Cubase Wunschliste


R
R35
Guest
Wie sieht eure Wunschliste für zukünftige Cubaseversionen aus?! Für mich ist diese DAW schon fast perfekt aber ein paar Kleinigkeiten wären trotzdem sehr nett.

  • Frei wählbare PlugIn-Namen für die Effekteslots: Sind die PlugIn-Namen zu lang werden sie abgekürzt. Bei mir steht dann überall „FabFil...“ Prima! Da weiß man direkt Bescheid! :D Es wäre ein leichtes im PlugIn-Manager eine Spalte einzufügen in welcher man die Namen eingeben könnte die man in den Effekteslots sehen will.

  • Einfärbbare Effekteslots: Wenn ich jedem Effekteslot eine Farbe aus der Farbpalette zuweisen könnte wäre der Mixer sehr viel übersichtlicher. So könnte jeder EQ blau sein, jeder Kompressor grün, jedes Delay rot, usw. Man hätte direkt alles im Blick.

  • Nutze ich über den Befehl „Neue Version“ mehrere Spurversionen so bleiben die bestehenden Automationen leider immer erhalten. Die Automationen gelten also global für alle Spurversionen. Ich hätte gerne die zusätzliche Möglichkeit, dass Automationen an die Spurversion gekoppelt werden, sodass ich entsprechend verschiedene Automationen testen kann.

  • Den A/B Vergleichsschalter, den jedes VST-Fenster bietet hätte ich gerne auch global für eine ganze Spur! Es wäre cool wenn man zwei, oder sogar noch mehr Spurpresets anlegen könnte auf die man dann einen schnellen und direkten Zugriff hätte.

  • Edit: Eine globale Werteanzeige, die mir zu jedem Regler über dem sich die Maus gerade befindet den aktuellen Wert anzeigt. Egal ob VST2 oder VST3, egal ob Cubaseinternes PlugIn oder Drittanbieter. Dieser Wunsch steht bei mir sogar ganz weit oben, da ich viel mit NI Massive arbeite und dieser leider keine Reglerwerteanzeige bietet. Als Workaround nutze ich derzeit die Quick Controls aber das ist nicht das Wahre, zumal die Quickcontrols bei Massive auch keine Nachkommastellen anzeigen, obwohl man Zwischenwerte einstellen kann...

  • Und zuletzt wäre ein Splitter ähnlich wie in Studio One eine echte Bereicherung.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
chrisspeed
chrisspeed
Registriert
02.12.06
Beiträge
3.265
Punkte Reaktionen
1.442
Punkte
7.753
  • Plug In Name hätte ich auch gerne

  • Der Splitter ist ne super Sache mit der Erweiterung, dass man viele Effekte einalden kann (somit entfällt die beschränkung auf 8 slots) und es sollte absturzsicher sein. Stürzt ein VST ab, sollte es innerhalb des Splitters abstürzen, ohne dass Cubase betroffen ist

  • Überarbeitung der GUI der Plug Ins, so wie sie es mit dem neuen EQ gemacht haben, wirkt halt moderner
 
R
R35
Guest
Überarbeitung der GUI der Plug Ins, so wie sie es mit dem neuen EQ gemacht haben, wirkt halt moderner

Das neue GUI ist wirklich schick! Das könnten sie bis zur nächsten Cubaseversion auf alle existierenden Effekte übertragen. Wenn sie dieses GUI nur bei den neuen Effekten nutzen, dann ist die Oberfläche in zehn Jahren noch nicht fertig überarbeitet.
 
oati
oati
Individualist
Registriert
19.04.05
Beiträge
2.579
Punkte Reaktionen
1.457
Ort
Kapfenberg
Punkte
7.080
Frei wählbare PlugIn-Namen für die Effekteslots: Sind die PlugIn-Namen zu lang werden sie abgekürzt. Bei mir steht dann überall „FabFil...“ Prima! Da weiß man direkt Bescheid was los ist! :D Es wäre ein leichtes im PlugIn-Manager eine Spalte einzufügen in welcher man die Namen eingeben könnte die man in den Effekteslots sehen will.

+1
 
Beatback
Beatback
Außensaiter
Registriert
13.03.08
Beiträge
6.891
Punkte Reaktionen
2.793
Punkte
15.799
  • Bezier Kurven für die Automationspunkte
  • Warping im Arrangement (wie bei S1)
 
Elminster
Elminster
Registriert
18.07.08
Beiträge
635
Punkte Reaktionen
97
Punkte
1.022
Ich hätte gerne einen "Modus", der besonders für Live/Proberaum-Anwendungen gedacht ist: Gute Verwaltung von Synths während einer Live-Performance, einfache Preset-Umschaltung...
 
Froschkapitaen
Froschkapitaen
Registriert
19.04.13
Beiträge
2.040
Punkte Reaktionen
1.070
Punkte
5.280
Expression Maps ausbauen.
 
Elminster
Elminster
Registriert
18.07.08
Beiträge
635
Punkte Reaktionen
97
Punkte
1.022
Ich hätte gerne einen "Modus", der besonders für Live/Proberaum-Anwendungen gedacht ist: Gute Verwaltung von Synths während einer Live-Performance, einfache Preset-Umschaltung...

Wie stellst du dir das im Detail vor?

Na - es gibt ja VSTi-Hosts, die im Grunde genommen genau das bieten - ich finde Cubase gibt mit seinen schon integrierten Synths auch ne passable Live-Performance Basis ab und kann auch mal einfach nur zum direkten "Musik-machen" eingesetzt werden, ohne den gesammten Produktionsrattenschwanz und würde sich zudem ganz gut von anderen DAWs absetzen - außer Ableton hat ja noch diesen "Live-Modus"

Im Live Einsatz liegt der Augenmerk eventuell auf andere Dinge: Schnelle und flexible Tastenzonen Verwaltung und die oben genannten Dinge, große Stabilitätsprobleme gibts bei Cubase ja kaum, aber eventuell kann man für diesen "Live-Modus" noch an einer Stellschraube drehen. Detailfragen, die weiter in die Tiefe gehen, überlasse ich den Produktmanagern - krieg ich ja kein Geld für ;)
 
intercorni
intercorni
Registriert
10.07.06
Beiträge
287
Punkte Reaktionen
83
Punkte
562
Naja aber dus chreibst ja nicht ohne Hintergedanken, daher so als wenn du etwas vermissen würdest. Und wenn man dich nun konkret danach fragt, kommt nix als Antwort. Also vermisst du nichts?
 
Elminster
Elminster
Registriert
18.07.08
Beiträge
635
Punkte Reaktionen
97
Punkte
1.022
kommt nix als Antwort
Wieso "nix"? Ich lese, dass ich da 3 Anregungen gegeben habe, die mir als "Live-Musiker" wichtig wären. Nur weil ich keine konkrete Vorstellung habe, wie das umzusetzen wäre oder aussehen könnte?
 
TonyPizza
TonyPizza
Registriert
11.01.12
Beiträge
14.795
Punkte Reaktionen
6.828
Punkte
37.590
Ich würde ja gerne (im projektfenster) die instrumentenspur muten können, oder die lautstärke der multiouts regeln können, das wird aber konsequent ignoriert.

Außerdem würde ich gerne mit den Pfeiltasten durch die plugins skippen in den Vorschlägen wenn ich im Suchfeld eine eingabe getätigt habe.

Oder ein audio to midi Event erzeugen, ohne den editor erneut öffnen zu müssen.

Zahlenwerte kann ich auch nicht eingeben bei den multiouts der instr.spur

...die Liste der kleinen bugs ist ziemlich heftig, und summiert sich im Alltag schon arg
 
Beeble
Beeble
Master of Desaster
Registriert
04.08.05
Beiträge
1.102
Punkte Reaktionen
516
Ort
Düsseldorf
Punkte
2.708
  • die Spuren auch im Mixer sortieren zu können wäre sehr schön. Das geht ja nur im Inspektor
  • das routing der Instrumentenspuren im Inspektor wäre sehr schön. Das geht ja nur im Mixer
  • endlich mal die GUI etwas Augenfreundlicher gestalten. Schalterstellungen nicht mit hellgrau auf mittelgrau darstellen, sondern mit Mut zur Farbe ruhig mal grün und rot für Schaltzustände benutzen. Besser noch etwas mehr persönlichen Gestaltungsspielraum einräumen.
  • Plug In Namen selbst definieren hätte ich auch gerne
  • beim anwählen der Spuren/Insert/eigentlich bei allem keine Audioaussetzer während des Abspielens.
 
NorthernDecay
NorthernDecay
Bedroomproducer
Registriert
02.12.14
Beiträge
2.998
Punkte Reaktionen
1.675
Punkte
8.154
-Retrologue 2 in groß
-modernere GUI der meisten FX-PlugIns
-besseres Preis/Leistungsverhältnis
- besserer Support
...und so aus der Hose, fällt mir gerade nicht mehr ein:-(
 
akl
akl
Registriert
29.03.11
Beiträge
4.009
Punkte Reaktionen
1.742
Punkte
21.480
- Schnelleres Starten von Cubase

- Schnellere Projektladezeiten

- Abwärtskompatibles Speichern von Projekten zB in 9er für 8er Version

- Verschiedene augenfreundliche und ansprechende Standard Farbgebungen der GUI,
die von einem Designer gemacht wurden unter Berücksichtigung verschiedener Aspekte:
Ergonomie, unterschiedliche Lichtverhältnisse der Arbeitsumgebung (hell, dunkel),
Verwendung von Pastellfarben, ...

- Importieren von Audio Files (wav, midi, mp3, flac, etc) vom Windows Explorer ins Projekt mittels Drag and Drop

- Besseres Handling der VST Verbindungen, beispielsweise mit Clickboxen, welche der Kanäle man gerne aktiv haben möchte

- Besseres Management abgespeicherter VST Verbindungen (Rename, Delete)

- Automatische Kanalfärbung (Projektfenster / Mixer) anhand von Spurnamen
mittels Mapping Tabelle: "Regular Expression" -> "Farbe", z.B.:
".*[Vv][Oo][Cc][Aa][Ll].*" -----> Farbe XYZ (+)
(+) wobei Farbe = Cubase Standardfarbe oder aus Farbpalette oder Hexcode

- Möglichkeit in Preferences, den nervenden Steinberg Hub wieder ausstellen zu können

- Modularisierung von Cubase und Integration von Cubase Komponenten in Windows Explorer
zB Rechtsclick auf Audio Datei (wav, flac, mp3, midi)
- in Cubase öffnen
- in Cubase öffnen + Spureditor
- in Cubase öffnen mit Mastering Preset 1..n
- bei Midi File: in Cubase öffnen und Midi Editor
- Audio File im geöffneten Cubase Projekt hinzufügen

- Spezielle Form des Cubase Startups, der direkt folgende Dinge erledigt
  1. - neues Temporäres Projekt anlegen in einem temp Folder
  2. - beim Laden eine bestimmte Vorlage verwenden (die Treiber und VST presets inkludiert)
  3. - beim ersten Sichern werden dann bestimmte Dinge autom. erledigt
  • Umbenennen des Projekts
  • Sichern in einem Standard Verzeichnis (einmal zu definieren)
  • Name des Subdirectories wie Projekt Name
  • Name der Cubase Datei wie Projekt Name
Weil ich finde, dass man trotz Vorlagen einfach zu viel rumfummeln muss,
bis man wirklich ans Arbeiten kommt. Word oder Excel startet doch auch erstmal auf,
man kann schnell was machen und irgendwann verwirft oder speichert man die
Datei .... Das müsste alles eleganter, schneller, intuitiver von Statten gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TheTick
TheTick
Registriert
20.02.10
Beiträge
3.738
Punkte Reaktionen
1.116
Punkte
7.310
Wie sieht eure Wunschliste für zukünftige Cubaseversionen aus?! Für mich ist diese DAW schon fast perfekt aber ein paar Kleinigkeiten wären trotzdem sehr nett.

  • Frei wählbare PlugIn-Namen für die Effekteslots

  • Einfärbbare Effekteslots

  • Den A/B Vergleichsschalter

Alleine diese Kleinigkeiten wären schon der Hammer. Fänd ich super sinnvoll und wahrscheinlich nicht unfassbar schwierig zu programmieren. Der AB-Wahlschalter kann man aber auch mit einer duplizierten Spur erreichen (und dann mit mute gezielt ab-/anschalten).
 
R
R35
Guest
die Spuren auch im Mixer sortieren zu können wäre sehr schön. Das geht ja nur im Inspektor

Was genau meinst du damit? Die Spursichtbarkeit? Die kann man auch in der Mixeransicht einstellen.

das routing der Instrumentenspuren im Inspektor wäre sehr schön. Das geht ja nur im Mixer

Geht definitiv auch im Inspector, unter zwar unter dem Reiter "Direct Routing".

beim anwählen der Spuren/Insert/eigentlich bei allem keine Audioaussetzer während des Abspielens.

Beim anwählen von Spuren oder Inserts hatte ich noch nie Audioaussetzer. Lediglich wenn man Audiofiles bei laufendem Betrieb in das Projekt zieht kann es zu Audioaussetzern kommen. Das wird bei dir wohl Systembedingt sein.

-Retrologue 2 in groß

+ 1. Der GUI-Designer gehört gesteinigt! :D

- Importieren von Audio Files (wav, midi, mp3, flac, etc) vom Windows Explorer ins Projekt mittels Drag and Drop

Damit scheinen wohl einige Probleme zu haben. Bei mir, unter Win 8.1 funktioniert das unter C 8.5 uneingeschränkt.

- Möglichkeit in Preferences, den nervenden Steinberg Hub wieder ausstellen zu können

Programmeinstellungen -> Allgemeines -> Hub aktivieren (letzter Eintrag, ganz unten).
 
  • Danke
Reaktionen: akl
R
R35
Guest
Der AB-Wahlschalter kann man aber auch mit einer duplizierten Spur erreichen (und dann mit mute gezielt ab-/anschalten).

Das ist derzeit auch mein Workaround. Bei mehreren Spuren wirds aber schnell unübersichtlich. Außerdem ist das Schöne an den A/B-Schaltern, dass beide Settings mit im Projekt oder in Spurpresets gespeichert werden. Das ist schon praktisch.

Wenn ich einen Spurworkaround nehme muss ich die Spuren irgendwann wieder löschen oder zumindest in einen anderen Ordner verschieben sonst blick ich irgendwann nichts mehr.
 
A
acblitzdc
Registriert
20.10.16
Beiträge
238
Punkte Reaktionen
117
Punkte
619
Bugs fixen mein wichtigster Wunsch. Dann noch:

  • Gruppenspur für gewählte Kanäle auch im Projektfenster (im Mixer geht's ja)
  • gleiches Handling des Zone-Mixers bez. Filterbarkeit etc wie die "großen Brüder"
  • Windows- Das gesamte Cubase Projekt (mit allen Fenstern; Multi-Monitor) wieder nach vorn holen nach minimieren in Taskleiste (jetzt muss man immer ein paar mal klicken, bis man das richtige Fenster erwischt hat)
  • Vertikales Zoomen via Mouse-Modifier (oder feste Taste) und Scroll-Wheel
  • Eigene Tags erstellen in der Mediabay (Tag dann aber auch verfügbar in allen Such- und Speicherdialogen; früher ging das mal; aber früher war ja alles besser)
  • da waren noch einige Fenster, für die es kein "immer im Vordergrund" gibt (gerade vergessen)
  • Hardware Input- Ansicht bei Steinberg Interfaces sowohl für Stereo UND Mono Inputs gleichzeitig
    (Momentan tauchen Hardware Inserts in den Inputs je nach Input-Config nur Mono oder nur Stereo auf; lange Erklärung notwendig)
Aber wenn das Midi-Device importieren wieder gehen würde und die Aktionen im Zonen- Bereich nicht soviel crashen würden, dann wäre ich schon zufrieden.
 
R
R35
Guest

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
9K
killnoizer
K
NorthernDecay
Antworten
70
Aufrufe
9K
bafc24
bafc24
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
33K
moonbooter
moonbooter
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
20K
moonbooter
moonbooter
Can
Antworten
15
Aufrufe
99K
Asmotiv
A

Oft gelesene Themen

Oben