Information ausblenden

Cubases Mixdown

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von Mico, 29.06.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Mico

    Mico Themenersteller

    Registriert seit:
    14.05.04
    Punkte:
    115
    115
    Hi, Leute!



    habe eine Vertigen Song bei cubases fertig gemacht.
    hört sich geil an super qulität!!!


    aber jetz kommts!!!

    nach meinem MIXDOWN 16Bit-44khz (mp3)


    kommt dan die widergabe bie media player ......... vile leiser und die sauberkeit (kristal) als im CUBASE ist nicht mehr da

    wie kommt das bitte zu stande was mache ich da flasch?

    bitte um hilfe komm da nicht weiter


    sorry für meine rechtschreibung :)
     
  2. ArdathBey

    ArdathBey

    Registriert seit:
    17.01.07
    Punkte:
    8.503
    8503
    mit welcher Samplerate hast du die mp3 erstellt?
    hast du es mal als .wav exportiert? wie klingt es da?
    mp3 ist halt ein verlustbehaftetes Komprimierungsverfahren, oft hört man schon bei einer Samplerate von 128kbs starke Fehler...
     
  3. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Hast du beim Mixdown auch den Fader auf der Summe auf "0" belassen?
    Ein recht häufiger Fehler wenn man den Fader beim abhören auch zur Lautstärkereglung benutzt.

    Hast du vielleicht die falsche Bitrate eingestellt beim komprimieren, z.B. 64kbs? Was zeigt den Winamp oder der Mediaplayer bei den Daten für das MP3 an?
     
  4. Mico

    Mico Themenersteller

    Registriert seit:
    14.05.04
    Punkte:
    115
    115
    Da ist ja das Problem ...
    Bei 320 ist die Lautstärke im Media Player (egal welcher) viel leiser als die Lautstärke in Cubase ...

    An was kann das liegen?
     
  5. ArdathBey

    ArdathBey

    Registriert seit:
    17.01.07
    Punkte:
    8.503
    8503
    mit 320 meinst du die mp3 Samplerate, oder?
    und beim exportieren steht der Summenfader auf 0, ja?
    und hast du es mal als wav exportiert, wie siehts da aus?
    benutzt du vielleicht ne Soundkarte mit mehreren Ausgängen und Cubase und die Player sind auf verschiede Busse eingestellt?
     
  6. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Vermutlich nutzen Cubase und der Media Player auf deinem Rechner unterschiedliche Treiber für die Soundausgabe. Cubase betreibt man ja meistens mit ASIO, während Media Player etc. den Sound i.d.R. über den MME-Treiber ausgeben.
    Alle Treiber haben seperate Lautstärkeregelungen, so dass es schon mal unterschiedlich laut aus den Boxen kommt.

    Grüße
    Cos
     
  7. tsching

    tsching

    Registriert seit:
    02.04.03
    Punkte:
    13.912
    13912
    Nur mal zur Info: der Summenfader darf beim Export nicht auf 0 stehen, sondern muss so eingestellt werden, dass der lauteste Pegel bis an die 0 dB heranreicht, diese aber nicht überschreitet. In den meisten Fällen regelt man den Master als unter 0dB, weil das Summensignale aus dem Mixer oft die 0dB überschreitet.
     
  8. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Wahrscheinlich ist bei den Windows-Lautstärke-Einstellungen der Regler für "Wave" nicht ganz oben.

    Also mal unter Einstellungen --> Systemsteuerung --> Sounds und Audiogeräte --> Reiter: Audio --> Lautstärke (für Soundwiedergabe) nachgucken.
     
  9. Just_Chill

    Just_Chill

    Registriert seit:
    03.02.06
    Punkte:
    2.813
    2813
    ...aber dann wärs doch in cubasis genau so leise... oder nicht? 8-/

    er hört bestimmt über die selbe soundkarte musik, mit der er auch musik macht in cubasis.
    obs jetzt asio beim cubasis ist und normale treiber beim musik hören, sollte doch egal sein oder??
     
  10. 4damind

    4damind

    Registriert seit:
    19.10.05
    Punkte:
    8.540
    8540
    Meinst du mit "Cubases" Cubasis? Ich weiss leider nicht ob es da schon dieses Statistiktool gab. Ansonsten hättest du natürlich das fertige MP3 mal importieren können und mit einem Analyzer oder halt diesem Tool anschauen was die RMS/Peak-Werte da anzeigen. Die Wahrscheinlichkeit das du mit einem zu kleinem/falschen Pegel rausgehst ist ja schon da.

    @Tsching
    Masterst du wirklich so, ohne Limiter und der Summenfader nicht auf 0dB bzw. wie du es empfohlen hast?
     
  11. tsching

    tsching

    Registriert seit:
    02.04.03
    Punkte:
    13.912
    13912
    Hier muß explizit zwischen Mastering und Audio-Export unterschieden werden. Grundsätzlich ist es immer (!!!) wichtig, die Summe der Mischerkanäle nicht über 0dB zu fahren. Wer dann einen Limiter reinhängt, macht sich den Mix und vor allem die Transienten kaputt. Ist das "Ergebnis" ausgesteuert (bis knapp unter 0dB), kann gemastert werden. Viele vergessen dass, vor allem, wenn man sich aus einer nahezu übersteuerungsfreien Umgebung (wie sie die meisten Audiosequenzer mittlerweile bieten) bewegt. Der Limiter ist mehr als kontraproduktiv in einer solchen Situation.
     
  12. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Also bei mir beeinflusst dieser Regler das Signal aus FLStudio nicht, wärend er jedoch alle Player unter Windoof beeinflusst.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.