Information ausblenden

Fender-Amp-Modeller - VST oder Hardware?

Dieses Thema im Forum "Gitarre & Bass" wurde erstellt von micha255, 17.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. micha255

    micha255 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Hi,

    da ich mir nicht so einen schönen SPL Transducer wie auf der Arbeit anschaffen will (doch etwas teuer nur fürs HR), suche ich eine 19"-Variante (oder ein VST) mit der ich einen ähnlichen Sound wie mit einem schönen alten Fender-Vintage-Amp hinbekommen kann (Bluesman, Hot Rod u.ä.).
    Gibt es so einen Vintage-Modeller als 19"-Teil (möglichst nicht über 1000 EUR)?
    Oder ist ein VST wie Guitar-Rig die bessere Wahl?

    Viele Grüße
    Micha
     
    micha255, 17.09.08
    #1
  2. Woodstock

    Woodstock

    Registriert seit:
    22.07.02
    Punkte:
    1.896
    1896
    Hallo,

    vielleicht als Anregung:

    Wie wärs mit sowas?
     
    Woodstock, 17.09.08
    #2
  3. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    12.120
    12120
    FIXXXER, 17.09.08
    #3
  4. naturestoned

    naturestoned

    Registriert seit:
    31.03.05
    Punkte:
    594
    594
    Hi Micha,

    bevor Du Dich hier für zuhause in Unkosten stürzt würde ich mir mal den StudioDevil VGA anschauen (VST) Ampsim. 79$, super einfache Bedienung.
    StudioDevil VGA

    Im Kanal Classic Clean simuliert das Ding einen Fender Twin mit oder ohne Bright Boost und das klingt in meinen Ohren in Verbindung mit einem guten Hi-Z Instrumenteneingang besser als das was Amplitube oder Guitar Rig 3 hier zu bieten haben... und ich habe schon viel probiert.
    Für leicht angezerrte Sound empfehle ich einen sehr guten richtigen Overdrive (Fulltone,z-vex,okko o.ä Level) vor das Audiointerface...

    Auf der Seite www.soundfonts.it gibt es dann auch noch eine super Federhall -Simulation dazu (Type4 Spring Reverb


    Gruss :)

    PS: Die Freeware vom StudioDevil ist auch nett, aber klingt eher dreckig britisch ....
     
    naturestoned, 17.09.08
    #4
  5. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.683
    3683
    Hi,
    falls Du noch etwas Zeit hast, würde ich abwarten, bis dieses Teil endlich erhältlich ist. Angekündigt war die Serie schon für Ende Juli...

    Aufgrund der Qualität der SansAmp Geräte erwarte ich von dem Teil sehr viel. Alternativ würde ich auch den SansAmp GT2 empfehlen, der hat (neben Marshall und Mesa Boogie) auch eine Fendersimulation an Board, der oben genannte Spezialist dürfte aber noch mehr Soundfacetten bieten.

    Zum Aufnehmen kannst Du sowohl den GT2 als auch den Blonde direkt an den Lineeingang Deiner Soundkarte hängen.

    Gruß Stephan
     
    stevo, 17.09.08
    #5
  6. micha255

    micha255 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Wow, da habt ihr mir ja in Kürze echt viele gute Alternativen geliefert!

    Da ja Einiges davon sogar recht günstig ist, kann ich sie ja vielleicht mal im Vergleich testen.
    Da ich schon den alten SansAmp Paradriver habe, bin ich auch mal gespannt auf das neue Modell, wäre ja echt preiswert.

    Und der TheOutlawTorn bietet mir - wie üblich - auch mal wieder ein HighEnd-Schnäppchen an - herrlich! :)

    Hast Du oder ein Bekannter denn dieses Axe-Fx - Teil schon mal gehört oder getestet? Braucht man dafür nicht direkt eine 2-jährige Zusatzausbildung? :D

    Micha
     
    micha255, 18.09.08
    #6
  7. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    12.120
    12120
    ich bin seid eingen monaten stolzer besitzer
    des axe...aber stimmt schon für zuhause ist
    das ein bissel zu hoch gegriffen,
    ist halt kein spielzeug:D

    mfg
    Torn

    PS:
    wie gesagt, jeden einzelnen cent
    wert....vielleicht eher was für die arbeit;)?
     
    FIXXXER, 18.09.08
    #7
  8. micha255

    micha255 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Ja, das scheint mir nach etwas Studium der Webseite auch so...

    Zwei Fragen dazu:
    Hat das Teil Standardamps, wie den Hot Rod oder Bluesman, direkt abrufbar, oder muss man das alles erst mühsam zusammenfrickeln?

    Und: Was für ein Teil nutzt Du denn, um die Kanäle/Presets umzuschalten, oder machst Du das nur an den Knöpfen direkt am Gerät?

    Micha
     
    micha255, 18.09.08
    #8
  9. micha255

    micha255 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    @stevo und alle:

    Das Boss - Teil FDR-1 soll nicht so gut sein, richtig?

    Micha
     
    micha255, 18.09.08
    #9
  10. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    12.120
    12120
    AMP LISTE

    es gibt sogar einen PC/MAC editor mit dem man
    alles am rechner editieren kann, ziemlich praktisch.

    der editor funtzt auch ohne axe,
    kannst dir das teil ja mal installieren und ein bissel gucken,
    alles ganz ganz einfach.

    das beste daran ist, das man direkt und jederzeit aufnehmen kann,
    aber dennoch einen super sound hat.

    mfg
    Torn
     
    FIXXXER, 18.09.08
    #10
  11. caleb

    caleb

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    1.987
    1987
    Ich versteh das Problem nicht... das einzige wirkliche Kriterium war ja "unter 1000€", oder? Der Transducer kostet doch nur 999€ beim T-Punkt...? :D
     
    caleb, 18.09.08
    #11
  12. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    12.120
    12120
    weis es einfach DUMM wäre eine transducer für
    1000€ zu kaufen wenn man ein axe für 1400€ bekommt!;):D
     
    FIXXXER, 18.09.08
    #12
  13. micha255

    micha255 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    zzgl. Reparatur meines platten Hot Rod Deluxe (ca 250,- EUR)...
    Dann bräuchte ich noch einen Power-Soac, da ich leise aufnehmen will (= nochmal ca. 150,- EUR), der im Transducer nicht integriert ist.

    Und dann habe ich für ca. 1500,- EUR leider nur diesen Sound - ich weiß nicht, ob DAS so der Knaller ist, da könnte man ja tatsächlich direkt dieses Axe-Teil nehmen - wenn ich die Liste vom Torn richtig deute, hätte ich dann ja noch 49 Amps gratis dazu bekommen... :D

    Aber nichts gegen den Transducer. Wenn man einen guten Amp hat, ist das Teil für professionelle Aufnahmen schon klasse, ich arbeite sonst im Studio gerne damit. (Mark Knopfler hat vor ca. 3 Monaten in der Kölnarena auch drüber gespielt; ich war dabei.)

    (Dieses Axe Teil ist hingegen noch nicht bis zum Privatfunk in Köln vorgedrungen...)

    Micha
     
    micha255, 18.09.08
    #13
  14. stevo

    stevo

    Registriert seit:
    15.12.05
    Punkte:
    3.683
    3683
    Bei allem, was Digital ist, bin ich seehr vorsichtig, weil das Ansprechverhalten der digitalen Sims, was ich gerade auch bei Fender Amps immens wichtig finde, nicht dem entspricht, was ich erwarte (daher auch meine persönliche Affinität zu den analogen SansAmp- Teilen). Das Boss- Gerät kenne ich leider nicht, wäre meines Erachtens aber einen Test wert, die Entwicklung geht ja weiter.

    Vor diesem Hintergrund würde mich persönlich auch das AXE FX interessieren, das wartet ja mit einer enormen Rechenpower auf. Vielleicht haben die Freunde ja das geschafft, worauf ich immer gewartet habe, seit ich das erste mal eine digitale Ampsim unter den Fingern hatte.

    Gruß Stephan
     
    stevo, 18.09.08
    #14
  15. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    Öh ... schön?
    Tipper, oder?
    Du meinst Bassman, Blues Deluxe oder "alles nur kein Hot Rod Sound", richtig?
    Für auch fachlich völlig von allen Bedürfnissen befreite gibt es trotzdem immer noch die Möglichkeit, sich eine echten Fender Amp zu kaufen: Pro Junior.


    Echt jetzt: Amps Sim für max 1.000,-?
    Wie desorientiert kann man denn sein?


    Frank
     
    He-vey, 18.09.08
    #15
  16. micha255

    micha255 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    He-vey schrieb:
    Hey, Probleme? Meinst Du OutlawTorn reizt für 1500,- EUR seine Axe-Fx voll aus? :)
    Diese Grenze ist doch schnell erreicht, wenn man einen echten Ersatz will, und nicht irgend einen Digitalschrott wie Line6. Auf digitaler Ebene habe ich schon Einiges in der niedrigen Preisklasse durch, da gebe ich lieber etwas mehr aus.
    (Zudem mache ich auch in meinem HR-Studio Aufnahmen für CDs, meist nur in Kleinauflagen zw. 1000-3000 CDs; doch auch dafür soll der Sound stimmen.)

    Und: Wenn Du den Transducer nicht magst, hast Du ihn wahrscheinlich noch nie länger getestet. Wir haben auf der Arbeit ALLE Power-Attenuatoren, Power-Soacs etc. getestet, der Transducer hat alles andere um Klassen abgehangen (Die Testreihe hatte ich hier auch mal im Feb. als PDF gepostet.)

    NUR: Aus arbeitsgründen kann ich bei mir vornehmlich ab 23.00 bis in die Nacht aufnehmen, daher brauche ich keinen neuen Amp (hab selbst noch einen Blues Junior neben meinem Hot Rod!), sondern eine leise Lösung.

    Alles klar?

    Micha
     
    micha255, 18.09.08
    #16
  17. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    24.271
    24271
    Findest du das wirklich so schlecht? Schon mal probiert? Auch das Plugin?

    Ich finde, man kann da brauchbare Sounds rauskriegen.

    Überhaupt geht der Unterschied zwischen echter Aufnahme und Modelling (egal wie) in der Gesamtheit eines Songs sowieso unter!

    Will sagen: es kann sich auch gut anhören, wenn Modelling betrieben wird (guter Song mit entsprechendem Arrangement vorausgesetzt). Natürlich kann es sich genauso gut anhören, wenn "echt" aufgenommen wird.


    Nur hört es der durchschnittliche Musik-Konsument wohl eher nicht! Dem iss das nämlich völlig wurscht!
     
    MountainKing, 18.09.08
    #17
  18. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    12.120
    12120
    ey, was solln das jetzt heissen!?:D
     
    FIXXXER, 18.09.08
    #18
  19. randy

    randy

    Registriert seit:
    16.12.02
    Punkte:
    44.809
    44809
    Ich hab sie zwar nicht gespielt, aber die neue Serie der Tech21 Geräte soll ganz geil sein.

    Analog, klein, günstig und da gibbt auch ein Sondermodell für Fenderamps!

    Grüße, Randy
     
    randy, 18.09.08
    #19
  20. micha255

    micha255 Themenersteller

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    MountainKing schrieb:
    Hm, möchtest Du von mir eine ehrliche Antwort...? :)

    Also, vielleicht habe ich einfach zu lange mit Fender-Vintage-Amps und den typischen Clapton- und Knopfler-Sounds gespielt (zwischen 1985 bis 94 habe ich z.B. in einer Dire-Straits-Cover-Band mitgespielt) um das emotionsfrei zu beurteilen! Aber für diese crunchigen Bluessounds oder für perlige Strat-Solos die leicht in die Amp-Sättigung gehen (und zudem den GENIALEN langen Federhall der Hot-Rod-Reihe drauf haben), finde ich zumindest die POD- und ZOOM-Teile wirklich POTT-hässlich. Mag sein, dass es für kräftigere Zerrsachen und Heavy-Kram brauchbar ist, aber da macht ja eh zu 90% der Kompressor die Musik. ;-)

    Nun, es war mir schon klar, dass ich hier in der HR-Gemeinde (man nennt sie ja auch die "Digital-Jünger"...) für solche Aussagen Schläge kriege, aber ich bin hart im Nehmen! :)

    Ich würde wetten, dass ich auf jedem Gettoblaster Asiens heraushören würde, ob "Telegraph Road" od. "Sultans of Swing" über nen POD oder nen guten Röhren-Amp eingespielt wurde!
    Von daher geb ich diesbezüglich auch lieber etwas mehr aus, damit ich meine eigenen Sachen später auch noch mal mit Genuss hören kann. Ich bezweifle auch nicht, dass es mittlerweile wirklich gute digitale Lösungen gibt (Axe-Fx); aber 1500,- EUR sind mir dann doch zu viel Geld für diesen Zweck. Da werde ich wohl tatsächlich auf die schönen (zumindest analogen) Neuheiten von SansAmp warten und den Rest mit PlugIns zu lösen versuchen.

    Da hast Du (leider) völlig recht!! Meiner Meinung nach konnten sich allein aus diesem Grund auch nur bestimmte neuere "Musikstile" etablieren... Aber jetzt bin ich mal lieber still, sonst gibt's morgen noch Briefbomben - wir verstehn uns schon. ;-)

    Micha
     
    micha255, 18.09.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.