Information ausblenden

Frequenzen von Cymbals

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Ichplatzgleich, 04.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Ichplatzgleich

    Ichplatzgleich Themenersteller

    Registriert seit:
    02.02.08
    Punkte:
    207
    207
    Weiß jemand die Frequenzspektren von Becken, sagen wir 14er HiHat, 16er Crash, 18er Crash, 20er Ride, so ungefähre durchschnittliche Werte brauche ich
     
  2. nitromaniac

    nitromaniac

    Registriert seit:
    03.02.07
    Punkte:
    5.069
    5069
    Brauchst Du das zum errechnen der Weltformel?
     

    Anhänge:

  3. Ichplatzgleich

    Ichplatzgleich Themenersteller

    Registriert seit:
    02.02.08
    Punkte:
    207
    207
    nee, nur interessehalber, und weil ich im proberaum die becken etwas abdämpfen will, die fiXXen mir die ohren

    deeds
     
  4. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Das geht so bei 200Hz los und hoert bei ueber 40kHz auf.
    Je nachdem wie sauber sie sind.
     
  5. Voltago

    Voltago

    Registriert seit:
    12.04.05
    Punkte:
    1.033
    1033
    Und dann klebst du zum Dämpfen das beliebte "Tesa -8dB@6kHz" drauf?
     
  6. Ichplatzgleich

    Ichplatzgleich Themenersteller

    Registriert seit:
    02.02.08
    Punkte:
    207
    207
    What ya mean? Willste mich veräppeln??
     
  7. Ichplatzgleich

    Ichplatzgleich Themenersteller

    Registriert seit:
    02.02.08
    Punkte:
    207
    207
    Sind natürlich billige, ich glaub so ein FAME Billigsatz, bin kein Drummer. Würde denn die Auskleidung der Schlagzeugecke mit Noppenschaumstoff die Becken im Raum abdämpfen, oder muß ich den direkten Schall zusätzlich irgendwie abschirmen?
     
  8. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Dachte eigentlich schon das das ein Joke Fred ist.

    Du meinst die Frage echt ernst?
     
  9. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Also doch ernst.

    Der Frequenzumfang hat mit der Wertigkeit der Becken keinen grossen Einfluss.

    Besorg dir Ohrdaempfer mit wechselbaren Einsaetzen.
    Da kannst du nicht nur den Pegel bestimmen sondern sogar eine Bedaempfung der Hoehen.
     
  10. Ichplatzgleich

    Ichplatzgleich Themenersteller

    Registriert seit:
    02.02.08
    Punkte:
    207
    207
    Ja klar, Ich will meine Ohren ein wenig schonen und frage mich, wie ich das am besten mache. Die Becken sind mir definitiv zu heftig.
     
  11. Ichplatzgleich

    Ichplatzgleich Themenersteller

    Registriert seit:
    02.02.08
    Punkte:
    207
    207
    Tip??
    Bisher hab ich Ohrenstöpsel immer nach 2 Minuten in die Ecke geschmissen, bin Gitarrenmann und da ist dann natürlich mit den Höhen der Drive raus und man hört nur noch Mulm.

    D
     
  12. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
  13. Ichplatzgleich

    Ichplatzgleich Themenersteller

    Registriert seit:
    02.02.08
    Punkte:
    207
    207
    ja könnte auch ne Lösung sein. ..
     
  14. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.