Information ausblenden

EQ erklärung

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von AdaNiko, 23.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. AdaNiko

    AdaNiko Themenersteller

    Registriert seit:
    25.12.04
    Punkte:
    44
    44
    Hi,
    ich komm voll net klar!
    Könnt ihr mir erklären wie man mit einem EQ umgeht....wie man frequenzen weg schneidet....auf welche frequenzen man achten muss...wie man bestimmte frequenzen hervorhebt....u.s.w.!?


    Gruß AdaNiko
     
  2. KoolKolle

    KoolKolle Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    01.06.03
    Punkte:
    61.349
    61349
    Wenn jemand eine ultimative Lösung hat wäre ich auch interessiert - bitte meldet euch Hüter der geheimen Audio Engineer Schätze! Ich möchte EQing lernen - heute noch!!!!

    :nonono:

    Es gibt natürlich keine Anleitung dafür, das musst du frei nach Gehör machen und wie jeder andere auch jahrelange Erfahrungen sammeln. Wenn du natürlich rein technische Schwierigkeiten hast, zum Beispiel Bedienungstechnisch wäre es wertvoll zu erfahren um was für einen EQ es sich handelt...

    Hardware oder Software? Hersteller? Modell? Parametrisch oder grafisch? Was darf's denn sein?

    WIR BRAUCHEN MEHR DETAILS!!!!
     
  3. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Eine EQ setzt man ein, um Probleme zu beseitigen.
    Welche Probleme hast Du denn ?

    Wenn die Bässe zu sehr wummern, dann dreht man
    die tiefen Frequenzen etwas runter.

    Wenn es zu muffig klingt, gibt man ein Paar
    hohe Frequenzen dazu usw.
     
  4. JourneyPope

    JourneyPope

    Registriert seit:
    28.01.06
    Punkte:
    538
    538
    wie man mit einem eq umgeht? kann man pauschal nicht sagen.

    wie man frequenzen "wegschneidet"? indem man im gewünschten bereich den gain senkt.

    wie man frequenzen hervorhebt? versuchs mit dem gegenteil von absenken.

    auf welche frequenzen man achten muss? hängt vom soundmaterial ab.
     
  5. PaBo

    PaBo

    Registriert seit:
    23.12.05
    Punkte:
    289
    289
    Also EQing is ne Sache für sich aber was mir am Anfang geholfen hat sind zwei Dinge !!

    SO gut wie nie im Solobetrieb EQen sondern immer im Mix damit du merkst was sich im ganzen verändert. So kann es sein das du an n BD rum Eqst und die ordentlich rummst du bist zufrieden checkst den Mix un dmerkst zusammen mit dem Bass matsch das nur noch und deine schöne BD setzt sich im Mix gar net durch !
    2. Einfach mal den EQ nehmen q faktor( der bestimmt wie breit oder wie spitz deine Änderungen sind ) auf 1.2 oder 1.5 so mal +6db einstellen und dann einfach mal die Frequenzen durchgehen da merkst du schnell welche wichtig sind und welche nerven bzw welche sich überlagern usw !!!

    Und weniger is besser is mehr !! hehehe

    und EQ sind keine Wunderwaffen !!! hehehe

    viel Spaß

    PaBo

    PS wenn du mir ne e-mail gibst kann ich Dir mal ne Tutorial schicken wo erklärt wird wie man wo bei welchem Instrumenten absenkt oder erhöht
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.