Information ausblenden

Import von Wav-Dateien

Dieses Thema im Forum "Sonar & Cakewalk" wurde erstellt von newbie34, 26.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. newbie34

    newbie34 Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    29.01.08
    Punkte:
    235
    235
    Hallo,

    ich habe im Moment die Trial Version von Sonar 7, da ich mir diese kaufen werde.

    Wie kann ich meine Wav-Dateien als "Datenbank" anlegen und sie dann in den Stepsequenzer zu schieben bzw. erscheinen zu lassen?.

    Ich danke euch für die Hilfe.
     
  2. starcorp

    starcorp

    Registriert seit:
    11.10.07
    Punkte:
    1.151
    1151
    wav dateien in den stepsequencer von sonar?

    es gibt leider in sonar nicht etwas vergleichbares wie die mediabay in cubendo.
    jan
     
  3. newbie34

    newbie34 Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    29.01.08
    Punkte:
    235
    235
    Das geht nicht? Muss ich dann auf ewig die Drum-Samples benutzten, die mit Sonar kommen?

    Kann man in Sonar überhaupt eine Art "Datenbank", wie du sagtest eine "Mediabay" erstellen?

    Ist doch blöd immer die Samples von Ordner XY mit einem Mediaplayer oder sonst was anzuhören, um eine Auswahl zu treffen, welche man zum Track haben will und diese dann manuell in die Spuren einzufügen!

    Eine andere Möglichkeit gibt es nicht? Das wäre extrem mies!
     
  4. HipHop0815

    HipHop0815 Gesperrter User

    Registriert seit:
    22.09.08
    Punkte:
    101
    101
    Du scheinst überhaupt noch garnicht zu wissen,
    was ein Stepsequencer überhaupt ist...
     
  5. andy456

    andy456

    Registriert seit:
    24.05.05
    Punkte:
    2.144
    2144
    Zum Samples vorhören nutzt doch einfach den Loopexlporer!
     
  6. newbie34

    newbie34 Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    29.01.08
    Punkte:
    235
    235
    Wenn man nicht lesen kann selbst schuld. Nach dem zweiten Post geht es nicht mehr darum. Kann mir sonst jemand helfen?
     
  7. newbie34

    newbie34 Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    29.01.08
    Punkte:
    235
    235
    @andy456

    Danke dir. Und wo befindet der sich?
     
  8. andy456

    andy456

    Registriert seit:
    24.05.05
    Punkte:
    2.144
    2144
  9. newbie34

    newbie34 Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    29.01.08
    Punkte:
    235
    235
    Ich bekomme das jetzt hin. Audio-Spur auswählen, Loopexlporer öffnen und beim gewünschten Doppelklick bestätigen. Danke.

    So JETZT wieder die Frage, da ich nicht die Samples von Sonar bentuzen will:

    Wie bekomme ich meine eigene Snare und/oder Kick in den Stepsequenzer? Ist doch blöd diese in die Audio-spur einzufügen und hundert Mal zu kopieren.

    Edit:

    Ich kann den Stepsequencer nicht öffnen:

    http://www.imgwelt.de/show.php?code=5Y9865L1748

    Wieso?
     
  10. newbie34

    newbie34 Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    29.01.08
    Punkte:
    235
    235
    Hallo?
     
  11. starcorp

    starcorp

    Registriert seit:
    11.10.07
    Punkte:
    1.151
    1151
    um ihn zu öffnen brauchst du die passende spur. in diesem falle midi.

    bitte lies dir das handbuch, bzw. die hilfe durch und frage dann noch einmal. stichwort
    sessiondrummer.

    jan
     
  12. newbie34

    newbie34 Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    29.01.08
    Punkte:
    235
    235
    Ok ich habs durchgelesen ohne Erfolg. Was ich aber gelernt habe, ist wie ich

    neue Vsti oder Dixi hinzufügen kann... auch wenn ich sie immer noch nicht

    bedienen/ansteuern kann. Wäre cool wenn das auch jemand wüsste.

    Nun, wie bekomm ich aus dem Stepsequencer ein Ton raus?

    Ich habe bereit eine Drum-Map eingefügt. Doch da hört mein jetztiges Wissen auf.

    Hier noch ein Bild des Sequencers:

    http://www.imgwelt.de/show.php?code=QVM6BNMX743
     
  13. KALTSOUND

    KALTSOUND

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    263
    263
    Hallo

    Ich setze als erstes eine MIDI Spur mit einem VST Instrument.

    Danach betätige ich das Stepsequenzer-Symbol - der Sequenzer erscheint.

    Ab dem Moment solltest du beim drücken auf dem Notennamen die zu dem Instrument gehörigen Noten hören.

    Der Sequenzer bezieht sich also immer auf des " vorgeschaltete" VST Gerät.
     
  14. newbie34

    newbie34 Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    29.01.08
    Punkte:
    235
    235

    Klappt. Aber ein Vsti Instrument wie ein Piano oder eine Violia in den Stepsequencer zu spielen macht meiner Meinung wenig Sinn.


    Deswegen noch ein mal die Frage:


    Ich will meine eigene Samples benutzen, aber WIE??? Wie kann ich meine Snare, oder ein Kick in den Stepsequencer ziehen bzw. erscheinen lassen.


    Ist doch blöd mit der Audiospur zu arbeiten und die Snares oder Claps hundert mal zu kopieren um einen Loop zu erstellen! Einfach ist doch einen Loop im Stesequencer zu erstellen und den dann in der Audiospur zu kopieren.


    Wie oder fast wie bei FL: Foto28.jpg


    Zusatzfrage: Wie kann ich die Midispur mit den erstellten Noten jetzt speichern? Dazu: Foto27.jpg

    Danke jeden für seine mir geopferten Zeit.
     

    Anhänge:

  15. mheadshot

    mheadshot

    Registriert seit:
    06.04.07
    Punkte:
    3.452
    3452
    Wie es hiphop0815 schon gesagt hat

    Weist du überhaupt was ein stepsequenzer ist?

    Du öffnest!!!
    Ein drumplugin als vst (battery 3, guru etc...) --kostenlos auch independence von yellowtools
    Und kannst damit jetzt die einzelnen drums die du in dem sample geladen hast, den kanälen im stepsequenzer zuweisen!

    Macht meiner meinung nach wenig sinn den stepsequenzer zu nutzen,da das selber einspielen von drums mit groovequanitiserung tausendmal realistischer nach drumgrooves klingt!


    Ps:

    Fruitys pattern sequener hat nur wenig mit dem stepsequenzer von sonar zu tun!

    --Deswegen hören sich fruity drums nie real an weil man sie nicht selber einspielt sondern alles harscharf genau auf einem Abschnitt hat was den groove öde klingen lässt
     
  16. newbie34

    newbie34 Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    29.01.08
    Punkte:
    235
    235
    Sorry für den jetztigen Doppelpost, aber diese Frage wurde auch noch nicht geklärt. Ich denke dass es auch wichtig ist für mein jetztiges Problem:

    Ich habe bereit eine Drum-Map eingefügt. Doch da hört mein jetztiges Wissen auf. Durch anklicken der Samples sollte doch ein Ton kommen?

    Hier noch ein Bild dazu:

    http://www.imgwelt.de/show.php?code=QVM6BNMX743
     
  17. mheadshot

    mheadshot

    Registriert seit:
    06.04.07
    Punkte:
    3.452
    3452
    _Ist bei der trial version kein handbuch dabei?

    Du kannst nicht einfach eine Drummap in den stepper einbinden ohne erstmal die Sounds zu haben!

    Das öffnen der drummap gibt dir nur groovebeispiele wie du deine drums programmieren kannst,jedoch sind da keine sounds dabei!

    Die sounds bekommst du wie oben schon erläutert aus vst plugins wie battery 3 ,guru, addivitve drums und was es sonst noch für tausend andere plugins gibt!

    Probiers mal so!

    Öffne den session drummer 2 als vst(drumkit öffnen) und dann geh in stepper ansicht und dort kannste dann deine sounds programmieren
     
  18. newbie34

    newbie34 Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    29.01.08
    Punkte:
    235
    235
    Bei FL schon, jetzt bei Sonar nicht mehr so ganz :-D. Ok selber einspielen ist, wie du sagst was gutes. Ich bin aber noch am Raster gewöhnt.

    So also brauche ich ein Drumplugin. Könnt ihr Beispiele nenn? Gutes und Profimäßiges um da gleich Fuß zu fassen.

    Muss nicht unbedingt Freeware sein. Danke.
     
  19. mheadshot

    mheadshot

    Registriert seit:
    06.04.07
    Punkte:
    3.452
    3452
    Ok!

    Wenn du dafür zahlen willst,würde ich dir eindeutig BATTERY 3 von Native instruments empfehlen!

    Damit klingst du professionell genug um in die charts zu kommen^^
    kommt nur drauf an wie du es anstellst!

    Battery 3 ist wie eine mpc aufgebaut,du kannst dort jedes x beliebige wave sample einbinden und das so bearbeiten dass es einfach hammer klingt!
    Die effektierungen sind unbegrenzt groß

    ___ du bastelst dir in battery 3 dein eigens drumkit aus den waves zusammen und dann, kannste via midikeyboard einspielen!

    Die humanize function macht das ganze überaus real und klingt echt super!

    Der preis von 189 euro hört sich ein bisschen happig am anfang an,aber wenn man das drumplugin benutzt merkt man wie unglaublich geld man da gerade gespart hat und sich keine mpc gekauft hat!

    http://www.thomann.de/de/native_instruments_battery_30_d.htm

    Ebenfalls haste dort auch gleich ein durchaus nutzbare 12 gb drumlibrary dabei!

    Ich selber nutze battery 3 jetzt seit gut eineinhalb jahren und muss sagen:

    Die beste anschaffung die ich im bereich drums getätigt habe
     
  20. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.184
    88184
    Battery3



    Eine Drum-Map brauchst Du gar nicht!
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.