Information ausblenden

Interface Upgrade von ID22

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von GRiffo, 27.12.20.

  1. GRiffo

    GRiffo Themenersteller Master of Desaster

    Registriert seit:
    16.09.19
    Punkte:
    36
    36
    Hallo aktuell habe ich ein Audient id22 welches langsam doch etwas in die Jahre gekommen ist.
    Ich überlege derzeit auf RME zu wechseln.
    Im Auge habe ich derzeit UC oder UCX. Wobei ich die FX beim UCX eigentlich nicht brauche da mein PC das auch itb gut hinkriegt. Frage wären halt die Wandler und ob diese 300€ mehr Wert sind.
    Oder wäre es auch möglich mir ein ADI Dac zu kaufen und weiterhin über das Audient aufzunehmen und dieses als Slave mit dem RME zu verbinden?
    Ich habe eine recht gute analoge Aufnahmekette und denke gute AD/Da Wandler wären jetzt noch der richtige Schritt.
    Universal Audio würde mich auch interessieren aber das man erst ab den Rack Versionen die Preamps bypassen kann ist echt ein Abtörner. Außerdem etwss wenig IOs
    Mir wurde auch das Merging Anubis mal empfohlen. Aber das sind mir wieder etwas zu wenig Ein/ Ausgänge um zukunftssicher zu sein.
    Gibt es andere Empfehlung noch bis 1000€?
     
    GRiffo, 27.12.20
    #1
  2. Hobelhai

    Hobelhai Kapellmeister

    Registriert seit:
    28.03.04
    Punkte:
    799
    799
    Ist da langsam ein Grauschleier auf dem Sound des Audient zu hören, oder wie? Ich behaupte jetzt mal kackfrech: Die 300,- € lohnen sich soundtechnisch eher nicht.
     
    Hobelhai, 27.12.20
    #2
    GRiffo bedankt sich.
  3. GRiffo

    GRiffo Themenersteller Master of Desaster

    Registriert seit:
    16.09.19
    Punkte:
    36
    36
    Ja genau Grauschleier. Den höre ich manchmal aber auch als ein leichtes Lila Schimmern. Wenn du weißt was ich meine.
    Ne es hat manchmal einfach Aussetzer, dann geht kurz nichts mehr und mit den Latenzen war ich auch nie so zufrieden.
     
    GRiffo, 27.12.20
    #3
  4. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    15.556
    15556
    Babyface Pro FS.
     
    Glutamatjunkie, 27.12.20
    #4
  5. GRiffo

    GRiffo Themenersteller Master of Desaster

    Registriert seit:
    16.09.19
    Punkte:
    36
    36
    Das ist aber leider sehr eingeschränkt was Ein- und Ausgänge angeht.
     
    GRiffo, 27.12.20
    #5
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  6. GRiffo

    GRiffo Themenersteller Master of Desaster

    Registriert seit:
    16.09.19
    Punkte:
    36
    36
    Überlege eventuell doch in die UAD Richtung zu gehen. Ist es denn Möglich ein UAD Apollo mit Thunderbolt einfach an einen freien USB-C Port meine Windows Rechners anzuschließen?
     
    GRiffo, 28.12.20
    #6
  7. GRiffo

    GRiffo Themenersteller Master of Desaster

    Registriert seit:
    16.09.19
    Punkte:
    36
    36
    Also ich habe aktuell das RME UCX zum testen. An sich bin ich sehr zufrieden. Musste mich erstmal in Totalmix einarbeiten aber jetzt habe ich alles so wie ich will.
    Ich merke nun aber wie mein Gehör sehr verwirrt ist. Es klingt so extrem anders als das Audient. Die Auflösung ist definitiv besser aber ich merke wie meine Ohren extrem schnell dicht machen (Bin sehr anfällig was Höhen angeht). Habe die Höhen an den Boxen jetzt sogar schon um 1 db abgesenkt aber merke trotzdem wie meine Ohren extrem schnell ermüden. Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit dem UCX gehabt? Insgesamt mag ich den Sound. Die Bässe sind viel straffer und die Seperation ist viel klarer. Auch höre ich viel leiser ab was wohl aber auch den Höhen geschuldet ist. Ich habe nun Angst dass ich mich nicht an die Höhen genug gewöhnen kann um mit dem Interface wirklich zu arbeiten was natürlich ein nogo wäre. Auch vermisse ich extwas die Initmität und eine gewisse Wärme die das Audient für mich hatte. Gerade Stimmen klingen auf dem UCX manchmal irgendwie ausgehöhlt oder fast leblos was wohl daran liegt dass das Audient untenrum irgendwie angedickt hat und mir das jetzt fehlt.
    Denkt ihr mein Gehör muss sich gerade erstmal umgewöhnen und vorallem meine Ohren gewöhnen sich dran? Am ersten Tag hatte ich wirklich nach 30 min Musik hören extreme Kopfschmerzen.

    und drei allgemeine Fragen an die RME Besitzer:
    1.) Nehmt ihr mit +4db oder mit lo gain auf? War zuerst erstaunt über den hohen Output gegenübner dem Audient bis mir die +4 db Option aufgefallen ist. Nehme mit einem externen Preamp auf.
    2.) Mich nervt es etwas dass ich total Mix immer seperat schließen muss damit die Einstellungen gespeichert werden. Wenn ich den PC einfach runterfahre schließt sich die Software nicht automatisch. Gibt es da einen Trick in Windoof?
    3.) Routet ihr die DAW und normale Ausgabe seperat? Beim Audient war das kein Problem die DAW aufzulassen und zum Beispiel ein Youtube Video zu gucken. Dem UCX gefällt das manchmal garnicht.
     
    GRiffo, 11.01.21
    #7
  8. Lessismore

    Lessismore

    Registriert seit:
    16.01.20
    Punkte:
    1.494
    1494
    Die RME Interfaces, die ich bisher benutzt habe und benutze haben eigentlich keinen "Klang". Sind einfach neutral.
    Deine Fragen kannst du allesamt selbst beantworten, wenn du das ausführliche Handbuch studieren würdest. Vor allem was den Total Mix betrifft.
     
    Lessismore, 11.01.21
    #8
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  9. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    4.579
    4579
    Hallo,
    Zu 1: die Wahl ob "low" oder "+4" hängt von dem ab, was das Gerät davor/danach anbietet. Wenn Du bisher am Audient zufrieden warst, dann würde ich zunächst alle Ein- und Ausgänge auf "low" lassen.
    Zu 2: Du kannst Dir selbst Einstellungen in TotalMix speichern und entsprechend abrufen. Und eigentlich sollte TotalMix die Einstellungen auch aus dem Interface laden.
    Zu 3: Nee, kein spezielles Routing, läuft alles (auch alle Mediaausgaben) über die Main Outs. Und bislang kann ich auch keine Probleme berichten, selbst wenn ich YT-Vids laufen lasse, dabei Musik höre und irgendwas in der DAW mache.

    Das finde ich doch sehr ungewöhnlich. Klar, irgendwie wirst Du Dich auf die Audient-Signatur eingeschwungen haben, aber das die Wandler des RME Dir Kopfschmerzen bereiten...? Keine Idee :kratzamkinn:
     
    mjmueller, 11.01.21
    #9
  10. GRiffo

    GRiffo Themenersteller Master of Desaster

    Registriert seit:
    16.09.19
    Punkte:
    36
    36
    Hey danke euch für die Antworten. Ja wie gesagt habe ich leider sehr empfindlich Ohren. Ich denke es liegt wohl wirklich daran dass das Audient oben rum etwas bedeckter klingt und ich mich echt erstmal dran gewöhnen muss.
    Ja total mix speichert sie auch aber nur wenn ich total Mix jedes Mal händisch beende wenn ich Windows runterfahre steht da immer " total mix ist noch geöffnet. Runterfahren erzwingen?"
     
    GRiffo, 11.01.21
    #10
  11. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    24.073
    24073
    Das kann echt nicht sein. Mit welchen Boxen hörst Du ab und in welcher Lautstärke? Die Unterschiede zum Audient dürften eigentlich kaum hörbar/sehr subtil sein. Da stimmt doch was nicht.
    Je nach dem, welchen Pegel der Preamp liefert. Welcher Preamp ist es denn? Zur Not steht es im Manual vom Preamp, ob er einen Arbeitspegel von + 4 dbu oder -10 dbv (bei RME LoGain genannt) hat.
    Verstehe ich nicht. Totalmix speichert bei mir alle Einstellungen automatisch. Oft öffne ich das Programm gar nicht.
    Das ist bei mir auch kein Problem. Hast Du das UCX denn auch in Windows als Audiogerät festgelegt?
     
    Entone, 11.01.21
    #11
  12. GRiffo

    GRiffo Themenersteller Master of Desaster

    Registriert seit:
    16.09.19
    Punkte:
    36
    36
    Aktuell mit Dynaudio bm5 mk3 aber hab recht günstig mir jetzt Eve SC208 geschossen die hoffentlich die Tage bei mir sind. Wie gesagt bin ich auch sehr verwundert über den Unterschied. Hab heute mit einem Freund geredet der auch etwas Probleme mit Höhen hat und sich damals deswegen das Audient geholt hat weil es wohl etwas entschärft oben rum. Ich probiere jetzt einfach noch etwas aus. Bin ja noch in der Moneyback-Zeit. Ich merke halt irgendwie dass es anstrengender ist mit dem UCX zu arbeiten.
    Ja Totalmix speichert auch alles automatisch aber dazu muss ich es rechts unten in der Taskleiste beim runterfahren schließen und es schließt sich nicht automatisch in meinem Windows 10 beim runterfahren. Das UCX ist als Standartaudiogerät in Windows eingestellt.
    Ich habe ein U87 mit einem Neve 1073 mit einem gemoddeten KT2a. Habe heute mal etwas rumprobiert und mir gefällt low gain besser da ich so noch etwas Farbe über den Output des KT2a dazu geben kann.
     
    GRiffo, 11.01.21
    #12
  13. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    6.278
    6278
    Solange Dein Audient iD 22 einwandfrei funktioniert, würde ich da nicht auf RME wechseln. Wandlerseitig ist das eh ähnlich. Meine Empfehlung geht daher in Richtung externer Wandler, und Edelpreamp, den Du ja mit dem 1073 schon hast. Ich bin seit 3 Jahren mit Lake People F45 sehr glücklich geworden, hatte auch einen F-444, der bis 192khz wandelt. Zwischen der alten Generation (schwarzes Design), und den Neugeräten konnte ich bei 48khz keine Unterschiede feststellen: Wohl aber zur Wandlung vom Fireface 400, was ja baugleich dem Fireface UC ist. UCX ist soweit ich weiß nur mit Effekten, aber die wären mir wurscht. Aktuell gibt z.B. in der Bucht nen F-446, also ADDAC zu ersteigern, das ist feinste Sahne. Davor ien wirklich feinen Preamp, und gut ist.

    Okay, ich sehe gerade Deinen Post von vor 38 Min. UCX ist also schon gekauft, okay.... Schnee von gestern. Gerade in den Höhen begeistert mich der Lake People. Manche vergleichen ihn mit Lavry Blue.
     
    Laber Rhabarber, 11.01.21
    #13
  14. GRiffo

    GRiffo Themenersteller Master of Desaster

    Registriert seit:
    16.09.19
    Punkte:
    36
    36
    Ne ich habe noch Moneyback beim UCX. Also wäre es möglich noch umzusatteln. Hatte auch überlegt eventuell guten Wandler optisch an das Audient anzuschließen.
    Treiber von RME sind schon besser als die von Audient und ruckeln auch bei vollen Projekten nicht aber ob mir dass das Geld wert ist.
    Hab auch etwas mit dem DSP EQ vom RME rumngespielt. An sich auch ne feine Sache wenn man weiß wo der Raum klingt. Bisschen Bass raus und oben Rum etwas absenken und klingt schon angenehmer. Ich will halt jetzt gerne einmal das Geld investieren und damit dann auf 5 Jahre ruhe haben was Treiber angeht. Gerade die DA vom RME ist aber schon deutlich besser als die vom Audient muss ich sagen.
    Warte jetzt mal ab wie sich die Eve mit dem RME verstehen die morgen oder übermorgen kommen sollten.
     
    GRiffo, 11.01.21
    #14
    Laber Rhabarber bedankt sich.
  15. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    6.278
    6278
    Das ist allerdings ein Argument. Mit Audient Treibern habe ich nie gearbeitet, aber hab hier ein iD14 von meinem Bruder rumliegen. Ich hab im Studio das Fireface 400, und zum Mastern daheim eine HDSP 9632, welche via ADAT an einen von drei F45 angeschlossen ist. Die Treiber von RME sind in der Tat unschlagbar. Brauchst Du denn unbedingt eine mobile Lösung ? Eine Idee wäre ja eine AiO und dann externe Wandler. Auch in Mitten und Bässen klingen hochwertige Wandler einfach besser. Gerade weil Du mit Usi und 1073 schon sehr gut ausgestattet bist, wäre das ein klangliches Upgrade, was Du hören kannst. Dabei ist das eher eine Gefühlssache, also im Bereich von 5-10% Klangverbesserung. Nicht viel, aber dennoch mehr als angenehm. Klingt einfach entspannter alles.
     
    Laber Rhabarber, 11.01.21
    #15
    GRiffo bedankt sich.
  16. GRiffo

    GRiffo Themenersteller Master of Desaster

    Registriert seit:
    16.09.19
    Punkte:
    36
    36
    Achso von DAS wurde mir auch das Merging Anubis empfohlen was wohl ein tolles Interface ist aber leider liest man da von schleppender Treiberentwicklung und Performance und ich wäre da wohl erst recht mit dem Anschluss überfordert. UAD hätte mich auch gereizt hab aber leider keinen Thunderboltanschluss und das TWIN USB bietet mir eindeutig zu wenig für das Geld
     
    GRiffo, 11.01.21
    #16
  17. GRiffo

    GRiffo Themenersteller Master of Desaster

    Registriert seit:
    16.09.19
    Punkte:
    36
    36
    Mobil müsste es nicht unbedingt sein. Wenn ich das mal brauche dann kann ich mir auch ein billiges Unterwegsinterface holen.
    Aktuell wäre die Überlegung UCX behalten und mit EQ so hindrehen dass es passt und dann eventuell nochmal ein ADI-2 DAC dranhängen und dann ruhe haben...
     
    GRiffo, 11.01.21
    #17
  18. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    6.278
    6278
    Was Du mit dem Audient iD22 ja hast. Ruckelt das beim Abspielen ? Zum Mitschneiden sollte das doch noch funzen, ohne Plugins und VST, etc.pp-
     
    Laber Rhabarber, 11.01.21
    #18
    GRiffo bedankt sich.
  19. GRiffo

    GRiffo Themenersteller Master of Desaster

    Registriert seit:
    16.09.19
    Punkte:
    36
    36
    Das Audient würde ich dann verkaufen erstmal denke ich. Und mir dann was wirklich kleines wie das Mico oder ID4 holen wenn ich es denn brauche.
    Naja ihr seht schon ich versuche mich wirklich mit dem UCX anzufreunden weil es doch seine Vorzüge hat und hoffe jetzt einfach dass die EVE etwas smoother klingen als die Dynaudios.
    Gibt es denn wirklich hochwertige Wandler sagen wir bis 700€ die ich dann an das Audient dran hängen könnte?
     
    GRiffo, 11.01.21
    #19
  20. Laber Rhabarber

    Laber Rhabarber Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    07.04.18
    Punkte:
    6.278
    6278
    Lake People hat auch kleine, portable Kisten, also wie z.B. den C440 als reiner AD Wandler für um die 800 Euro. Gebraucht habe ich für die F45 jeweils 400 Euro bezahlt, einmal sogar nur 300. Da ich nur bis max. 48khz aufnehme, reichen die drei mir völlig aus. Werbung habe ich von Lake People fast keine gesehen. Die statten damit allerhand Rundfunksender aus, und haben daher ihre Stammkundschaft. Zwei von meinen kamen vom RBB, die auf höhrer Samplingraten umgestellt hatten.
     
    Laber Rhabarber, 11.01.21
    #20
    GRiffo bedankt sich.