Information ausblenden

Homestudio - wo anfangen?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von zrkmflxv1, 11.10.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. zrkmflxv1

    zrkmflxv1 Themenersteller

    Registriert seit:
    19.09.12
    Punkte:
    19
    19
    Tachen,

    nach langem hin und her hab ich meine Eltern überreden können mir einen Raum zu überlassen in dem ich mich austoben kann und mein eigenes kleines Musikstudio bauen kann.

    Ich hab mittlerweile einen Midi-Controller von M-Audio Axiom 49 und mir gerade nen iMac 27" gekauft.
    Ich habe vor ausschließlich mit Logic Pro zu arbeiten. Ich möchte mich auf Hiphop spezialisieren.
    Die Fragen die euch stelle sind folgende:

    Welche Schreibtische eignen sich am besten?
    Welche Boxen?
    Was ist am Anfang noch unbedingt nötig?
    Welches Interface ist für Anfänger im Preis/Leistungsverhältnis am besten?
    Und welches Mikro?
    Der Raum hat 25m2 sollte euch das noch weiterhelfen.

    Danke schonmal.
     
    zrkmflxv1, 11.10.12
    #1
  2. Koala

    Koala

    Registriert seit:
    26.09.07
    Punkte:
    377
    377
    Hallo,

    alles eine Frage des Budgets. Wieviel hast du denn ca. zur Verfügung?
     
    Koala, 11.10.12
    #2
  3. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Schreibtisch: Prinzipiell erstmal jeder... Es gibt auch Speziallösungen, die aber für den Anfang noch nicht unbedingt sinnvoll sind

    Boxen: Ist Geschmackssache... Auf jeden Fall vorher im Laden Probehören! Mein persönlicher (!) Favorit im Preisbereich von ca. 500€: Yamaha MSP 5

    Für den Anfang brauchst du Sounds - da kannst du aber erstmal die Logic Pro eigenen nehmen und dann erweitern, was du eben brauchst (also wenn du dich besser auskennst).

    Interface: Da du ja nur ein Mikro anschließen willst: Focusrite Scarlett 2i2

    Mikro: Für Anfänger sicher brauchbar: Rode NT1A

    Was noch fehlt ist akustische Raumbehandlung, die in etwa im Preisbereich der Boxen liegen sollte.

    Jetzt stellt sich natürlich die Frage, ob du die (grob überschlagenen) 1500€ hast...
    Wenn nicht, sind gute Kopfhörer für den Anfang sicher besser, als Boxen + Raumbehandlung
     
    stefangeidel, 11.10.12
    #3
  4. TGud

    TGud Außensaiter

    Registriert seit:
    15.10.03
    Punkte:
    11.404
    11404
    Mein Tipp: Kauf nicht alles auf einmal, da du dann sicherlich überflutet/überfordert bist. Speziell Sounds, Plugins, Effektgeräte etc. solltest du nach Bedarf nach und nach anschaffen. Das was Stefan dir rät klingt ganz vernünftig. Hast du denn bereits Erfahrung mit dem Recorden?

    Gruß
    Thorsten
     
    TGud, 11.10.12
    #4
  5. zrkmflxv1

    zrkmflxv1 Themenersteller

    Registriert seit:
    19.09.12
    Punkte:
    19
    19
    Geld hätte ich genug nur denke ich am Anfang zu viel zu investieren ist nicht gerade sinnvoll.

    Ich sehe in Youtube Videos immer wieder schwarz-gelbe Boxen die bei Thomann 150€ pro Stück kosten. (Marke weis ich leider nicht mehr).
    Was ist mit diesen?

    Hab die Dr. Dre Studio Beats, sind die was anständiges?
     
    zrkmflxv1, 11.10.12
    #5
  6. zrkmflxv1

    zrkmflxv1 Themenersteller

    Registriert seit:
    19.09.12
    Punkte:
    19
    19
    Ich hab soviel Erfahrung als würde einer von euch gerade mit Ballet anfangen [​IMG]
    Also bin kompletter Einsteiger.
     
    zrkmflxv1, 11.10.12
    #6
  7. zrkmflxv1

    zrkmflxv1 Themenersteller

    Registriert seit:
    19.09.12
    Punkte:
    19
    19
    @Stefangeidel: Aber was muss eine Box erfüllen, einfach nur guten Klang?
     
    zrkmflxv1, 11.10.12
    #7
  8. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Also die Schwarz-Gelben sind KRK Rokit... Die sind in meinen Augen nicht geeignet, um das Ganze ernsthaft zu betreiben... Die beschönigen den Bass viel zu sehr...

    Klar, man geht in den Laden, hört sie sich an und sie klingen FETT...
    Dann gehst du heim, mischst deinen Sound und gehst sehr sparsam mit den Bässen um, weil die Boxen selbst schon sehr basslastig sind... Dann hörst du deinen Mix auf einer anderen Anlage an und stellst fest: Kein Punch, keine Power, Justin Bieber Musik... Wieso? naja... steht oben ;)

    Daher bevorzuge ich eher ausgewogenere Boxen, was erstmal ungewohnt klingt, aber zum Mixen besser geeignet ist... Was da gut klingt, klingt auch wo anders gut.

    Zu den Dr.Dre Beats: Das ist die Größte Frechheit, die jemals auf den Markt geworfen wurde... Die klingen genauso schlecht, wie die KRK Boxen, nur kosten unverschämt viel, weil da en Möchtegernmusiker seinen Namen für hergibt und die Kiddies drauf abfahren...

    Lies dir die Kopfhörer-Tests aufmerksam durch und teste mal ein oder zwei davon an... Meine Empfehlung dabei: Shure SRH 840

    PS: das hat nen guten Grund, wieso die Beats nicht bei dem Kopfhörer-Test dabei sind ;)

    edit: Eine gute Box muss linear sein, ein gutes Impulsverhalten vorweisen, einen möglichst breiten Sweet-Spot, eine gute horizontale Verteilung und gute Tiefenstaffelung... Das wird dir erstmal nicht viel sagen, also wird es schwierig sein, im Laden was entsprechendes zu finden und man tendiert dazu, was zu nehmen "was fett klingt"... Das ist aber ein Trugschluss... Nimm die, bei denen du am meisten hörst... Also du die Einzelinstrumente am besten voneinander trennen kannst... Das ist schonmal ein guter Anfang.
     
    stefangeidel, 11.10.12
    #8
  9. akl

    akl

    Registriert seit:
    29.03.11
    Punkte:
    21.359
    21359
    @stefangeidel: hast Du sowas wie eine "Lieblings CD" , die besonders gut aufgenommen ist, mit der man Boxen sehr gut testen kann. Vor allem Dinge wie Tiefenstaffelung von Instrumenten und Ortbarkeit im Stereobild. Wäre gut, wenn auch Gesangsstimmen mit dabei wären ...

    Danke
    Andreas
     
    akl, 11.10.12
    #9
  10. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Besitzen tu ich sowas leider nicht... Ich teste gerne mit "I don't think now is the best time" und "The White Tree"
    Ist eben mein Genre ;)

    Wichtig ist eben, dass man die Songs in und auswendig kennt...
     
    stefangeidel, 11.10.12
    #10
  11. KINGKA

    KINGKA

    Registriert seit:
    23.01.11
    Punkte:
    390
    390
    Ich würde dir für den Anfang die Yamaha HS50m empfehlen, ich persönlich benutzt die M Audio Bx8a, aber habe damals die Yamaha Hs50m benutzt, war mit den Yamahas zufriedener, falls du aber gleich was gutes willst Yamaha hs80m oder die oben genannten Yamaha, wenn du sagst Geld spielt keine Rolle, dann greif zu den großen
     
    KINGKA, 11.10.12
    #11
  12. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Die Yamaha HS-Serie ist das genaue Gegenteil zur KRK Rokit-Serie: Viel zu überdrehte Höhen...

    Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden... Daher der Hinweis von akl so wichtig:
    Nimm deine Lieblings-CD mit in den Laden und teste, was das Zeug hält...

    Nimm dir mindestens 2 Stunden Zeit...
    Am besten sogar an zwei unterschiedlichen Tagen...

    Und lass dir auch mal ein Modell vorführen, das weit über deinem Budget liegt, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie es klingen sollte *g* (bitte legt den Satz jetzt nicht auf die Goldwaage)
     
    stefangeidel, 11.10.12
    #12
  13. GeorgeRed

    GeorgeRed

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    68
    68

    Naja, Möchtegernmusiker würd ich nicht grad behaupten aber was die Kopfhörer angeht hast du vollkommen recht!

    DER GRÖßTE SCHROTT DER DEN UNWISSENDEN JE ANGEDREHT WURDE! Ich lach mich ständig kaputt, sobald ich irgendwo im Bus hören muss, wie irgendein Schlaumeier jemandem verklickern will, das die Dinger jeden Cent wert sind! Ich drück dann schnellstmöglich den Halteknopf und flüchte, weil die Gefahr besteht, dass ich nach längerem zuhören Amok laufe!
    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Als Kopfhörer könnte ich dir die "Ultrasone Pro-450" empfehlen (zum Einstieg). Ich benutze Ultrasone seit 2 Jahren. Hatte zuerst die 550er und zur Zeit die 900er. Das Klangbild finde ich sehr neutral und der Tragekomfort ist meiner Meinung nach unschlagbar.

    Zum Thema Boxen. Auf jeden Fall, wie "stefangeidel" bereits sagte... CD nehmen ---> testen, testen, testen.... würde mich aber im Vorfeld schon mal durch diverse Testberichte stöbern und eine eigegrenzte Liste mit verschiedenen Modellen erstellen, welche dann probegehört werden sollen.

    Würde dir dazu raten auf jeden Fall mal die "Monkey Banana Turbo 8" anzuhören.
    Habe Sie vor kurzem zufällig bei nem Kollegen anhören können und war echt überrascht. Pro Box zahlst du zur Zeit um die 400 €. Ich weiss garnicht ob es für den Preis überhaupt vergleichbare Alternativen gibt! Aber wie gesagt, dass liegt auch ein wenig im Auge des Betrachters.
     
    GeorgeRed, 11.10.12
    #13
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.