Information ausblenden

I Cry - Piano Popballade mit Video

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von keys, 10.11.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. keys

    keys Themenersteller

    Registriert seit:
    04.08.09
    Punkte:
    1.290
    1290
    Hallo Zusammen,

    hier ist ein weiterer Song von "Elisa", der in Zusammenarbeit mit Robert Baitinger entstanden ist.
    Diesmal handelt es sich um eine Mainstream Piano Popballade - "I Cry" gesungen von Elisa Müller, Text und Melodie von Robert Baitinger und alles andere von mir (Arrangement, Instrumente, Mix und Master).



    Was haltet ihr davon - vom Song selbst, Mix oder Produktion allgemein?

    Vielen Dank für euer Feedback!

    keys
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    keys, 10.11.12
    #1
  2. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Jawohl! Das ist meine Musik! :)

    Hier gefällt mir alles: Komposition, Arrangement, Gesang, Mix. Alles richtig für mein Gefühl. Vielleicht könnte man das Schlagzeug noch ein bisschen poppiger mischen, aber so funktioniert's auch prima.

    Kompliment an alle Beteiligten.

    Schöne Grüße,
    Steffen
     
    stoman, 10.11.12
    #2
    keys bedankt sich.
  3. slideede

    slideede

    Registriert seit:
    02.04.11
    Punkte:
    6.137
    6137
    JA Mainstream trifft den Nagel ziemlich auf den Kopf, aber das heißt erstmal nichts Negatives. Im Gegenteil ich kenne da viel üblere Sachen. Mir gefällt das Stück ziemlich gut und das Video auch, besonders der Schluß. Aber irgendwie haben wir deutschen nicht so richtig den Blues, wenn er denn mal da ist - weder im Blut noch in der Stimme von Elisa. Das klingt mir alles viel zu nett und hat für mein Empfinden zu wenig Dramatik bei dem Thema.
    Da hätte sich auch bei dem etwas undynamischen Pianospiel etwas besser was aufbauen können.
    Aber was soll's die Melodie bleibt doch hängen und man hat eine schöne Erinnerung, wenn man das Stück gehört und das Video gesehen hat.
     
    slideede, 10.11.12
    #3
    keys bedankt sich.
  4. Kawasaki

    Kawasaki

    Registriert seit:
    06.08.10
    Punkte:
    212
    212
    jap :)
    Abgesehen davon, dass mir so Kram nicht gefällt, ist das Stück perfekt ;)
     
    Kawasaki, 10.11.12
    #4
    keys bedankt sich.
  5. profhoell

    profhoell

    Registriert seit:
    16.07.03
    Punkte:
    13.731
    13731
    Jungejunge , das is' doch mal was.
    Das Einzige was ich zu bemängeln habe bzw. was ich ändern würde , wäre der Raum auf den Drums , die klingen einfach zu weit weg....ich würds 'n büschn trockener machen.
    Ansonsten TOP .
    MfG
    Der Wixxer
     
    profhoell, 10.11.12
    #5
    keys bedankt sich.
  6. keys

    keys Themenersteller

    Registriert seit:
    04.08.09
    Punkte:
    1.290
    1290
    Hey vielen Dank für das Feedback!

    Ich freu mich natürlich besonders, dass ihr kaum etwas zum "Motzen" habt - danke!
     
    keys, 11.11.12
    #6
  7. pianoplayer81

    pianoplayer81

    Registriert seit:
    03.10.08
    Punkte:
    1.464
    1464
    Sehr schöner Song. Gefällt mir, auch wenn ich Ihn persönlich nicht kreativ oder grandios finde.

    Da fehlt ein bisschen die Stelle wo man sich denkt "Nein ich heul nicht, mist ich muss doch heulen".
    Weißte, irgendwas was in einem was aufbrechen lässt.
    Gesanglich könnte man da was machen, gerade zum Ende hin kommt keine große Entwicklung mehr. Das ist aber so gewollt nehm ich an.
    Musikalisch könnte, muss man aber nicht, das dann auch noch was unterstützen.
    So bleibt es für mich ein sehr gut gemachter, schön gemixter, aber nur netter Herzschmerz-Song.

    Teilweise blitzt noch etwas deutscher Akzent durch, aber wirklich nur ganz wenig.
    "Ova you" z.B. und woanders auch noch ;)
     
    pianoplayer81, 11.11.12
    #7
    keys bedankt sich.
  8. Marc1610

    Marc1610

    Registriert seit:
    30.03.12
    Punkte:
    9.505
    9505
    jo ist ne nette Songidee.

    Mir fehlen da aber schöne dazu alignete Backingvocals, dann würde auch ein Pianoplayer Rotz und Wasser heulen :D

    Die Stimme hat etwas zuviel Frequenzanteil zwischen 200 und 500 Hz da würde ich mal suchen und leicht absenken.

    Das Drumset ist wie schon angedeutet nicht ordenlich in den Song eingebettet, auch holpert es an manchen Stellen.

    Also kurz gesagt, da könnte man wenn man es denn wollte, mit kleinichkeiten noch gut was drauflegen um dem Song mehr zu geben.
     
    Marc1610, 11.11.12
    #8
    keys bedankt sich.
  9. Ilka

    Ilka

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.382
    3382
    Also mir gefällt die Stimme ausserordentlich gut.
    Ohne diesem heute sonst typischen Gejäller, ein Ohrenschmaus.

    Ja das Arrangement könnte vielleicht noch ein bisschen mehr zulassen.

    Dazu wurden aber schon Vorschläge gemacht.

    Der Song ist sicherlich auch so schon Klasse für sich.

    LG Ilka
     
    Ilka, 11.11.12
    #9
    keys bedankt sich.
  10. mofox

    mofox

    Registriert seit:
    17.08.12
    Punkte:
    9.781
    9781
    ja, die Drums sind mir teilweise auch etwas zu rumpelig, aber der Song ist ansonsten schon ganz ordentlich. Refrain geht gut ins Ohr, Stimme wirkt angenehm... Gute Zusammenarbeit! ;)
     
    mofox, 11.11.12
    #10
    keys bedankt sich.
  11. ksoa

    ksoa

    Registriert seit:
    17.07.09
    Punkte:
    3.270
    3270
    Für eine "Popballade" ist das ziemlich gut.
    Die Akkordabfolgen sind zweckmäßig, Drum/Bass Standard.
    Gesang ist gut, man kann die Textaussage etwas mitfühlen, wäre aber noch intensivierbar.
    Besonders im hinteren Teil würde ich mehr Wumms/Tiefe/Atmosphäre erwarten, d.h. die übliche Steigerung mithilfe von Streichern, Chorus, oder ähnlichem.

    Da ich keinen Pop produziere, kann ich nicht genau sagen, an welchen Reglern man drehen müsste oder welche Elemente man hinzufügen müsste, um einen "fetteren" Sound zu bekommen.
    Fest steht für mich aber, dass es noch "fetter"/ausgewogener/breiter/atmosphärischer geht, was den Mix und die Instrumentierung anbelangt.

    Mein persönlicher Wunsch wäre natürlich ein kompletter Stilwechsel in Richtung Soul/Alicia Keys, aber das sei nur zum Spass erwähnt xD
     
    ksoa, 11.11.12
    #11
    keys bedankt sich.
  12. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.731
    21731
    Also, Leute ... ich finde gerade den Umstand, dass hier NICHT mit Popschmalz und -Power in altekannter Manier geklotzt wird, EXTREM angenehm.

    Das muss/darf nicht fetter sein - sonst wäre es zumindest für mich schon wieder aus dem Rennen.

    Aber ich bin ja auch ein konservativer Musikdinosaurier, der sich standhaft weigert, modernes Zeug zu mischen. :)

    Tschö,
    Steffen
     
    stoman, 11.11.12
    #12
    keys bedankt sich.
  13. ksoa

    ksoa

    Registriert seit:
    17.07.09
    Punkte:
    3.270
    3270
    Überladen sollte es auf keinen fall werden, falls du das meinst.

    Ansonsten muss man unterscheiden zwischen a) Dem Mix b) der Komposition.

    Der Mix könnte - man vergleiche mit Alicia Keys Liedern o.ä. - besser="fetter" sein.

    Die Komposition würde m.E. nur im hinteren Teil noch Chorus/Streicher o.ä. vertragen.
    Was man nun genau hinzufügt oder weglässt ist natürlich Geschmackssache.
     
    ksoa, 11.11.12
    #13
  14. Dodo_I

    Dodo_I Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    28.012
    28012
    Also, sorry dass ich hier nicht in das allgemeine Schultergeklopfe einsteige:

    Hier reiht sich ein Klischee an das andere (auch in der Komposition), das ist alles so perfekt dass es vom einen Ohr direkt wieder aus dem anderen glitscht.
    Da gibt es keinen Haken, kein Ding an das man sich erinnert, das ist alles so aalglatt das man fast sofort ausmachen möchte.
    Auch das Video strotzt nur so von Klischees und Vorabendserienemotionen und ist auch genauso gespielt.

    Jeder Akkordchange ist schon tausendmal genudelt worden, gerade von den ganzen amerikanischen "I cry"-Mädelsheulbojen - und Elisa kopiert ebendiese genau 1:1. Man kennt jeden Schlenker der Stimme schon im Voraus. Dazu eine Instrumentierung aus Peter Burschs Kompositionsbuch. Jedes Instrument erfüllt seinen Job so perfekt, dass man es gar nicht mehr hört.

    Das ist alles schon tausendmal gehört, das muss man nicht zum tausendundeinem mal hören. :-(
    Jeder A(und)R-Manager wird das nach den ersten 4 Tönen sofort ausmachen, hat er ja schon selbst mindestens 20x im Programm/Label . . .

    Dabei hättet Ihr echt Potenzial. Du kennst Dich unüberhörbar mit den Instrumenten aus und spielst sie auch sehr gut. Elisa hat wirklich eine schöne Stimme und kann auch prima damit umgehen. Nur: Sie kontrolliert ihre Stimme mit dem Kopf und nicht mit dem Herz/Bauch . . .

    Sorry für die harsche Kritik :-(.
    Das ist auch nur meine ganz persönliche ganz ureigene Meinung - absolut und ausschließlich subjektiv ohne Anspruch auf Objektivität . . .
     
    Dodo_I, 11.11.12
    #14
    keys bedankt sich.
  15. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Bin, was Komposition und Mix anbelangt, ziemlich bei Dodo I. Sehr stereotyp, keine Ecken und Kanten. Kein Aha Erlebnis. Solide gestrickt mit ordentlich Schmalz, aber das isses schon.
    Die Sängerin macht aber soweit 'nen guten Job und singt songdienlich.
     
    kenfjohnnydee, 11.11.12
    #15
    keys bedankt sich.
  16. funkyfloh

    funkyfloh

    Registriert seit:
    14.03.06
    Punkte:
    4.571
    4571
    naja ob einem das jetz gefällt oder nicht.
    saubere arbeit isses doch.
     
    funkyfloh, 11.11.12
    #16
    keys bedankt sich.
  17. keys

    keys Themenersteller

    Registriert seit:
    04.08.09
    Punkte:
    1.290
    1290
    Zum Schmalzgehalt - ob zu viel oder zu wenig - da gingen im Team tatsächlich die Meinungen auseinander. Die Einen hätten sich ein dickes Streicherarrangement gewünscht und die Anderen wollten es eher spärlich arrangiert (so wie es jetzt auch ist).

    Stereotyp - ohne Ecken und Kanten - da habt ihr Recht. Natürlich ist Massentauglichkeit hier erwünscht, aber wenn es so massentauglich ist, dass es noch nicht mal mehr auffällt, dann ist eure Kritik sehr wohl gerechtfertigt.

    Eine erste Version des Songs hatte mehr Blues im Arrangement - den Blues haben wir bewusst rausgenommen. Vielleicht ist der Song dadurch zu glatt geworden (zumindest für uns Musiker).

    Ich bin eigentlich auch nicht vom "Popfach" sondern komme eher aus der Rock und Metal Ecke - hier hab ich also produktionstechnisch noch massig Luft nach oben und nehme auch die nicht schultergeklopfte Kritik ernst - vielen Dank!
     
    keys, 11.11.12
    #17
  18. ksoa

    ksoa

    Registriert seit:
    17.07.09
    Punkte:
    3.270
    3270
    Da muss ich mich rechtfertigen und sagen, dass ich damit
    genau das
    meine, da für mich das "POP-balladengenre" hauptsächlich aus Stereotypen, immer neu aufgewärmten Elementen besteht. Insofern ist das Stück m.E. eine sehr gute Popballade.
     
    ksoa, 11.11.12
    #18
  19. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    War auch nicht böse gemeint. Wird schon seine Zielgruppe treffen. Handwerklich ja wirklich gut gemacht.. Nix zu nölen. Aber eben nicht herausstechend aus einer Masse an gut produzierten Popballaden.
     
    kenfjohnnydee, 11.11.12
    #19
  20. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    27.144
    27144
    Mir gefällt das Lied nicht, sorry. Und ich habe wirklich nix gegen Radio Pop. Das Lied ist aber wirklich sehr langweilig und ich möchte nach spätestens einer Minute abschalten. Produziert jedoch ist es sehr gut. Was aber nutzt das denn???
    Solcherart Schmalzballaden gibt es schon 1 Million, die besser sind. Was hier komplett fehlt ist etwas Interessantes in der Komposition, in der Stimme oder wenigstens im Arrangement. Jedoch auf ganzer Linie leider Fehlanzeige.

    Also ich frage mich was hat dieser Song für ein Ziel, was wollt Ihr damit erreichen? Sicherlich kann der Song im Mainstream mitschwimmen, jedoch kann ich mir nicht vorstellen dass er gut genug ist um irgendwen kommerziell hinterm Ofen vorzulocken. Aber ich täusche mich da gerne!

    Steckt ja von Euch sicher jede Menge Arbeit drin, das hört man.
     
    SoulFrontier, 11.11.12
    #20
    keys bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.