Interface gesucht

  • Ersteller Darth Fader
  • Erstellt am

Darth Fader
Darth Fader
Überschätzte Legende
Registriert
03.10.22
Beiträge
127
Punkte Reaktionen
33
Punkte
240
Hallo, ich möchte mir ein neues Interface zulegen.
Eigentlich ist mir dabei nur wichtig, dass ich einen guten Kopfhörer Mix realisieren kann. Zum Beispiel oder ähnlich wie bei Apollo Twin.
Ich brauche keine guten Preamps, ich nutze sowie externe Preamps bei der Aufnahme.

Hab jetzt das 3. Apollo Interface und nur Probleme entweder kackt es bei Windows ständig ab das nächste wird mir knapp nach der Garantie wieder abrauchen oder einer der beiden Preamps geht wieder kaputt 😄

Mir wäre aber wichtig dass das abspielen gut klingt, ist dafür der DA Wandler ?
Wenn ja, dann ein Interface mit guten DA Wandler :)
Budget hätte ich gerne was zwischen 400-800€ ist dass machbar ?
 
akl
akl
Registriert
29.03.11
Beiträge
4.009
Punkte Reaktionen
1.742
Punkte
21.480
Babyface Pro FS oder was vom Gebrauchtmarkt: UC, UCX
Damit hättest Du gescheite Treiber und einen sehr leistungsfähigen digitalen Mixer.
 
akl
akl
Registriert
29.03.11
Beiträge
4.009
Punkte Reaktionen
1.742
Punkte
21.480
Falls es auch eine PCIe Karte sein dürfte, könntest Du auch mit der HDSPe AIO Pro liebäugeln.

Die hat zwar keine eigenen Mic Preamps, hat aber eine sehr schöne Anschlußvielfalt und läßt sich bei Bedarf sogar noch um weitere 4 analoge Ein- und Ausgänge erweitern und es gibt auch ein optional erhältliches Word Clock modul.

Hat gute Wandler verbaut und unterstützt sogar vier Referenzlevel. Falls Deine Speaker zu empfindlich/laut sind, dann kannst Du hier ordentlich herunterregeln und ggf noch mit Dämpfungsgliedern arbeiten (klangneutral zB diese hier, https://www.thomann.de/de/jts_ma_123.htm), damit es bei 0dB am Ausgang des digitalen Mischers nicht zu laut wird (wenn Du keinen Monitorcontroller hast oder keine Monitore mit Lautstärkeregelung).

Die Wandler Latenz ist ausgezeichnet und liegt mit 5 samples für A/D bei single speed (44.1/48 kHz) sehr nah an der Grenze des technisch Machbaren. Bei D/A auch nur 6,25 samples Verzögerung.
 
ksoa
ksoa
Registriert
17.07.09
Beiträge
2.185
Punkte Reaktionen
346
Punkte
3.562
Habe seit 2009 RME Interfaces und die sind Treibermäßig extrem stabil, viele Auftritte super gelaufen. D.h.: ich empfehle RME ;D
 
Ennui
Ennui
Triangelspieler
Registriert
28.02.16
Beiträge
4.406
Punkte Reaktionen
2.756
Punkte
12.820
Hat RME ihre schlechten Einkäufer schon gefeuert und ist inzwischen wieder lieferfähig? :smil451c7211b9e19:
 
C
coffee boy
Registriert
14.12.18
Beiträge
2.551
Punkte Reaktionen
1.908
Punkte
8.281
Hat RME ihre schlechten Einkäufer schon gefeuert und ist inzwischen wieder lieferfähig? :smil451c7211b9e19:
glaub das lag eher daran das die AKM Audio Chip Fabrik abgebrannt ist und RME diese Chips in vielen Interfaces nutzt.
 
sas
sas
Registriert
02.11.04
Beiträge
3.457
Punkte Reaktionen
2.463
Punkte
11.417
sehr gute Wandler haben die Audient Interfaces. Und die sind auch aktuell erhältlich.

Beim Audient iD22 und iD44 kannst du über den Return Eingang mit deinem Preamp direkt in den Wandler gehen, ohne den Weg über den internen Preamp nehmen zu müssen. Habe selber einen externen Preamp und schon in dieser Konstellation benutzt.

Habe das iD22 seit Jahren und läuft 1A Sahne, klingt richtig gut und auch die Latenzen sind völlig in Ordnung. Wenn auch manche gerne was anderes erzählen. Ich besitze das Gerät und arbeite damit zur vollsten Zufriedenheit. Gibt es auch B-Stock günstiger.

Vor einiger Zeit kam das neue iD44 MK II raus und die alte Version MK I war im Abverkauf. Habe ich günstig gekauft und das Ding ist noch mal einen Ticken besser, als das iD22. Hammer, habe ich nicht wirklich geglaubt und mit gerechnet.
Gerade gibt es da eins als B-Stock für einen guten Preis.

Oder die neue Variante iD44 MK II, dann wird es was teurer, aber immer noch in deinem finanziellen Rahmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ennui
Ennui
Triangelspieler
Registriert
28.02.16
Beiträge
4.406
Punkte Reaktionen
2.756
Punkte
12.820
Oder ganz schlank:
Für die Wandler ist ESS Sabre32 Ultra-DAC Technologie verbaut, Auflösung bis zu 24bit / 192 kHz.

Läuft bei mir unter Windows 11 Home 22H2.
Gab nur einmal einen Treiberabsturz als ich ein größeres Cubase-Projekt, paar YouTube-Videos und den Foobar-Player laufen hatte. :lalala:
 
Darth Fader
Darth Fader
Überschätzte Legende
Registriert
03.10.22
Beiträge
127
Punkte Reaktionen
33
Punkte
240
Super vielen Dank.
Mir sagt dass Audient id44 schon fast am meisten zu. Einzige was mir fehlt sind Optionen für einen Kopfhörer Mix mit EQ und Kompression mit bei der Aufnahme.
Was das angeht sind aber universal Audio und Antelope wenn ich das jetzt richtig sehe ?!
 
Graham
Graham
Gesperrter User
Registriert
23.08.20
Beiträge
12.360
Punkte Reaktionen
7.986
Punkte
36.621
Darth Fader
Darth Fader
Überschätzte Legende
Registriert
03.10.22
Beiträge
127
Punkte Reaktionen
33
Punkte
240
wie sieht es eigentlich aus mit DA wandlern ? Macht sowas Sinn ?
Ich bin hin und hergerissen auf der einen Seite nervt mich das Apollo am Windows, aber momentan läuft es. Hatte in de Vergangenheit nur öfters halt dicke Macken. Wenn ich jetzt aber sage ich möchte es behalten wegen der Möglichkeiten während der Aufnahme mit den Plugins zu recorden und ich vielleicht einfach nur um einen DA Wandler aufstocke, was gibt es da was eine Steigerung wäre ?
 
Darth Fader
Darth Fader
Überschätzte Legende
Registriert
03.10.22
Beiträge
127
Punkte Reaktionen
33
Punkte
240
Grund ist eigentlich das selbst die Apollo Twin x hörbar besser klingt in der Wiedergabe als meine Mk2. Daher dachte ich dass ein DA Wandler vielleicht hier eine Steigerung sein könnte ?! Die Twin x läuft aber leider garnicht auf meinem Rechner weil kein Thunderbolt. (Getestet hatte ich das zuvor bei mir an meinem alten pc)
 
akl
akl
Registriert
29.03.11
Beiträge
4.009
Punkte Reaktionen
1.742
Punkte
21.480
Die Unterschiede zwischen D/A Wandler Chips an für sich sind heutzutage gering. Wenn es hier Sound Unterschiede gibt, dann liegen diese in der Kombination aus Wandler und dahinter liegender analoger Verstärkungsstufe und wie flexibel die ausgelegt ist hinsichtlich der unterstützen Reference Levels und anderer Features (RME ADI-2 DAC/Pro: auto reflevel, dynamic loudness).

Dass es geringfügige Unterschiede gibt, wie gering diese aber ausfallen kann Dir dieses Video hier vermitteln:


Im Video werden verschiedene (teils sehr teure) Produkte verglichen, finale A/D Wandlung vom Sound aus dem Mixbus, die originalen Wave Dateien kann man runterladen, denn Youtube verändert den Sound.

Thunderbolt alleine an einem Recording Interface ist sehr unpraktisch wenn man bedenkt, dass es Hersteller gibt, die fast 70 Kanäle IN und OUT über USB2 unterstützen. Es erhöhnt nur unnötigerweise die Hardware Anforderungen und es ist schade, dass Thunderbolt nicht nachrüstbar ist. Andere Nachteile: kürzere Kabel (2m max.) und optische Verlängerungen sind teuer. An meinem Arbeitsplatz benötige ich mindestens 3m (Rechner rechts, Geräte links vom Schreibtisch). USB3 und USB3 bieten hier mit 3/5m Kabellänge mehr Flexibilität und kosten auch weniger, selbst Lindy Premium USB Kabel.

Ich würde da eher auf das Gesamtpaket schauen, was das Gerät insgesamt zu bieten hat:
- Stabile und performante Treiber und langer Treibersupport,
- Qualität der Hardware (analoge Eingänge),
- Guter Mix verschiedener digitaler und analoger ports,
- Hardware Features,
- Flexibilität des digitalen Mixers,
- Verfügbare Zusatzsoftware,
- Dokumentation und Support,
- Wertstabilität (Qualität + außergewöhnlich langer Treibersupport, bis ~20 Jahre für einige ältere Produkte).

Man kann auch Recording Interface und speziellen Wandler mit vielen nützlichen Features miteinander verknüpfen.
Beispiel: Recording Interface und ADI-2 Pro FS an digitalem port angeschlossen.
Ideale Kombination ist m.E. mit RME recording Interface wegen der Flexibilität von TotalMix FX und einer Menge anderer Punkte, die für den Hersteller sprechen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
15.002
Punkte Reaktionen
10.326
Punkte
46.091
wie sieht es eigentlich aus mit DA wandlern ? Macht sowas Sinn ?
Ich bin hin und hergerissen auf der einen Seite nervt mich das Apollo am Windows, aber momentan läuft es. Hatte in de Vergangenheit nur öfters halt dicke Macken. Wenn ich jetzt aber sage ich möchte es behalten wegen der Möglichkeiten während der Aufnahme mit den Plugins zu recorden und ich vielleicht einfach nur um einen DA Wandler aufstocke, was gibt es da was eine Steigerung wäre ?
Wenn Deine Probleme nicht im DA-Wandler des Apollos liegen, sondern woanders (was ich vermute), löst ein zusätzlicher DA-Wandler Dein Problem auch nicht.
 
Lessismore
Lessismore
Registriert
16.01.20
Beiträge
1.140
Punkte Reaktionen
782
Punkte
3.521
Ich verkaufe mein gut erhaltenes RME Babyface Pro inkl. allem Zubehör, OVP und Originalnetzteil, da mir die Anzahl der Inputs für mein Setup nicht mehr reicht. Falls Interesse besteht -> PM an mich. :)
 

Oft gelesene Themen

Oben