Information ausblenden

Homestudio mit 2 Dachschrägen

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Verdamn, 10.08.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Verdamn

    Verdamn Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    10.08.19
    Punkte:
    2
    Hallo liebe Mitglieder, ich bräuchte mal eure Hilfe.

    Ich muss mir mein studio in folgendem Zimmer einrichten (siehe anhang.)

    Die lange Wand besteht aus verputztem Styropor mit Rauputz und die 3 anderen Wände sind Rigibswände dahinter mit Steinwolle isoliert. An der Decke befinden sich Holzbalken und dazwischen ebenfalls Rigips wieder mit Steinwolle dahinter. Der Fußboden ist Presspan. Die Nachhallzeit ist ziemlich lang, also es hallt ordentlich im Moment.

    Meine Lautsprecher sind Adam A77X. Ich habe 6 Absorber je 1,20x0,80cm , 2 Absorber je 2,40x0,60 mit 22,5cm dicke und noch 2 Absorber 1,20x1,20 mit 22,5 cm dicke zur Verfügung.

    Ich hätte in paar Fragen:

    1) Teppichboden bei dem langen Nachhall: ja oder nein?
    2) Wo sollte ich die Monitore aufstellen? In dem kleiner symmetrischen Bereich? Unter die Dachschräge?
    3) Wo sollten die Absorber hin? Spiegelmethode würde ich die beiden 22,5 cm dicken quadrate packen. Wo die großen langen hin?

    Vielen Dank für eure Hilfe schonmal.
     

    Anhänge:

    Verdamn, 10.08.19
    #1
  2. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    29.112
    29112
    Geil, mit etwas Glück wirst du da null Bass Probleme haben, evtl. Werden ER Killer reichen. Musst Mal messen. In jedem Fall keinen Teppich. Laminat oder Dielen, oder einfach so lassen wie er ist. Nachhall wird anders geregelt.
     
    Schlumpfpeter, 10.08.19
    #2
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.