Information ausblenden

Gesetzmäßigkeiten beim Mixing - Welche und warum?

Dieses Thema im Forum "Musiktheorie & Songwriting" wurde erstellt von Stereo KIZZ, 07.04.19.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Stereo KIZZ

    Stereo KIZZ Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    15.10.18
    Punkte:
    210
    210
    Da ich hier im Forum darüber noch nichts gefunden habe, stelle ich die Frage:


    Was sollte man in einem Mix unbedingt anwenden/verwenden? Und was eher nicht?
     
  2. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    14.777
    14777
    alles und nichts
     
    blackout bedankt sich.
  3. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.722
    21722
    Ich möchte ein Bild malen. Welche Farben muss ich unbedingt verwenden?

    Du verstehst? :)
     
    blackout, Kuno, jet2 und eine weitere Person bedanken sich.
  4. Hobelhai

    Hobelhai Kapellmeister

    Registriert seit:
    28.03.04
    Punkte:
    696
    696
    Versuche, immer ein Element in den Vordergrund zu stellen, die Aufmerksamkeit des Zuhörers auf dieses Element zu lenken. Das muss nicht durchgängig immer das gleiche Element sein, das darf ruhig mal wechseln, sonst wird es auch schnell eintönig, aber nur so unspezifisches Gewaber macht ganz schnell deinen Mix kaputt. Hier sind wir auch schnell in den angrenzenden Themengebieten Produktion und Arrangement. Das kann ich bspw. gar nicht mehr so sauber trennen.
     
    Stereo KIZZ, Hyp und mwa bedanken sich.
  5. Stereo KIZZ

    Stereo KIZZ Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    15.10.18
    Punkte:
    210
    210

    Ne nicht wirklich.
    Denn wenn ich weiß, dass ich z.b. einen Apfel zeichnen möchte, ich ihn entweder rot, grün, blau oder in irgendeiner anderen Farbe zeichnen kann.

    Ihn aber rund und nicht eckig zeichnen muss.
    Ich hoffe du verstehst!
     
  6. hermestc

    hermestc

    Registriert seit:
    20.10.12
    Punkte:
    3.765
    3765
  7. stoman

    stoman Mitschwätzer

    Registriert seit:
    06.08.05
    Punkte:
    21.722
    21722
    Und wenn das nächst Bild eine Bierkiste sein soll, malst Du die dann auch rund?

    Denke noch einmal darüber nach und bewerte selbst, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass Deine Ausgangsfrage irgendwie sinnvoll beantwortet werden kann!
     
  8. JackInTheBox

    JackInTheBox

    Registriert seit:
    13.01.16
    Punkte:
    1.217
    1217
    Es gibt Dinge, die sich beim Mischen sehr durchgesetzt haben. Pflicht sind sie dennioch nicht. Bassdrum, Snare, Bass, Mainvocals werden meist im Center des Stereofeldes belassen. Spotify würde einen Song aber auch spielen, wenn dieses Kriterium nicht erfüllt wäre.
    Gedoppeklte E-Gitarren werden meist hart links und rechts gepannt - aber auch das MUSS man nicht beherzigen.
    Soundbilder verändern sich über die Jahre auch immer mal wieder.
    Der heutige HipHop hat viel mehr Bass/Tiefbass als in den 90ern.
    Alte Hasen und erfahrene Mixing Engineers dürften viele veröffentlichte Mischungen von heute als überbetont bassig empfinden. Da ist nicht mehr viel mit ausgewogen, wenn die 50 oder gar 30 Hz zwanzig Dezibel lauter sind als alles andere in einem Track...
    Auch die ganzen kaputt klingenden Bassdrums heute... Durch Clipping und DIstortion brizzeln die oft echt unschön.
    Scheint aber IN zu sein und niemanden zu stören - oder eben wieder langfristig zu einem neuen Sound zu führen, der bei den Hörern langfristig zur Hörgewohnheit wird und dem man als Mischer irgendwie auch folgen muss.
     
    Stereo KIZZ, ModulationMatrix und mwa bedanken sich.
  9. AndiPaulo

    AndiPaulo Außensaiter

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    13.061
    13061
    Gesetzmäßigkeiten beim Mixing - Welche und warum?
    Keine, wegen Geschmacks-Sache.
     
  10. Kollege

    Kollege

    Registriert seit:
    15.07.05
    Punkte:
    5.396
    5396
    Hihat und cowbell immer ganz nach vorne.
     
    synthpark bedankt sich.
  11. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    27.720
    27720
    Make it sound like a record.
     
    MountainKing bedankt sich.
  12. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    10.340
    10340
    Ich benutze die Fader. Die brauch ich schon immer. Alles andere je nach Bedarf.

    Im Ernst: Das kann hier nicht annähernd erschöpfend abgehandelt werden. Wenn Du zu der sehr weit formulierten Frage eine halbwegs abschließende Antwort suchst, wirst Du um einschlägige Literatur oder zumindest Mixing Tutorials auf Youtube nicht herum kommen. Oder Du präzisierst Deine Frage, dann kommen auch hilfreichere Antworten.
     
    Hobelhai und mwa bedanken sich.
  13. EmulatorX

    EmulatorX Gesperrter User

    Registriert seit:
    28.03.18
    Punkte:
    3.783
    3783
    Ich hab auch keine sinnvolle Antwort auf diese Frage, da diese sehr unpräzise gestellt ist. Darauf kann es keine konkreten Antworten geben.
    Versuch dich doch mal anders auszudrücken, deine Frage anders zu formulieren.
     
    Andaraginga bedankt sich.
  14. Bordon

    Bordon Gesperrter User

    Registriert seit:
    26.11.12
    Punkte:
    13.650
    13650
    ...bezügl.Gesetzmäßigkeit.
    Pausen zu machen während des Mixing.
    Den Song bzw. Mix auch mal ein oder zwei Tage ruhen zu lassen.
    Den Ohren/Gehirn einfach eine Erholung gönnen.
     
  15. Antonius_A

    Antonius_A

    Registriert seit:
    01.11.18
    Punkte:
    421
    421
    Starte in dem du alle Fader ganz unten hast, und dann regel einen für dich annehmbaren Sound nur durch die Fader. Danach Panning. Erst danach EQ Compressor und anderes gedöns.

    Immer wieder einen Referenzmix zwischen hören

    Der Raum ist Relevanter als alles ander (ausser natürlich beim Mixen mit Kopfhörern).

    Mit Kopfhörern Mischt man nicht.

    Mache den Autotest. Meistens ist der Mix da mies.
     
    Stereo KIZZ, Andaraginga und Hyp bedanken sich.
  16. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    44.774
    44774
    42
     
    Synophon und Ethersis bedanken sich.
  17. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    31.454
    31454
    Wenn man das Genre einengt, etwa spezifisch nur über Almhütten-ApresSki-Pop redet, dann kann man sicher "Gesetzmäßigkeiten" formulieren bzw. so ein paar Hausnummern was im aktuellen Geschmack halt jeder irgendwie gleich macht. beispielsweise ordentliches Sidechain pumpen, die bassdrum immer mit hohem Klick Anteil, synthies sehr breit und aufgebrezelt, und zum Refrain immer xtremesound Chöre
     
    JackInTheBox und Stereo KIZZ bedanken sich.
  18. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    45.762
    45762
    make it sound like a Kassette

    http://www.korgusa.com/volcassette
     
    muffy und ModulationMatrix bedanken sich.
  19. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    29.021
    29021
    Fill the speakers!
     
    muffy bedankt sich.
  20. andy_g

    andy_g

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    6.810
    6810
    Fill the Smartphone!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.