Information ausblenden

Dudex`s Raum

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von dudex, 09.06.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. dudex

    dudex Themenersteller

    Registriert seit:
    27.01.09
    Punkte:
    6.031
    6031
    Hallo zusammen

    Nachdem wir unseren Umzug ins EFH durch haben, hätte ich untenstehenden Raum komplett zur verfügung um meine Homemische einzurichten (theoretisch müssen nur Abhöre Tisch und E-Piano rein).

    1. Der Raum ist nicht riesig, ist da etwas Sinnvolles machbar?
    2.Was kann vorgängig also vor Messungen schonmal gemacht werden um den Raum schonmal etwas zu verbessern?
    3.Was für Monitorgrössen sind für die Raumgrösse empfehlenswert?
    4.Wo soll ich anfangen wenn überhaupt?

    Würde gerne immer mal wieder etwas machen wenn das Familienbudget das zu lässt.

    Die Wände bestehen aus Beton verputzt, Boden aus Laminat (darunter Beton) und die Deck aus Täfer und darüber Isolation.

    Werde mir auch mal die Stickis vornehmen.
     

    Anhänge:

    dudex, 09.06.12
    #1
  2. Moiterei

    Moiterei

    Registriert seit:
    23.02.11
    Punkte:
    4.976
    4976
    Der Raum ist ja fast quadratisch und die Deckenhöhe ist außerdem sehr niedrig, nicht gerade die besten Vorraussetzungen...
     
    Moiterei, 09.06.12
    #2
    dudex bedankt sich.
  3. dudex

    dudex Themenersteller

    Registriert seit:
    27.01.09
    Punkte:
    6.031
    6031
    Das mit dem Quadratisch wäre lösbar, macht den Raum aber noch kleiner.
    Aber du bestätigst schonmal meine Befürchtungen. :(

    Danke schonmal.
     
    dudex, 09.06.12
    #3
  4. dudex

    dudex Themenersteller

    Registriert seit:
    27.01.09
    Punkte:
    6.031
    6031
    Sind die Anderen auch der Meinung, dass da eher nichs zu machen ist?
     
    dudex, 09.06.12
    #4
  5. Moiterei

    Moiterei

    Registriert seit:
    23.02.11
    Punkte:
    4.976
    4976
    Ich wollte nicht sagen, daß da absolut nichts zu machen ist, nur daß die Grundvoraussetzungen eher ziemlich schlecht sind, das heißt aber nicht, daß man überhaupt nichts dran machen kann.
    Wenn eben nur ein solcher Raum zur Verfügung steht, muß man halt sehen, daß man das beste draus macht, was geht. Aber keine Wunder erwarten. Wie genau Du da am besten vorgehst, da können Dir hier einige andere aber sicher besser weiterhelfen als ich.
    Ich hab mein spärliches Halbwissen eigentlich auch hauptsächlich aus diesem Buch hier:

    http://www.amazon.com/The-Studio-Builders-Handbook-Book/dp/0739077031

    Es treiben sich hier aber auch so einige rum, die wirklich Plan haben. Vielleicht kann ja einer von denen mal weiterhelfen.
     
    Moiterei, 09.06.12
    #5
    dudex bedankt sich.
  6. dudex

    dudex Themenersteller

    Registriert seit:
    27.01.09
    Punkte:
    6.031
    6031
    So ich habe mir mal überlegt was ich machen könnte und denke es wäre das besten mal mit den Bassabsorbern anzufangen wie auf der Skizze hoffendlich sichtbar.
    Gibt es Einwände oder Anregungen?
    Wäre nett wenn einer der Akustikspezies mal seine Meinung dazu äussern könnte.
     

    Anhänge:

    • dd.png
      dd.png
      Dateigröße:
      86 KB
      Aufrufe:
      42
    dudex, 10.06.12
    #6
  7. Bert4

    Bert4

    Registriert seit:
    28.09.08
    Punkte:
    5.885
    5885
    Hallo

    Puh der Raum dürfte schwierig sein :D

    Bevor hier etwas geplant wird, würd ich sicher wissen wollen, ob du einen anderen Raum zur verfügung hast ?

    lg Bert
     
    Bert4, 10.06.12
    #7
    dudex bedankt sich.
  8. dudex

    dudex Themenersteller

    Registriert seit:
    27.01.09
    Punkte:
    6.031
    6031
    Hallo
    ohne die Kinder in den Keller zu versetzten leider nein. :(
     
    dudex, 10.06.12
    #8
  9. Bert4

    Bert4

    Registriert seit:
    28.09.08
    Punkte:
    5.885
    5885
    Nun so würde ich die Bassfallen Rechteckig bauen um mehr Volumen zu schaffen...

    Da vermutlich deine Monitore weit genug auseinander gestellt werden müßen.
    Was natürlich die Messungen dann sagen...
    könnten die Bassfallen ( an der Vorderwand) dann wieder im Weg stehen ...
    So wäre es von Vorteil Aussparungen in den Bassfallen zu planen, für die Monitore.

    Du könntest auch Sonorock Pakete provisorisch in die Ecken stellen und dann mit Messungen
    die position der Monitore bestimmen.....
    Und dannach deine Bassfallen planen...

    Ich denke die schmalen eingezeichneten Striche sollen Decken/Wand - Kanten Absorber sein, oder ?

    Laut Raumgröße werden dann noch 47 und 50 Hz Moden vorhanden sein, wo ich Helmholtzresonatoren planen würde.

    lg Bert
     
    Bert4, 10.06.12
    #9
    dudex bedankt sich.
  10. dudex

    dudex Themenersteller

    Registriert seit:
    27.01.09
    Punkte:
    6.031
    6031
    Hallo Bert

    Danke schonmal, dann habe ich schon mal ein bisschen ein Anhaltspunkt.

    Werde mir mal ein paar Pakete Sonrock holen und das Messmikro bestellen, und nach deinem Vorschlag vorgehen.


    Genau, auf der Fensterseite habe ich 15cm Platz deswegen nicht grösser.


    Sind die bereits planbar? Weil Holz wäre wahrscheinlich genug da.

    LG Andreas
     
    dudex, 10.06.12
    #10
  11. rolanded

    rolanded

    Registriert seit:
    09.08.06
    Punkte:
    3.486
    3486
    es wäre vorteilhafter die Monitore an die rechte Wand aufzustellen, denn da wird die links/rechts Symmetrie besser. Auch würde die Reflexion von der Rückwand, durch die Doppeltür geschwächt.
    Auch sollten die Eckabsorber "vorne" größer gestalltet werden - mit eventuelle Aussparungen für die Monitore.
    In der Fensterecke könnte auch ein mobiler größerer Eckabsorber geplant werden, der bei Bedarf einfach weggerollt werden kann.

    LG

    PS. wenn ausreichend Budget vorhanden wäre dann würde ich in diesem Raum eher auf VPR setzen.
     
    rolanded, 10.06.12
    #11
    dudex bedankt sich.
  12. dudex

    dudex Themenersteller

    Registriert seit:
    27.01.09
    Punkte:
    6.031
    6031
    Hallo Rolanded

    Danke für die Tipps.

    Danke für die Tipps.

    Bert meint auch, dass die vorderen Absorber grösser sein müssen.
    Ich werde mir mal Sonrockpakete holen und dann mal testweise an der Kurz- und an der Längsseite Messungen machen wenn mein Mikro da ist.

    Also die Doppeltür ist in Wahrheit ein Dreifachfenster und somit die Fensterecke eine Türecke.
    Sollte aber an deinem Vorschlag nichts ändern oder?

    Mit VPR meinst du Verbundplatten Resonatoren oder? Nach kurzer Nachforschung komme ich zum Entschluss, dass Die dann doch ein "wenig " teuer kommen für unser Familienbudget.

    LG Andreas
     
    dudex, 10.06.12
    #12
  13. Bert4

    Bert4

    Registriert seit:
    28.09.08
    Punkte:
    5.885
    5885
    auf rolanded's Vorschlag hätte ich auch getippt, nur dachte ich das die Doppeltür wegen der Reflektionen stört.
    Da könnte man aber auch einen rollbaren oder hängenden Absorber nutzen.

    Für Diffusoren wird der Abhörplatz zu nahe sein .

    Vielleicht überlegst du dir ja auch, ober den Monitoren in der Decken/Wand Kante einen größeren Absorber zu machen.
    Wie zB. in diesem Thread


    Die Helmholtz- Resonatoren würde ich aber am Schluß machen....
    Damit du sie soweit ( gedanklich, baulich, platzmäßig) einplanen kannst,
    rechne mit 2 je 120 Litern Kisten. ( je größer umso effektiver)
    Den optimalen Platz mußt du mit messen ermitteln.
    Aber mit größter wahrscheinlichkeit mittig der rechten bzw. oberen Wand.

    Einfach nach Helmholtz suchen.....

    lg Bert
     
    Bert4, 10.06.12
    #13
    dudex bedankt sich.
  14. dudex

    dudex Themenersteller

    Registriert seit:
    27.01.09
    Punkte:
    6.031
    6031
    So jetzt bin ich verwirrt und kann nicht mehr folgen. :)

    habe mal eine neue Skizze gemacht, rechts und links Rechteckige Absorber (Grösse? Bestimmbar nach Messung?) und grosser Eckabsorber über den Monitoren.

    So besser?

    Was braucht es noch hinten? Auch Eckabsorber oder werden die überflüssig?
     

    Anhänge:

    • 2..png
      2..png
      Dateigröße:
      66,1 KB
      Aufrufe:
      46
    dudex, 10.06.12
    #14
  15. rolanded

    rolanded

    Registriert seit:
    09.08.06
    Punkte:
    3.486
    3486
    in einem so kleionen Raum sind Eckabsorber auch in den hinteren Ecken notwendig.
    Bitte vergiss nicht die Seiten- und Deckenabsorber.

    LG
     
    rolanded, 11.06.12
    #15
    dudex bedankt sich.
  16. dudex

    dudex Themenersteller

    Registriert seit:
    27.01.09
    Punkte:
    6.031
    6031
    Ok, danke schonmal.

    Ich werde mir als ersten Schritt mal 4 Pack Rockwoll holen, und daraus 4 Absorber bauen da die Platten 100 auf ca 62cm sind werde ich je 2mal eine halbe Packung aufeinanderstellen.
    Das ergibt dann 4 Absorber a 200cm x 65cm x 30cm.

    Wahrscheinlich kommen noch 2 weitere vorne dazu, oder sind die nicht nötig wenn ich noch ein Wand-Dekenabsorber über der Abhöre mit einer Schenkellänge von 60cm plane?

    Einwände?

    Noch schnell eine Frage zum Malerflies, damit ist Plastikfolie gemeint oder?
    Oder doch das Schaumstoffähnliche?

    In welcher Stärke? Wichtig?

    Beziehen werde ich sie anschliessend noch mit Stoff.

    Dann sollte ich auch die ersten Messungen machen können.


    LG Andreas
     
    dudex, 11.06.12
    #16
  17. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    52.967
    52967
    Malervlies besteht aus einer Folie, welche einseitig mit Vlies kaschiert ist.

    Gute Qualitäten bestehen aus einer besonders stabilen Folie und einer entsprechend dickeren Kaschierung mit Vlies.
     
    holgi, 11.06.12
    #17
    dudex bedankt sich.
  18. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.755
    36755
    Ich schätze mal aus dem Bauch heraus, die sind zu dünn. Ich würde eher Absorber mit quadratischen Querschnitt einplanen. (Also 200 x 65 x 65)

    Aber warte da ruhig nochmal auf Rückmeldung von Bert oder Rolanded - das sind die Experten.

    Clemens
     
    clemenserwe, 11.06.12
    #18
    Bert4 und dudex bedanken sich.
  19. rolanded

    rolanded

    Registriert seit:
    09.08.06
    Punkte:
    3.486
    3486
    in der Tat sind 30cm zu wenig. Ich würde die Pakete wie gekauft in Folie lassen, also etwa 50cm, und je 2 übereinander stapeln.
    Für die Tür-Ecke dann noch eine Holzplatte (65 x 50cm) mit Rollen versehen und darauf auch 2 Pakete aufstellen. Da der Raum nur knapp 2m hoch ist sollte das oberste Paket entsprechend gekürzt werden.
    Wenn's ansprechender sein soll dann noch mit Stoff nach Belieben überziehen.
    Eleganter wird es wenn die "Säulen" mit Laminat verkleidet werden - Bender hat's ja bereits gezeigt.

    LG
     
    rolanded, 11.06.12
    #19
    dudex bedankt sich.
  20. dudex

    dudex Themenersteller

    Registriert seit:
    27.01.09
    Punkte:
    6.031
    6031
    OK alles klar.

    Dann hat das Material in welches eingepackt wird keine Funktion oder tieferen Sinn?

    Melde mich wieder wenn ich soweit bin.

    Danke schonmal an alle Helfer.

    LG Andreas
     
    dudex, 11.06.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.