Information ausblenden

Kompressor

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Tio74, 01.12.11.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Tio74

    Tio74 Themenersteller

    Registriert seit:
    07.11.10
    Punkte:
    92
    92
    Hi Leutz,

    ich beschäftige mich zur Zeit viel mit dem Kompressor und lese so einige Tutorials die im Netz so rumgeistern. Trotzdem bin ich an mancher Stelle verwirrt.

    Zum Beispiel: Also wenn man nur die Pegelspitzen komprimieren möchte um die Dynamik zu kontrollieren, liest man häufiger das da 2-4 db ausreichen. Beziehen sich die Angaben auf die Gain Reduction oder auf den höchsten Pegel einer Audio bzw. Instrumentenspur? Ich nehme mal an das Erste trifft zu oder doch nicht weil woanders lese ich dann:

    2. Threshold, Ratio und Make-Up Gain

    Ab welchem Pegel der Kompressor zupackt und das Signal zurückregelt, bestimmt der Threshold, auf Deutsch auch "Schwellenwert" genannt. Die Maximaleinstellung bei einem Kompressor-Plugin ist ein Threshold von 0dB. Liegt der höchste Pegel, welcher auf einer Audio-Spur erreicht wird, bei -6dB, dann wird ein derart eingestellter Kompressor also nie aktiv. Sollen Signalspitzen bearbeitet werden musst du auf dieser Spur einen Threshold kleiner -6 dB einstellen, -8dB oder -10dB etwa.

    Wenn ich genau das Versuche zeigt meine Gain Reduction nix an, demzufolge denke ich ok dann arbeitet der Kompressor auch nicht und der Threshold ist zu niedrig eingestellt. Irgendwie verwirrt mich das Ganze und vlt könnte mir jemand bissl Klarheit in diese Geschichte bringen.

    Jaja, der Kompressor. Fragen über Fragen =).

    Tio
     
  2. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Ersteres


    Nein, das hängt vom Plugin bzw der verwendeten Skala ab.


    Je niedriger, desto eher arbeitet er.
    Allerdings kann's noch immer sein, dass die Signale zu kurz sind, um ihn zum arbeiten anzuregen.
     
  3. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    35.565
    35565
    Sind denn Deine Signalspitzen auf -6 dB?

    Zu hoch.
    Wir sprechen ja von negativen Werten.

    Aber wo ist das Problem? Du hast ein Signal, eine Gain-Reduction-Anzeige und einen Threshold-Regler. Zieh' ihn nach unten, bis die Gainreduction was anzeigt ;)

    Clemens
     
  4. Wehwalt

    Wehwalt

    Registriert seit:
    08.11.11
    Punkte:
    325
    325
    Hallo Tio74

    bin weder ein Fan von YT noch von Tischmeyer, aber diese 2 Videos erklären das m.M. nach recht ordentlich.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
  5. Tio74

    Tio74 Themenersteller

    Registriert seit:
    07.11.10
    Punkte:
    92
    92
    jo, zu niedirg zu hoch, hehe, weiß schon was ihr meint =)

    thx erstmal für die schnellen kommentare
     
  6. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224


    Wie immer bei solchen Profi-Beschreibungen von delamar.de&Co. werden die äusserst wichtigen Zeitparameter Ansprech- und Abklingzeit ausser acht gelassen.

    kickback hat's ja schon angesprochen, auch wenn es Pegelmäßig "hinhauen sollte" kanns immer noch sein, das Signale zu schnell sind um erfasst zu werden, ebenso ist es aber auch möglich das Bereiche vom Kompressor bearbeitet werden die ihn selbst gar nicht auslösen würden er aber so langsam geregelt ist das er an diesen Stellen immer noch aktiv ist. Deswegen ist es ja wichtig die Regelzeiten material-abhängig zu wählen.
     
  7. Tio74

    Tio74 Themenersteller

    Registriert seit:
    07.11.10
    Punkte:
    92
    92
    Mit Signalspitzen sind doch gemeint die im Pegelmeter (hab ich auf Peak stehen) höchsten Ausschläge in einer Instrumentalspur oder? Oder versteh ich da was falsch.

    Vielleicht ist ja meine Frage bissl naiv aber das liegt darin begündet das ich mitm Kompressor noch nicht viel Erfahrungen besitze.

    Ich möchte eigentlich bei jeder Instrumentenspur ein kleines bissl eingreifen und die Signalspitzen 2-4 db begrenzen. Wie gehe ich da am besten vor?
     
  8. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Einen Limiter nehmen; keinen Kompressor :D
     
  9. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Richtig.



    Wie kickback geschrieben hat eigentlich mit einem Limiter bzw. einem Kompressor mit Limiter-artigen Einstellungen (wenn das Plugin diese zulässt), also sehr kurze Attack und hoher Ratio.

    Ich persönlich halte aber den Einsatz eines Limiters auf Einzelsignalen bis auf ein paar Ausnahmen (z.B. sehr perkussive Drums oder auch A-Gitarre) für eher unangebracht. Eine unauffällige Zunahme Lautheit erzielt man hier am Besten durch korrekten Kompressoreinsatz.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.