Information ausblenden

Gute PCI(e) Soundkarte

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von forzasalva, 17.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. forzasalva

    forzasalva Themenersteller

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    4.084
    4084
    Hallo Leute,
    ich bin nun stolzer Besitzer einer Terratec Phase X24.
    Es hat zwar einige Jahre gedauert bis ich auf den Trichter gekommen bin, aber nun ist es soweit.
    Ich muss sagen ich hatte nie bessere Wandler und einen besseren Klang.
    Dabei besaß ich schon Interfaces von Apogee, RME und Lynx.
    Kein Interface kann klanglich der Phase X24 das Wasser reichen.
    Nur in punkto Treiber sind wahrscheinlich ALLE der Phase überlegen.
    Die ASIO Treiber sind sehr sehr instabil und knicken bei der kleinsten ASIO Last ein und der GANZE PC stürzt ab.
    Glücklicherweise kann man die Phase X24 auch als Standalone Wandler und Preamp betreiben (SPDIF - optisch in und out).

    Nun zu meinem Vorhaben:
    Ich möchte eine interne PCI Lösung in meinen (Windows 7) Rechner einbauen mit optischen Ein- und Ausgängen.
    Die Treiber müssen in jedem Fall stabil sein.
    Die Wandler der Karte sind mir egal, da diese Karte nur digitale Signale empfängt und ausgibt.
    Es gibt jedoch im Preissegment von 100€ fast keine Karten mit optischen SPDIF Ein- und Ausgängen.
    So ziemlich alle haben einen koaxialen Anschluss.
    Könnt ihr mir eine gute Soundkarte mit optischen SPDIF Anschlüssen und stabilen Treibern empfehlen? Vielleicht habt ihr eine da die ihr nicht braucht.
    Ich hatte bereits die ESI Prodigy 7.1 HiFi ins Auge gefasst.
    Bietet optische Ein und Ausgänge, und ESI ist auch für sehr stabile Treiber bekannt.

    Bin gespannt auf eure Tipps...


    :)
     
    forzasalva, 17.07.12
    #1
  2. digital23

    digital23

    Registriert seit:
    11.03.07
    Punkte:
    566
    566
    Da kann ich zustimmen, die Phase x24 klingt wirklich super! Abgesehen davon dass ich selber keine Probleme mit den Treibern habe kannst du dir eine gebrauchte RME Karte kaufen. Die sind so um 120 Euro zu haben und sind die besten die es gibt.
     
    digital23, 17.07.12
    #2
  3. forzasalva

    forzasalva Themenersteller

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    4.084
    4084
    Arbeitest du unter XP bzw. XP64? Oder Windows 7?
    Arbeite hier mit Windows 7 X64 und die Asio Treiber sind wirklich aus Butter :)
     
    forzasalva, 17.07.12
    #3
  4. anthe

    anthe

    Registriert seit:
    13.08.08
    Punkte:
    6.057
    6057
    EMU0404 hat einen optischen Ein- u Ausgang. Die Treiber sind nach meinen Erfahrungen ( XP u Win7 ) extrem stabil. Der PatchMixer ist nicht jedermanns Sache ...

    Stutzig macht mich allerdings ( ja, am Thema vorbei ... ) Deine Begeisterung für den Klang der PhaseX24 ( vs RME u Apogee -> Haare aufstell ... ) , ganz sure :) ?

    lg
    Andi
     
    anthe, 17.07.12
    #4
  5. forzasalva

    forzasalva Themenersteller

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    4.084
    4084
    Habe den direkten Vergleich gehabt.
    Die Phase X24 ist klanglich hörbar und messbar überlegen.
    Die Stereoabbildung ist wahnsinnig gut, die Bässe sind sehr sehr knackig, die Mitten sind total differenziert und die Höhen sind weder harsch noch aufdringlich sondern sehr neutral und ehrlich.
    Die Unterschiede sind hörbar nur sehr sehr gering, aber sie sind da, und nein, ich höre nicht die Flöhe husten ;-)
    Die analoge Technik und die Schaltungen in der Phase X24 wurden von SPL entwickelt und die verwenden eine ganz eigene Technik für die Signalübertragung (Relais) und auch sonst sind nur hochwertige Teile verbaut.
    Leider gehört für viele die Phase X24 in die Kategorie Spielzeug, Hifi, M-Audio, EMU, Alesis.
    Jedoch ist die Phase Reihe in vielen Studios (gibt auch größere Modelle mit mehreren Ein- und Ausgängen) schlicht und ergreifend Referenz, noch vor Lynx und Apogee.
    Ich hatte hier schon so manche Lösung von Apogee und Lynx, auch das Fireface hatte ich da und etliche Karten der Hammerfall Serie.
    Klanglich reicht keine an die Phase X24 heran.
    Lynx hört sich im Vergleich sehr nach RME mit etwas definierteren Höhen an.
    Apogee klingt halt einfach nach Cirrus Logic Wandlern.
    Und die Phase X24 klingt einfach knackig und klinisch rein :)

    Übrigens ist die Abschirmung der Phase sehr gut gelungen. Keine Festplattengeräusche oder Lüftereinstreuungen. Das war bei M-Audio und Apogee Interfaces schon anders ;-)
     
    forzasalva, 17.07.12
    #5
  6. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Du willst also deine Phase X24 nur noch als Wandler-Modul verwenden und den Rechner über SPDIF mittels Digital-Karte füttern, wenn ich das richtig verstanden habe(?)
    Das bedeutet dann aber, dass nur nur noch 2 Kanäle rein und raus schicken kannst, oder sehe ich das falsch?
    Und was ist mit Midi?

    Sicher? Wenn die Treiber schrott sind? ;)

    Grüße
    Cos
     
    Cos, 17.07.12
    #6
  7. forzasalva

    forzasalva Themenersteller

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    4.084
    4084
    Ich bin mir sogar sehr sicher :)
    Ich wohne seit 2 Monaten in Berlin und habe schon sehr viele Studios hier besichtigt.
    Und von ca. 15 besichtigten Studios haben 6 hier die Phase am Laufen (als Standalone Wandler) denn als FireWire Interface kommt es aufgrund der Treiber auch bei den Studios hier nicht in Frage.
    Aber als Standalone Wandler, erste Wahl.
    Das ist doch schonmal ne gute Statistik :)
    Die restlichen Studios hatten Namen wie RME, Yamaha und Digidesign.
    Nichts zu sehen von Apogee oder Lynx...

    Ich habe natürlich bedacht das ich nur zwei Kanäle habe, aber mehr brauche ich auch nicht.
    Ich habe nichts am Hut mit Surround Mischungen, komplizierten Routings u.s.w
    Ich strebe nur nach einer reinen und sehr gut klingenden Stereo Klangkette :)
     
    forzasalva, 17.07.12
    #7
  8. forzasalva

    forzasalva Themenersteller

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    4.084
    4084
    Habe mich nochmals genauer erkundigt.
    Die Phase die ich meinte heisst
    Terratec PHASE 88 Rack FW.
    Bietet einige Ein- und Ausgänge und die Treiber sollen hier übrigens stabiler sein, sofern man einen TI Chipsatz hat, ich hab da leider ein VIA Chipsatz, vielleicht habe ich auch deswegen Probleme...
     
    forzasalva, 17.07.12
    #8
  9. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Wie wäre es dann mit einer anderen Firewire-Karte? Terratec hat doch bestimmt irgendwo eine Kompatibilitätsliste mit geeigneten FW-Chipsätzen veröffentlicht.

    Grüße
    Cos
     
    Cos, 17.07.12
    #9
  10. akl

    akl

    Registriert seit:
    29.03.11
    Punkte:
    21.359
    21359
    Hi

    wenn Du auf Stabilität und Qualität Wert legst, dann würde ich mir mal die
    RME Produkte ansehen, mit PCI oder PCIe Karte ...

    zB würde ich mal anfangen, mir diese Produkte anzusehen:
    Digiface oder HDSP 9652

    Dann hast Du auch nicht so mit den Latenten via USB/Firewire zu kämpfen,
    das könnte insgesamt ein großer Vorteil sein zusammen mit
    - Treiberstabiliät, die ja von allen gerühmt wird und
    - Qualität der Wandler und logischen Aufbaus

    Dann kannst Du die benötigte Anzahl von Microfon Vorverstärkern in gewünschter Qualität daran anschliessen und bist dabei sehr flexibel.

    Total Mix, die Meter control, teils auch Midi / Worldclock runden das Bild ab.

    Das wäre auch für mich eine interessante Möglichkeit gewesen. Ich habs damals mangels Erfahrung verpennt, denn ich hatte nach dem Stress mit fehlenden Win7 Treibern für meine Terratec EWS 88 MT die Nase voll Karten und Treibern. Deshalb habe ich eine Firewire basierte Lösung bevorzugt. Bloss da ist auch nicht immer (direkt) Sonnenschein, da schlägt man sich dann erst mal mit anderen Problemen rum. a) funktionierenden / supporteten Chipset fürs Audiointerface und den PC finden, b) man hat höhere Latenz Zeiten als bei einer PCI/PCIe basierten Lösung.

    Cheers
     
    akl, 18.07.12
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.