Information ausblenden

Crazy Drummer (128 BPM Techno)

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von digi, 18.10.20.

  1. digi

    digi Themenersteller DJ

    Registriert seit:
    01.10.14
    Punkte:
    5.571
    5571
    Moin Recording people, :finger:

    ich würde ich gerne wissen, ob der Track schon reif für ein Arrangement ist? Vorsicht ab ca. Sekunde 30 wird es etwas lauter! Ich habe es erstmal nur kurz mit der Mouse eingespielt um zu sehen, ob alles zusammen funktioniert.



    https___i.pinimg.com_originals_15_ae_41_15ae412a294bf128f6ba7e60aa0ea8e1.gif

    V 1.2.

     
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.20
    digi, 18.10.20
    #1
  2. dhinda

    dhinda Triangelspieler

    Registriert seit:
    05.01.16
    Punkte:
    7.389
    7389
    Moin Digi :p
    ja funzzt gut, gefällt mir soweit!
     
    dhinda, 18.10.20
    #2
    digi bedankt sich.
  3. CharlyBeck

    CharlyBeck Bit-Steller

    Registriert seit:
    23.02.14
    Punkte:
    5.841
    5841
    kommt gut, schöne harmonik nur das atonale am schluss macht die stimmung iwie ziemlich kaputt, das würde ich definitiv rauslassen.
     
    CharlyBeck, 19.10.20
    #3
    digi bedankt sich.
  4. digi

    digi Themenersteller DJ

    Registriert seit:
    01.10.14
    Punkte:
    5.571
    5571
    So, ich bin soweit. Etwas harmonischer aber auch mal atonale. Muss so. :)

    Ich könnte heute bei der im Augenblick täglich statt findenden Trackbesprechung in Sinee Institut meine gesammelten Gummipunkte für ein sicheres Feedback eintauschen. Ich habe gehört, mein Meister Rob Acid ist heute dabei. Also bitte ein bisschen Feedback, damit es nicht ganz so peinlich wird.

    Ach ja, ist jetzt 133 BPM, weil es halt besser passte.

     
    digi, 22.10.20
    #4
  5. dhinda

    dhinda Triangelspieler

    Registriert seit:
    05.01.16
    Punkte:
    7.389
    7389
    Wo denn, hier oder woanders?o_O
     
    dhinda, 22.10.20
    #5
  6. digi

    digi Themenersteller DJ

    Registriert seit:
    01.10.14
    Punkte:
    5.571
    5571
    Na, hier natürlich. @dhinda :) (bevor es dann peinlich werden könnte)
     
    digi, 22.10.20
    #6
    dhinda bedankt sich.
  7. digi

    digi Themenersteller DJ

    Registriert seit:
    01.10.14
    Punkte:
    5.571
    5571
    So, hier die Track Besprechung vom Sinee Institut. Ich glaube, ich wurde mit Samthandschuhen angefasst. :).

    Das meiste kann ich gut nachvollziehen und bald im Track umsetzten. Mehr Effekte auf die 303*s ist kein Problem. Die 303 und den Minimoog Bass noch mehr von der Kick trennen. Ja gute Skizze stimmt schon. Ich hatte das Stück wieder mit der Mouse eingespielt und dann nach der Aufnahme das ganze in ein Arrangement übertragen und nur noch ganz wenig nachbearbeitet. Für den Break habe ich bisher 20 - 30 Minuten investiert. Automationen sind fast nur innerhalb eines Clips eingebaut. Die Quelle der geahnten Disharmonie kenne ich. Es ist ein Chord Sample aus einem Ableton Drum Rack. Da ich immer noch nicht Klavier spielen kann, muss ich die Note schon sehen, um sie in Key zu bringen. Also werde ich den Chord nachbauen und dann in Key setzten.

    Den Titel Crazy Drummer sehe ich jetzt mal als Arbeitstitel. Ist eher ein Insider, da ich es früher immer mit Drums übertrieben habe. Immer in der Hoffnung, durch noch eine Drum und noch eine usw. mehr Spannung aufzubauen.

    Wo ich echt noch Verständnis Probleme habe, ist das Thema Mono vs. Stereo. Es wäre prima, wenn mir hier jemand das genauer erklärt. Seit den ersten Track Besprechungen bei Sinee weißt Björn immer mal wieder auf die Monokompatibilität. Inzwischen gibt es schon jede Menge Zuschauer, die sich als sogenannte "Stereopolizei" bemerkbar machen. Ich habe erst vor 3 Wochen an meiner Soundkarte den Monoregler gefunden und spiele seitdem damit rum. Am Anfang dachte ich, dass eigentlich jeder Track in sich zusammenfällt, wenn man auf Mono hört, es sei den, es ist ein Mono Track. Was gibt es den für Tricks, damit die Sounds auch Mono nicht ganz untergehen?

    So und nun viel Spass mit der Track Besprechung. :)



    Bisher habe ich den Track nur über Kopfhörer abgemischt. Und das schöne ist, der Track ist nur in the Box produziert und ich habe alle Synth auch als Hardware. Wenn der Track fertig ist, werde ich mal alles auf echten Synth nachspielen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.10.20
    digi, 23.10.20
    #7
    dhinda bedankt sich.
  8. mfx

    mfx Groupie

    Registriert seit:
    23.06.16
    Punkte:
    6.716
    6716
    Ja, ich denke auch.
    Ist nicht böse gemeint Aber auch in vergangenen Sendungen hat man m.M.n. immer mal wieder gemerkt, dass bei (ex-)Kursteilnehmern und/oder Power Usern die Worte der kritik doch immer etwas vorsichtiger gewählt wurden.

    Also rein vom Sound finde ich die Nummer ganz gut. Die Kick kickt tatsächlich ziemlich gut.
    Aber arrangement-technisch kommt der Track eben nicht so richtig von der Stelle. Und einen Crazy Drummer assoziiere ich damit auch nicht.
    Machst du echt erst seit kurzem Musik? Ist echt mysteriös bei dir.. ;)

    Bzgl. Stereo finde ich ja, dass die Sinee "Community" immer ne Ecke zu krass auf dieses Thema fixiert ist. Als gäbe es nix anders. :D Aber klar, ist schon wichtig..
    Wenn du irgendwelche Doubler/Chorus/Widening-Effekte nutzt, dann vielleicht lieber als Send hinzumischen und dabei die tiefen Frequenzen heraus-EQen.
    Das Thema ist auch nicht von jetzt auf gleich abgehandelt und variiert ein wenig von Genre zu Genre..
     
    mfx, 23.10.20
    #8
    digi bedankt sich.
  9. digi

    digi Themenersteller DJ

    Registriert seit:
    01.10.14
    Punkte:
    5.571
    5571
    Nein, schon etwas länger. :) Bis ich 18 Jahr war, musste ich immer in der Kirche singen, aber die Zeiten wo ich 3 Oktaven singen konnte sind lange vorbei. Reicht nur noch für eine Badewannenoper. Als Jugendlicher habe ich zwei Jahre Gitarre gespielt. Ca. 1990 habe ich mir zwei 1210er gekauft. Ein paar Jahre später auch Ableton, aber ich habe es anfangs nur genutzt um DJ Mix zu frisieren. Höhepunkt war ein 30 Minuten Mix für Radio Bremen IV, wo ich fast 30 Übergänge zusammengeschnitten hatte. Alles Vinyl! :D

    Ich denke, richtig angefangen habe ich im September 2016 mit Musik und mir langsam eine schöne Sammlung von Synth und Drum Maschine zusammengestellt. Dann habe ich fast jedes WE eine Live Session aufgenommen und auf Frazebook gepostet. Hier ein Live Gig der bald vier Jahre alt ist.



    Latenz war anfangs mein Hauptfeind. Richtig mit Ableton habe ich im November 2019 angefangen. Mit dem Sinee Kurs. Vorher habe ich fast nur meine Live Aufnahmen bearbeitet. Ach und 2018/19 habe ich bei Hofa den Tontechniker Kurs für Arbeitslose gemacht. Also 2 Jahre in 6 Monaten. Bis auf die letzte Aufgabe, ein Heavy Metal Stück mit 70 Spuren, bin ich ganz gut durchgekommen.

    Und Bei Robert hänge ich jetzt ca. 5 Monate ab. Vermutlich hat er meine Bio nicht gelesen? Und ich habe die letzte Zeit auch wenig gemacht. Von daher ist Robert wohl nach seinem Gefühl gegangen. Ich glaub, dort haben schon 3 oder 4 Schüler von 7 was veröffentlicht, also bin ich dort halt ein Kücken. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.10.20
    digi, 24.10.20
    #9
    mfx bedankt sich.