Information ausblenden

EMU 0404 oder ESI Juli@ + Fragen

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von akli, 30.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. akli

    akli Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    27.11.07
    Punkte:
    702
    702
    Halli Hallo...

    Kurz und knapp:

    Möchte meine EMU 0404 loswerden. Dachte mir, ob ich vielleicht mir eine Freundin wie die Juli@ hole...
    Was sagt ihr dazu?
    Pro und Kontra = beide Produkte?


    Wird sich der Umzug lohnen?


    Ps. Falls jemand sein besseren Audiointerface tauschen will (+ Draufbezahlung), kann er mir ne PM senden. Danke.
     
  2. Ewert

    Ewert

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    6.422
    6422
    die emus sind allesamt gute karten, ich selbst habe die 1616m das ist aber mit audiointerface, weiss nich, ob die 0404 das hat.

    die juli@ hatte ich auch mal ne zeitlang. läuft gut, installation problemlos. kleiner minuspunkt: manchmal springt einfach der treiber bei cubase raus. keine ahnung, warum:)
     
  3. akli

    akli Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    27.11.07
    Punkte:
    702
    702
    Bei mir ist es so, dass die Treiber von der EMU ziemlich oft rausspringen. ;-)
    Deswegen dachte ich an meine neue Juli@, die zudem symm. Eingänge haben soll. Die 0404 nicht.
     
  4. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    Also dass die Juli@ Treiber "rausspringen" hab ich selten bis nie erlebt. Allerdings rede ich immer von der letzten stabilen Version unter XP, mit Vista hab ich nix am Hut oder gar 64 Bit oder ähnlichem Geraffel.

    Jedenfalls sind die Juli@ Treiber unter diesem Aspekt sehr stabil und im Vergleich zu den EMU-Treibern auch "einfacher". Sehr übersichtliches, intuitives Interface.
    Also für mich persönlich bietet die ESI gegenüber der Emu nur Vorteile.
     
  5. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.000
    22000
    Ein wirklicher Nachteil der Juli@ ist die Tatsache, dass man die Latenzeinstellungen nicht aus dem Sequenzer heraus ändern kann. Man muss also erst das Projekt abspeichern, Sequenzer schließen .... dann die Latenz im ESI Panel ändern, dann Sequenzer wieder öffnen.

    Das empfinde ICH manchmal etwas lästig. Allerdings em Ende kein wirkliches Ausschlusskriterium, da die Karte ansonsten sehr gut ist!
     
  6. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    Das haben aber einige andere Karten / Interfaces auch.
     
  7. Ewert

    Ewert

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    6.422
    6422
    hmmm...will jetzt ja nich protzen oder so:


    aber es war ein "immenser"(!) soundunterschied von der julia zur emu 1616m.

    den unterschied hat sogr meine frau gehört und die is da nich so begabt:D



    edit: ich hasse meine defekte tastatur, ich muss jedes posting korrigieren!
     
  8. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    Immer diese deplatzierten Kommentare:) Wir reden hier von Soundkarten im 100 Euro Bereich und du kommst mit der 1616M für 450 Euro....mei mei Kinder...:)
     
  9. akli

    akli Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    27.11.07
    Punkte:
    702
    702
    Danke.
    Bei mir ist das Problem gerade, dass ich in letzter Zeit zu viel Döner bestellt habe (in den letzten 4 Wochen sind alleine 100€ für Döner weggegangen) und ich deswegen viel viel weniger Geld habe für meine Anschaffungen.
    Ich konnte sehr lange nichts aufnehmen, weil die EMu anscheinend Probleme macht. Daher dachte ich, ich kauf eine für den selben Preis und bin die Probleme los. Wiederrum werde ich es vier Wochen später bereuen, weil ich gleich eine kaufen könnte, die besser ist.
    Die Frage wäre natürlich, wie viel Euro müsste ich drauflegen um einen Unterschied zu hören? ;-)
    Ich muss mir nämlich noch einen neuen Großmembraner besorgen.

    Falls ihr mir raten solltet, doch von Anfang an etwas mehr auszugeben, dann könnt ihr mir ja ein paar Vorschläge machen:
    Ich hätte gerne symm. INs und OUTs. Qualität natürlich wichtig. Ansonsten habe ich seit ein paar Jahren nur mich aufgenommen. Das heißt: Einmal Mikro. Sonst habe ich die einzigen OUT's an ein billiges Mischpult geschickt, wo ich wenigstens nicht das umstecken mit den Kopfhörern und so weiter habe. Und es fühlt sich besser an, mit Drehreglern die Musik lauter/leiser machen zu können, anstatt erstmal zur Maus zu greifen und den Soundmixer zu öffnen. Das ist mir zu anstrengend.
    Daher wäre vielleicht mir wichtig, mehrere Ausgänge...
    Vielleicht sogar schon mit DSP Effekten drauf wie bei der 0404 (wegen leichter Komprimierung bei der Aufnahme, etc.), ist aber nicht erste Priorität.
    Was gibt es noch zu wissen?
    Meine Signalkette ist zurzeit echt unausgewogen. Seit neustem eine Art MPA Gold, dann ein Billigmischpult, EMU 0404, AT2020 (mittlerweile verkauft), KRK Rokit 5...
    Möchte das etwas ausgleichen, dass so die meisten Geräte zwischen 300-400 Euro kosten (sollen)...
    Oder?
     
  10. akli

    akli Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    27.11.07
    Punkte:
    702
    702
    push
     
  11. acerhannover

    acerhannover

    Registriert seit:
    10.03.08
    Punkte:
    695
    695
    kauf ne m-audio 24 96 das ist ne karte die hat fast jeder mal gehabt !!!

    und die läuft wenn du mit den 2 ins und out klar kommst haste ja auch noch digi in out
     
  12. Saschbold

    Saschbold

    Registriert seit:
    23.06.08
    Punkte:
    18
    18
    Ich hab die 0404 muss sagen der treiber springt sehr oft raus manchmal kommt es vor das ich mehrmals neuöffnen muss ,bis der treiber ma läuft.

    über den klang kann ich mich nich beschweren .
    auch nen bekannter der mit ner motu arbeitet sagte er sei überrascht das sie doch so gut klingt aber er meinte was ich auch schon gehört hab das ich glaub es war die 0202 also die kleinste karte von emu mit interface die beste in der preisklasse sein soll von keys und anderen musikzeitschrieften premiert ; ) die hat mal 150 € gekostet gibt es aber bei thomann und konsorten mitlerweile für 99€ ;)

    gruß saschbold
     
  13. akli

    akli Themenersteller Gesperrter User

    Registriert seit:
    27.11.07
    Punkte:
    702
    702
    hm. Mit der Qualität von der EMU bin ich auf jeden Fall auch nicht enttäuscht, aber ich habe Angst, dass ich die selben Fehler wieder haben werde, weil die Treiber ja eigentlich alle fast gleich sein müssten.
    Möchte auf jeden Fall nichts von Emu, außer es ist eine Preisklasse höher...
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.