Einbindung von Euphonix Artist Controllern

Dieses Thema im Forum "Studio One" wurde erstellt von soulfoodstudio, 05.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. soulfoodstudio

    soulfoodstudio Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.11
    Punkte:
    13
    13
    Hallo,

    ist jemandem aus dem Forum bekannt, ob sich die Euphonix Controller McMix und McControl mit Studio One 2 verwenden lassen? Bislang funktionierte das noch nicht wegen fehlender Unterstützung der EuCon Schnittstelle. Auf der Avid Website ist Studio One bei den unterstützten Programmen leider auch noch nicht gelistet.

    Danke im Voraus.

    Chris
     
  2. Elias57

    Elias57

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    517
    517
    Eine Frage, die mich auch interessiert. Noch habe ich meine Mix + Control an der alten DAW hängen. Mindestens der Mackie Mode sollte ja theoretisch gehen.
     
  3. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    18.351
    18351
    wenn das denn funktionieren würde, würd ich sofort losrennen, und mir diese Artist-Controller besorgen. Hab bisher auch nix gesehen, dass das geht?
     
  4. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.847
    141847
    Genau den Satz musst du der Firma dort mal mitteilen und sagen, dass die ein besseres Protokoll für ihre Controller schreiben sollen. ;)
     
  5. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.468
    14468
    was wär denn deiner ansicht ein bessere protokol.... hui oder mcu? *lol*

    das problem ist eher die konzeption ansich (geschlossenes protokoll), überhaupt seit euphonix von avid gekauft wurde...
     
  6. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.847
    141847
    so isset.
     
  7. Elias57

    Elias57

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    517
    517
    Vielleicht kommt Presonus ja mal auf die Idee, ihren FaderPort "upzusizen" ;) 8 motorizedFader + Master und einen FatChannel für SO.

    Protokoll: Na, dann sieht das wohl schlecht aus, PT, Cubase, Logic haben das ja schon integriert und die werden wohl keinen grossen Bock, das anzupassen. Es sei denn, das bringt auch für sie grosse Vorteile.
     
  8. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.847
    141847
    Der beste Controller ist der, der für eine Software gebaut wird.
    Und Euphonix ist nicht für Studio One gebaut oder konzipiert worden.
     
  9. Emmsen

    Emmsen

    Registriert seit:
    12.12.08
    Punkte:
    2.732
    2732
    @Ari. geh mal bitte auf den Post von Elias ein, also den letzten :) Presonus hätten doch im Prinzip alle möglichkeiten son Dingens an den Start zu bringen. ich wäre sofort mit der Kreditkarte am Start :)


    LG Martin
     
  10. Elias57

    Elias57

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    517
    517
    .. schon gezückt, wo kann ich den FaderPort 8 bestellen? :D

    Achso, ich vergaß noch etwas : Ich brauche keine optische Kontrolle im Remote, es reicht, wenn man per Knopf auf dem Remote den EQ oder was auch immer aufpoppen lassen kann ;)
     
  11. Emmsen

    Emmsen

    Registriert seit:
    12.12.08
    Punkte:
    2.732
    2732
    Doch doch. Wenn schon, denn schon. Ein zweizeiliges Display müsste schon sein.
     
  12. eike

    eike

    Registriert seit:
    25.08.09
    Punkte:
    886
    886
    du hast schon recht. aber ein protokoll schreiben ist ja auch was anderes, als ein minderwertiges bestehendes zu implementieren.

    und was smartAV mangels mitteilungsbereitschaft bei euphonix hingelegt hat, ist da schon mal zumindest ein wenig interessanter. zumindest auf OSC aufzusetzen find ich nicht ganz so weltfremd.
     
  13. Elias57

    Elias57

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    517
    517
    Ich wollte Presonus nicht die Motivation nehmen ;)
     
  14. djbobo

    djbobo

    Registriert seit:
    23.10.09
    Punkte:
    5.920
    5920
    Wenn Steinberg, Adobe, Magix, Sonar, Logic, Digital Performer und zuletzt Pro Tools das EuCon Protokoll unterstützen finde ich es sinnvoll wenn Presonus sich dem so 'verbreiteten' Protokoll auch annimmt.

    Ich habe mir auf der Messe letztes Jahr die Teile angesehen und war schwer beeindruckt, zu sehen wie man durch die Anwendungen fliegen kann. Cubase, Logic parallel offen und selbst den Mac Finder konnte man bedienen.

    Mackie Control unterstützen doch sowohl Studio One als auch die Controller, oder nicht ?
     
  15. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.847
    141847
    Das Thema wurde leider immer noch nicht richtig von vielen verstanden. Das führt dann zu solchen Aussagen. Geht ja alles einfach so. Die anderen machen das ja auch. Wer den Hintergrund kennt, weiss bescheid. ;)

    Nochmal ganz kurz wie ich eben schon sagte:
    Ein Controller wird für eine Software gebaut. Das heisst, wenn er woanders funktioniert, dann ist das schön, aber nicht zwingend, weil dafür wurde er ja auch nicht programmiert. Noch anderser: Wenn ein Thüringer einen Japaner fragt, ob er bitte etwas Harzer Käse haben könne, dann gibt es 2 Probleme: 1. Der Japaner versteht kein Wort, von dem Gebrabble des Thüringers. So, nehmen wir mal an, es gäbe einen Übersetzer. Dann haben wir das 2. Problem. Der Japaner kann ihm trotz übersetzung kein Harzer Käse geben, und warum? Weil er erstens nicht weiss, was das ist, weil das nicht Bestandteil seiner Kultur ist. Und zweitens weil es das dort einfach nicht gibt.

    So, und wer ist jetzt Schuld, dass der Thüringer keinen Käse bekommt? Der Japaner? Oder der Thüringer, der sich diese überflüssige Nachfrage auch hätte sparen können? :D


    Man müsste also dafür sorgen, dass Japaner zukünftig Harzer Käse herstellen, sodass, FALLS nochmal ein Thüringer kommt, ihm das auch gleich angeboten werden kann, sollte diese Nachfrage bzw dieser Befehl noch einmal kommen.

    Viele Grüße
    Ari
     
  16. Elias57

    Elias57

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    517
    517
    Gut, Euphonix will wohl zu einem einmal aufgebauten Event während der Session ein Handle für genau eine Aktion (auf einen Screencontroller) haben, ansonsten droht ein Performance Overkill? Ich bin nicht auf die Artist-Serie festgelegt und schiesse mich immo auf Studio One ein. Stellt Presonus einen entsprechenden(!!) Controller bereit, ist alles gut.
     
  17. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.847
    141847
    Für die anderen Sequencer haben es doch auch andere Firmen gemacht?
    Frag doch mal die anderen Firmen, ob die was für Studio One bauen.


    Und immerhin der Faderport ist ja 1A integriert. Weisst ja jetzt, warum. :)
    Gibt ja ausserdem zig andere Controller jenseits von den Avid Teilen.
     
  18. Elias57

    Elias57

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    517
    517
    Für welche andere DAW's?

    Steinberg/Yamaha baut seine Controller für sich selbst, für Ableton gibt es Controller von Akai oder DMC (heissen die so?), Avid befriedigt sich ebenfalls selbst, abgesehen von HUI.

    Derzeit habe ich V-Control von Neyrinck auf dem iPad in Benutzung, nicht grade die Prophzeiung. Mein Faderport ist derzeit aushäusig, aber der wird nicht helfen, da nur einkanalig.

    Ob das Mackie-Protokoll hier weiter geht, kann ich nicht beurteilen. Ich habe in der Vergangenheit nie mehr als acht Busse genutzt, die ich z.B.unter Pro Tools auch per Artist gut regeln konnte (über Memory Locations). Reagiert der Studio One Mixer über das Remote auch auf die ausgeblendeten Kanäle? Ich frage nur, weil ich den EuCon-Treiber schlicht und ergreifend (noch) nicht auf meinem neuen Mac installieren möchte.

    Regelt das in Studio One integrierte Verhalten nur die in der Konsole sichtbaren Kanäle? Stichwort Mixerpresets.

    Ist eines Pulte aus der StudioLive-Serie in der Lage, sich mit Studio One zu "unterhalten"? Sprich, sehe in der Konsole nur die Busse, "sieht" z.B. ein 16.4.2 das auch? Das wäre für mich, trotz fehlender Motorfader, eine Kaufentscheidung.
     

    Anhänge:

  19. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.847
    141847
    Aber worum geht es dir denn genau? Einfach 8 Fader bedienen zu können? Ich mein, mach das doch mit einem der zig vorhandenen Geräte. Geht doch alles.

    Übrings keiner deiner genannten Sequencerfirmen baut selbst.
    Du hast ja die Firmen selbst doppelt aufgezählt. Und Avid is sicherlich nicht die Erfinderfirma von ProTools. Ableton ist auch nicht von AKAI.

    Also nochmal, wo ist das Problem einfach einen der anderen zig Controller zu kaufen und zu benutzen? MAch ich doch auch. Ich mein, es gibt doch Firmen, die sich darauf spezialisiert haben.
     
  20. soulfoodstudio

    soulfoodstudio Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.11
    Punkte:
    13
    13
    Ist ja schön, dass mein Beitrag vom Januar nun doch noch ein paar Interessenten gefunden hat ;-)

    Da ich den Artist Controller bislang in Cubase eingesetzt hatte, war natürlich nach Verwendung von SO naheliegend, ihn auch hier einsetzen zu können, deshalb eigentlich meine ursprüngliche Frage.
    Aber ein Controller, wie z.B. Faderport, der optimal in die SOftware eingebunden ist wäre natürlich (zumindest für mich) ausreichend, klar mit 8 Fadern bequemer.

    Da ich auch Händler bin, stehe auch in engem Kontakt mit dem Vertrieb Hyperactive, und die haben mir die Problematik mit der EuCon Anbindung auch schon erklärt.

    Ich denke, PreSonus kennt ja den Wunsch vieler User einen "größeren" Controller als den Faderport verwenden zu wollen, aber wie Ari schon sagt, es gibt ja Controller auf dem Markt, die einsetzbar sind.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.