Information ausblenden

CPU am oberen limit

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von behindimuh, 29.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. behindimuh

    behindimuh Themenersteller

    Registriert seit:
    17.02.06
    Punkte:
    95
    95
    Ich arbeite zurzeit an einem Midiprojekt mit 8 Spuren und ebensoviel VST´s!(Cubase SX)Ich schleife keine Effekte ein und trotz freeze Funktion schießt der CPU in den roten bereich! Der Rechner hat 3GHz und 512 MB Arbeitsspeicher also bezweifle ich das es am rechner liegt! Als Output habe ich 5.1!Ich weiß das ich das Projekt als Audio bearbeiten kann aber da ich noch nicht ganz fertig bin ist das irgendwie nicht das richtige!
    An was kann den dieser extrem hohe CPU liegen???Was mach ich falsch???

    8-/ 8-/ 8-/ 8-/


    <big>
     
  2. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    was für eine soundkarte / treiber nutzt du?
    nutzt du einen ASIO treiber? wenn ja - setz mal die latenz hoch.
     
  3. behindimuh

    behindimuh Themenersteller

    Registriert seit:
    17.02.06
    Punkte:
    95
    95
    Ich arbeite mit Asio und einer ESi ESP 1010! Aber soll die Latenz nicht ganz niedrig eingestellt sein bei der Arbeit mit virtuellen Instrumenten????Aber ich werds mal versuchen!
     
  4. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    was heisst denn ganz niedrig?
    beim aufnehmen - klar. beim abspielen aber muss man sie nen tick hochstellen, sonst passiert genau das, was du grad hast.
    stell sie einfach stufenweise hoch und probier.
     
  5. antares

    antares Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    24.09.04
    Punkte:
    7.631
    7631
    ?

    Hi,

    - gugg mal wieviel RAM Cubase selbst benötigt (im Taskmanager)
    - VSTi können RAM hungrig sein, je nach Typ sowieso

    Du hast aber "gefreezed" ... ergo wird quasi "nur" Wave abgespielt.
    Schau trotzdem nochmals in den Taskmanager -> wieviele Tasks laufen da/RAM-Verbrauch?

    Unnötige "Task" sowieso raus, bei "nur" 512 MByte RAM, lagert Dir dein BS (welches gut und gerne 200 MByte frisst) ev. Speicherbereiche aus ...
     
  6. rollox

    rollox

    Registriert seit:
    18.03.06
    Punkte:
    45
    45
    Ich nehm an, du benutzt Windows XP - dann sind 512 MB Ram definitiv zu wenig
    für Anwendungen mit viel Datenbedarf (Musik / Film etc.).
    Ich habe letztes Jahr bei ähnlichen Problemen einen Rechner von 512 auf 768 MB aufgerüstet und das brachte richtig was.
    Jetzt hab ich einen mit 1024 MB drin und die Kiste ist nicht mehr aus der Ruhe zu bringen.
    l.G.
     
  7. inode

    inode

    Registriert seit:
    28.12.02
    Punkte:
    2.992
    2992
    bei softsynths ist ram nicht so wichtig. bei sample playern schon. ich hab auch 512mb ram und xp und das funktioniert problemlos, solange ich keine riesigen sample library`s laden will.

    was für vst`s benutzt du denn? bei 8 faltungs hallen (mehrzahl von hall ? :D ) ist es logisch dass dein rechner in die knie geht.

    ...und stellt die latenz hoch
     
  8. Frank6502

    Frank6502

    Registriert seit:
    08.02.04
    Punkte:
    8.602
    8602
    am ram liegts wahrscheinlich nicht kommt auf die vsts an nenn mal die namen. wahrscheinlich sind ein paar cpu hungrige dabei !
    die leistung wird schon stimmen hat ich öfter auch das nur 8 vsts passten mit p4 3Ghz.

    Liebe Grüsse Frank :D
     
  9. behindimuh

    behindimuh Themenersteller

    Registriert seit:
    17.02.06
    Punkte:
    95
    95
    Hab die Latenz jetzt hochgeschraubt und geht besser!Aber noch nicht perfekt!(Bei der Wiedergabe stockt es manchmal etwas) Was ist denn die beste Latenz einstellung bei der ESi ESP 1010???Gibt es noch eine möglichkeit den CPU runter zubringen?

    Folgende VST´s: Vanguard(3x),Zt3+(2x),MS-20,Albino,FM7
     
  10. OldWise

    OldWise Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    29.05.03
    Artikel:
    31
    Punkte:
    7.325
    7325
    bouncen bzw. freezen!
     
  11. behindimuh

    behindimuh Themenersteller

    Registriert seit:
    17.02.06
    Punkte:
    95
    95
    Wenn ich freeze kann ich aber nicht weiter editieren! Und die ganze Zeit freezen und wieder "Auftauen" dauert ja ewig!!
    Was meinst du mit Bouncen???
     
  12. stringsurfer

    stringsurfer

    Registriert seit:
    21.07.03
    Punkte:
    384
    384
    Das ist eigentlich der letzte/vorletzte Schritt (je nachdem ob du noch groß was in Richtung Summenbearbeitung machst), also das ganze Dingen zu einem File machen.
    Du könntest also alles, was du bisher schon hast schonmal bouncen, dann hast du statt 20 Spuren mit unzähligen FX nur noch eine Spur. Riesen Nachteil natürlich, dass du da nicht mehr weiter bearbeiten kannst.
     
  13. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Bouncen = Exportieren .
    Noch nie im Leben eine Fachzeitschrift gelesen ?
     
  14. aliazz

    aliazz

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    2.136
    2136
    hat ja nicht wirklich was mit ner fachzeitschrift zu tun
    sondern eher was mit grundlegendem wissen.
    aber immerhin kann man ja nicht alles wissen.

    @fmo

    du hast doch letztens ein plugin gepostet wo man direkt rendern konnte,
    welches war das nochmal?
     
  15. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
  16. suede

    suede

    Registriert seit:
    20.10.03
    Punkte:
    112
    112
    Hi Jungs und Mädels....

    bei mir ist das ähnlich mit der CPU Auslastung.
    Ich hab ne Workstation mit 3 Ghz und 2GB Ram....
    Ich dachte wirklich, dass CPU Auslastung für mich kein Thema mehr wäre.....

    Ich arbeite gerade auch an einem Track mit ca. 10 MIDI SPuren und 4 Audio SPuren.

    DIe Audiospuren "schlucken" ja fast nix oder?

    Bei den MIDI SPuren handelt es sich um Plugs wie:
    FM7, Trilogy, Guitar Rig (ich glaub die saugt sehr viel), Pro 53, Orchestral ....

    Ich habe vorher gesehen, dass man die "Abspiel"Latenz hochschrauben kann.

    Ich kenne nur die Einstellmöglichkeit bei meiner Soundkarte (USB AUdiophile)

    Aber wenn ich die verändere, habe ich ja emense Latenz-Aufnahme Probleme...?!?!

    Gibt es nen Unterschied zwischen einer "Abspiel-Latenz" und einer "Aufnahme-Latenz"?

    Danke für eure Hilfe.....

    Suede
     
  17. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Eine niedrige Latenz benötigst Du nur wenn Du
    VSTi live mit einem Masterkeyboard einspielen willst.

    Für Audioaufnahmen ist es egal.
    Du solltest dabei allerdings auf Softwaremonitoring verzichten und
    lieber zero Latency Monitoring ( Direktes Mithören ) aktivieren.
    (Steht im Deutschen Handbuch )
     
  18. ibaxx

    ibaxx

    Registriert seit:
    30.10.02
    Punkte:
    786
    786
    bei einem kumpel hatte ich ein ähnliches problem!
    bei ihm lags daran das die festplatte nicht im dma modus lief!
     
  19. stringsurfer

    stringsurfer

    Registriert seit:
    21.07.03
    Punkte:
    384
    384
    Mal was Interessantes zu diesem Thema:
    Nachdem ich bei meinem aktuellen Projekt kaum noch ordentlich aufnehmen konnte aufgrund dauernder System-Overloads hab ich mal so ziemlich alle Plugs auf Gitarren und dem Bass rausgeschmissen und siehe da: Es klingt ungleich besser. Ich hab mich bis dato schon so in meine gewohnte Vorgehensweise eingelebt, dass ich einige Schritte fast schon automatisch mache ohne auf wirkliche Verbesserungen zu achten :)
    Also: ein überladenes System kann auch eine Chance sein :music:
     
  20. suede

    suede

    Registriert seit:
    20.10.03
    Punkte:
    112
    112
    Hallo Jungs und Mädels,

    ich habe dasselbe Problem mit der CPU Auslastung.

    Ich habe Cubase SX 2 (Pentium 4, 3GHz, 2 GB Ram)

    Und meine Projekte, seien auch nur 5-8 MIDI VST´s auf, bewegen sich auch immer zwischen 80 und 100%

    Ich habe vorher gelesen man kann seine Latenz nach oben schrauben, bzw. es gibt eine Aufnahme und Abspiellatenz.....

    Ich habe die USB Audiophile Soundkarte von M-Audio und ich kann nur auf eine Latenz im Soundtreiber zugreifen --> habe keine verschiedenen für Aufnahme und Wiedergabe.....

    What should i do?

    Danke für euer Feedback
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.