Information ausblenden

Hilfreiche Tipps-Amp miking EVH 5150

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von painkiller, 28.09.21.

  1. painkiller

    painkiller Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    27.11.08
    Punkte:
    682
    682
    Hallo zusammen

    ich habe 2 Beispiele hochgeladen-
    Das erste ist die Gitarre von Amaranthe / 365 aufgenommen von Jacob Hansen. Das zweite ist von mir aufgenommen.
    Mein Signal ist direkter, aber das Signal von Amaranthe klingt für mich viel besser.
    Habt ihr Tipps was dort anders gemacht wurde?

    Ich habe folgende SIgnal Chain benutzt:
    EVH 5150 100 Watt / Vintage 30s speaker.
    AML 1073 Preamp- SM57/M160/TLM 103
    ESP MII Gitarre

    Ich danke euch !!
     

    Anhänge:

    painkiller, 28.09.21
    #1
  2. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    31.099
    31099
    Such mal die Zischelfrequenzen zwischen 3 und 5 kHz und zieh da ein wenig raus.
     
    Entone, 28.09.21
    #2
    painkiller bedankt sich.
  3. electrisizer

    electrisizer

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    4.790
    4790
    das file von hansen hat v.a. massiv mehr höhen

    git.jpg

    gelb = deins
    blau = hansen
    weiss was matching daraus machen würde
     
    electrisizer, 28.09.21
    #3
    painkiller bedankt sich.
  4. electrisizer

    electrisizer

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    4.790
    4790
    würde aber die höhen am amp hochziehen und nicht mit dem EQ im nachhinein

    der matching EQ macht daraus bei 85% amount:
     
    electrisizer, 28.09.21
    #4
    painkiller und Graham bedanken sich.
  5. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    69.446
    69446
    Finde ich nicht unbedingt. Anders ja.

    Ich würde vielleicht zum Rantasten vielleicht erstmal mit 2 Mics starten. Bzw. mit einem. Am Amp den Grundsound einstellen, dass er im Raum gut klingt.

    Dann 57er on Axis vor einen Speaker und am Übergang Dustcap und Cone solange austarieren, bis es genug Bite hat, aber nicht so grisselt. Dann mit einem 2. Mic - hier m.E. eher was in die Richtung RE20 oder Royer 121 off Axis auf der Cone rumsuchen, wo ein Punkt mit schönem tiefen Schub ohne Gewummer ist.

    Man kann sich das Leben dabei einfach machen, wenn man DI ein Loop aufnimmt und dies Reampt und dabei die Mics schiebt. Dann hat man wenigstens nicht noch ne Gitarre rumdengeln.
     
    muffy, 28.09.21
    #5
    Kassette und painkiller bedanken sich.
  6. painkiller

    painkiller Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    27.11.08
    Punkte:
    682
    682
    Hallo zusammen

    ich habe jetzt die DI von der Amaranthe Session bei mir zuhause ge-reamped.
    Klingt deutlich besser ...mhh ..
    Ich verwende die EMG 81 und der Gitarrist von Amaranthe hat den 81 X --ob das wohl der Unterschied ist ? Oder sie haben das DI Signal mit EQ bearbeitet - habe gelesen das Jacob das gerne mal macht.
    Sorry ich raffs einfach nicht wie ihr die Mp3s einbettet (Bitte um Info)
    GIT DI reamp.wav
     

    Anhänge:

    painkiller, 28.09.21
    #6
  7. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    19.608
    19608
    Einfach ins Antwortfeld dragdroppen.

    Dann unten auf Insert mp3 klicken.
     
    Graham, 29.09.21
    #7
  8. painkiller

    painkiller Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    27.11.08
    Punkte:
    682
    682
    ahh ja ...ich habe eine .wav Datei deswegen war das Feld "insert Mp3" nicht da :)
    Danke!!

    Was denkt ihr zum zweiten file?
    Die Hansen Aufnahme klingt immer nich wie durch nen Schlauch aufgenommen .
     
    painkiller, 29.09.21
    #8
  9. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    69.446
    69446
    Wenn du schon 3 Mics nimmst - sind die Phasen im Gleichlauf - das könnte den "hohlen" Sound erklären.
     
    muffy, 29.09.21
    #9
    painkiller bedankt sich.
  10. painkiller

    painkiller Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    27.11.08
    Punkte:
    682
    682
    Diese Variante mit dem TLM 103 / SM57 / M160 gefällt mir eigentlich sehr gut.
    Was denkt ihr?
    Ich habe die Abstände der mics zum Speaker, eingestellt plus in der DAW mit Auto Align gearbeitet.


     

    Anhänge:

    painkiller, 29.09.21
    #10