Großkondensator Mic für 200 € ?

  • Ersteller Neviltown
  • Erstellt am

Neviltown
Neviltown
Registriert
18.10.02
Beiträge
83
Punkte Reaktionen
0
Punkte
93
Hi!

Ich will mir demnächst ein Großkondensatormikro kaufen. Hauptanwendungsbereich wäre hauptsächlich Gesang + Sprache aber nach möglichkeit auch noch für (E-) Gitarrenabnahme und weiteren Krims - krams (Overhead, percussion...).

Preisklasse: bis 200 €

Könntet ihr mir hierfür eure Favoriten mit ihren Stärken und Schwächen vorstellen??

Danke!!
Sebastian
 
N
NOMYS
Registriert
30.08.02
Beiträge
773
Punkte Reaktionen
6
Punkte
920
Hallo!

Tja, in deiner angelegten Preislage gibts schon einiges, mitunter echt gutes zu holen...

viele Recordler sind sehr zufrieden mit diesem MIC: rode nt1

auch mit dem behringer b2 sind viele zufrieden.

Ich schreibe von anderen, da ich selber keins davon hab.

Ich selber hab u.a.
ein AKG C 2000B, welches ich dir echt empfehlen kann. Ein sehr universell einsetzbares Kleinmembranmikro. AKG steht bei mir für guten Klang.


Tja, nun hast du die berühmte Qual der Wahl :)

Gruß
NOMYS

PS: Ähm, noch ne Frage, was meinst du genau mit
Großkondesator Mic
?
Ein Großmembranmic oder allgemein ein Kondensatormic?
 
N
NULL
Guest
hola,

habe da einige Mics getestet, und kann das Behringer B1 sehr empfehlen. Für deine Verwendungszwecke brauchst du ja eigentlich auch keine Kugel oder achtcharakteristik.

Übrigens dass C 2000 B war das erste KondenserMic das ich überhaupt getstet habe vor einer zeit lang. War gar nicht zufrieden damit. Akg behauptet ja es klingt wie ein
Grossmembran Mic. Das kann ich nicht bestätigen. Es ist ein sehr gutes Mic mit kleiner Membran, und so klingt es auch. Für entsprechende Einsatzgebiete bringt e bestimmt gute Ergebnisse, aber nicht für Vocal Aufnahmen wo man schon einen deutlichen Unterchied zwischen grosser und kleiner Membran merkt.

Gruss
MAZIKA
 
Neviltown
Neviltown
Registriert
18.10.02
Beiträge
83
Punkte Reaktionen
0
Punkte
93
Hui!

Danke für die Antworten!

Ein Großmembranmic oder allgemein ein Kondensatormic?

Ähh... :-D
...ja, ich meinte natürlich ein Großmembran - Kondensator Mikrofon... :-D War irgendwie ein Schreib - u. Denkfehler.
Naja jetzt werd ich diesen Fehler wohl nicht nochmal machen.

Das B1 hatte ich noch gar nicht in Betracht gezogen. Danke mazika!
Werd mich aber wohl für das B2 entscheiden, wegen des zusätzlichen lowcut filters, oder meint ihr da spricht was dagegen?

Gruß Sebastian
 
N
NULL
Guest
prinzipiell spricht gar nicht dagegen. Es scheiden sich zwar die Geister bei dem B2 und auch bei dem B1. Ich meine es sind beides sehr gute Mics. Lowcut hat übrigens auch dass B1 sowie ein -10db pad. Musst du halt für dich wissen ob du Kugel und acht brauchst, da dass B1 nur Niere hat.

Gruss
MAZIKA
 
Daniel
Daniel
Registriert
10.12.02
Beiträge
127
Punkte Reaktionen
0
Punkte
128
Hi,

schaut euch mal die t-bone-serie von Thomann an. die kann ich alle empfehlen
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Punkte Reaktionen
40
Punkte
5.086
Also nur für den Lowcutfilter würde ich nicht unbedingt 60,- € mehr ausgeben. Den hat man ja auch in fast jeder anderen Komponente auf dem Weg aufs Band oder in den Rechner.
 
N
NULL
Guest
Hallo!
Ich wollte hier noch mal eben meine Erfahrungen mit dem t.bone sc-1100 loswerden... -auch in der 200´er Klasse.
Also: Es klingt wirklich gut, nach meinem Empfinden recht neutral, hat reichlich Knöpfe, gut verarbeitet, schickes Köfferchen...
Ein Problem ist aber die zwar edle aber eben auch gegen Kratzer empfindliche mattschwarze Oberfläche. Bei mir waren sofort leichte Kratzer drauf, obwohl ich damit echt suuuper vorsichtig hantiert habe! Das hat nun Konsequenzen bezüglich des Rückgaberechts... Ich wollte das Ding ja eigentlich nur mal testen und nur bei Gefallen behalten. Na ja, die Entscheidung wurde mir abgenommen... Also: falls Du es wie ich ´mal auf die Schnelle aufgrund von "Entscheidungsnotstand" mit diesem Teil versuchen solltest, so sei gewarnt!
Grüße!
 
randy
randy
Registriert
16.12.02
Beiträge
5.444
Punkte Reaktionen
81
Punkte
44.812
Hi!

Ich hab auch das t.bone sc450 und finds echt genial. Bei dem Preis (99,- €) kann man nur mit den Ohren schlackern ...

Ich hab keine großen Probleme mit der schwarzen Beschichtung - bei mir hebs, ich benutze es aber auch nur selten...
Das Köfferchen ist auch sehr stabil und praktisch. Der Lowcut ist sehr effektiv.

OK, es gibt bessere Mikes, aber in dem Preissegment sicher nicht! Und wahrscheinlich auch 100-150 € drüber nicht. Fürs qualitativ hochwertige Homerecording jedenfalls super.

Meine Empfehlung: Kaufen ;-)

Gruß, Randy
 

Ähnliche Themen

Synophon
Antworten
646
Aufrufe
36K
SOS
SOS
Robertl
Antworten
11
Aufrufe
4K
DrunkenDunken
DrunkenDunken
twinnpeaks
  • Artikel
Antworten
1
Aufrufe
35K
Saurus
Saurus

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben