Information ausblenden

Feedback erwünscht für "Möchtegern"-Gitarrenstück

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von MasterMick, 24.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. MasterMick

    MasterMick Themenersteller

    Registriert seit:
    02.11.05
    Punkte:
    144
    144
    Guten Abend, Zuhauseaufnehmer!

    Ich hätte gern ein paar Stimmen zu diesem Stück:



    Was kann noch verbessert werden? Ober was kann in die Tonne gekloppt werden? (Das ganze Stück hoffentlich nicht...)

    Gespannt,
    MasterMick
     
    MasterMick, 24.07.08
    #1
  2. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Ich vermute jetzt mal, dass alle "Gitarren" virtuell sind, zumindest klingt es so.
    Und damit wäre ich auch schon bei meiner Hauptkritik:
    Da hast du dir viel Mühe mit der Programmierung deiner "Gitarren" gemacht, und somit stellst du deinen Track einem Vergleich mit anderen ähnlichen Songs, die mit echten Gitarren eingespielt sind. Um da mitzuhalten klingt dein Track aber einfach zu statisch und künstlich. Das statisch programmierte Schlagzeug unterstützt diesen Eindruck noch.
    Das Thema des Songs plätschert etwas leblos dahin. Um dem Arrangement Leben einzuhauchen müssten imo neben echten Gitarren und lebendigeren Drums auch noch ein paar zusätzliche Dynamik-Elemente rein.

    Grüße
    Cos
     
    Cos, 24.07.08
    #2
  3. -eric-

    -eric-

    Registriert seit:
    13.04.05
    Punkte:
    571
    571
    Schliesse mich meinem Vorredner an, bei dem ganzen Aufwand so eine Gitarre einzuprogrammieren (und bei dem Geld die Software zu kaufen) muss es doch effizienter sein sich eine Gitarre zu kaufen, und das selbst zu spielen, wenn man eh schon weiß, wo's hingehen soll.

    Mixtechnisch: Die beiden Gitarren unterscheiden sich nur wenig, beim ersten Zuhören kann man schlecht ausmachen, welche nun spielt. Melodie oder Arpeggios (Akkordzerlegungen)
     
    -eric-, 24.07.08
    #3
  4. raide

    raide Gesperrter User

    Registriert seit:
    15.07.08
    Punkte:
    43
    43
    ich finde für die ausgangs situation klingen die gitarren schon gut....
    aber das was rechts und links ist kann noch eq bearbeitung gebrauchen und der hall passt nicht immer (habe kopfhörer auf) drums könnten meiner meinung nach no ordenlich eq gebrauchen und auf jeden fall wie schon gesagt verschiedene anschlagwerte so klingt es wie mit + 10 db durch den limiter gejagt :)
    evtl hh bißchen grooven lassen oder snare 2-3 ms versetztn usw so das nicht nur anschlagdynamik sondern auch groove reinkommt.
    wenn du noch was bearbeitest stell den mix wieder rein.....

    peace
     
    raide, 24.07.08
    #4
  5. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    ganz bestimmt nicht in die Tonne kloppen, aber verfeinern. Cos und die anderen haben ganz gute Tips geannnt. Die künstlichen Gitarren fallen auch manchmal echt unnatürlich auf. Schade, schöner wäre dasselbe mit einer echten Gitarre. Stellenweise geht sowas auch, aber bei über 3 Minuten nervt´s dann schon ein bißchen, weil man sich einfach ständig in Gedanken eine echte Gitarre ausmalt und dann kommt man ab und zu dann auf den Boden der Tatsachen zurück. Evtl. solltest Du mal mit synthetischen Sounds rumprobieren, die bewußt nicht "in etwa wie Gitarre" klingen.
     
    zehnvorsechs, 25.07.08
    #5
  6. MasterMick

    MasterMick Themenersteller

    Registriert seit:
    02.11.05
    Punkte:
    144
    144
    Hallo zusammen,

    vielen Dank erst einmal für Eure Hinweise und Tipps.

    Ihr sprecht da einen Punkt an, den ich erwartet hatte und den ich eigentlich auch so sehe. Angefangen habe ich mit Musik, die sich alles andere als "natürlich" anhörte. Nun sitze ich vor meinem Samplitude MM 2008 und entdecke schöne Sounds, die man alle per E-Piano und MIDI einspielen kann.

    Und dann lässt man sich doch verführen ... Ich habe sonst nicht die Möglichkeit, eine Songidee umzusetzen, Zeit für eine Band kann ich mir nicht freimachen. Und ich bin auch nicht der Typ für Auftritte etc. Das Verwirlichen einer Idee und das damit verbundene Frickeln am PC macht mir schon derbe Spaß - auch wenn ich das Argument verstehe: Nimm doch einfach ne Gitarre und spiele das ein. Aber ich spiele halt nur Tasteninstrumente, kein Bass, Schlagzeug und keine Gitarre...

    Naja, ich denke, ich werde mal einen Schritt zurück gehen: Wenn schon künstlich hergestellt, dann auch künstlich klingen, anstatt nach weiteren, besseren VSTs zu suchen etc.

    Vielen Dank noch mal,
    MasterMick
     
    MasterMick, 25.07.08
    #6
  7. MasterMick

    MasterMick Themenersteller

    Registriert seit:
    02.11.05
    Punkte:
    144
    144
    MasterMick, 25.07.08
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.