultate beim Tracking in Echtzeit erzielen würde.

    Falls Du Dich fragst, warum also gute Produktionen immer so perfekt klingen, könnte so etwas damit zusammenhängen... aber es spielt da viel mehr rein: Künstler, Mikrofon, Preamp, Raumakustik, Mixakustik, Monitore, Wandler, Compressor, EQ. Nur eine gute Kette aller Bestandteile bringt gute Ergebnisse.

    Wechselt man den HW Comp gegen ein Plugin, wird es fast gleich und mega klingen - weil dann der ganze Rest bereits passt. Passen aber 4 Elemente nicht und Du hast den Cl1b wird es dennoch total Grütze trotz echtem Cl1b klingen!
     
    flipnaut, 18.11.20
    #85
    Breymien bedankt sich.
  6. Breymien

    Breymien Bedroomproducer

    Registriert seit:
    12.08.19
    Punkte:
    673
    673
    Wie viele gute Aufnahmen ich schon hatte, wo ich dachte die wären schlecht weil meine Akustik nicht gestimmt hat. Dabei war ich garnicht soweit von meinem Wunschsound weg. Die Akustik sagte mir was anderes xD
     
    Jabir bedankt sich.
  7. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    20.795
    20795
    https://www.patreon.com/posts/fetish-34306364
     
    Graham bedankt sich.
  8. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    3.636
    3636
    Danke. Kommst Du damit zurecht?

    Der entsprechende Thread auf Gearslutz ist ein 4-Seiten-Bug-Report. o_O

    Irgendwelche anderen Analog Obsession Plugs, die gut sind?

    Ich habe ein paar rumfliegen, aber nie wirklich getestet..
     
  9. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    20.795
    20795
    Ich benutze ihn nicht, weil ich genug sonstige 1176er habe. Hab mal ein paar andere Plugins getestet und die haben mir keinen Mehrwert im Vergleich zu meinen bisherigen kommerziellen gebracht. Negativ aufgefallen ist mir, dass manche Plugins beim Insertieren erstmal ein lautes Geräusch von sich geben.
     
    Graham bedankt sich.
  10. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    3.636
    3636
    Was ist der liebste 1176 im Hause Entone?
     
  11. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    20.795
    20795
    Ich habe die UADs, den IK Multimedia, den Waves und den von NI. Die klingen tatsächlich alle unterschiedlich. Am liebsten setze ich den blauen von UAD ein. Der macht was Schönes mit den Obertönen, was die anderen nicht so machen. Aber ansonsten kann man nehmen, was man will. Die Regelzeiten werden von allen entsprechend abgebildet.
     
    Graham bedankt sich.
  12. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    28.367
    28367
    Wer UAD nicht hat:
    Im Hause whitealbum wird sehr gerne der blaue Waves (bluey) oder der Blackrooster VLA-FET genutzt.
    Ansonsten habe ich FET von Softube, NI, IKM, PAs Purple Audio und Slate digitals FET Komps.
    Die ich aber weniger nutze.
     
    Schlumpfpeter und Graham bedanken sich.
  13. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    20.795
    20795
    Achja, den Purple Audio hab ich mir neulich auch geschossen, ganz vergessen. Ja, der zerrt auch ordentlich und hat eben noch einige Spielereien mit an Bord wie MS (das kann IK Multimedia auch), den Monoregler und nen Mixregler.
     
  14. Breymien

    Breymien Bedroomproducer

    Registriert seit:
    12.08.19
    Punkte:
    673
    673
    Der ist auch mein lieblings Kompressor für Vocals ..
     
  15. gyn

    gyn Boxen-Luder

    Registriert seit:
    13.06.17
    Punkte:
    11.631
    11631
    Das ist auch wohl nicht zu bewerkstelligen, da was gutes rauszubekommen. Hab mit dem Teil auch schon alles mögliche versucht anzustellen, kannste vergessen. Und jetzt hab ich's auch amtlich!

    Hab auf yt nen 1176-Shootout gefunden, wo man sich die Originaldatei und die bearbeiteten Spuren herunterladen kann. Hab ich vorhin mal gemacht und die Drumspur samt entsprechenden Bearbeitungen in S1 gezogen. Originalspur kopiert und da mal den 1176 vom Fat Channel draufgeklatscht. Furchtbar! Überhaupt kein Vergleich zu egal welchem 1176 von egal welcher Firma. Also es ging da hauptsächlich um die Kick.

    Bei dem Shootout ist auch der Waves CLA 76 Black dabei, den ich auch habe. Den hab ich auch mal auf die Originalspur insertiert und beide Spuren (also meine mit dem CLA76 und die Spur aus dem Shootout mit dem CLA76) klangen identisch. Also kann ich einen Fehler meinerseits ausschliessen. :D

    Hab auch die Settings beim Fat-Channel-1176 entsprechend eingestellt wie beim Shootout! :D

    In S1 hab ich dann auch deutliche Unterschiede mit den verschiedenen 1176ern gehört, im Video eher weniger. Hätte nicht gedacht, daß das so viel ausmacht ob man das jetzt auf Youtube hört oder in bestmöglicher Qualität in der DAW.

    Hier ist der link vom Video, falls du den Test selbst mal machen willst:


    Der Download-link für die Spuren sind unterhalb des Videos in der Beschreibung.

    Mir gefallen auch die anderen Comps nicht, hab mir letztes Jahr das grosse Bundle mit allen Comps und EQ's für den Fat Channel im Sale geholt. Die Kompressoren klingen alle irgendwie komisch und dünn im LowEnd, ich könnte mich mittlerweile ärgern, daß ich mir das Bundle gekauft habe. Rausgeschmissenes Geld! Und das Blöde ist, die Dinger kannste ja nicht mal demoen, da kaufste die Katze im Sack. Naja, shit happens. :rolleyes:

    Irgendwie hat der Fat-Channel-1176 auch ein komisches Regelverhalten, vor allem beim Release. Ich bekomme da bei den Vox stellenweise ganz komische Lautstärke-Sprünge, die ich so von den Release-Einstellungen eigentlich gar nicht haben dürfte und bei anderen Comps, die ich dann zum Vergleich insertiere, auch nicht habe. Also der Waves 1176 zickt an diesen Stellen nicht rum! :D

    So, genug gemeckert, ich geh jetzt in die Heia! o_O
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.20 um 03:00 Uhr
    Graham und Jabir bedanken sich.
  16. Jabir

    Jabir

    Registriert seit:
    12.09.17
    Punkte:
    805
    805
    Mir wurde letztens zugetragen, dass in der Vocal Chain maximal 2 Kompressoren enthalten sein sollten, weil die unterschiedlichen Attack Zeiten der Kompressoren zu einem unnatürlichen Klang führen können. In diesem Thread habe ich nun bei einigen gesehen, dass ihr mehr als 2 Kompressoren in der Chain habt. Was sagt ihr zu dem Argument?
     
  17. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    3.636
    3636
    Danke. Das hilft mir. Ich bin des öfteren verunsichert, was meine Mischerei betrifft. Da ist es gut zu hören, das manchmal tatsächlich das Werkzeug nix taugt. :)

    Mit dem Everest habe ich schon brauchbares erzielt.

    Ich habe die alle, weil 4 Monate Sphere gratis bei der Soundkarte mit dabei waren. Die jetzt gerade auslaufen, fällt mir gerade ein.. o_O
     
    gyn bedankt sich.
  18. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    30.189
    30189
    Ist Quatsch. Man muss halt mit seinem Werkzeug umgehen können.
     
    Schlumpfpeter, 24.11.20 um 09:44 Uhr
    #98
    Jabir bedankt sich.
  19. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    3.636
    3636
    Eigentlich nimmt man mehrere Comps, mit entsprechend wenig Kompression, damit man das Runterregeln eben nicht hört.

    Man hat aber freilich mehr Gelegenheiten Fehler zu machen.
     
    Jabir bedankt sich.
  20. Breymien

    Breymien Bedroomproducer

    Registriert seit:
    12.08.19
    Punkte:
    673
    673
    Kommt drauf an...

    Bei einem ruhigen Song mit vocals dir reaktiv wenig Dynamik haben, nutze ich meistens einen La2a und fertig. Einzelne Peaks denk ich dann noch per clipgain ab wenn sie stören. Ruhige Songs komprimiere ich bei der Aufnahme aber meistens schon vor .also wären das auch dort 2 Kompressoren

    Wenn es dynamischer ist sollte man dann schon etwas taktischer daran gehen und sich fragen was man möchte.
    Der Basic Stuff ist eigentlich 1176 spitzen abfangen und Opto Kompressor zum Leveln.

    Dann ist es wieder eine Frage von wann insertiere ich welchen Kompressor.

    Es kommt vor dass ich direkt am Anfang den 1176 Paralell dazu mische und im weiteren Verlauf besser abschätzen kann was überhaupt noch nötig ist.

    Gibt aber auch vocal die ich nicht bei der Aufnahme komprimiere wenn mir der Text zu dynamisch ist lass ich die Finger davon und beginne ... Mit groben clipgain, gefolgt von 1176 dahinter einen langsamen zum Leveln und dann sehr gerne neuerdings den Rvox .

    Gibt auch welche die hauen 3 x den la2a hintereinander drauf ... Da gibt es keine Faustregel ...
     
    Graham und Jabir bedanken sich.