Information ausblenden

Gittenbox für Metal gesucht!

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von fenderowen, 03.01.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. fenderowen

    fenderowen Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.10
    Punkte:
    1.809
    1809
    Ahoi, bin auf der Suche nach ner neuen Gitarrenbox, hab bisher ne Behringer BG4x12s und irgendwie erreich ich damit keine dollen Ergebnisse!

    Kann von mir aus auch ne 2x12 sein, find das Format eh muggeliger!

    Hab nen paar mal von der Harley benton g-2x12 vintage gehört, dass die gerade für Metal/ Hardcore etc. sehr gut sein soll, kennt ihr die?
     
    fenderowen, 03.01.13
    #1
  2. schigge1605

    schigge1605

    Registriert seit:
    24.11.08
    Punkte:
    956
    956
    Ich würd die Finger von der Harley Benton lassen. Klar, enorm günstiger Preis und zwei Celestion Lautsprecher. Aber wenn man bedenkt, dass diese Lautsprecher das Stück schon 90 Euro kosten, kannst du dir den Rest für die "Box" ausrechnen. Ausserdem besteht die Box aus Pressspan und macht dadurch keinen soliden Eindruck.

    Spiel deinen Amp mal an einer Orange PPC-212 Box (aber achtung, nicht die offene Box nehmen, sondern die geschlossene) Kostet und wiegt zwar etwas mehr, ist dafür aber eine der besten Boxen, die ich je gespielt hab.

    Ansonsten der Klassiker. Marshall 1960 JCM 900 Lead. Gebraucht ca. 300 Euro

    Mit Lautsprecherempfehlung halte ich mich jedoch meist zurück, da jede Box anderst klingt und ich nicht weiß, was dein Geschmack ist. Am besten gehst du mit deiner Gitarre und deinem Amp in ein größeres Musikhaus und nimmst dir mal nen Tag Zeit.

    Gruß Schigge
     
    schigge1605, 03.01.13
    #2
    fenderowen bedankt sich.
  3. chokehold

    chokehold

    Registriert seit:
    15.04.11
    Punkte:
    2.485
    2485
    Marshall-Box und Metal... naja. Die klingen zu quäkig, finde ich.

    Celestion Vintage 30 Chassis, nicht weniger. Das ist der klassische Metal-Lautsprecher, der schon auf dem Papier straffe Bässe, crispe Höhen und nicht zuviel Mitten hat... im Gegensatz zu den meisten anderen Lautsprechern.
    Schau aber dass es kein Made-in-China-V30 wird, sondern ein "echter" aus Ipswitch/UK.

    EVM12L wäre noch ne Option, wenn du genug Geld hast, und einen Kran um das Ding irgendwo einzubauen. ;)

    Was die Box selbst angeht kann ich dir nicht groß Tips geben, da ich keine "Kaufbox" habe.
    Was Schigge schrieb stimmt aber im Wesentlichen: sieh zu dass es massiv wird. Das muss resonieren und vibrieren und Druck machen, da ist Pressspan deutlich hinterher.

    Es gibt (überteuerte) 1x12 oder 2x12 Boxen mit V30ern z.B. von Engl oder Mesa, Ola Englund hatte mal eine von Hesu. Wenn's billiger und nicht fertig geliefert sein soll, dann weiß ich da grad nichts.
     
    chokehold, 03.01.13
    #3
    fenderowen bedankt sich.
  4. andy456

    andy456

    Registriert seit:
    24.05.05
    Punkte:
    2.218
    2218
    Soweit ich weiß sind die Dinger von Tubetown zum Beispiel die REX Pro auch ganz gut da kannst du dir das Modell und die bestückung aussuchen inklusive aussehen /Tolex und co. Kostet dann je nach Ausstattung und Speaker 260-350 Plus Speaker. Dafür hast du wohl ne gute Beratung, und kannst die Individuel gestalten , mehr oder weniger: http://www.tt-cabs.com/german/rex.html

    http://www.tube-town.net/ttstore/product_info.php/info/p3099_TTC-212-REX-Pro.html

    Ansonsten würde ich auch auf Orange , Engel oder Mesa 2x12 gehen, die sind schon sehr gut.
     
    andy456, 03.01.13
    #4
    fenderowen bedankt sich.
  5. schoeni

    schoeni Außensaiter

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    8.649
    8649
    Orange, Mesa, Engel und Marshall. In der Reihenfolge. Es gibt aber immer relativ große Streuungen bei den Boxen, das ist zumindestens mein Eindruck. Also testen unbedingt von Nöten!
    Und vergiss Harley Benton und Behringer, die Box ist super wichtig für den Gitarrensound!
     
    schoeni, 03.01.13
    #5
    fenderowen bedankt sich.
  6. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    10.050
    10050
    Ich habe durch meine Profiling Session für den Kemper auch schon so einiges durchgetestet. Orange und ENGL haben mir persönlich nicht so gut gefallen wie die Mesa Recto 4x12. Die Mesa besitzt wirklich enormes Fundament und Durchsetzungskraft, was sie eigentlich zur perfekten Live Box macht. Eigentlich, denn das Teil war mir eindeutig zu schwer. Ich bin echt keine Wurst und schleppe meine 1960 Boxen auch immer alleine, aber mit der Mesa hat man da echt keine Chance.

    Im Studio Betrieb siehts hingegen wieder ganz anders aus. Da ich etwas mehr zum klassischen "sägigen" Thrash Sound tendiere fehlt mir dieses gewisse Etwas, was ein G12T75 oder ein G12K100 produziert. Mittlerweile nutze ich deswegen fast ausschliesslich Marshall 1960 mit Mischbestückungen. G12T75 mit Vintage30 über Kreuz klingt für meine Ohren wirklich toll und ist auch recht universell einsetzbar. Auch der G12H30 oder Greenback können in einer Mischbestückung super für metal sein.
     
    tylerhb, 03.01.13
    #6
    fenderowen bedankt sich.
  7. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    5.902
    5902
    TheTick, 03.01.13
    #7
    fenderowen bedankt sich.
  8. fenderowen

    fenderowen Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.10
    Punkte:
    1.809
    1809
    Super, ich danke euch, werde mir die Rath und tube town dinger mal anschaun, Engl, mesa, orange.... klaingen zwar gut aber sind Verhältnismässig teuer. Die Engl 2x12er hat mir immer ganz gut gefallen.
     
    fenderowen, 03.01.13
    #8
  9. DocNo

    DocNo Gesperrter User Bit-Steller

    Registriert seit:
    15.08.07
    Punkte:
    5.674
    5674
    E N G L !!!!!!! [​IMG]
     
    DocNo, 03.01.13
    #9
  10. Patrick9980

    Patrick9980

    Registriert seit:
    03.12.03
    Punkte:
    655
    655
    Bzgl. dieser Rath-Teile (bzw. diese "Vintage"-Teile direkt auf der Startseite) war ich sehr skeptisch. Insbesondere, weil leicht nicht immer gleich klanglich gut für Metal ist. Aber die wurden mal auf nem Festival, auf dem ich gespielt habe, als Teil der Backline gestellt und ich fand sie echt ok! Hab sie halt nicht im direkten Vergleich zu anderen gehört.
     
    Patrick9980, 03.01.13
    #10
  11. fenderowen

    fenderowen Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.10
    Punkte:
    1.809
    1809
    Hatte auch mal beim Nachbarn die Engl 2x12 gehört im Vergleich zu nem mesa cab und da hat die engl box für meinen Geschmack die Nase vorn gehabt, die mesa klang fand ich nach"normaler" Box ohne was besonderes aber die Engl hatte was schön fieses ;)
     
    fenderowen, 03.01.13
    #11
  12. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    5.902
    5902
    Das ganze Rathzeug ist super musikalisch. Ob es jetzt den fiesesten Grindcoremetalsound macht, weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass die Box super drückt und sehr präzise anspricht. Und auf das "vintage" im Namen würde ich nicht zuviel geben. Ich spreche aber natürlich von den geschlossenen + gekapselten 4x12ern (SMB 400K). Die offenen Boxen sind natürlich für ganz andere Zwecke gebaut worden.

    LG TT
     
    TheTick, 04.01.13
    #12
  13. fenderowen

    fenderowen Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.10
    Punkte:
    1.809
    1809
    Ne 4x12er ist mir im allgemeinen zu unpraktisch,alleine die von A nach B zu schleppen is schon ne Sache für sich, finde aber auch die 2x12 gerade fürs Studio präziser und definierter.
     
    fenderowen, 04.01.13
    #13
  14. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    5.902
    5902
    Klar! Ich wollte auch keinem ne 4x12 aufdrücken, sondern nur sagen, dass es meine Erfahrung mit DIESER 4x12er ist. Die SMB-240K ist gleich gebaut (halt ein wenig kleiner). Ich würde mir heute wahrscheinlich auch keine 4x12er mehr kaufen, aber in den guten alten Halfstackzeiten ... :)
     
    TheTick, 04.01.13
    #14
  15. fenderowen

    fenderowen Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.10
    Punkte:
    1.809
    1809
    klar gerade live kommen die natürlich biestiger als wenn man da mit ner 2x12 "kinderbox" zu nem Punk oder metal konzi fährt. Geht mir halt in erster Linie um die Aufnahme Situation, live werden wir weiterhin ne 4x12er im Gepäck haben auch wenn das Geschleppe nervt aber dafür gibts ja Bassisten ;)
     
    fenderowen, 04.01.13
    #15
  16. schigge1605

    schigge1605

    Registriert seit:
    24.11.08
    Punkte:
    956
    956
    also ich hab mir damals auch ne 1960er mit mischbestückung zusammen gebastelt. die fand ich super mit metal. kommt auch auf den amp drauf an. ein marshall klang darauf dünner als ein diezel oder mesa.

    am besten wird sein, mit deinem equiptment ins musikgeschäft zu gehen und zu testen.
     
    schigge1605, 06.01.13
    #16
  17. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    5.902
    5902
    Es kommt glaub ich schon drauf an, welche Art von Metal man machen möchte. Kratzige Marshall 1960er sind bestimmt für manche Stilrichtungen eher geeignet als "glattere" Mesa/Engl Boxen.

    Also mir kommt keine 1960 mehr ins Haus (bzw. muss ich iwie mal meine alten los werden), finde ich echt schrecklich, egal für welche Art von Musik. Ich muss mich jetzt echt zusammenreißen, um hier nicht gegen ein solches Kulturgut (was es ja nunmal ist) richtig auszuteilen... ;)

    LG TT
     
    TheTick, 06.01.13
    #17
  18. fenderowen

    fenderowen Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.10
    Punkte:
    1.809
    1809
    Hi,

    marshall kommt mir sowieso nicht mehr ins Haus ;)

    Werde ma gucken was besser klingt orange oder der engl 2x12er. Finde hier den sound schon seeehr geil auch wenn die Metalrichtung 2-3 Gänge härter sein dürfte aber vom sound her schonmal unglaublich gut. Man weiss ja nie wie das ganze nachbearbeitet wurde aber wenns das reine Signal sein sollte wird es definitiv diese Box:

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    fenderowen, 06.01.13
    #18
  19. fenderowen

    fenderowen Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.10
    Punkte:
    1.809
    1809
    Ma ganz blöd gefragt, wenn man sich ne Box selber bauen will.... welches Holz sollte man am besten verwenden? Und welche Speaker sind gut brauchbar? In der Engl Box ist auch 2x12" Celestion Lautsprecher V30 verbaut.
     
    fenderowen, 06.01.13
    #19
  20. andy456

    andy456

    Registriert seit:
    24.05.05
    Punkte:
    2.218
    2218
    Die meisten Boxen Sind aus Multiplex 15-18mm bei den Engel und Mesa und Orange Boxen denke ich sollte 18mm sein. Die Verbauen spezielle Birken oder Buchenmultiplex. Ich denke aber das du mit guten Multiplex aus dem holzhandel oder Baumarkt auch gute Ergenisse erzielen kannst. Als speaker klar die V30 oder welche von Eminence oder so WGS oder so, da gibts ja viele.

    Der Selbst bau wir aber nicht so viel günstiger, weil der ganze zusatz kram wie Tolex, Griffe, Keder, bespannstoff und so auch noch dazu kommt.

    Wenn du die nötigen Maschinen hast und die mit tolex Kleben auskennst denke ich ist so eine Box etwa für 150-250 Euro zu machen je nach Optik und Ausstattung. plus Speaker

    Ich hatte das selber auch mal vor nach dieser Box hier die hat einer aus Forum gebaut nach Mesa vorbild:

    https://recording.de/Community/Forum/Instrumente/Gitarre_und_Bass/145508/Post_1655090.html#P_17
     
    andy456, 07.01.13
    #20
    fenderowen bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.