Information ausblenden

iMac aufrüsten oder neuer Mac?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Mac2018, 07.11.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Mac2018

    Mac2018 Themenersteller

    Registriert seit:
    16.02.18
    Punkte:
    41
    41
    Hallo zusammen,

    Mein iMac wird langsam, bzw. ist die in Cubase angezeigte „Durchschnittliche Audiobearbeitungszeit“ bei manchen Liedern (z.B. mit 52 Spuren) ständig am Limit, so dass ich nichts mehr höre, das abspielen stoppt.
    Cubase geht in die Knie.
    Softwareseitig habe ich nach google-Recherche in Cubase Puffer-Größe anpassen, Spuren-einfrieren etc. probiert.
    Beim OS (Sierra 10.13.3) habe ich u.a. Dienste, die nicht gebraucht werden deaktiviert.
    Dabei habe ich u.a. gelesen „CPU auslastung ist also nicht die CPU last sondern die VST Leistung!“

    Aktuelle Specs sind:
    • Rechner
      • iMac 27 Zoll, Mitte 2011
      • 2,7 GHz Intel Core i5
      • 24 GB 1333 MHz DDR3
    • Soundkarte
      • Steinberg UR242
    Daher die Frage:
    Wo lohnt es sich perspektivisch für eine bessere Cubase/Arbeits-Performance dran zu drehen?
    Ist die CPU zu langsam? Arbeitsspeicher?
    Kann man die VST’s, die Effekte auf einen weiteren „Rechner“ auslagern und den iMac als „Zentrale“ behalten?

    Grundsätzlich kaufe ich gerne günstigere „gebrauchte“ Ware.
    Kann mir jmd. einen Tipp geben?

    Freue mich auf Feedback!


    VG

    Marc
     
    Mac2018, 07.11.18
    #1
  2. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    4.977
    4977
    Ich weiß jetzt nicht genau, ob es hilft: Hast du schon eine SSD drin? Geht die CPU in die Knie oder könnte es an den Möglichkeiten einer normalen Festplatte liegen (bei 52 Spuren)?
     
    HannesMac, 07.11.18
    #2
  3. Mac2018

    Mac2018 Themenersteller

    Registriert seit:
    16.02.18
    Punkte:
    41
    41
    Gute Frage. Die Anzeige "Durchschnittliche Audiobearbeitungszeit" geht ins rote. Heißt das CPU oder Festplatte?
    SSD ist drin....
     
    Mac2018, 07.11.18
    #3
  4. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.930
    22930
    Wetten das Logic nicht in die Knie geht. Ich bin PC und S1, also mache keine Werbung für Logic.
    Wäre billiger als ein neuer iMac oder so.
     
    SilentWarrior, 07.11.18
    #4
  5. Mac2018

    Mac2018 Themenersteller

    Registriert seit:
    16.02.18
    Punkte:
    41
    41
    Jo, vielleicht. Würde dann das portieren der Cubase-Projekte in Logik problemlos funktionieren?
    Zumde habe ich mich an das Look&Feel/SHort-Cuts von Cubase gewöhnt...
     
    Mac2018, 07.11.18
    #5
  6. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.930
    22930
    Ich glaube nicht das man das ohne weiteres portieren kann.
    Aber evtl. wären die zukünftige Songs dann stressfreier. Es ist nur ein Gedanke, aber dein iMac scheint mehr Power zu haben wie mein iMac und die Spurenanzahl scheint jetzt nicht so hoch zu sein.

    Wobei unklar ist welche VST du verwendest? Arbeiten die mit Oversampling (Kush, IK Multimedia, HOFA usw.) oder hast du sehr viele Instrumente am Start?

    So ein Überblick wäre evtl. nicht schlecht um erst einmal zu sehe wo das Problem sein könnte. Man bekommt jeden Rechner in die Knie wenn man CPU hungrige Plugins verwendet wie z.B. Korg ARP Odysey, Repro 5 usw.
     
    SilentWarrior, 07.11.18
    #6
  7. Mac2018

    Mac2018 Themenersteller

    Registriert seit:
    16.02.18
    Punkte:
    41
    41
    Ich vermute es.

    Hauptsächlich verwende ich Waves-Plugins. Bei diesem Song:
    • Compressor:
      • CLA 76
      • CLA2A
      • Puigchild 660
      • R-Comp
      • C4
    • EQ:
      • VEQ4
      • Q10
      • F6
      • API550A
    • Sim’s:
      • J37
      • Kramer Tape-Sim
    • Desser
    • Trueverb
    • H-Delay
     
    Mac2018, 07.11.18
    #7
  8. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.930
    22930
    Hm...da sind jetzt keine wirkliche Monster dabei.
     
    SilentWarrior, 07.11.18
    #8
  9. Mac2018

    Mac2018 Themenersteller

    Registriert seit:
    16.02.18
    Punkte:
    41
    41
    hm, ok.
    Ne Idee, wo oder wie ich die Performance erhöhen kann?
     
    Mac2018, 07.11.18
    #9
  10. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.930
    22930
    Naja als erstes mal den Audio Buffer erhöhen. Ich bin jetzt im Kopf mit Cubase nicht fit genug um sagen zu können wo du das einstellst, aber
    wahrscheinlich unter Einstellungen Audio.
     
    SilentWarrior, 07.11.18
    #10
  11. Mac2018

    Mac2018 Themenersteller

    Registriert seit:
    16.02.18
    Punkte:
    41
    41
    Jo, hatte ich schon gemacht.
     
    Mac2018, 07.11.18
    #11
  12. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.455
    12455
    Kann sein, dass du auch mit Logic an deine Grenzen kommst.
    Meiner ist eine Generation jünger, auch 24 GB und SSD. Mixe in Logic und ProTools. Auch nur noch auf der SSD.
    Ohne zusätzliche DSP Power von UAD wäre das kein Spaß mehr, mit geht es noch weitgehend ohne Murren.
    Lediglich beim Inserten von Nicht-UAD Plugins während des Abspielens habe ich ab und zu mal ne Meldung, dass das System nicht nachkommt.
    Allen voran: Waves. Schlimmste Ressourcenfresser ever.
     
    Kassette, 07.11.18
    #12
  13. Mac2018

    Mac2018 Themenersteller

    Registriert seit:
    16.02.18
    Punkte:
    41
    41
    Das ist aktuell bei mir auch der Fall.
    ok, ok.
    Weißt Du ob eine Möglichkeit gibt, ähnlich wie bei UAD, auch die Waves-Plugins mit zusätzlicher DSP-Power zu unterstützen?
     
    Mac2018, 08.11.18
    #13
  14. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.930
    22930
    Waves hat Soundgrid als DSP.
    Habe keine Erfahrung damit und kann nichts dazu sagen.
     
    SilentWarrior, 08.11.18
    #14
  15. gigaphon

    gigaphon

    Registriert seit:
    05.07.10
    Punkte:
    134
    134
    Wenn du tatsächlich einen weiteren Rechner als "Slave" betreiben willst, geht das mit Vienna Ensemble Pro. Ich hab einen Mac mit Cubase als Zentrale. Auf dem Slave (ein Windows Rechner) steuere ich dann leistungshungrige Orchesterlibraries an. Man kann den Slave aber auch wie eine Art externes Effektgerät betreiben.Der macht dann auch Offline-Bounce usw. mit.
     
    gigaphon, 08.11.18
    #15
  16. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Waves-Plugins sind häufig keine Ressourcenfresser. Wenn der TE allerdings meint J37 auf alle Kanäle hauen zu müssen... aber woher soll man wissen, ob das zutrifft, der TE lässt ja jede Information einzeln aus der Nase ziehen.
     
    Signalschwarz, 08.11.18
    #16
  17. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.455
    12455
    Vielleicht nicht im Betrieb, d.h. wenn sie einmal geladen sind, ist auch alles wieder gut. Nur der Ladevorgang zieht kurzzeitig einiges an Speicher rein. Hab das aber auch nicht näher untersucht, fällt nur immer wieder auf, dass beim Hinzufügen eines beliebigen Waves-Plugins o.g. Meldung kommt. Die Anzahl der Instanzen ist dabei nicht relevant, zumindest solang es nicht übermäßig viele sind.
    Aber eine J37 auf jede Spur sollte schon drin sein :)
    Nativ nur über mehr Hauptspeicher, dürfte bei deinem Modell aber erschöpft sein(?).

    Weil ich's grad sehe... HReverb ist auch so ein Kandidat. Mit dem hatte ich unabhängig von den Ressourcen auch immer mal wieder Probleme (Abstürze, "Ladehemmungen").
    Die schön gemalten GUI's fordern ihren Tribut (okay, trifft für HReverb weniger zu).
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.11.18
    Kassette, 08.11.18
    #17
    Signalschwarz bedankt sich.
  18. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Interessant, habe ich noch nie drauf geachtet.



    Bei mir nicht. :)
    Aber mir ist aufgefallen, dass bei den Waves-Plugins die Auslastung wohl von System zu System und von Plugin zu Plugin variiert.
     
    Signalschwarz, 08.11.18
    #18
  19. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.455
    12455
    Würde ich normalerweise auch nicht, aber wenn man einen etwas älteren Rechner hat, sind das die Punkte, wo die Zipperlein anfangen.
    Ich rede aber von Logic (weil es oben erwähnt wurde). Dürfte sich idealerweise aber nicht viel nehmen zu Cubs.
     
    Kassette, 08.11.18
    #19
  20. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Naja, vor allem ist es bei Logic dann halt auch ein komplett anderes OS, da wird das eventuell anders gehandhabt.
     
    Signalschwarz, 08.11.18
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.